Hochbeet u. wie richte ich es ein?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Merlinchen, 15.06.16.

  1. 15.06.16
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Ein herzliches Hallo,

    mein Nachbar möchte mir ein Hochbeet bauen, damit ich dort meine Küchenkräuter und vielleicht auch mal einige Salate anbauen kann.

    Viele von Euch haben ja schon so ein Hochbeet und ich wollte Euch um Eure Erfahrungen bitten.

    Was baut Ihr an? Wie groß sind Eure Beete? Was sollte ich bei der Konstruktion beachten?
     
    #1
  2. 15.06.16
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo Merlinchen,
    ich habe drei, eines aus altem übrigen Bauholz, das ist innen nur mit einer Drainagenoppenfolie, aber das fault sich ein nun nach 8 Jahren:X3:.
    Eines aus imprägniertem Holz mit Deckel, d. h. ich kann bereits im Februar je nach Witterung anfangen:whistle:.
    Und eine Kräuterschnecke, die haben wir allerdings nur mit alten, übrigen Ziegeln gemacht. Die bricht, da voll im Regen, langsam auseinander. Diese Platz wollen wir nächstes Jahr im Sommer zu einem eckigen Beet, Material noch ungeklärt, auf zwei Höhen umwandeln. Am liebsten aus Stein, da können in den Ritzen die Kräuter wachsen, die nicht soviel Wasser brauchen!
    Ich hab ansosnten alles was mir in die Finger kommt, bis auf Tomaten, die stehen im Tomatenhaus, dort eingesetzt. Im Moment Kerbel und Petersil an den Rand gedrückt:whistle:, Salat und Kohlrabi, Blumenkohl, Rettich und Radieschen, gelbe Rüben, bzw. bunte Rüben, sogar Spinat war schon drin. Und wild kommen Kartoffel, keine Ahnung welche:eek:.
    In den Beeten jäte ich viel lieber und damit auch mehr.
    Wichtig ist ein Schutz vor Mäusen oder sonstigem Getier, das über die Erde sich nach oben gräbt. Hatten wir letztes Jahr, denen haben die Kohlrabis geschmeckt. Für uns war nichts mehr da!
    Die Beete sind momentan alle am Rand des Gartens und nicht tiefer als meine Armlänge! In der Höhe hab ich ausprobiert was für meinen Rücken eine angenehme Höhe ist. Knapp Hüfthoch ist daraus geworden.
    Am Anfang der Hochbeetzeit hatte ich immer Probleme damit, das die Vögel die Samen rauspickten. Mit einem Holzrahmen und einem Gitter habe ich dieses Problem gelöst!
    Viel Spass bei der Planung und Umsetzung!
     
    #2
    Merlinchen gefällt das.
  3. 15.06.16
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @chefhexe ,

    vielen Dank für Deinen ausgiebigen Bericht. Das hilft mir doch schon weiter. Da sind wirklich viele Tipps dabei. Nur frage ich mich, wieviel Fläche hast Du denn zur Verfügung?
    Ich denke, ich komme bei meinem Platz auf ca. 3 qm, da muß man sich beschränken.
     
    #3
  4. 16.06.16
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo,
    das ist der Vorteil auf dem Land. Unser Grundstück ist zwar nicht so groß, 680 qm, aber die Hochbeete stehen hinter dem Haus, das sind etwa 20 - 25 qm Garten nur zum Anbau von Gemüse. Und die Kräuterspirale ist vor dem Haus auf der Terrasse. Die ist 20 qm plus Anbau für Kamin und Grill nochmal 7 qm etwa. Und da ist seitlich die Spirale darauf.
    Aber im Moment ist das mit dem Wachsen so eine Sache....! Denn was wirklich wächst ist das Unkraut!!
     
    #4
  5. 16.06.16
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo @ Merlinchen

    Ich weiß ja nicht, was Dir vorschwebt, aber mit 3qm für 1 Person kannst Du schon einiges anfangen. Das klingt zwar nicht nach viel Fläche, aber wenn ein Hochbeet im inneren richtig aufgebaut ist, hast Du in Bezug auf Wachstum eine Turbokiste.
    Die Wärme läßt die Pflanzen schneller wachsen und man kann auch etwas dichter sähen bzw. setzen, weil die Wege ja wegfallen. Was aber für das hantieren im Beet wichtig ist: Es sollte nur so breit sein, dass Du mit Deinen Händen von beiden Seiten bequem bis zur Mitte reichen kannst. Wenn Du die Möglichkeit hast, dann gebe in die Basis sehr grobes Material was eine lange Zeit zum verrotten braucht. Wir haben unsere Hochbeete immer mit sehr grobem Baumschnitt in der Basis angefangen. Mit den Jahren setzt sich die Erde ab und wir füllen dann mit Komposterde auf.
     
    #5
  6. 16.06.16
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Merlinchen,
    wir hatten ein Hochbeet auf Stelzen.. das hielt nur 3 jahre dann war es durchgebrochen..Erde zu schwer
    durch zuviel Wasser v. oben.. jetzt haben wir es neu an anderer Stelle so wie üblich am Boden..
    drinnen hab ich Kohlrabi und Blumenkohl und Wildkräutersalat der wächst wie doof iss wie Unkraut..
    Kohlrabi auch schon geeerntet waren toll.. Salat da nimm die Sorte Rotkäppchen v. Dehner die Pflanzen sind
    robust und sehr früh anbaubar im Frühjahr.. wir hatten 12 köppe.. der iss nicht soo empfindlich wenn es noch
    mal bissl frost gäbe.. viel Spass wünsch ich gruss Uschi
     
    #6
  7. 18.06.16
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo Merlinchen,
    also wir haben im4. Jahr dieses Hochbeet, da unser Garten nicht so groß ist:
    https://www.amazon.de/Gärtner-Pötsc...1466235034&sr=8-11&keywords=hochbeet pötschke
    Ich bin sehr zufrieden, finde es nicht so wuchtig, habe nur Kräuter und 1x cocktailtomate drin. Nicht alle Kräuter sind gleich gut gewachsen, hängt aber auch mit Standort zusammen, Sonne etc.
    Ich finde es toll, super zu pflegen und ernten dank der Höhe:smile:!
     
    #7
    Merlinchen, Luna1960 und Manrena gefällt das.

Diese Seite empfehlen