Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Gärkörbchen" wurde erstellt von angela.lafrenz, 01.02.10.

  1. 01.02.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Ich bräuchte schnell einen Rat von Euch:
    Ich habe eben einen Brotteig mit Roggen und Weizenmehl, Hefe und Sauerteig gemacht und nun soll nach einer 30 minütigen Ruhe der Teig für 20 Minuten in ein Gärkörbchen... So etwas habe ich nicht.:confused:
    Was bewirkt das Körbchen? Kann ich das auch ohne machen?
    Welches, wenn ich mir eines kaufe, könnt Ihr empfehlen? Braucht ein Brot das wirklich? Schnieeeeeeeeeef, Fragen über Fragen und mein Teig ruht so auf einem bemehlten Blech vor sich hin...:happy4:
    Danke für Eure Antworten...=D
    Einen schönen Tag für Euch!!!
     
    #1
  2. 01.02.10
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,
    als ich noch keines hatte, hab ich mir mit nem Sieb oder Salatseiher weitergeholfen - einfach ein bemehltes Geschirrtuch reinlegen und die hast dein Behelfs-Gärkörbchen ... aber 20 Min. erscheinen mir wenig, kann das sein?
    Ich hab mittlerweile 4 aus Peddingrohr.
     
    #2
  3. 01.02.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Liebe Deira,
    und trotzdem oben zudecken???
    Ich würde das nun so wie von Dir beschrieben in ein Salatsieb von T.pper legen und warm stellen. Ist das o.k.? Und zusätzlich zudecken...???:confused:
    Tja, im Rezept stand 30 Minuten auf einem bemehltem Blech und dann noch mal 20 Minuten in ein Gärkörbchen... Wie lange würdest Du es denn in das Gärkörbchen legen??
     
    #3
  4. 01.02.10
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo Angela,
    ich nehme immer die Zipfel des Geschirrtuches, das ich unten reingelegt habe und decke damit das Brot ab.
    Will dich nicht verunsichern, ist es denn ein hausfrauenerprobtes Rezept? Ich gebe meine Sauerteig-Brotteige immer so für 2-3 Stunden ins Gärkörbchen, bis es eben schön aufgegangen ist. Roggen braucht ja immer a bissala länger. Auf jeden Fall kann ich dich beruhigen, da kommt es nicht auf die Minute an!
     
    #4
  5. 01.02.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Liebe Petra,
    ich habe es alles so gemacht, wie Du mir empfohlen hasst, habe mir ein provisorisches Gärkörbchen gebastelt, den Teig mit dem "Resthandtuch" gären lassen und das vor allen Dingen 5 Stunden, weil ich heute nachmittag mit meinen Kindern nach HH auf die Alster gefahren bin... Aber ich habe mir gesagt: hopp oder topp...nun duftet es gerade nach superfrischem Brot in unserer Küche.... Das mit den 20 Minuten Gärzeit kam mir persönlich auch ein wenig kurz vor... aber ich denke, das Brot ist in der Zeit soooo gut gegangen, das wird schon schmecken...
    Nun frage ich mich aber doch, warum original Gärkörbchen, wenn es so ein Tup.ersieb auch tut???

    Nochmals vielen Dank für Deinen Tip!!! Weißt Du, was mich ein wenig traurig macht? Du warst die einzige Hexe, die auf meinen Hilferuf eingegangen ist, wo sind denn die Anderen???? Warum reagiert keine auf meine Anfrage??? :dontknow:

    Einen schönen Abend für Dich!!:p
     
    #5
  6. 01.02.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    ...Das Brot ist super geworden und wir sind gerade am Essen, warm mit Butter und Salz... l:wav:..ein Hoch auf Dich...
     
    #6
  7. 01.02.10
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo angela.franz,

    es ist schön, dass Dir geholfen wurde.
    Es gibt aber auch leider Hexen, die arbeiten müssen und erst abends oder nachmittags kesseln können.
     
    #7
  8. 01.02.10
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Angela,

    brauchen tut man ein Gärkörbchen nicht unbedingt, aber es gibt halt eine schönere Brotform.

    Ich hab 2 Stück (0,5 kg) aus Holzschliff - hatte eines aus Peddingrohr - hat mir aber nicht so gut gefallen (da das Mehl so arg durchrieselt!).

    Sollte ich mal ein großes (für 1 kg) brauchen, nehm ich mein Brotkörbchen und gebe ein bemehltes (bessern noch 1:1 Mehl/Stärke) Tuch rein - die Ecken drüber und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

    Meine Gärkörbchen hab ich hier her:
    Gärkörbchen, Gärkorb, Holzschliff, Peddigrohr, Dinkelmehl, Gärkörbe, hawos, mehlsieb, hobbybäcker, sauerteig, Trockensauerteigonlineversand, günstig, billig, Brotbackform, Kastenform, blauglanz, edelstahl, Backmischung Mühle, brotform, brotfo

    Mein Lieblingsrezept ist dieses hier
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-brot/28798-sauerteigbrot-saaten-freigeschoben-foto.html.

    Ich denke auf deine "Frage" wurde so schlecht reagiert, weil du sie zu "ungenau" gestellt hast. Schreib doch beim nächsten mal z.B. Hilfe, brauch ich ein Gärkörbchen?, oder Hilfe womit kann ich ein Gärkörbchen ersetzen?

    Das Thema wurde auch hier schon besprochen.
    http://www.wunderkessel.de/forum/gaerkoerbchen/55693-verschiedene-gaerkoerbe.html
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-fragen-hilfe/57235-gaerkoerbchen-hilft.html
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-fragen-hilfe/56622-holzschliffgaerkoerbchen.html
    http://www.wunderkessel.de/forum/gaerkoerbchen/47121-holzschliff-form.html
    http://www.wunderkessel.de/forum/gaerkoerbchen/3518-gaerkoerbchen-welches-material.html

    Vielleicht hilft dir das weiter, "ob" du ein Gärkörbchen "brauchst" ;).
     
    #8
  9. 01.02.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Sorry, dass ich vielleicht vorhin so reagiert habe... Ich hatte nur gesehen, wie viele so die Spiele spielen und da dachte ich mir, keiner hat so richtig Lust, mir da weiterzuhelfen... schnief, aber
    @ Pimboli: Daaaaaanke, da werde ich mich jetzt mal schlaulesen... (ich hatte vorhin halt nicht die Zeit dafür, weil der Teig fertig war und ich es beim Lesen des Rezeptes überlesen hatte und plötzlich sollte ich das nun in ein Gärkörbchen tun.... da hatte ich das Gefühl, ich bräuchte halt schnell die Antwort dazu...)

    @ filzlaus
    Jaaaa, das weiß ich ja, ich normalerweise ja auch, zum Glück sind hier in Niedersachsen zwei Zeugnissferientage...und da hatte ich frei, saß sozusagen in der "Teigklemme", wusste in dem Moment nicht weiter und sah immer nur, dass alles mögliche beantwortet wurde und gespielt wurde und ich sollte nun den Teig ins Gärkörbchen, den ich ja nicht habe, tun.... es war so ein bißchen Holland in Not...keiner ging darauf ein...schnief... und dann wurde ich eben traurig und war auch etwas enttäuscht. Aber der Tip mit dem Küchensieb war genial und hat mich ja auch weitergebracht... Normalerweise gehe ich ja davon aus, dass ich keine "sofortigen" Antworten brauche... Aber dieses Mal war es ja eben irgendwie anders... es waren viele Hexen online.... und ich Hexenneuling brauchte den Rat einer erfahrenen Hexe zum Hexen...
     
    #9
  10. 02.02.10
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo liebe Angela,

    es freut mich, dass das Brot gut gelungen ist und schmeckt. Die Gehzeit hängt natürlich auch von der Hefenmenge ab - je mehr Hefe, desto schneller geht es hoch.
    Jaja, manchmal, wenn man so (wie du gestern) unter Druck steht, ist es nicht so einfach, ein bißchen Geduld zu haben ... aber es ist doch alles gut gegangen. Gerne geschehen!
    Also ich persönlich habe mir dann doch (insgesamt 4) Gärkörbchen gekauft, denn dann sind die dafür speziell und es ist nicht mein Sieb "außer Gefecht". Gärkörbchen sind auch nicht so steil wie das Sieb, sondern eher ein bißchen flach. Die stehen dann immer im Backofen und warten auf den nächsten Einsatz.
    Außerdem back ich auch mal 2 längliche Brote gleichzeitig, damit der Backofen ausgelastet ist - meistens back ich aber nen richtig großen Laib, das war das 4. und letzte Gärkörbchen, das ich mir gekauft habe und das wollte ich schon als allererstes haben, aber der Müller von der Mühle hat gesagt, dass das unpraktisch sei, weil so groß und weil Scheiben vom runden Brot keine regelmäßigen Brotzeitscheiben geben und da hab ich mir überreden lassen ... es ist mir aber das liebste.
    Ich hab dann auch noch - echter Luxus - noch nen Brotbackstempel, mit dem das Brot mit dem Zeichen des Kreuzes und einer Inschrift gesegnet wird, das liebe ich, so bin ich halt, seit ich den hab, gibt es nur gesegnetes Brot ... gibts bei Häußler. Manche Dinge "braucht" frau einfach ...

     
    #10
  11. 13.04.10
    Fraenzi Firlefanz
    Offline

    Fraenzi Firlefanz

    Ohha, vor gut einer Woche wusste ich noch nicht mal , dass es Gärkörbchen gibt... Jetzt brauche ich auch unbedingt so ein Teil...Dass ich mal zum Küchengeräte Junkie mutiere , wer hätte das gedacht :)

    Und toll, dass dein Brot so gut gelungen ist !!!

    Ich futtere auch grad frisches Brot, meines ist leider in der Mitte zusammengefallen, nachdem es so toll aufgegangen war *schnüff* muss wohl noch viel üben...
    Sieht zwar ulkig aus , aber tut dem Geschmack keinen Abbruch. Selbst Hundi lässt es nicht aus den Augen :)
     
    #11

Diese Seite empfehlen