HILFE !!! Wühlmaus im Garten frißt alles auf

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von smurfette, 16.05.11.

  1. 16.05.11
    smurfette
    Offline

    smurfette

    HILFE HILFE HILFE HILFE HILFE HILFE HILFE HILFE

    In unserem Garten macht sich eine Wühlmaus breit und findet alles super lecker.

    Jetzt hat doch tatsächlich so ein Mistvieh hat die Wurzeln von einem unserer Apfelbäume abgefressen. Ich wollte grade nur die Mülltonne raus stellen und hab zufällig gesehen das der Baum fast umfällt. Beim genaueren hin sehen war klar - da war eine Wühlmaus am Werk.

    Im ganzen Garten verteilt sind rießige große Löcher.... jetzt hab ich Angst um meine anderen Bäume und Pflanzen.... WAS TUN ??????

    Kennt sich jemand mit Wühlmäusen aus?
     
    #1
  2. 16.05.11
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo,einen Tipp habe ich leider nicht; ich hatte letztes Jahr eine komplette Wühlmaus Familie zu Gast,die hinter der Holzfassade unseres Hauses ihre Wohnung hatte.Wochenlang flitzen die wirklich süßen Tierchen von da aus über die Terrasse in den Garten um ihr Tagewerk zu verrichten.Weil sie nicht nur Pflanzen,sondern auch die Wärmedämmung an geknabbert haben,hat der Hausmeister Gift Pads ausgelegt:mad:
    "Richtig" fand ich das nicht,zumal ich mitbekommen habe,wie elend die Tiere gestorben sich.
    Vielleicht gibt es ja humanere Lösungen für das Problem.
    LGRena
     
    #2
  3. 16.05.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    ich hatte auch eine Maus im Garten.
    Wir haben dann eine Falle aufgestellt. Ist auch nicht die feine englische Art aber so war die Maus wenigstens gleich tot.

    Vielleicht hast du einen Landwirt in der Nähe der dir die Falle aufstellt??
    Ich hab vor der einen Riesen Restpekt!
    Das zieht ganz schön wenn die in der Hand los geht!

    Viel Glück dabei.
    Anders wirst du die lieben Tierchen wahrscheinlich nicht los.
     
    #3
  4. 16.05.11
    Locke
    Offline

    Locke

    Hallo,

    ich hab mal gehört, die mögen das gar nicht, wenn Lärm herrscht. Probiers doch mal mit Aufenthalt im Freien und vielleicht sogar Musik und Getrampel auf dem Rasen. Ist jetzt wahrscheinlich kein Allheilmittel, aber vielleicht hilfts ja was.
    Ansonsten würd ich`s auch SchwiePa und seiner Falle sagen, v.a. wenn schon die Bäume fallen!
     
    #4
  5. 16.05.11
    smurfette
    Offline

    smurfette

    Danke für die Tipps... zwei Fallen hab ich schon im Garten aufgestellt. Find ich zwar auch nicht sooo toll aber meine Pflanzen möchte ich natürlich auch schützen. Mit so komischen Solar-Brumm-Teilen hab ich´s auch schon mal probiert wg. Maulwürfen hat aber nix gebracht :mad:
     
    #5
  6. 16.05.11
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Smurfette,

    so hart es klingt: da helfen nur Giftköder ( in die Löcher stecken ) oder Fallen. Wir haben auch alles mögliche ausprobiert - jeweils erfolglos.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #6
  7. 16.05.11
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo Smurfette,

    Gegen Wühlmäuse bist Du machtlos, außer du vergiftest sie, was ich nicht so toll finde oder Du legst die Fallen aus. Ansonsten kannst Du Dich vermutlich von Deinem Garten schon mal verabschieden. Leider!
     
    #7
  8. 16.05.11
    maskotti
    Offline

    maskotti maskotti

    Hallo,

    ich habe mitgegoogelt, weil ich auch Probleme mit Wühlmäuse habe, habe es mit 2 Gloxinien versucht, der Geruch der Wurzeln sollen bis zu 100 m 2 vor den Plagegeistern schützen.:-O
    Dann gibt es die Möglichkeit, wenn man eßbare Pflanzen im Garten haben will, Topinambur wäre auch eine davon. Vielleicht weiß jemand hierüber Bescheid?:-O

    Liebe Grüße, Gertrud
     
    #8
  9. 16.05.11
    smurfette
    Offline

    smurfette

    ahhhhhh .... ich hab grad unseren Garten unter die Lupe genommen.... da sind überall rießige Löcher im Rasen und die anderen Apfelbäume sind auch alle angefressen

    In einem Beet an unserer Hofeinfahrt waren auch mal Löcher, da hab ich´s schon mit Fallen probiert - leider erfolglos. Die Fallen haben bisher nur gegen Maulwürfe geholfen.

    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher ob das Wühlmause sind. Im Internet finden sich versch. Foren wo steht das das auch RATTEN sein können :-O:-O:-O

    Hier mal die Fakten:

    • tiefe große Löcher (zu groß für normale Mäuse)
    • Gänge klar erkennbar
    • Boden/Seitenwände fest
    • keine Hügel od. Auswurf
    • fressen Wurzeln
    [​IMG]

    Ich geh mal Fotos machen ...
     
    #9
  10. 16.05.11
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo,

    Wühlmäuse sind ärgerlich im Garten. Soweit ich weiß, stehen sie unter Naturschutz, und dürfen nicht vergiftet, oder anders getötet werden. Einen Tipp, den ich mal gelesen habe, und so gut wie nichts kostet:
    Im Garten Lärm für die Wühlmäuse machen:
    -leere Weinflaschen eingraben, wenn der Wind drüber streicht, pfeift es in der Erde.
    -viele Metallstäbe (Baustahl oder ähnliches) in die Erde stecken, und immer wieder mit Wucht mit einen Hammer draufschlagen (ist aber nichts für Feng-Shui- Fans ;)), das wäre der Tipp, den ich für den halte, der klappen könnte. Leider kannst du aber nicht kontrollieren, wohin, das Getier dann flüchtet.

    Ohne Gewähr! und ohne Gewehr!!!!;)

    Viele Grüße
    Alexandra
     
    #10
  11. 16.05.11
    smurfette
    Offline

    smurfette

    ehrlich gesagt ist mir der Naturschutz gerade völlig egal... ich glaube jeder der Geld (viiiiiiel Geld) und Arbeit in einen Garten steckt kann nachvollziehen wie ärgerlich das ist. Natürlich möchte ich die Tiere auch nicht quälen oder leiden lassen aber verschwinden sollen sie trotzdem.

    Versch. Lärm-Teile (wie dieses hier) hab ich schon mal im Garten stecken gehabt wg. Maulwürfen und die ham gar nix gebracht.

    Hab grad Fotos gemacht und lad sie gleich mal hoch.
     
    #11
  12. 16.05.11
    stebi
    Offline

    stebi

    Hallo Smurfette!

    als erstes fällt mir da nur meine Katze ein! Die würde mit Deinen Wühlmäusen kurzen Prozess machen.

    Ansonsten hab ich schon mal gehört, dass Wühlmäuse von Knoblauchpflanzen vertrieben werden sollen. Obs wirklich hilft, weiss ich aber nicht.

    Wünsch Dir guten und vor allem schnellen Erfolg!
     
    #12
  13. 16.05.11
    smurfette
    Offline

    smurfette

    Hallo,

    ich hab gerade die Bilder hoch geladen, leider erscheinen sie nicht in der Galerie... :-(
     
    #13
  14. 16.05.11
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo,

    da hilft nur Gift oder Fallen, ansonsten tschüß Garten.

    Wenn du da nicht eingreifst, fühlen die sich in deinem Paradies so wohl, dass es immer mehr werden.
     
    #14
  15. 16.05.11
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo smurfette,

    ja das versteh ich ja, ich dachte eben, du könntest in der Zwischenzeit mal einen Versuch starten, bis du Gift oder Fallen hast. So kannst du die Zeit nutzen, bis du dich entschieden und eingekauft hast.
    In meiner Kindheit hat mein Großvater sie mit Fallen gejagt, die er in die Gänge gelegt hat. Die waren wie Mäusefallen und haben ihnen das Genick gebrochen. hihi einmal hat er eine Falle samt Wühlmaus stolz ins Wohnzimmer gebracht und hergezeigt. Meine Mutter wäre fast in Ohnmacht gefallen!

    Liebe Grüße
    Alexandra
     
    #15
  16. 16.05.11
    Manrena
    Offline

    Manrena

     
    #16
  17. 16.05.11
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo,

    Maulwürfe stehen unter Naturschutz, Wühlmäuse nicht. Mit den Lärmgeräten, Knoblauchzehen, Haaren( vom Friseur ) vertreibt man sie nur in eine andere Ecke des Gartens. Wir haben alles mögliche und unmögliche ausprobiert - ohne Erfolg. Wenn wir jetzt merken, dass eine Wühlmaus im Garten ist, kommt sofort die Falle zum Einsatz.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #17
  18. 16.05.11
    Peach
    Offline

    Peach

    Hallo smurfette!

    Die Fotos sehen schon nach Wühlmäuse aus. Hatten auch mal welche im Garten. Hatten sich in kürzester Zeit durch unseren und durch 3 weitere Gärten in der Nachbarschaft gegraben. Wir hatten gottseidank zu dem Zeitpunkt noch nicht viel im Garten gepflanzt und somit hats uns nicht so schlimm getroffen. Wir hatten versucht sie mit Wasser aus den Gängen zu treiben. Aber zu dem Zeitpunkt haben sie sich schon in den Nachbargarten geflüchtet. Vielleicht hatte der Nachbar aber auch ein besseres Nahrungsangebot für die Wühlmäuse. Letztendlich hat sie der Nachbar dann mit Gift zur Strecke gebracht.

    lg Peach
     
    #18
  19. 22.05.11
    stier-frau
    Offline

    stier-frau

    Hallo smurfette,

    ich weiß nicht, ob es hilft, aber ich habe gehört, dass man Katzenhaarbüschel in die Löcher stopfen soll, weil die Mäuse diesen Geruch überhaupt nicht mögen. Also, wenn du jemanden kennst, der eine Katze hat, dann könntest du ihn ja fragen, ob er sie mal für dich bürstet (vielleicht hast du ja sogar selbst eine).

    Viel Erfolg =D
     
    #19
  20. 23.05.11
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo zusammen,

    das mit den Katzenhaaren und auch Hundehaaren haben wir auch vergeblich versucht...mittlerweile ist der kleine Garten meiner Mutter nicht mehr begehbar, man versackt bei jedem Schritt. Wir haben es auch nicht mit Fallen und Gift geschafft, die Viecher loszuwerden. Wir haben ihnen den Garten nun überlassen.
    Sie stehen nicht unter Naturschutz - also schieß mit allem, was du auftreiben kannst, um deinen Garten zu retten!!!!
     
    #20

Diese Seite empfehlen