Hirse-Möhren-Pfanne mit Petersiliensauce

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Nanu, 27.03.05.

  1. 27.03.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Ein schnelles , leckeres und "gesundes"Gericht für 4 Personen, habe es aber leider noch nicht im TM gekocht... nur die Hirse habe ich für die Soße darin gemahlen.

    Hirse-Möhren-Pfanne
    mit Petersiliensauce


    Zutaten:
    250g Zwiebeln
    500g Möhren
    4EL Öl (ich nehme Rapsöl)
    300g Hirse
    500ml Gemüsebrühe

    Für die Sauce:
    50g Butter
    30g Hirsemehl
    250ml Gemüsebrühe
    125ml Schlagsahne
    2 Bund glatte Petersilie
    Muskatnuß (frisch gerieben)
    Zitronensaft.

    Zubereitung:
    Zwiebeln schälen, fein würfeln.
    Möhren schälen und ebenfalls würfeln.
    Hirse heiß abbrausen, und gut abtopfen lassen.
    Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse darin andünsten, die Hirse unterrühren und mit der Gemüsebrühe auffüllen.
    Zugedeckt bei milder Hitze 20-25 Min. garen lassen. Mit Salz abschmecken.
    Für die Sauce Butter aufschäumen, Hirsemehl unter Rühren darin anschwitzen. Mit 250ml Gemüsebrühe (nach und nach) aufgießen, bitte ständig rühren, Hirse brennt leicht an.
    Danach die Sahne hinzufügen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. köcheln lassen.
    Die Petersilie fein hacken und unterziehen. Mit Salz, Muskat und etwas Zitronensaft würzen.

    Die Hirse auf Tellern anrichten und die Soße darum verteilen.

    Bei uns war das jahrelang das Lieblingsessen unserer Kinder. Ich mußte immer die doppelte Portion der Soße zubereiten.

    Gutes Gelingen und guten Appetit!

    Barbara
     
    #1
  2. 27.03.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Barbara,

    ich schiebe den Beitrag mal in die Sparte "James-o-mat". Ich denke, dieses Rezept könnte man großteils auch mit James oder Jacques machen. Vielleicht schreibt es eine erfahrene Hexe mal um.
     
    #2
  3. 27.03.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo Ulli,

    ... ich habe nur Bedenken bei der Zubereitung der Soße im TM, dass sie anbrennt..., vor Jahren habe ich das mal im TM 21 gemacht... und die Putzerei danach war sehr aufwendig :-(
    ... und wenn man die Hirse zubereitet hätte ich Bedenken, dass sie ohne Linkslauf zu sehr zerkleinert würde, bzw. auch die Möhren zu klein gerieten...
    Vor der Hirsezubereitung dann aber unbedingt an das Malen der Hirse für die Soße achten =D

    Liebe Grüße
    Barbara
     
    #3
  4. 27.03.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi Nanu und ulli!

    Ich würde dieses Gericht im James so machen:

    Hirse-Möhren-Pfanne mit Petersiliensauce

    300g Hirse
    500g Möhren
    250g Zwiebeln
    4EL Öl
    500ml Gemüsebrühe
    * Für die Sauce:
    30g Hirse
    50g Butter
    250ml Gemüsebrühe
    125ml Schlagsahne
    2 Bund glatte Petersilie
    Muskatnuß (frisch gerieben)
    Zitronensaft.

    Hirse für die Sauce im Mixtopf in ca. 1 Min./Turba fein mahlen und umfüllen
    Hirse für die Pfanne im Garkorb heiß abbrausen und gut abtopfen lassen.
    Möhren putzen und in grobe Stücke brechen. Im Mixtopf ca 8 Sek./Stufe 3 grob raspeln und umfüllen.
    Zwiebeln schälen und vierteln und auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen.
    Öl zugeben und 3 Min./100°C/Stufe 1 andünsten. Karotten zugeben und weitere 4 Min./95°C/Stufe 1 dünsten.
    Die Hirse unterrühren und mit der Gemüsebrühe auffüllen.
    Zugedeckt 20-25 Min./90°C/Stufe 1 garen lassen. Mit Salz abschmecken und umfüllen.

    Für die Sauce Butter 2 Min./100°C/Stufe 1 aufschäumen, Hirsemehl zufügen und 3 Min./95°C/Stufe 1 anschwitzen. Mit Gemüsebrühe unter ständigem Rühren auf Stufe 3 aufgießen.
    Danach die Sahne hinzufügen und zugedeckt 10 Min./95°C/Stufe 1 köcheln lassen.
    Die Petersilie fein hacken und unterziehen. Mit Salz, Muskat und etwas Zitronensaft würzen.

    Die Hirse auf Tellern anrichten und die Soße darum verteilen.


    Vielleicht sollte man die Rührzeiten überprüfen. Die Festlegung der Garbedingungen ist für mich immer ein kleines Problem, das bei uns (1200 m über dem Meer) das Wasser bei ca 95°C bereits kocht. Daher muss ich bei den meisten Rezepten Temperaturen niedriger und Zeiten länger ansetzen als in Euren Rezepten angegeben ist.
     
    #4
  5. 27.03.05
    Angela
    Offline

    Angela

    Hallo

    Vielen Dank an Barbara, die ich um das Rezept gebeten habe und an Kurt, der es TM-technisch übersetzt hat :).
    Ich habe Hirsebrei bis jetzt nur süß zubereitet....so wie Griessbrei, diese Variante werde ich baldmöglichst an den Kindern testen :wink:

    LG Angela
     
    #5
  6. 28.03.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo Kurt,
    vielen Dank für Deine "Umsetzung"! [​IMG]


    Hallo Angela,
    ... berichte uns bitte wie die Zubereitung im TM gelungen ist.
    ... auf dass Deine Kinder [​IMG] so vor den Tellern sitzen werden....

    Liebe Grüße
    Barbara
     
    #6

Diese Seite empfehlen