Frage - Hilfe, suche Brot ohne Weizen, Mehl und Milchprodukte!

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von pluto, 30.03.09.

  1. 30.03.09
    pluto
    Offline

    pluto

    Hallo,

    nachdem mein Sohn (10 Monate) so einen Ausschlag hat und nichts zu helfen scheint (Er nimmt mittlerweile die zweite Ladung Antibiotika) waren wir heute beim Homeopathen. Nunja, dort wurde mir gesagt das er allergisch gegen
    Weizen,
    Hefe und vor allem Milchprodukte ist.:confused3:
    Da immer nur Porridge auch langweilig ist und er gerne mit den Fingern essen will, nun meine Frage:
    Kann mir jemand ein Brotrezept geben, das nicht nur ohne
    Milch/Milchprodukte
    Weizen
    Hefe
    aber auch ohne Honig!! oder andere Zusaetze ist?
    Die gute Frau meinte Natron waere ok, Backpulver nicht!

    Vielen lieben Dank,
    denn im Moment denke ich das er gar nichts essen kann. Ich hoffe die Stimmung legt sich wieder, aber bin ein wenig deprimiert...:-(
     
    #1
  2. 30.03.09
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    Hallo Steffi,
    ihr solltet unbedingt klären, ob es sich bei deinem Sohn um eine Allergie oder um eine Stoffwechselstörung handelt.
    Ich rate dir, hierzu vor der Ernährungsumstellung euren Kinderarzt anzusprechen.

    Wenn du ihn nämlich glutenfrei und laktosefrei ernährst, bevor eine gesicherte Diagnose gestellt ist, ist es schwierig, dies festzustellen.

    Infos findest du unter:
    DZG - Home
    LIbase.de - Internetportal für Laktoseintoleranz & Nahrungsmittelunverträglichkeiten

    Gern kannst du dich auch noch mal melden.
    Einige glutenfreie Rezepte habe ich unter meinem Link in meiner Signatur.
     
    #2
  3. 30.03.09
    pluto
    Offline

    pluto

    Tja, ist ja alles schoen und gut, aaaaaaaaaber:
    Ich wohne doch in England und hier scheint es schier unmoeglich zu sein das die AErzte das so richtig ernst nehmen. Eher so, das waechst soch schon raus. Werde aber versuchen am Ball zu bleiben und das zu versuchen. Vielleicht muss ich mal schauen ob sich was machen laesst wenn ich wieder in D bin(Bin halt nur fuer eine Woche da, und das ueber Ostern).
    Danke aber fuer den Link, werde ich mir morgen mal genauer anschauen.
    Ausserdem sind Gluten ja ok, nur halt nicht WEizen. Und ich will das ja auch hoffentlich nicht fuer immer machen. Aber der Ausschlag ist im Moment sooo schlimm, das er sich soviel kratzt (und viel im GEsicht), er somit tagsueber kaum zur Ruhe kommt, das ich halt alles probieren will, zumindest, das das erst mal besser wird. Ich hoffe ja das klappt und wird besser in ein paar Wochen.
     
    #3
  4. 31.03.09
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Steffi,

    versuch es doch mit Roggenbrot. Das enthält garantiert keinen Weizen und als Treibmittel wird Sauerteig verwendet. Ich bin mir allerdings nicht so sicher, ob so kleine Kerlchen wie deiner das schon gut vertragen :rolleyes:. Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit Erfahrung und Wissen und hilft dir weiter. Meine Tochter ist damals (vor 13 Jahren) direkt von der Muttermilch auf Brot und andere feste Nahrung umgestiegen. Sie liebte es, Kartoffelstückchen vom Teller zu nehmen und sich in den Mund zu schieben.

    Bis dahin - laß dich drücken :goodman:
     
    #4
  5. 31.03.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo Steffi,

    da meine Tochter (heute 19) in Sachen Essen-vertragen immer wieder neue Überraschungen auf Lager hat, kenn ich das verzweifelte Gefühl, wie soll ich dann denn backen oder kochen sehr gut :confused:, aber ich kann dir auch versichern, es findet sich immer wieder was !!! Wenn ich auch manchmal das Gefühl habe, mehr zu zaubern als zu kochen ;)

    Musst du Milcheiweiß weglassen (und somit alle Milchprodukte, auch Käse) oder Milchzucker (Lactose)?

    Statt Weizen kannst du problemlos Dinkel nehmen. Gibts den bei euch? Bitte beachte, dass Speisestärke oder Puddingpulver dann aber auch tabu ist. Maisstärke kann da eine Alternative sein.

    Auch Brotbacken ohne Hefe und nur mit Sauerteig ist möglich, aber da musst dann einfach Kompromisse machen, so ein richtig lockeres Brot gibt das eben nicht! Milch im Brot einfach durch Wasser ersetzen! Zucker oder Honig einfach weglassen. Ob man Brotbacken auch mit Natron kann, da bin ich leider überfragt.

    Vorsicht mit gekauftem Roggenbrot – meiner Erfahrung nach ist da immer Hefe drin !!!

    Statt Milch kann man auf Sojaprodukte ausweichen (wenn das vertragen wird), ich bestell immer hier: http://www.ein-besseres-leben.de/ - vielleicht liefern die ja auch auf die Insel, ich hab sie auf jeden Fall als nette Geschäftspartner kennengelernt. Oder Reismilch, Soja-Reismilch, Hafermilch. Soll die Milch süß verwendet werden, nimm Mandelmus mit Wasser - schwarzen Kakao dazu und du hast nen prima Kaba-Ersatz, der wirklich lecker schmeckt.

    Zum Beißen hab ich meiner Tochter immer Kartoffelnudeln in der Pfanne rausgebacken. Sind so fingerdicke rollen, lassen sich prima mitnehmen. Kennst du die? Wenn du ein Rezept brauchst, dann melde dich, dann such ichs dir raus.

    Ich hoff, das hilft dir ein bißchen weiter … melde dich doch einfach nochmal, wenn du noch was brauchst …
     
    #5
  6. 31.03.09
    Pulsatilla
    Offline

    Pulsatilla

    Hallo Steffi,

    War bei meiner Tochter jetzt mittlerweile 4 Jahre alt das gleiche. Ich ersetze Weizenmehl durch Dinkelmehl. Statt Milch nehme ich entweder Büffelmilch (Ziege u. Schaf schmeckt ihr nicht) oder Hochprozentige Schlagsahne u. verdünne diese mit Wasser. Schlagsahne kann man deshalb nehmen weil je fetter das Milchprodukt ist umso besser verträglich, d. h. es ist mehr Fett drin als Milch! Was die Hefe betrifft backe ich weiterhin mit Hefe, ABER auf 500 g Mehl nehme ich zwischen 5 u. 10 Gramm Hefe das reicht völlig aus. Kannst auch beim Heilpraktiker mal BIO Hefe testen lassen, kann sein das er die verträgt. Ich habe ein einfaches und leckeres Weissbrotrezept aus dem Chefkoch "Dinkel Toastbrot". Ich habe bei meiner Tochter bis fast 2 Jahre Gemüsebrei aus dem TM gefüttert. Hat ihr gut getan war am verträglichsten. Solltest Du noch Fragen habe, melde Dich, ich habe das gleiche durch und es ist als wüde einen der Boden unter den Füssen weggerissen! Aber verzweifle nicht, man wird erfinderisch!

    LG
    Andrea
     
    #6
  7. 31.03.09
    pluto
    Offline

    pluto

    Danke fuer die eure anteilhabenden Antworten.
    Ich war heute wieder mal beim Artzt, weil mein ich meinem kleinen, als ich ihm den Schlafanzug auszog ein Stueckchen Haut mitabgezogen hab gedacht so kann es nicht weitergehen. Also bin ich hin, toll, nochmehr antibiotika (anderes Mittelchen), dann noch eine Kortisonkreme und Steroidkreme bekommen und sie hat auch ein Test gemacht der ins Labor kommt. Wenn es Freitag nicht besser ist, dann soll ich (endlich) zum Spezialisten. Und das mit den Allergien weiss ich ja auch nicht richtig. Ich weiss, einige Leute schwoeren drauf, aber so richtig ueberzeugt hat mich das nicht! Schliesslich haette ich mir alleine denken koennen das wenn das das einzige ist was neu ist und er seitdem Ausschlag hat, das mal wegzulassen.
    Und das probiere ich im Moment, denn es koennte halt auch nur eine Nahrungsunvertraeglichkeit sein.

    @taximama Ich dachte auch in Sauerteig ist hefe, wenn das nicht der Fall ist, muss ich wohl doch nochmal genauer schauen und das probieren. Und die Homeopathin meinte auch Kartoffeln findet er nicht so gut...daher danke, aber auch die werde ich im Moment mal weglassen, nur fuer den Fall der Faelle.

    @deira217
    Dinkel hab ich schon gekauft, mit dem Milchprodukten (siehe oben) weiss ich nicht, weil ja nichts so richtig offiziell getest ist(und irgendwie traue ich der Homoepathie doch nicht sooo 100% ueber den Weg), im Moment ist es eher ein Verzicht weil ich hoffe das es dann erstmal besser wird.

    @Pulsatilla
    Danke fuer den Tipp, im Moment werde ich alles an Milch weglassen (ausser Mumi), die scheint er ja abzukoennen :)

    Auf einen besseren Tag,
     
    #7
  8. 31.03.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Steffi,

    warum bekommt dein Kleiner Antibiotika?
    Was soll das bei einer Allergie?
     
    #8
  9. 31.03.09
    pluto
    Offline

    pluto

    @Kaffeehaferl

    die Allergie hat der Homeopath getestet. Der Kinderarzt meint es ist sowas wie Neurodermitis mit einer Infektion (daher die Antibiotika). Ich finde nicht das es aussieht wie Neurodermitis, ist aber definitiv ein mittlerweile schrecklich aussehender Ausschlag der im Moment immer schlimmer zu werden scheint.
     
    #9
  10. 31.03.09
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo Steffi,

    in Sauerteig ist keine Hefe drin, du setzt den Sauerteig aus je einem Teil Wasser und Roggenmehl an, so wie hier beschrieben.

    Wenn der Sauerteig noch frisch ist, braucht man meist noch Hefe um das "gehen" des Teiges hinzukriegen (oder ganz viel Geduld), ist der Sauerteig schon einige Wochen immer wieder gefüttert worden, braucht man keine Hefe mehr. Mein Sauerteig ist jetzt ca. 6 Wochen alt (wird jede Woche ein Brot gebacken) und ich brauche keine Hefe mehr zuzufügen.

    Alles Gute für deinen Kleinen.
     
    #10
  11. 01.04.09
    Pulsatilla
    Offline

    Pulsatilla

    Hallo Steffi,

    Du machst es richtig lasse erst mal alles verdächtige weg. Gib ihm Kartoffel und Gemüse und am besten Hühnchen, es ist besser wenn er erst mal Diät hält. (Kannst Dich ja mal im Netz umsehen, nach der Hahnemann Diät bei Neurodermitis) und die mal für eine kurze Zeit so gut es möglich ist mit einen Baby machen. War bei meiner Tochter als sie 10 Monate war genau so schlimm alles aufgekratzt und hat genässt. Weil man ja jetzt erst anfängt normale Nahrung langsam zuzufüttern. Damit die schlimmen Stellen besser abheilen: Schwarztee (Teebeutel) kochen und den Teebeutel kalt werden lassen und auf die Wunde drücken hilft sehr gut beim abheilen durch die Gerbstoffe die im Tee sind! Dann wollte ich Dir noch sagen, das mein Heilpraktiker bis jetzt meiner Tochter am besten helfen konnte. Auf alle möglichen Salben und Antibiotika (bei Infekten) die ich vom Kinderazt bekommen habe, reagierte Sie mit neuen Ausschlag oder Hautrötungen. Zur Zeit habe ich alles ganz gut im Griff, aber jetzt kommt der Frühling und die Pollen, aber es wird schon gehen! Bei Fragen melde Dich, vielleicht kann ich Dir noch mit ein paar Tipps helfen! Bis bald!

    LG Andrea
     
    #11

Diese Seite empfehlen