HILFE - Spezielle Einladung zum 40.

Dieses Thema im Forum "Feste feiern" wurde erstellt von Rüganerin, 12.10.09.

  1. 12.10.09
    Rüganerin
    Offline

    Rüganerin

    Hallo,

    wer kann mir helfen? Wir feieren 2010 zu dritt zusammmen unsere 40. Geburtstage in einer Wirtschaft.
    Dazu werden ca. 60 Personen insgesamt eingeladen.

    Wir spendieren dazu in einer Wirtschaft, die wir auch schon gefunden haben, ein Begrüßungsgetränk, das Essen (Suppe, Hauptgang, Dessert) und einen Esspresso/ Cappucino) bzw. Verdauungsschnapserl.

    Die restlichen Getränke an diesem Abend sollten die Gäste selbst bezahlen. Das ist für die meisten auch kein Problem, da inzwischen wohl schon jeder mal auf einer Feier war.
    Inzwischen kann man sich das Feiern in einer Wirtschaft kaum mehr leisten inkl. Getränken. Wir möchten aber auch gerne einen schönen Abend haben, wollen aber keinen Kredit aufnehmen.

    Wie kann man das Thema in einem netten und lustigen Spruch in einer Einladung verarbeiten? Wer hat Ideen und kann mir helfen.

    Selbstfeiern in einem angemieteten Raum kommt für die anderen beiden nicht in Frage. Alleine feiren kann sich leider keiner leisten und das ist unser Kompromiss.

    Liebe Grüße
    Annett
     
    #1
  2. 12.10.09
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo,
    also ganz ehrlich nicht böse sein, aber mir wäre das sehr peinlich auf diese Weise einzuladen, zumal ihr zu dritt seid. Wirklich ist nur meine ehrliche Meinung.
    Wenn ich so knapp bei Kasse wäre, würde ich entweder gar nicht feiern oder halt irgendwo einen Raum mieten und selbst fürs Buffet sorgen.
    Man kann sich genauso gut beim Metzger das Fleisch zubereiten lassen und für den Nachtisch sorgen die Gäste - anstatt Geschenke mitzubringen oder auch für Salate. Wenn von euch dreien jeder zwei große Salate richtet, habt ihr schon genug fürs Buffet - dazu noch Brot - Brezeln Baguette. Reicht doch.
    Aber einladen und dann die Getränke selbst zahlen lassen - also da hab ich irgendwie ein ungutes Gefühl.
    Gruß Andrea:p:p:p
     
    #2
  3. 12.10.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Annett,
    verzwickte Situation.
    Vermutlich hätte ich mich auf für die Variante von Andrea entschieden, aber wenn das für die anderen beiden nicht in Frage kommt, dann bleibt wohl nur die Möglichkeit.
    Könntet ihr vielleicht noch einen roten und weißen "Hauswein" zum Essen anbieten?
    Dann wär's "runder" und in der Einladung einfacher zu formulieren.
    Vielleicht per Kurzgedichtzeilen?

    Ja wir in Bayern,
    wir möchten gern feiern.
    Am besten
    mit ganz vielen Gästen.
    ..
    ....
    Seid doch so nett und übernehmt nach dem Essen die Getränke
    sonst bleibt uns nix mehr für die Rente.


    Oder so, war jetzt nur so ein Schnellschuß

    LG
    ***CoffeeCat***
     
    #3
  4. 12.10.09
    'sHeidi
    Offline

    'sHeidi

    Hallo Annett,

    ich würde es ehrlich gesagt äußerst seltsam finden, wenn ich zu einer privaten Geburtstagsfeier eingeladen bin, bei der ich meine Getränke selbst bezahlen muss...
    Wäre es nicht eine Alternative, die Leute in der Einladung zu bitten, Euch ausschließlich Geld zu schenken, damit ihr damit die Rechnung bezahlen könnt?

    Vielleicht so in der Art:

    Wir drei werden zusammen bald
    Hundertzwanzig Jahre alt!

    Uns würd’s aus diesem Grund gefallen
    dies zu feiern mit Euch allen.

    Wir ha’m ne Wirtschaft ausgesucht
    und dort ein Räumchen angebucht.

    Wollt Ihr uns dazu was schenken,
    braucht Ihr gar nicht nachzudenken:

    Bringt uns Geld, dann wird die Feier
    für uns nicht ganz so furchtbar teuer!

    Viele Grüße
    'sHeidi
     
    #4
  5. 12.10.09
    sommer
    Offline

    sommer

    Liebe Anett,
    bitte sei nicht sauer, aber ich würde auf eine Party wo ich meine Getränke selbst zahlen müsste, zumal ihr 3 Leute seid, nicht kommen.
    Schaut doch, ob ihr nicht eine andere Alternative finden könnt.
    Die Sache mit nur Geldgeschenke oder so...
    liebe Grüße Sommer
     
    #5
  6. 13.10.09
    Rüganerin
    Offline

    Rüganerin

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure ehrlichen Antworten. Ich muss ehrlich gestehen, daß es mir auch ein bischen peinlich ist und ich mich eigentlich auch nicht so wohl fühle bei dieser Einladung. Aber leider komme ich aus dieser Nummer nicht mehr so ohne weiteres raus. Vielleicht rede ich nochmal mit den anderen, ob es nicht doch eine andere Lösung gibt.

    Da wir gemeinsam einen sehr großen Freundeskreis haben, wollten wir unsere Feier zusammenlegen. Dann hat nochmal jeder ca. 15-20 zusätzliche Personen. Da kann sich jeder vorstellen, was da zusammenkommt.

    Wir sind nur deshalb auf diese Idee gekommen, da andere auch schon in letzter Zeit häufig auf solchen Festen (sogar Hochzeit) waren, wo dies so gewesen ist. Es ist wirklich auch zu blöde, wie teuer inzwischen eine Feier in einer Wirtschaft ist.

    Also ich danke Euch für die Denkanstösse. Vielleicht sieht man den einen oder anderen beim Stammtisch am 13.11. im GAST.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Euch
    Annett, die Rüganerin aus München
     
    #6
  7. 13.10.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Guten Morgen Annett,

    wenn das bei euch in der Gegend oder im Freundeskreis so gehandhabt wird, dann könnt ihr das sicher auch so machen. Bei uns gibt es da gar nicht und meins wärs auch net ... auch ich würde dann lieber einen günstigeren Veranstaltungsort aussuchen - wie wärs z. B. mit einem Grillfest und jeder der Gäste darf gerne einen Salat mitbringen und die Getränke könnt ihr selber besorgen oder in einem Gemeindehaus oder so, wo ihr euch dann von den Gästen wünscht, dass jeder als Geschenk was fürs Büffet mitbringt ...
    Gut find ich auch die Idee, sich Geld fürs Fest schenken zu lassen, viele wissen eh oft net, was sie schenken sollen. Ich weiß noch bei ner Nachbarin da lautete der Spruch in der Einladung dazu:
    Macht es euch mit dem Schenken nicht so schwer,
    steckt nur ein paar Taler ins Kuvert.

    Von Hochzeiten her gibt es im angrenzenden Schwabenländle so "öffentliche Einladungen" in der Zeitung, wo dann jeder aus dem Ort/Vereinen und der sich angesprochen fühlt, einfach zur Hochzeit kommt und da isst - da ist es wohl so, dass jeder seine Getränke selber zahlt, meist sind das dann auch so riesige Hochzeiten so mit 150-200 Personen.

    Ich bin ja kein so Feier-Typ, sollte ich mal was zu feiern haben, dann möchte ich gerne mit meinen Gästen auf dem Brombachsee aufs Schiff gehen, eine 3stündige Fahrt mit Kaffee/Kuchen und Sekt/Häppchen und gut iss!
     
    #7
  8. 13.10.09
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Annett,

    ich finde, du darfst ruhig etwas "egoistisch" sein und wenn das dein Weg ist, so deinen Geburtstag zu feiern, dann mach es auch so! Wenn es dir aber selbst "komisch" vorkommt, dann lass es lieber, denn dann kann ich mir nicht vorstellen, dass du die Feier genießen kannst... .

    Grundsätzlich gilt aber: Man kann es eh nicht jedem Recht machen ;).

    Als alternative fände ich aber auch klasse, ihr dreht euer Konzept und alle bringen was zu essen mit und ihr sorgt für die Getränke. Bei so vielen Leuten gibt es da bestimmt eine tolle Auswahl auf dem Buffet. Dafür brauchen sich die Gäste keine Gedanken mehr um das Geschenk machen.

    Ich habe im letzten Jahr auch etwas größer gefeiert und wollte dies auch unbedingt in einem netten Cafe bei uns im Ort machen. Ich wollte mich einfach auch nur an den Tisch setzen und mich verwöhnen lassen (ich bin ja sonst hier für jede Feier zuständig, ob für meine drei Kinder, meinen Mann oder meine Schwiegermutter...). Da mir das aber für ca. 120 Gäste viel zu teuer geworden wäre, habe ich nur Frauen eingeladen (und die Männer durften daheim Kinderdienst machen...). Ich habe diesen Tag genossen - auch wenn bestimmt nicht jeder Gast diese Art zu Feiern klasse fand... .
     
    #8
  9. 13.10.09
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    Andere Meinung

    Hallo Annett!
    Ich hab gestern auch schon über Deine Frage nachgedacht und muss doch noch eine andere Meinung dazustellen und Deine Idee unterstützen:

    Ich kann mir das schon so vorstellen wie Ihr Euch das gedacht habt!
    Mein Mann und ich haben im selben Monat Geburtstag und haben vor ein paar Jahren mit Freunden gemeinsam gefeiert (übrigens auch im GAST :rolleyes:, und dort ist es nicht teuer.) Wir haben sie auch auf das Essen eingeladen, aber es war mit ihnen vorher abgesprochen und das war für alle in Ordnung und selbstverständlich, dass sie ihre Getränke selber zahlen! Ist ja auch ein Unterschied, ob jemand Saftschorle trinkt, oder mehrere Weine o.ä.!
    Und es ist ein Unterschied, ob alle Geburtstagskinder/ und die Gäste alleinstehend, Alleinverdiener und allein Herr über den Geldbeutel sind oder ob wie bei uns alle Eltern sind, von denen das Gehalt von einem Alleinverdiener für die ganze Familie reichen muss.

    An alle Gegner:
    Rechnet dochmal nach, wieviel ein Gast pro Abend insg. zahlen würde incl. Wein ect. Wenn jeder von 3 Geburtstagskindern und bei 60 Gästen also für 20 Gäste zahlen muss, sind das mind. 600 Euro pro Person!!!
    Gut, die Alternative ist ein anderer Raum und ein Mitbringbuffet.

    Aber wenn Ihr Euch, Annett und Deine Mitgeburtstagskinder so entschieden habt, finde ich als Gast es hilfreicher zu wissen, ich zahle meine Getränke selber. Denn da kann ich selber entscheiden was ich trinken und zahlen will, als wenn ich nur gesagt bekomme ich soll Geld schenken zur Finanzierung der Feier, denn da weiss ich eigentlich nicht genau, was wirklich erwartet wird: 5 Euro oder 40 Euro fürs ganze Essen und Raummiete??? Außer es gibt einen großen Geldtopf in den jeder nach seinem Maß seinen Beitrag wirft.

    Eure Gedichte, sHeidi und Gaby, finde ich toll! (Ich hab da nicht so die dichterische Ader.)
    Und Du schreibst selber, Annett , dass die Gäste schon auf so organisierten Feiern waren und das kennen.
    Wenn es Dir freilich unangenehm ist, musst Du eine Alternative vorschlagen. Aber ich als Gast fände es schöner zu wissen, dass meine Freundin den Abend ohne Getränkerechnung genießen kann ohne den Schreck bei der Rechnung und die Sorge, wo das Geld herkommen soll!

    Wir können ja am 13.11. noch drüber reden!
    Inzwischen eine gute Entscheidung und viel Freude an der Planung!
     
    #9
  10. 13.10.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    es kommt für euch vielleicht nicht in Frage, aber diese Idee fand ich auch recht gut. Eine Freundin von mir hat ihren 60. mit vielen Leuten gefeiert und wollte auch nicht so viel Geld ausgeben und auch nicht so viel Arbeit haben. Sie hat zwar zu Hause gefeiert, aber die Lokalität kann ja auch angemietet werden. Sie hat sich gewünscht, dass jeder Gast ein Lieblingsrezept zubereitet und das Rezept aufschreibt und die Seite schön gestaltet. Diese Rezepte hat sie zusammengefasst und zu einem Buch binden lassen. So hatte sie eine schöne Erinnerung an den Tag, viele neue Rezepte und eine sehr reichhaltiges und vielseitiges Buffet. Die Getränke hat sie selbst beigesteuert.

    Viele liebe Grüße und ein gutes Gelingen,
    Salat-Daisy
     
    #10
  11. 13.10.09
    Rüganerin
    Offline

    Rüganerin

    Hallo ihr lieben,

    vielen Dank für Eure Meldungen. Ich finde es immer wieder Klasse wie jeder seine Meinung sagt, schreibt und welche Ideen jeder so hat. Ich finde es auch toll, daß es in einem sehr freundschaftlichen und ehrlichen Ton abläuft, der niemanden verletzt.

    Tja mit Grillen ist leider Essig, da ich im Anfang März Geburtstag habe. Die Feier findet dann Ende März statt. Wir treffen uns jetzt nocheinmal und ich werde das Thema nochmals ansprechen. Mir geht es auch so, daß ich bei allen anderen Feiern immer der "Kümmerer und Macher bin", Deshalb wollte ich auch mal in einer Wirtschaft alle 5 gerade sein lassen.

    Ich bin aber auf weitere Meinungen sehr gespannt. DIe Gedichte finde ich Klasse.

    Liebe Grüße von Annett.
     
    #11
  12. 13.10.09
    Rüganerin
    Offline

    Rüganerin

    Hallo Doris,

    Danke für Deine Antwort. Ich kannte das bisher auch nicht so mit den Getränken.

    Da wo ich herkomme, würde ich nie sowas machen, aber da kosten Getränke und Essen in einer Wirtschaft auch nicht so viel Geld und man kennt den Wirt und kann sich u. U. arrangieren.

    Hier haben wir jetzt schon pro Person schon 25,00 EUR geplant. In diesem Betrag sind eine Begrüßungsdrink, Suppe, Hauptspeise, Dessert und Kaffee bzw. Verdauungsschnapserl enthalten. Wir feiern von 17.00 Uhr bis 2.00 Uhr.

    Ich freue mich schon auf den 13.11., um Dich persönlich kennenzulernen. Bin schon sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Annett
     
    #12
  13. 13.10.09
    Sonja G.
    Offline

    Sonja G.

    Hallo!

    Wenn Ihr etwas Geld sparen wollt, dann könnt Ihr den Nachtisch auch von zu Hause mit in die Gaststätte nehmen. Dann muss man ein "Tellergeld" pro Person bezahlen (bei uns sind das i. d. R. 1,50 - 2 Euro). Dann hättet Ihr noch etwas übrig um Getränke zu bezahlen.

    Weiter oben im Beitrag wurde erwähnt, dass im Schwabenländle das mit dem selberzahlen der Getränke auch bei größeren Hochzeiten üblich ist. Von einer "größeren" Hochzeit spricht man bei uns ab 300 Personen. Dort werden dann die engsten Freunde persönlich eingeladen und über die Zeitung alle, die kommen wollen. Leute, die so groß feiern, machen es dann so, dass die persönlich geladenen Gäste mit der Einladung einen Verzehrgutschein über einen bestimmten Betrag erhalten. Was sie darüber hinaus verbrauchen, müssen sie selber zahlen.
    Vielleicht wäre das ja auch was für Euch? Gebt doch jedem Gast einen Gutschein z. B. in Höhe von 10Euro und was er / sie darüber hinaus "vertrinkt" müssen sie selber zahlen. Dann ist es für keinen Geldbeutel viel.
    Als zusätzliche "Finanzspritze" für Euch, könntet Ihr ja noch ein "Spendenglas" auf dem Tisch aufstellen, wo jeder der möchte noch ein paar Euro reinwirft und Euch so finanziell unterstützen kann.

    Drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Ihr Euch einig werdet und im Frühling einen ganz tollen Geburtstag feiert!

    Grüßle Sonja :)
     
    #13
  14. 14.10.09
    Grishilde
    Offline

    Grishilde

    Guten Morgen Annett,

    ich finde es in Ordnung, wenn Ihr so feiert. Schließlich wohnen wir in München, da sind die Preise schon etwas gesalzener. Wenn ich so eine Einladung bekommen würde, hätte ich damit kein Problem. Schließlich weiß man als Gast dann ja auch, was auf einem zukommt. Denn gerade Getränke sind ein schlecht zu kalkulierender FAktor auf so einer Feier. Es gibt ja leider immer wieder Gäste, die meinen, da die Getränke ja kostenfrei sind, über die Stränge schlagen zu müssen :partyman: oder sich nur die besten Getränke von der Karte bestellen (würden sie im Normalfall nicht tun). Aber auch wenn nur Säfte getrunken werden, geht das ziemlich ins Geld.:drinkers: Schließlich und endlich müßt Ihr das Ganze bezahlen und sollt einen schönen Abend haben und nicht mit Grausen an die kommende Rechnung denken.
     
    #14
  15. 14.10.09
    Rüganerin
    Offline

    Rüganerin

    Hallo Grishilde,
    vielen Dank für Deine hilfreiche Meinung. Ich habe jetzt nochmal gesprochen mit ein paar anderen Leuten und bin nun noch etwas unentschlossen.
    Ich habe mir auch noch ein paar Gedanken gemacht, die aber noch nicht ausgegoren sind und die ich mit meinen Freundinnen noch besprechen möchte.

    Sag einmal kommst Du auch am 13.11.2009 ins GAST zum Treffen?

    Einen schönen Abend noch und vielen Dank
    Liebe Grüße von Annett
     
    #15
  16. 14.10.09
    Grishilde
    Offline

    Grishilde

    Hallo Annett,

    ja, ich komme auch ins GASt. War das letzt Mal auch dabei und habe wirklich nette Leute kennengelernt. Empfinde ich als Bereicherung. Würde mich freuen, wenn wir uns dort auch treffen? :p
     
    #16
  17. 15.10.09
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Anett,

    wir haben einen großen Bekanntenkreis die normalen Geburtstage werden zu Hause gefeiert und die Runden in der Gaststätte.
    Bei uns ist alles frei,aber es schenkt bei den Runden Geburtstage
    jeder Gast 50.- Euro und somit sind die Kosten gedeckt.

    Gruss Gisela
     
    #17

Diese Seite empfehlen