Hilfe, muss zur Konfirmation selber kochen, bloß was?

Dieses Thema im Forum "Feste feiern" wurde erstellt von maxmax, 23.01.11.

  1. 23.01.11
    maxmax
    Offline

    maxmax

    Hallo,

    es gab Kollision beim Essen bestellen, nun habe ich einen Raum, aber kein Essen.
    Wir werden 8 Erwachsene sein und 6 Kinder und ich muss das Essen einen Tag vorher vorbereiten können, Suppe und Nachtisch wäre kein Problem,aber der Hauptgang bereitet mir Sorgen, sollte kindertauglich sein. Bedienung ist da, die das Essen notfalls in den Ofen schieben könnten.
    Brauche Eure Hilfe bei absolut gelingsicheren Rezepten.

    LG

    Gesa
     
    #1
  2. 23.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Gesa,

    warum machst dir kein Crocky Rezept besorgst dir 2 große Crocky und machst was leckeres mit Fleisch und als Beilage Nudeln oder Kartoffeln mit Salat??
     
    #2
  3. 23.01.11
    Jannine
    Offline

    Jannine

    #3
  4. 23.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Jannine,

    da hatten wir ja beide die selbe Idee
     
    #4
  5. 23.01.11
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Andrealein!

    Ja, so sind wir zwei, gell ;)
     
    #5
  6. 23.01.11
    corell
    Offline

    corell

    Ja, und das ist soooo lecker.
     
    #6
  7. 23.01.11
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Gesa,

    oder einen leckeren Braten. Den kannst du abends fertigmachen, abkühlen lassen und aufschneiden.
    Am nächsten Tag wird er in der Sauce warmgemacht.
    Kartoffelgratin schmeckt auch aufgewärmt gut. Dazu ein bunter Salat.
    Grüner Salat abends putzen, in eine große Schüssel (oder Wäschekorb) geben und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Tomaten und andere Gemüse putzen , schneiden , in Dosen geben. Salatsauce fertigmachen.
    Das läßt sich alles gut transportieren.
     
    #7
  8. 23.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo,

    oder Sauerbraten mit Blaukraut und Knödel oder Nudeln, kann man gut vorbereiten, denn Sauerbraten und Blaukraut schmecken aufgewärmt nochmal besser.
     
    #8
  9. 23.01.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    das leckere Sauerbraten Ragout von hier einfach eine doppelte Menge 2x gemacht.. und Knödel und Gemüse
    wie schon vorgeschlagen.. gut vorzubereiten und sooo lecker.

    gruss uschi
     
    #9
  10. 23.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Uschi,

    für 8 Erwachsene und 6 Kinder - ist das nicht ein bißchen wenig mit 2x machen. Würde da pro Person schon 200 gr. Fleisch rechnen und für Kinder vielleicht 100 gr.. Das macht dann 8x200 = 1600 gr. + 600 gr. = 2200 gr. Ich würde dann aufrunden und 3 kg Fleisch nehmen, dass ich auf der sicheren Seite bin, wenn nicht so mehr, weil wenn ich Sauerbraten am Stück mache, geht der ganz schön ein und man möchte ja auch nicht zu wenig haben.
     
    #10
  11. 23.01.11
    Große Portionen Köchin
    Offline

    Große Portionen Köchin Inaktiv

    Hey, die Frage schreit doch förmlich nach meiner Antwort---ich liebe Familienfeste!!!!!
    Ich würde was putiges oder hähnchenbrustiges (in Schnitzel geschnitten) in einer Auflaufform in den Backofen geben---entweder mit Champignonrahmsauce oder was mit Tomaten und Wein, beides kann schon einen Tag vorher vorbereitet werden. Dazu Semmel-oder Brezelknödel aus dem Crocky. Salat passt da immer dazu und kann supi vorbereitet werden--siehe die anderen Beiträge vorher. Ne Suppe, kannste ja schon 2 Tage vorher machen und dann nur erhitzen und als Nachtisch eine Mascarponecreme. Mein derzeitiger Favorit ist die Baileyscreme!!! Super schnell und super gut. Hoffe euer Fest wird schön,
    Susanne
     
    #11
  12. 23.01.11
    Fee
    Offline

    Fee

    Huhu
    Ich habe auch zur Komunion selber gekocht wir waren 13 Erwachsene und 5 Kinder. Es gab Malzbiergulasch aus dem Crocky und Rotkohl hab ich vorbereitet und dann auch im Crocky warm gehalten.
    Spätzle habe ich nach der Kirche frisch gekocht (allerdings fertige) und habe sie in Chafing-Dish serviert.
    Desserts hatte ich auch Samstags vorbereitet.
     
    #12
  13. 24.01.11
    Fiete
    Offline

    Fiete

    Ich würde einen Bressotopf machen. Ist Filetfleisch ( man kann aber auch Mürbebraten und co nehmen, günstiger !) mit Schinkenwürfel und einen Soße aus Bresso und Sahne mit 7 Kräutern. Kann man einen Tag vorher zubereiten, ggf. vorbacken oder falls genügend Zeit ist dann 1, 5 h backen. Dazu Reis und Kroketten, Salat dazu , fertig. Superlecker=D !

    Falls Du das Rezept möchtest, schick mir eine PN. Hab es noch nicht in den Kessel gestellt, kommt aber noch.
    Gruß Fiete
     
    #13
  14. 24.01.11
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Gesa,
    falls Du - wie ich - auch keinen Crocky Dein eigen nennst, wäre auch der http://www.wunderkessel.de/forum/rezepte-hauptgerichte-fleisch/6391-pfundstopf.html lecker, dazu Beilagen und Salate. Als Nachtisch z.B. die http://www.wunderkessel.de/forum/na...leys-creme-fuer-viele-gaeste-fix-gemacht.html und für Kinder noch etwas ohne Alkohol wie z.B. Shjaris http://www.wunderkessel.de/forum/na...tc/66176-ritter-sport-pudding-oberhammer.html. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Speisenzusammenstellung und natürlich ein tolles, gelungenes Fest. Ich habe auch noch ein tolles Kochbuch mit Rezepten für Gäste und Feste, das von Allgäuer Landfrauen geschrieben wurde (Kochen f). Da habe ich schon viele Rezepte draus gemacht. Ich liebe erprobte Rezepte, die einfach und schnell nachzumachen sind.
     
    #14
  15. 24.01.11
    Marynella
    Offline

    Marynella

    Hallo Gesa,

    oder die gerollten Ofenschnitzel Toskana, die kannst Du auch schon am Vorabend vorbereiten. Die Schnitzel, ich nehme immer Putenrouladen, belegen und in die Auflaufform legen. Die Sauce kochen, abkühlen lassen und über das Fleisch gießen. Und über Nacht in den Kühlschrank. Laut meiner Metzgerin zieht das Fleisch dann so richtig schön durch. Mit Bandnudeln oder Pommes und Salat ein leckeres Essen.
    Und als Nachtisch Tiramisu, lässt sich auch am Vorabend zubereiten.

    Liebe Grüße

    Marynella
     
    #15
  16. 24.01.11
    Lunah
    Offline

    Lunah

    #16
  17. 24.01.11
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hallo Gesa,

    hier das habe ich auch schon auf Familienfeiern gemacht: http://www.wunderkessel.de/forum/hauptgerichte-fleisch/11038-pesto-lende-speckmantel.html. Dazu passen Nudeln, Reis, Kartoffelgratin, Baquette, ein grüner Salat...

    Als Dessert finde ich toll: http://www.wunderkessel.de/forum/na...leys-creme-fuer-viele-gaeste-fix-gemacht.html oder http://www.wunderkessel.de/forum/na...ini-pudding-sooooo-lecker-fuer-nur-3-5-p.html oder http://www.wunderkessel.de/forum/nachspeisen-suesses-obst/27789-pfirsichquark.html oder ein Tiramisu (klassisch oder mit Erdbeere, Himbeeren etc.)

    Ach und als Vorspeise: http://www.wunderkessel.de/forum/cr...18837-rindfleischsuppe-rinderbraten-topf.html, da hättest Du ggf. den Braten für die Hauptspeise dabei ;)

    Ich wünsche Dir viel Spaß und gutes Gelingen!!!!
     
    #17
  18. 24.01.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    na ich hatte gedacht als zusatz gericht dazu machen .. klar als alleiniges Fleisch reicht das ja nicht aus.

    gruss uschi
     
    #18
  19. 26.01.11
    Tortenmaus
    Offline

    Tortenmaus

    Hallo Gesa,

    ich habe zu den KOnfirmationen meiner Kinder auch selber gekocht, ich habe einen Jädertopf vorbereitet und ihn am Sonntag dann einfach vor der Kirche in den Ofen geschoben, dauert dann ca. 2 Std. Als wir wieder alle da waren habe ich noch Nudeln gekocht und fertig war das Essen. Langte für meine Gesellschaft sehr gut, war ungefähr so viel wie bei dir.
    Falls Interesse Rezept folgt, bei Bedarf einfach melden.
    Als Nachtisch habe ich Mousse au chocolate und einen Himbeertraum gemacht.
    Alles ist beide Mal gut angekommen.

    Viel Glück beim Aussuchen und liebe Grüße

    Marina
     
    #19
  20. 26.01.11
    Lerche
    Offline

    Lerche

    Hallo Gesa,

    zur Konfirmation meiner Großen vor einigen Jahren habe ich auch selber gekocht. Allerdings hatte ich damals noch keinen TM. Ich habe damals Lammkeule im Bratschlauch gemacht, die ich über Nacht mariniert, morgens mit Suppengrün und etwas Rotwein inden Bratschlauch gepackt und während der Kirche im Backofen gegart habe. Dazu hatten wir grüne Bohnen und Salzkartoffeln. Als Dessrt gab es eine Baileyscreme, jedoch nicht die weiter oben genannte. Das alles hat super geklappt. Mein lieber Papa meinte sogar, er habe noch nie eine so gute Lammkeule gegessen und hat auch später noch lange von ihr geschwärmt. Wir waren allerdings nur sechs Erwachsene und vier Kinder.
     
    #20

Diese Seite empfehlen