Frage - Hilfe!! Philadelphia-Torte aus dem Buch!!

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von gänseblume, 11.05.09.

  1. 11.05.09
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    Hallo!
    Ich bin grade dabei, die o.g. Torte zu machen.

    Hab die Götterspeise zubereitet, kalt werden lassen - aber fest ist die ja noch lange nicht.
    Jetzt hab ich die Philadelphia-Masse mit der Götterspeise verrührt - das ist die reinste Suppe.
    Gehört das so?
    Trau mich gar nicht, die Sahne unterzuheben, weil ich mir nicht vorstellen kann, daß das fest wird???
    Hab jetzt noch in meinen alten Rezepten gestöbert und da gibts so eine Torte, bei der man die Götterspeise nur mit einer Tasse Wasser anrührt und nicht mit 500 ml.
    Ob das zuviel Wasser war??
    Wer hat das schon mal probiert und kann mir weiterhelfen?
    Danke!!
    Grüße, gänseblume
     
    #1
  2. 11.05.09
    Walkerin
    Offline

    Walkerin

    hallo,

    ich mach meine Philadelphia immer mit der Hälfte Wasser als auf dem Paket angeben ist.

    Ich hab noch ein Oetker Buch
    1 Beutel aus 1 Pck Götterspreise Zitrone
    200 ml Wasser
    200 Philadelphia
    125 g Zucker
    1 Vanillin-Zucker
    2 EL Zitronensaft
    500 ml Sahne

    Allerdings hab ich am Anfang auch mal die Philadelphia aus dem roten Buch gemacht, die ist mir auch fast unter dem Tortenring weggeflossen und da mußte ich improvisieren....

    Allerdings nachher war die Torte fest.

    Wünsch dir viel Erfolg.

    LG
     
    #2
  3. 11.05.09
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Gänseblume,

    das war eindeutig zu viel Wasser. Ich weiß nicht ob das noch klappt, höchstens du verdoppelst auch die anderen Zutaten und machst zwei Torten daraus. Viel Glück!
     
    #3
  4. 11.05.09
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Philadelphiatorte

    Hallo Gänseblume,
    ich hab die Torte aus dem Buch s 2 Mal nach Rezept gemacht.
    Beim ersten Mal war meine Götterspeise nicht kalt genug und
    die Masse war überall, ein bische auch noch auf der Torte.
    Beim zweiten Mal ist nicht mehr ganz so viel rausgelaufen aber eben immer noch ein bischen.
    Aber super lacker war sie trotzdem=D
     
    #4
  5. 11.05.09
    Annalena
    Offline

    Annalena

    Ich habe die Torte genau nach Rezept aus dem roten Buch gemacht und es wurde wunderbar. Die Masse ist wirklich sehr flüssig, aber nach einigen Stunden kühlen iwar alles fest und super!!!!

    Ich habe allerdings keine gekauften , sondern den selbstgemachten Frischkäse dazu genommen.
     
    #5
  6. 11.05.09
    dalvanizia
    Offline

    dalvanizia

    Hi !

    Meine Masse ist zwar fest geworden, hätte aber fester sein können, da beim anschneiden das dann schon ne fiese Schweinerei wurde. lecker wars trotzdem.
    werde aber nächstes mal auf jeden fall weniger wasser nehmen und die Götterspeise nicht ganz kalt werden lassen.

    lg
    da
     
    #6
  7. 11.05.09
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    Danke für Eure Antworten

    Erstmal hab ich gleich im Buch notiert, daß ich nächstes Mal höchstens 250 ml Wasser nehme!
    Ich hab der Philadelphia-Suppe noch 3 Blatt Gelatine zugefügt, hab es erst mal ein bißel gelieren lassen und dann die Sahne unterhoben.
    Jetzt sieht es im Ring ganz gut aus, sollte wohl auch fest genug sein beim Schneiden.
    Mehr weiß ich dann morgen.
    Aber das ist doch blöd, wenn die Angabe im Buch nicht stimmt, oder?
    Ich bin dann ja nicht die erste, der diese Suppe davongelaufen wäre auf der Torte!
    Ganz lieben Dank nochmal,
    lg, gänseblume
     
    #7
  8. 15.05.09
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    Hallo Gänseblume,

    ich mache die Philiadelphiatorte immer nach dem Rezept im blauen bzw. roten Grundkochbuch und hatte bisher nie Probleme. Klar, zunächst ist es eine sehr sehr flüssige Masse (durch was soll sie auch fest sein???) aber nach einer Nacht im Kühlschrank ist sie bombenfest =D!

    Viele Grüße
    Tani1608
     
    #8
  9. 15.05.09
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo,

    auch ich habe schon viele Mal die Philadelphia aus dem Buch gemacht.
    Über nacht in den Kühlschrank, dann wird es fest.
    Oft fülle ich die Götterspeise in eine Glasschüssel die in kaltest Wasser stelle. Dann wird sie schneller kalt.

    Das ist auch kein Kuchen um ewig auf den Tisch stehen zu lassen, dann wird die Masse wieder weicher.. Erst kurz davor aus dem Kühlschrank nehmen (bzw. Morgens aus der Kuchenform lösen, dekorieren und wieder in den Kühlschrank)
     
    #9
  10. 15.05.09
    sunny29
    Offline

    sunny29

    Hallo!
    DAs gleiche Problem hatte ich vor ein paar Tagen mit der Käsesahnetorte hier im Forum! Die Masse war sooo flüssig, daß ich mir gedacht hab, die läuft davon!
    Habe dann noch Sahnesteif und Gelierzucker dazugetan... Naja am nächsten Tag war sie fest, zu fest! Beim nächsten Versuch (gleich darauf) hab ichs genau so gemacht wies im Rezept stand. Die Masse war flüssig wie Wasser, aber nächsten Tag cremig wie es sein soll! Ich denke mal das bei dieser Torte das ähnlich ist
    LG Sunny29
     
    #10
  11. 18.07.09
    sanna
    Offline

    sanna Inaktiv

    Hallo,

    also ich meine auch das 500 ml absolut ein druckfelher seien müssen...habe es dummerweise auch damals mit 500 ml gemacht...war natürlich viiieeel zu flüssig...mist...habe alles weggeschüttet...was für ne verschwendung..nehme seitdem immer nur 200 g wasser...und mir in meinen buch dick ind fett die 500g wasser weggestrichen...viel erfpolg allen weiteren...


    lg
    aus rhede :bs:
     
    #11
  12. 18.07.09
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo gänseblume,

    habe gerade mal nachgeschaut, um es eventuell zu ändern ... In meinem Buch steht im Rezept 250 ml :confused:
     
    #12

Diese Seite empfehlen