Himbeer Tiramisu mit Eierlikör

Dieses Thema im Forum "Rezepte Nachspeisen und Süßes: Cremes, Mousses etc." wurde erstellt von boomer01, 03.03.12.

  1. 03.03.12
    boomer01
    Offline

    boomer01 boomer01

    Hallo Ihr Lieben,

    hier ein leckeres Rezept für ein Himbeer-Tiramisu-Dessert mit Eierlikör. Das Rezept für den Biskuitteig ist von Zuckerpuppe, weil es der beste Biskuit der Welt ist :) Ich hoffe, liebe Zuckerpuppe, es ist Dir Recht, wenn ich es einstelle :)

    Zutaten für 6 Personen :

    Biskuitteig á la Zuckerpuppe:
    5 Eiweiß
    150 g Zucker
    5 Eidotter
    125 g Mehl

    Will man zusätzlich eine Biskuitkapsel (Bordüre) backen, erhöhen sich die Zutaten auf 6 Eiweiß, 170 gr Zucker, 6 Eidotter und 160 gr Mehl. Voraussetzung hierfür ist eine Relief-Matte.

    Biskuitbordüre:

    3 EL Biskuitteig
    3 EL Schoko-Soße

    Füllung: (Originalrezept von www.Verpoorten-Eierlikör-Rezepte)


    150 ml Eierlikör
    250 g Mascarpone
    125 ml geschlagene Sahne
    4 Blatt eingeweichte Gelatine
    50 g Puderzucker
    4 Eigelb (aus dem Eiweiß kann man wunderbar Mohrenköpfe herstellen, siehe Foto)
    100 gr frische Himbeeren

    Biskuit-Tränke:

    3 EL Amaretto-Likör
    80 g löslicher Kaffee

    Kakao zum Bestreuen

    Zubereitung:

    Den Biskuitteig nach dem Rezept von Zuckerpuppe herstellen. Backt man eine Bordüre, dann entsprechend mehr Zutaten verwenden, 6 EL vom Teig abnehmen und zur Seite stellen. Restlichen Teig auf ein Backblech geben, backen und auskühlen lassen. Nach dem Abkühlen 12 kleine Böden in gewünschter Form ausstechen. Die Böden sollten etwas kleiner als die jeweilige Form sein.

    Für die Bordüre: 3 EL Teig mit 3 EL Schoko-Soße (oder geschmolzener Kuvertüre) verrühren, auf eine Relief-Matte geben und glatt streichen. Darauf achten, dass alle Rillen gut mit der Masse ausgefüllt sind (siehe Foto). Die restlichen 3 EL Biskuitteig über die Matte streichen. Bei 180° O/U 10 Min. backen. Nach dem Backen die Matte sofort stürzen und mit leichtem Druck den Teig herausdrücken. Einige Minuten ein feuchtes Geschirrtuch auf den gebackenen Teig legen, damit er sich gut formen lässt und nicht bricht. Die Reliefs in Streifen schneiden und als Bordüre in die Form legen. Dabei fest an den Innenrand der Form drücken, damit kein Zwischenraum entsteht, in den die Masse laufen könnte.

    Die Gelatine in etwas kaltem Wasser 10 Min. einweichen lassen. Das Eigelb von 4 Eiern mit dem Puderzucker im Wasserbad warm aufschlagen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Zwischendurch immer mal umrühren. Mascarpone und Eierlikör glatt rühren bis eine cremige Masse entsteht, dann mit der abgekühlten Eier-Creme verrühren. Die Gelatine in etwas warmen Wasser auflösen und unter die Creme rühren. Die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

    Den Amaretto-Likör mit dem Kaffee erwärmen, bis sich der Kaffee aufgelöst hat (muss nicht kochen).

    Die ausgestochenen Böden nun mit der Tränke bepinseln. 6 Böden auf der Ober- und Unterseite und 6 Böden nur auf einer Seite einpinseln. Jeweils einen einseitig bepinselten Boden (innerhalb der Bordüre) in die Formen legen, wobei die unbepinselte Seite nach unten kommt.
    Die Mascarpone-Creme bis zur Höhe der Bordüre (ohne Bordüre etwa 1/3) in die Formen füllen. 4-5 frische Himbeeren in die Masse drücken, der Rand der Form sollte frei bleiben. Einen beidseitig getränkten Boden auf die Masse setzen. Mit Mascarpone-Creme die Form auffüllen.

    Die Formen ca. 3-4 Std. in den Froster geben. Danach kann man sie wunderbar lösen, ohne etwas zu zerstören. Zum Auftauen 1-2 Std. in den Kühlschrank stellen. Erst kurz vor dem Servieren mit Kakao bestäuben. Mit einer frischen Himbeere, einem Minzblatt und /oder Schoko dekorieren.

    Schoko-Dekorationen lassen sich prima mit Transferfolien herstellen.

    Aus dem Eiweiß kann man eine leckere Eiweiß-Masse herstellen, in ein Glas oder eine Form füllen, in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren mit Schoko-Soße übergießen (siehe Foto). Ist zwar unheimlich süß - aber wer’s mag J (z.B. mein GöGa).

    Bon Appetit!
     
    #1
  2. 03.03.12
    Bunteshexchen
    Offline

    Bunteshexchen

    Hört sich sehr gut an...bin seit dem ich im Kessel bin nur noch am backen;)
    Heute noch Toffihex und Hexen Sport gekauft, wo soll das nur enden?

    Sag mal boomerchen, dass Rezept hat doch keine Kalorien, richtig:rolleyes: ?
    Bei Himbeeren kann ich nicht nein sagen.

    Werde es auf jeden Fall nächste Woche mal testen.
    Danke für das Rezept!
    und
     
    #2
  3. 03.03.12
    boomer01
    Offline

    boomer01 boomer01

    Hallo Bunteshexchen,

    nööööö, sooviele Kalorien sind es bestimmt nicht - eine Schweinshaxe mit allem Drum und Dran hat sicherlich mehr :)
    Aber sag mal, was ist Toffihex und Hexen Sport ??
     
    #3
  4. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Conni,
    ich hab die Tiramisukugeln heute nicht gekugelt sondern gespritzt. Bekomme morgen schon früher Besuch so kann ich sie erst Abends einstellen.( Foto) - Aber sie sehen so auch nicht schlecht aus=D.
    Übrigens danke für das Lob!
    Der zweischichtige Nachtisch Pannaespresso ist gut vom Geschmack geworden. Da ich Zeitmangel hatte, sah er aber nicht so schön aus. Er ist inneinander gelaufen. Nun weiß ich, wie er funzt - und daß ich den schon einen Tag zuvor Vorbereiten muss.
    Den Likör hat Haferl ja schon eingestellt. Der ist echt lecker!

    LG Zuckerpuppe
     
    #4
  5. 05.03.12
    Bunteshexchen
    Offline

    Bunteshexchen

    @boomerchen:
    Toffiffee für die Creme;) zu machen hier aus dem WK
    Rittersport für den Pudding:cool: ebenfalls von hier.
    Hatte nur die Markennamen etwas verhext:rolleyes:

    Hat ja alles keine Kalorien....*grins*
     
    #5

Diese Seite empfehlen