Hilfe - Suche dringend Diabetikerrezept für ein Dessert

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von filzlaus, 15.12.09.

  1. 15.12.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    zu Weihnachten möchte ich gerne ein tolles Dessert zubereiten. Das Problem ist - es muss diabetikergeeignet sein. Hat jemand von euch zufällig ein solches Rezept für Diabetiker?

    Wäre euch sehr danbar dafür.
     
    #1
  2. 15.12.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

  3. 15.12.09
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo! :)

    Nur so eine kurze Überlegung (ohne sinnvollen Rezept-Tipp ;)):

    Warum muß das Dessert denn gerade zu Weihnachten diabetiker-geeignet sein? :)
    Mein Mann ist seit über 15 Jahren Diabetiker - und heutzutage kann doch jeder Diabetiker direkt auf die Broteinheiten-Menge reagieren, die er zu sich nimmt.
    Da kann es zu Weihnachten doch ruhig mal was Besonderes sein!

    (Mein Mann wäre ziemlich sauer, wenn´s zu Weihnachten nix "richtig Gutes" gäbe, sondern irgend so ein "Diabetiker-Zeug"... ;))

    :wave: Bine
     
    #3
  4. 15.12.09
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Hallo,
    da ist mir Sputnik zuvorgekommen gerade wollte ich dich auf ihre Rezepte verweisen, die sind echt klasse und absolut diabetikertauglich.
    LG kempenelli
     
    #4
  5. 15.12.09
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    Hallo Bine,
    schön mal wieder von dir zu lesen.
    Aber es gibt noch Diabetiker die nur Tabletten nehmen , dazu gehöre auch ich, und da muß ich schon aufpassen was ich esse. Aber Dank Sputniks Rezepten mit wenig Kohlehydraten kann ich auch schlemmmen ;)
    LG kempenelli
     
    #5
  6. 15.12.09
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Kempenelli! :)

    Ja, da hast Du natürlich recht. Ich hab nur sofort an meinen Holden denken müssen, der zu den Feiertagen das Wort "Dia..." mit einem Piepton unterlegt, und von gesundem Essen da einfach nix hören will... hihi ;)
    (wie gesagt, ich rede nur von den Feiertagen! :))

    Ich werd mir auch mal Sputniks Rezepte genauer ansehen, ist sicher für uns (Alltag) auch was dabei! :)

    :wave: Bine
     
    #6
  7. 16.12.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure guten Rezepte und Ideen. Ich werde auf jeden Fall mich für eins oder zwei entscheiden müssen.
    Der Diabetiker ist ein Kind, das noch sein ganzes Leben vor sich hat, da sollte man halt schon a bissl Acht geben.

    Trotz Allem ein schönes, geruhsames und besinnliches Fest.
     
    #7
  8. 16.12.09
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    #8
  9. 16.12.09
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo casiotanzen,
    beim Lesen dieses Rezeptes fällt mir der Spruch ein: "Das Gegenteil von gut ist gut gemeint". Wenn man einen Bratapfel mit kandierten Früchten füllt, so dass er alleine 30g KH enthält, ist das nichts Beispielhaftes für Diabetiker!
    @filzlaus : Wie wärs denn mit dem berühmten Früchtetraum, mit Süßstoff oder Sukrin gesüßt?
     
    #9
  10. 16.12.09
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo Redschnecke,

    aber 30g KH sind doch ca. 2,5 BE. UNd wenn der Tagesbedarf an BE's nicht überschritten wird dürfen die auch mal was "besonderes"essen. Meine Nichte hat Typ 1 und die hat täglich so ihre BE's ,was sie zu sich nehmen darf.
    Du hast aber im Grunde schon recht - aber man soll sich auch was gönnen dürfen =D
     
    #10
  11. 16.12.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    mein Sohn hat seit 17 Jahren Diabetes, er war 3 als er es bekam. Damals mussten wir auch "Diabetiker"-Kram kaufen und zubereiten. Heute werden Diabetiker, vor allem Kinder" auf normale Lebensmittel eingestellt, d.h. sie dürfen alles essen, was auch wir essen. Man muss nur wissen, wieviele KH bzw. BE drin sind. Dann kann alles berechnet werden und entsprechend Insulin gespritzt werden. Dazu sollte man also bei einem Kuchen, Dessert usw. die KH pro Stück berechnen. KH sind Mehl, Zucker, Obst etc. Dafür gibt es Austauschtabellen, man kann auch bei den Eltern des Kindes nachfragen, was es gerne isst und essen darf. Sonst gibt man sich die größte Mühe - und das Kind will einfach nur Eis;)
     
    #11
  12. 16.12.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Andrea :-O

    Ich bin zwar kein Diabetiker, aber wäre ich einer, ich würde die KH meiden wie der Teufel das Weihwasser. Mach ich eh schon seit fast 3 Jahren. Aber natürlich hat die Pharma-Industrie dazu eine andere Meinung, die wollen schließlich auch leben. Von Ärzten und Diabetologen will ich garnicht erst reden.
     
    #12
  13. 16.12.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo zusammen,

    herzlichen Dank Euch allen. Das Kind ist alles gern, was süß ist. Eis natürlich auch. Und es stimmt schon, dass die Kinder alles essen dürfen, aber das Blöde an der ganzen Sache ist, dass man schon vor dem Essen spritzen muss und alles genau ausrechnen und abwiegen muss. Manchmal kann man schlecht einschätzen, wie viel das Kind essen möchte. Na ja, ich denke es ist alles Übungssache und mit der Zeit wird das schon zur Routine werden.
     
    #13
  14. 16.12.09
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo!
    Eben drum würde ich das Dessert mit Sukrin süßen. Das hat 0 KH und man braucht es überhaupt nicht anzurechnen. (Wetten, dass keiner Deiner Gäste den Unterschied merkt?;))
     
    #14
  15. 16.12.09
    elke409
    Offline

    elke409


    Hallo Sputnik!

    Ich bin zwar nicht Andrea, aber selbst Diabetikerin und spritze Insulin und muss/will Deine Aussage einfach nicht so im Raum stehen lassen, da sie schlicht und einfach falsch ist.

    Nicht jeder Diabetiker ist an "Alterszucker" bzw. TypII erkrankt, welcher entsteht, wenn erbliche Faktoren vorhanden sind + Bewegungsmangel + Übergewicht + kohlehydratlastige Ernährung - so ist auch Andreas Sohn TypI...

    Und mal ehrlich, wenn Du zb. fehlsichtig bist, dann wirst Du eine Brille aufsetzen bzw. Kontaktlinsen verwenden, wenn jemand eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse hat, werden Hormone zugeführt und auch Insulin ist ein solches und muss eben zugeführt werden durch das Spritzen, weil der Körper dieses nicht mehr selber produziert (Antikörper zerstörten die insulinproduzierenden Zellen).
    Und der Körper benötigt nicht nur fürs Essen Insulin, sondern um die Organfunktionen etc. aufrecht zu erhalten (so wie man auch während des Schlafes atmet ;)) UND man benötigt für die Verstoffwechselung von Fett und Eiweiß ebenso Insulin, nur Stunden später (7-9 Stunden später), was scheinbar heutzutage selbst bei Diabetologen teilweise noch unbekannt ist :confused:, natürlich die Kurve der glykämischen Belastung ist eine ganz andere, als wenn ich schnelle Kohlehydrate futtere, aber für einen Diabetiker sind Kohlehydrate mit einem niedrigen glykämischen Index (zb. Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Milchprodukte etc.) besser zu handeln, als eine fett- und eiweißreiche Ernährung ;) - und da spreche ich aus Erfahrung, da ich dies tagtäglich an gemessenen Werten verfolgen kann, was widerum ein TypII-Diabetiker ev. einfach noch selber kompensieren kann und daher nicht augenscheinlich wird, aber wenn keine eigene Insulinproduktion mehr da ist, dann sieht man das...

    UND IRGENDWAS MÜSSEN WIR JA ESSEN =D.
     
    #15
  16. 16.12.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Elke

    Es war nicht meine Absicht, hier allgemein gültige Regeln aufzustellen. Hier im Forum werden Meinungen und manchmal auch Erfahrungen ausgetauscht. Da liegt es in der Natur der Sache, das sie auch nur persönlicher Natur sein können. Ich erhebe hier keinerlei Anspruch auf Allgemeingültigkeit!!! Wenn ich aber die Möglichkeit habe eine Diabetes ohne die Zufuhr künstlicher Hormone in den Griff zu bekommen sehe ich darin schon eine echte Alternative. Das nicht jeder Diabetes-Patient das so handhaben kann ist mir durchaus bewußt.

    Filzlaus hat lediglich nach einem Rezept gesucht!! Und ich werde mich für die Zukunft darum bemühen, eventuelle O. T. zu vermeiden.:salute:
     
    #16
  17. 16.12.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    man sollte doch unterscheiden, warum manchen Leute keine oder wenige KH essen müssen oder wollen - weil man abnehmen will oder muss oder zumindest nicht zunehmen will - so wie ich auch.
    Als normalgewichtiger Diabetiker, wie die meisten Kinder mit Typ1 Dibates, kann und soll man alles essen, also auch Brot, Nudeln, Reis, Süßes etc., von mir aus auch mit oder ohne Vollkorn. Die Bauchspeicheldrüse ist nämlich kaputt, da muss Insulin gespritzt werden. Und Kinder haben es schon schwer genug mit ihrer erzwungenen Disziplin, da müssen sie nicht auch noch die "KH meiden wie der Teufel das Weihwasser":mad: Ein gut eingestelltes diabetisches Kind kann und soll alles essen, was auch die anderen essen. Das ist ein Stück Lebensqualität.
    Anders sieht das bei Typ2 Diabetikern aus, die meist übergewichtig sind. Da kann ein moderater Verzicht oder eine Einschränkung der KH-Zufuhr auf jeden Fall einen positiven Effekt auf Diabetes-Einstellung und Gewicht haben. Dadurch kann oft Insulin oder Tabletten vermieden oder zumindest vermindert werden. Denn dieser Diabetes ist oft (nicht immer) selbstgemacht. Durch die KH-Reduzierung bekommen diese auch wieder ein Stück Lebensqualität - wenn sie es einsehen.
     
    #17
  18. 19.12.09
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo,

    es tut mir Leid, dass wegen mir jetzt so eine Diskussion ausgebrochen ist. Das wollte ich nicht.
     
    #18
  19. 19.12.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Filzlaus,

    meine Schwägerin ist auch Diabetikerin und hat uns schon einen super-leckeren Nachtisch aus Quark und Kirschen gezaubert.
    Absolut Diabetiker geeignet.
    Das Rezept ist aber nicht hier vom Kessel. Wenn Du Interesse daran hast und es haben möchtest, schick mir eine PN.
     
    #19
  20. 19.12.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo filzlaus,
    das muss dir nicht leid tun - das passiert beim Thema Diabetes öfters, weil es
    1. verschiedene Meinungen über die Behandlung bzw. die Ernährung gibt
    2. es überhaupt zwei verschiedene Arten von Diabetes gibt - und man die beiden einfach nicht miteinander vermischen sollte
    3. hier im Forum über alles diskutiert wird - meistens nett;)

    Ich hoffe, du konntest trotzdem Anregungen bekommen - zum Schluss machst du dir so viel Mühe und das Kind mag dann das leckere Dessert gar nicht:rolleyes:
     
    #20

Diese Seite empfehlen