Hirschbraten - einfach (und) lecker!

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Merlinchen, 20.11.12.

  1. 20.11.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hirschbraten – einfach (und) lecker!


    Gestern hat mir mein Morphy einen Hirschbraten gezaubert.
    Es war für uns beide eine Premiere. – und soooo einfach!

    Ich denke er reicht für 3 Personen


    Zutaten:

    2 kleine Stücke Hirschfleisch (insgesamt hatte ich 500 g)
    1 große rote Zwiebel
    1 große Karotte
    1 Stück Knollen-Sellerie (ca. 150 g)
    1 großer EL Tomatenmark
    1 Glas Wildfond (350 ml)
    etwas Rotwein, wer mag (ich habe ihn weggelassen, denn ich mag keine Rotweinsoßen)
    1 Lorbeerblatt
    Wildgewürz
    3 - 5 EL ÖL


    Zubereitung:

    Karotte, Sellerie und Zwiebel fein würfeln.
    Fleisch trockentupfen und mit Wildgewürz reinreiben.

    Morphy auf „Anbraten – Gemüse“ ohne Zeitvorgabe programmieren und drei Minuten vorheizen.

    Öl heiß werden lassen und das Fleisch von allen Seiten gut anbraten. Zur Seite stellen und das Röstgemüse ebenfalls kräftig anbraten. Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten. Evtl. noch etwas Öl nachgießen.

    Ich röste das Gemüse bei offenem Deckel vor und schließe den Deckel erst im letzten Drittel.

    Fleisch wieder in den Topf legen, mit dem Fond auffüllen und das Lorbeerblatt zufügen.

    Morphy abschalten und neu auf „Schmoren“ Zeitvorgabe 90 Minuten programmieren.

    Zum Kesseln ins Wohnzimmer gehen und den Braten vergessen.
    Nach 60 Minuten das Fleisch einmal wenden.
    Nach 90 Minuten mal prüfen, wie zart der Braten ist und evtl. noch Zeit zugeben. Es kommt aufs Fleisch an, ich habe noch 30 Minuten verlängert.

    Soße war reichlich und sehr lecker.
    Durch das viele Gemüse kam auch schon eine Bindung zustande.
    Wer will kann die Soße anschließend (im TM) pürieren oder etwas andicken.

    Die Soße kann man noch verfeinern.
    Z.B. mit einem Klecks (saure) Sahne oder einigen Pilzen.

    Tipp:
    Als Beilage stelle ich mir Rosenkohl, Leipziger Allerlei oder klassisch Rotkohl und Klöße vor.


    PS:
    Auf den Fotos habe ich den Braten mit meinem Steckrübenmus statt Kartoffeln kombiniert.
    Damit das Fleisch noch zusehen ist, habe ich nur etwas von der Soße darübergeträufelt.
    Die Soße war aber so reichhaltig, daß ich die Hälfte für später eingefroren habe.
     
    #1
    Barbara2 gefällt das.
  2. 20.11.12
    Irish Pie
    Offline

    Irish Pie

    Liebes Merlinchen,
    dein Hirschbraten sieht sagenhaft lecker aus und ruft zum nachschmurgeln, vielen Dank für's teilen!

    Lieben Gruss
    Irish Pie :)
     
    #2
  3. 23.11.12
    pussi
    Offline

    pussi

    Hört sich super lecker an, werde ich sicher ausprobieren. Habe gerade nach ein Wildrezept gesucht.

    Liebe Grüße
    pussi=D
     
    #3
  4. 13.01.15
    Barbara2
    Offline

    Barbara2

    Hi,
    Ich habe Hirschgulasch im Froster. Jetzt wirds aufgetaut. Das heißt es wird unser Sonntagsbraten.

    Dein Bilder sind ja der Hammer.
     
    #4
  5. 13.01.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @Barbara2 ,

    vielen Dank für Dein Interesse. Bilder sind zwar schön, können aber immer noch nicht den Geschmack vermitteln.

    Du weißt ja, ich esse auch gern mit dem Auge.

    Probiere es aus und berichte evtl.

    Uuups - ich lese gerade, daß Du Gulasch-Fleisch statt eines Braten hast.
    Dürfte aber auch kein Problem werden: Fleischwürfel wie Braten anbraten und ganz normal weiter nach Rezept verfahren.
     
    #5
  6. 16.01.15
    Barbara2
    Offline

    Barbara2

    Liebes Merlinchen,

    ja ich freue mich darauf. Darf nur nicht vergessen, das Fleisch aus dem Frost zu nehmen. Da mein Mann am Sonntag Tag-12er hat, also 12 Stunden arbeiten muss. Habe ich genug Zeit, uns ein leckeres Essen zu zaubern.
    Ich werde wohl Apfelrotkohl aus dem TM-Grundkochbuch und Kartoffelklöße mit Semmelbrösel machen.

    Eh, mir tropft jetzt schon der Zahn...

    Ich werde auf jeden Fall berichten.
     
    #6
    shopgirlps und Merlinchen gefällt das.
  7. 16.01.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @Barbara2 ,

    Falls Dir die Soße zu sämig ist, verlängere sie mit etwas Sahne.
     
    #7
  8. 16.01.15
    Barbara2
    Offline

    Barbara2

    saurer oder süßer?
     
    #8
  9. 16.01.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @Barbara2 ,

    ich denke das hat mit Deinem persönlichem Geschmack zu tun.
    Ich liebe die säuerliche Variante und nehme gerne, wenn ich dann habe, saure Sahne.
    Süße Sahne oder Schmand ist aber ebenso geeignet.Denke bitte aber daran: Sahne schluckt viel Geschmack!
     
    #9
    Barbara2 und shopgirlps gefällt das.
  10. 19.01.15
    Barbara2
    Offline

    Barbara2

    Liebe Merlinchen,

    hatte ja gestern den Hischgulasch auf dem Zettel und diesen nach Deine Angaben zubereitet.
    Allerdings hatte ich kein Wildgewürz. So habe ich dank Internet, Thermomix und Kräuter aus dem Garten (z. B. Rosmarinspitzen) schnell selbst eine Gewürzmischung gezaubert.

    Wie Du weißt, liebe ich Gemüse und offensichtlich hatte ich wohl zuviel daran gemacht, denn nach den 90 Min. "Schmoren" war das Fleisch weich und es hatte ein wunderbaren Geschmack, aber ich hatte keine Sauce mehr.
    Es hat aber so gut geschmeckt, dass ich weder Sahne noch Rotwein daran tun wollte, ohne den Geschmack zu verändern.
    Ich hatte noch Rotkraut im Frost von Weihnachten so war dies mit "Aufwärmen" schon erledigt.

    Die Kartoffelklöse sind mir leider misslungen. Möglicherweise waren sie zu lange im Wasser, aber mein Mann war noch nicht von der Arbeit zurück und ich wollte nicht, dass sie kalt werden. Leider zuviel des Guten und sie sind zerfallen. So viel Arbeit...

    Trotzdem hat es uns gut geschmeckt und ich lasse den Hirschgulasch in meiner Rezeptesammlung.
    Von mir erhälst Du 5 Sterne, danke für das Rezept.

    Wo vergibt man denn jetzt die Sterne????
     
    #10
    Merlinchen gefällt das.
  11. 19.01.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @Barbara2 ,

    vielen Dank für Dein Lob. Sterne können nicht mehr vergeben werden.

    Mir ist es beim ersten Versuch ja auch passiert, daß mir die Soße nach dem Pürieren auch zu dick vorkam.

    Ich habe die Soße einfach mit einem Schuß Wildfond verdünnt. Aber ich bin ein kleiner Hamster und habe solche „Hilfsmittel“ immer auf Vorrat im Hause.
     
    #11
  12. 19.01.15
    Barbara2
    Offline

    Barbara2

    Hi,
    Ich habe gleich mit dem Fond 400 ml abgelöscht. War trotzdem lecker.
     
    #12
    Merlinchen gefällt das.
  13. 19.01.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    ja, sag ich doch.
    Bei mir gibt es morgen auch wieder Wild-Gulasch, diesmal mit Band-Nudeln.
    Guten Appetit!
     
    #13
  14. 28.11.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Moin und Hallo,

    ich schubs mal…

    Es wird „Wild“ und der Hirschbraten (TK) ist angesagt. Letztes Jahr war das Fleisch echt super aber diesmal war ich überhaupt nicht zufrieden und echt sauer:

    Das Fleisch war zwar wieder in zwei Teile geteilt, aber diesmal so blöde verschnitten, so daß man es als Braten eigentlich nicht mehr verwenden kann, bestenfalls als Gulasch. Ich habe es dennoch versucht und die Teile mittels Küchengarn zu einem Rollbraten gebunden.

    Die geplante Auftau-Zeit hat mich ebenfalls genervt und meinen gesamten Plan auch noch zusätzlich durcheinander gebracht. So brät der Hirsch mit einem Tag Verspätung.

    Da ich von gestern noch einige getrocknete Pilzstückchen habe, flogen sie nach halber Garzeit mit in die Soße.

    Fazit:

    Das Fleisch war in dies Mal wirklich keine Qualität! Man kann eben nicht hineinschauen!

    Durch das Binden des Fleisches wurde es doch noch ein Braten (brauchte aber wesentlich länger um zart zu werden) und die getrockneten Pilze gaben der Soße einen leckeren Geschmack nach Wald und Wild.

    Beim nächsten Mal kaufe ich mein Wild doch besser wieder frisch bei meinem Schlachter oder direkt beim Förster! Die Soße war aber wieder sehr lecker. Ich habe sie wieder im TM sämig eingekocht und anschließend püriert.
     
    #14

Diese Seite empfehlen