1. Asien! Rezeptidee für die 34. KW

    Hier geht es zum Sommerforum.

Hochbeet u. wie richte ich es ein?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Merlinchen, 15.06.16.

  1. 15.06.16
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Ein herzliches Hallo,

    mein Nachbar möchte mir ein Hochbeet bauen, damit ich dort meine Küchenkräuter und vielleicht auch mal einige Salate anbauen kann.

    Viele von Euch haben ja schon so ein Hochbeet und ich wollte Euch um Eure Erfahrungen bitten.

    Was baut Ihr an? Wie groß sind Eure Beete? Was sollte ich bei der Konstruktion beachten?
     
    #1
  2. 15.06.16
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo Merlinchen,
    ich habe drei, eines aus altem übrigen Bauholz, das ist innen nur mit einer Drainagenoppenfolie, aber das fault sich ein nun nach 8 Jahren:X3:.
    Eines aus imprägniertem Holz mit Deckel, d. h. ich kann bereits im Februar je nach Witterung anfangen:whistle:.
    Und eine Kräuterschnecke, die haben wir allerdings nur mit alten, übrigen Ziegeln gemacht. Die bricht, da voll im Regen, langsam auseinander. Diese Platz wollen wir nächstes Jahr im Sommer zu einem eckigen Beet, Material noch ungeklärt, auf zwei Höhen umwandeln. Am liebsten aus Stein, da können in den Ritzen die Kräuter wachsen, die nicht soviel Wasser brauchen!
    Ich hab ansosnten alles was mir in die Finger kommt, bis auf Tomaten, die stehen im Tomatenhaus, dort eingesetzt. Im Moment Kerbel und Petersil an den Rand gedrückt:whistle:, Salat und Kohlrabi, Blumenkohl, Rettich und Radieschen, gelbe Rüben, bzw. bunte Rüben, sogar Spinat war schon drin. Und wild kommen Kartoffel, keine Ahnung welche:eek:.
    In den Beeten jäte ich viel lieber und damit auch mehr.
    Wichtig ist ein Schutz vor Mäusen oder sonstigem Getier, das über die Erde sich nach oben gräbt. Hatten wir letztes Jahr, denen haben die Kohlrabis geschmeckt. Für uns war nichts mehr da!
    Die Beete sind momentan alle am Rand des Gartens und nicht tiefer als meine Armlänge! In der Höhe hab ich ausprobiert was für meinen Rücken eine angenehme Höhe ist. Knapp Hüfthoch ist daraus geworden.
    Am Anfang der Hochbeetzeit hatte ich immer Probleme damit, das die Vögel die Samen rauspickten. Mit einem Holzrahmen und einem Gitter habe ich dieses Problem gelöst!
    Viel Spass bei der Planung und Umsetzung!
     
    #2
    Merlinchen gefällt das.
  3. 15.06.16
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo @chefhexe ,

    vielen Dank für Deinen ausgiebigen Bericht. Das hilft mir doch schon weiter. Da sind wirklich viele Tipps dabei. Nur frage ich mich, wieviel Fläche hast Du denn zur Verfügung?
    Ich denke, ich komme bei meinem Platz auf ca. 3 qm, da muß man sich beschränken.
     
    #3
  4. 16.06.16
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo,
    das ist der Vorteil auf dem Land. Unser Grundstück ist zwar nicht so groß, 680 qm, aber die Hochbeete stehen hinter dem Haus, das sind etwa 20 - 25 qm Garten nur zum Anbau von Gemüse. Und die Kräuterspirale ist vor dem Haus auf der Terrasse. Die ist 20 qm plus Anbau für Kamin und Grill nochmal 7 qm etwa. Und da ist seitlich die Spirale darauf.
    Aber im Moment ist das mit dem Wachsen so eine Sache....! Denn was wirklich wächst ist das Unkraut!!
     
    #4
  5. 16.06.16
    Sputnik
    Offline

    Sputnik

    Hallo @ Merlinchen

    Ich weiß ja nicht, was Dir vorschwebt, aber mit 3qm für 1 Person kannst Du schon einiges anfangen. Das klingt zwar nicht nach viel Fläche, aber wenn ein Hochbeet im inneren richtig aufgebaut ist, hast Du in Bezug auf Wachstum eine Turbokiste.
    Die Wärme läßt die Pflanzen schneller wachsen und man kann auch etwas dichter sähen bzw. setzen, weil die Wege ja wegfallen. Was aber für das hantieren im Beet wichtig ist: Es sollte nur so breit sein, dass Du mit Deinen Händen von beiden Seiten bequem bis zur Mitte reichen kannst. Wenn Du die Möglichkeit hast, dann gebe in die Basis sehr grobes Material was eine lange Zeit zum verrotten braucht. Wir haben unsere Hochbeete immer mit sehr grobem Baumschnitt in der Basis angefangen. Mit den Jahren setzt sich die Erde ab und wir füllen dann mit Komposterde auf.
     
    #5
  6. 16.06.16
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Merlinchen,
    wir hatten ein Hochbeet auf Stelzen.. das hielt nur 3 jahre dann war es durchgebrochen..Erde zu schwer
    durch zuviel Wasser v. oben.. jetzt haben wir es neu an anderer Stelle so wie üblich am Boden..
    drinnen hab ich Kohlrabi und Blumenkohl und Wildkräutersalat der wächst wie doof iss wie Unkraut..
    Kohlrabi auch schon geeerntet waren toll.. Salat da nimm die Sorte Rotkäppchen v. Dehner die Pflanzen sind
    robust und sehr früh anbaubar im Frühjahr.. wir hatten 12 köppe.. der iss nicht soo empfindlich wenn es noch
    mal bissl frost gäbe.. viel Spass wünsch ich gruss Uschi
     
    #6
  7. 18.06.16
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo Merlinchen,
    also wir haben im4. Jahr dieses Hochbeet, da unser Garten nicht so groß ist:
    https://www.amazon.de/Gärtner-Pötsc...1466235034&sr=8-11&keywords=hochbeet pötschke
    Ich bin sehr zufrieden, finde es nicht so wuchtig, habe nur Kräuter und 1x cocktailtomate drin. Nicht alle Kräuter sind gleich gut gewachsen, hängt aber auch mit Standort zusammen, Sonne etc.
    Ich finde es toll, super zu pflegen und ernten dank der Höhe:smile:!
     
    #7
    Merlinchen, Luna1960 und Manrena gefällt das.
  8. 11.03.17
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    die Salatköppe sind im Gewächshaus.. Radischen auch.. aber was wird aus dem Hochbeet?
    Da hätte ich gern mal Zuccini probiert ? gelingt das?
    gruss Uschi
     
    #8
  9. 12.03.17
    Sputnik
    Offline

    Sputnik

    Hallo @Marmeladenköchin

    Ich hatte mal Zuccini im Beet und war damit ganz zufrieden. Braucht halt nur ordentlich Platz.
     
    #9
  10. 12.03.17
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo und guten Morgen,
    sputnik.. wir hatten letztes jahr Kohlrabi und essbare Blüte drin und es war nicht soo prickelnd
    da dachte ich dann lieber eine Zuccini die endlich mal viel bringt.. ich hab in Töpfe sonst die mögl. oder
    im Gewächshaus aber das hat Salat u Radisle u soll Tomate u Chilli noch Platz bieten.. mehr hab ich nicht.
    gruss uschi
     
    #10
  11. 12.03.17
    sushifisch
    Offline

    sushifisch

    Hallo Uschi,

    mein Papa hat seine Zucchini-Pflanzen immer auf dem "alten", also auf dem "stillgelegten" Kompost angebaut. Die wächst dort echt immer wie blöde. Bei mir ist, durch Zufall, auch mal eine gewachsen. Die hat sich auch mehr als prächtig entwickelt.

    Ich weiß ja nicht, ob du einen offenen Kompost hast. Die Zucchini scheinen diesen Dünger zu lieben.

    Auch ich selber liebäugle immer wieder mit einem Hochbeet. Im letzten Jahr haben wir den kompletten Garten neu angelegt, aber die Hochbeete, die mir zugesagt hätten waren mir zu diesem Zeitpunkt alle zu teuer. Naja, vielleicht demnächst dann mal.
     
    #11
  12. 12.03.17
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole Silke,
    nein kein Komposter offen nur einen zu mit Rasenschnitt..
    aber ich probier es halt noch einmal mit der Zuccini.. wenn es nix wird hab ich halt Pech ..
    wir haben ja eher den Obstgarten..lach 5 Aprikosenbäume,1Apfel 1 Birne 1 Zwetschge
    1 Kirsche 1 Quitte und Himbeere u Brombeere, und Bissle Erdbeere für die Enkel.. und grosse
    Feigenplantage lach..alles auf kleinstem Raum..
    gruss uschi
     
    #12
    sushifisch gefällt das.
  13. 12.03.17
    sushifisch
    Offline

    sushifisch

    Hallo Uschi,

    aktuell hab ich gar nix mehr. Im letzten Jahr haben wir bei uns wirklich alles platt gemacht. Inklusive Bodenaustauch.

    Jetzt bin ich immer noch am überlegen, wo ich was und ob überhaupt .... haben möchte. Muss ja nicht gleich in diesem Jahr sein. Ich lese halt immer und überall ein wieder mit und schau dann mal.

    Wir hatten früher bei uns im Garten insgesamt vier Obstbäume, die sind aber Ertragstechnisch alle nix geworden. Allerdings denke ich, dass durch den Bodenaustausch schon vieles besser geworden ist. Der frühere Boden war fast schon Lehm pur.
     
    #13
  14. 12.03.17
    ollybe
    Offline

    ollybe Sponsor

  15. 12.03.17
    ollybe
    Offline

    ollybe Sponsor

    Hallo,ich nochmal,:kissingheart:
    den Garten,für "meinen Traum" hätten wir ja,aber ich bin "alt".Und mein Mann "erst 80" nennt diesen Garten (etwas mehr als 2000qm) SEIN Eigen,dem entsprechend sieht er auch aus.:weary:
    Was habe ich früher gerne gegartelt :disrelieved: aber alles hat seine Zeit.

    Ach und wo wir gerade beim Thema sind,
    dieses pflanze ich mir in Kübel auf den Balkon:
    http://www.smarticular.net/balkon-b...il&utm_term=0_d524dfebe2-318bc5937c-273476925
     
    #15
    babsy60 und Luna1960 gefällt das.
  16. 12.03.17
    sushifisch
    Offline

    sushifisch

    Hallo Ingrid,

    jetzt nicht lachen. Ich bin 41 und wir haben uns im letzten Jahr trotz des Alters den Garten einfach zu gestalten.

    Wir haben den Garten komplett begradigt und außen sind überall Mähkanten. So wäre es jetzt ein einfaches einen Robotor einzusetzen. Außen ist nur eine Hecke, die ich aber schneiden lasse. Wenn man das nicht richtig kann, naja, ich finde das sieht man. Als Traum haben wir einen Pool in den Garten reinmachen lassen. Um den Pool habe ich, zwischen Veranda und Pool so Ziersteinchen rein.

    Den Rest möchte ich jetzt noch so nach und nach gestalten. Da denke ich aber auch jetzt schon immer daran, dass ich ja nicht jünger werde.


    Aber die Bilder von deinen Links sind echt toll. Ich schau mir sowas immer sehr gerne an. Ein Traum!
     
    #16
  17. 12.03.17
    ollybe
    Offline

    ollybe Sponsor

    :LOL::ROFLMAO::LOL::ROFLMAO::LOL::ROFLMAO::LOL: Liebe Silke,ich darf lachen......über
    oder??
    Ich bin noch 72,da denkt man schon mal nach,ob dies oder das noch sein MUSS.Trotzdem gibt es noch ganz vieles,das ich unbedingt noch möchte............. dazu gehört Reisen,so oft es geht.
     
    #17
    Fraumeyer und sushifisch gefällt das.
  18. 12.03.17
    Fraumeyer
    Offline

    Fraumeyer

    Hallo,
    dann will ich auch mal mitmischen------

    ich habe mehrere Hochbeete, " isch ahbe ja Rücken " :sneaky:
    dafür sind Hochbeete ideal. Man braucht nicht auf den Knien oder krumm garteln.
    Eigentlich kann man alles darin pflanzen, von Gemüse bis Blumen.
    bei mir sind aktuell in einem nur Erdbeeren drin.
    Salat und Kohlrabi werde ich nächste Woche setzen, Möhren und Erbsen säen, ich hoffe die Erde hat sich bis dahin etwas mehr erwärmt, ich decke aber mit Vlies ab-
    dann brauch ich mir über kältere Nächte keine Gedanlen machen und die Vögel lassen die Beete auch in Ruhe.
    Später kommen dann Bohnen und Zwiebeln, Gurken, Tomaten, Blumen usw. dazu.

    meine ersten zwei Hochbeete waren damals aus Holz. Ich denke, egal welches man dafür nimmt- im laufe der Zeit gammelt es einfach.
    meine jetzigen sind aus Kunststoff. Von Bec..ann, einzelne Elemente zusammengesteckt, die mit Stangen im Boden verankert werden.
    So lässt sich die Grösse ganz nach Bedarf bestimmen. Höhe, Länge, Breite. Bin sehr zufrieden damit., vor allem- es hält eine Ewigkeit, nix wird muckig oder morsch.

    aber egal ob im Garten, im normalen Beet, Hochbeet oder auf dem Balkon- mit den Händen in der Erde..... macht einfach Spass. Und wenn dann noch was für`s Auge und /oder den Gaumen dabei rauskommt um so mehr.

    in diesem Sinne
    lb. Grüße
    :laughing:
     
    #18
  19. 12.03.17
    Fraumeyer
    Offline

    Fraumeyer

    warum sollte man lachen???

    mein Motto,
    was sagen schon Zahlen über mein Leben aus??
    - wie man sich fühlt ist doch wichtig, auch wenn es mal wie 20 und mal wie 98 ist.
    - auf Regen folgt Sonnenschein - hiess es früher immer,
    dazu kommt - man sollte jeden Tag geniessen, es könnte der..... sein.
    und das hat mit dem Alter nun wirklich nichts zu tun, man braucht nur täglich in der Zeitung etwas weiter hinten zu gucken.

    lb.Gruß
    Fraumeyer :kissing:
     
    #19
    babsy60 und sushifisch gefällt das.
  20. 12.03.17
    sushifisch
    Offline

    sushifisch

    Hallo nochmal,

    im letzten Jahr hätte ich mir spontan ein Hochbeet aus Backsteinen eingebildet. Als ich mich mit dem Thema dann näher befasst hatte hab ich dann das ganze doch nochmal verschoben.

    Ein Grund war, wie Fraumeyer ja schon beschreibt, die "Haltbarkeit". Backstein wäre ja was fürs Leben.
    Bei dieser Variante sind die Kosten aber schon ziemlich hoch, es beginnt da ja schon mit: man braucht ein Fundament. Kann man das wirklich selber Mauern?

    Was ich bei Backsteinen auch toll finde, es hält die Wärme lange in die Nacht rein.
    Naja, vielleicht möcht ich's mir ja doch irgendwann mal leisten. Und die Optik, die find ich auch so toll.

    Hört sich ja auch ein bisschen lustig an : wegen des Alters :notworthy:. Meine Gründe waren eben auch: der Rücken. Da habe ich schon sehr lange Probleme damit. Und Gartenarbeit sollte ja trotzdem Spaß machen. Ich hatte ein paar Jahre so Staudenbeete. Die waren optisch echt toll, aber wenn mein Rücken mal wieder akut war, dann war das kein Spaß. Und in den Sommermonaten muss man da echt wöchentlich Unkraut jäten.

    Das waren eigentlich meine Beweggründe. Schöner Garten und machbar von der Arbeit (also, auch später noch)
     
    #20
    babsy60, Fraumeyer und ollybe gefällt das.

Diese Seite empfehlen