Hirse-Bratlinge

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Mayla, 23.04.12.

  1. 23.04.12
    Mayla
    Offline

    Mayla

    Hirse - das goldene Korn

    Hirse-Bratlinge


    Zutaten:
    1 Möhre
    3-4 Brokkoliröschen
    1 kleines Stück Fenchel
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    200 g Hirse
    400 g Gemüsebrühe
    1 Ei
    1 EL frische Petersilie (oder Kräuter nach Wahl)
    Salz, Pfeffer
    Semmelbrösel (Vollkorn)

    Zubereitung:
    • Möhre, Brokkoli, Fenchel, Zwiebel, Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und Stufe 5/20 sek kleinhacken und die Masse herausnehmen. Topf nicht spülen.
    • Hirse kurz in einem feinen Sieb unter heißem Wasser waschen um evtl. Bitterstoff zu entfernen
    • Hirse und Gemüsebrühe in den Topf geben und 5 Min./100°/ Stufe 2 köcheln, etwa 10 Min./Sanftrührstufe ausquellen und etwas abkühlen lassen.
    • Gemüsemischung, Ei und Kräutern in den Topf geben und auf Stufe 4/40 sek. mithilfe des Spatels gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Evtl. einen EL Vollkornmehl unterrühren.
    • Kleine Bratlinge formen, in Semmelbrösen wenden und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl knusprig ausbraten.

    Ergibt etwa 20-25 Bratlinge -je nach Größe. Durch das 'panieren' der Bratlinge, schmecken sie anders ;)
    Die übriggebliebenen Bratlinge einfrieren und bei Bedarf auftauen und mit einer Scheibe Camenbert und einer halben Tomate im Backofen gratinieren, dazu einen grünen Salat (siehe Foto)

    Variante: Gemüse austauschen, evtl. Mais.
     
    #1
  2. 05.07.12
    Hosa
    Offline

    Hosa

    Hallo Mayla,

    gestern habe ich mich an Deinem Hirse-Bratling-Rezept versucht....:cool:
    Brokkoli, Fenchel und außderdem Blumenkohl hatte ich tiefgefroren genommen, den Rest frisch. Die Hirse hätte ich wohl etwas länger quellen lassen sollen denn ich hatte so unheimlich viel Flüssigkeit übrig (die ich dann abgegossen habe) dass die Masse keine Bratlinge werden wollte - trotz Zugabe von VIEL Vollkornmehl.... :rolleyes: (Wahrscheinlich war es auch nicht so sinnvoll gefrorenes Gemüse zu nehmen....).
    Hab dann einfach eine Hirse-Gemüse-Pfanne daraus gemacht und noch etwas Kreuzkümmel, Curry und Schafkäse reingerührt. Hat super lecker geschmeckt. Dazu gab es Gurkensalat, frisch aus dem Garten =D
    Das nächste Mal mach ich es besser, hoffe, dann werden es Bratlinge....

    Vielen Dank!!
     
    #2
  3. 05.07.12
    Mayla
    Offline

    Mayla

    Schade dass es mit dem Formen nicht so geklappt hat, evtl. liegt es auch an der Hirse-Sorte. TK-Gemüse find ich auch 'wässriger' und von der Konsistenz etwas anders. Aber die Idee als Hirse-Pfanne ist doch auch gut.... und deine Gewürze und Schafskäse hört sich gut an;)
     
    #3

Diese Seite empfehlen