Holundermarmelade, zerhackt es die Kerne?

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Ulrike 2, 26.08.09.

  1. 26.08.09
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo zusammen,
    dieses Jahr möchte ich gerne eine Marmelade aus den ganzen Holunderbeeren machen. Sonst entsafte ich sie immer und mache aus dem Saft das ganze Jahr über mit diversen Obstresten herrliche Marmeladen. Aber eine nur aus Holunder wäre eben auch mal lecker. Mit Johannisbeeren hab ichs mal versucht, nach dem Kochen noch 1 min. Stufe 10 hat die meisten Kerne zerhackt, meint ihr, das funktioniert mit dem Holunder auch? Ansonsten müsste ich wohl das ganze nach dem Kochen durchpassieren oder mir eine Flotte Lotte zulegen. Aber lieber wär´s mir schon anders. Hat jemand das schon mal gemacht? Oder sonst einen Tipp?
    Bin schon gespannt, denn bald ist unser Holunder im Garten wohl reif!
    Liebe Grüße
    Ulrike
     
    #1
  2. 26.08.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Ulrike,

    warum machst Du denn kein Gelee nur aus Holunder? :confused: Ich mische nie Holundersaft mit anderem Obst.

    Das geht wunderbar und schmeckt wunderbar.
     
    #2
  3. 26.08.09
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo!
    Ich hab heute auch einen Eimer Holunder verarbeitet und entsaftet, jetzt hängt der Durchschlag an meiner Küchenschranktüre zum Abtropfen...
    Morgen mach ich aus 750 ml Saft und einem Apfel dann Gelee... vorher mixe ich das Ganze einmal kurz auf Stufe 10 durch....
     
    #3
  4. 27.08.09
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo,
    danke für eure Antworten.
    Gelee hab ich schon jede Menge aus Holunderblüten und eigentlich mag bei uns jeder nur Marmelade und eben kein Gelee. Ich entsafte in einem Entsaftertopf jedes Jahr ca. 10 Eimer Holunderbeeren, das gibt Saft, Likör, Sirup... in rauhen Mengen. Das gleiche mache ich auch mit vielem anderen Obst. Aber ich möchte eben als Konsistenz nicht Holundergelee sondern Marmelade haben. Damit ich diese bekomme, hab ich sonst den Saft mit Äpfeln, Zwetschgen, Birnen, Pfirsichen, Ananans, Melonen, Schokolade und vielem mehr gemischt, aber eben nie nur Holunder. Das wollt ich halt heuer mal ausprobieren.
    Gruß
    Ulrike
     
    #4
  5. 28.08.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Ulrike,
    probier es doch einfach mal mit einer kleineren Menge aus ... ich würd mal 500 gr. Beeren und 250 gr. Gelierzucker 1:2 zusammen 30 Sekunden auf Stufe 10 pürieren, dann etwas Zitronensäure dazu und ab Erreichen der 100°C 4 Minuten kochen lassen. Ich mach so auch immer meine Erdbeermarmelade...da findet sich nicht mehr das kleinste Fitzelchen der gelben Kernchen....
     
    #5
  6. 29.08.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo ihr,

    hat das schon mal jemand mit Brombeeren getestet? Ich könnte mir vorstellen daß die Kernchen die Marmelade bitter werden lassen, wenn man sie so vermixert.
    Wobei Brombeeren ja schon extremer als Holunderbeeren sind
     
    #6
  7. 29.08.09
    Fee
    Offline

    Fee

    Hallo
    Ob es mit Holunder geht weiß ich nicht aber mit den Brombeerkernen geht es nicht die bleiben z.T. ganz aber uns stört das nicht.
     
    #7
  8. 29.08.09
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo Susasan,
    ich werd das mal so ausprobieren. Allerdings sind die Kerne vom Holunder glaub ich größer als bei Erdbeeren. Aber bei den Johannisbeeren hats ja auch gut funktioniert.
    @anilipp: Ob die Marmelade bitter wird, werde ich dann ja auch feststellen. Wobei das vielleicht bei jeder Beere anders sein könnte? Bei den Johannisbeeren war sie auf jeden Fall super fruchtig. Ich hab sie nach dem Kochen 1min. Stufe 10 pürieren lassen, allerdings war sie dann zähflüssiger, als ich das normalerweise von heißer Marmelade kenne. Die Kerne geben wohl auch noch ein Geliermittel ab. Hat nach dem Erkalten aber keinen Unterschied mehr gemacht.
    Wir werden sehen, was daraus wird...
    Gruß
    Ulrike
     
    #8
  9. 29.08.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo ihr Lieben,

    danke für eure Auskunft. Ich denke ich werde mal mit einer kleineren Menge Brombeeren testen. Ich geb euch dann Bescheid =D
     
    #9
  10. 04.09.09
    Thermi
    Offline

    Thermi

    Hallöchen
    Mit den Brombeeren als Marmelade habe ich probiert. Würde ich aber nicht weiterempfehlen. Der Thermi kriegt zwar die Kerne klein, aber Brombeer-Kerne sind bitter. Also dann auch die Marmelade. Mir hat es nicht geschmeckt. Also dann doch besser entsaften.
    Liebe Grüße Thermi
     
    #10
  11. 04.09.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Thermi,

    danke für die Antwort. Hab mir schon so was gedacht. :rolleyes:
    Aber hat sich eh erledigt. Die Brombies waren alle schon abgeerntet und die die noch dran waren matschig :-(

    Nun gut, essen wir halt die hunderttausend Gläser Marmelade die noch so im Keller vom letzten und vorletzten Jahr rumstehen ;)
     
    #11
  12. 27.09.09
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    Hallo Ulrike,
    hast du es mit Holundermarmelade (also inkl. der Kerne) versucht? Wenn ja, wie war das Ergebnis? Ich kriege wohl morgen eine Ladung Beeren und möchte gern auf das Entsaften verzichten.
     
    #12
  13. 27.09.09
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Vivian!

    Ob es bei Ulrike funktioniert hat, weiß ich leider nicht :rolleyes:

    Bei mir hat es jedenfalls nicht geklappt, dass der Mixi die Kerne von den Holunderbeeren gepackt hätte. Ich hab alles gut angemixt, dann durch die flotte Lotte gedreht und wieder zurück in den Mixi zur weiteren Verarbeitung. Die Marmelade ist recht sämig, eben nicht geleeartig. Genau so, wie ich sie wollte!
     
    #13
  14. 28.09.09
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    Danke für deine Antwort, LaToya.
    Bin jetzt echt unschlüssig. Eine Flotte Lotte hab ich nicht. Also doch erst alles entsaften??
     
    #14
  15. 01.10.09
    Oliver
    Offline

    Oliver

    Hallo Ulrike, ich habe auch Holunderbeermarmelade gemacht. Ich wollte auch die Kerne klein "mixen" und habe 10 sek. auf Stufe 10 zerkleinert. Aber -da bin ich ja nicht der einzige, der das herausgefunden hat- da gehen die Kerne nicht kaputt :-(. Aber uns hat das danach überhaupt nicht gestört:rolleyes:. Es sind in der Marmelade noch Kerne zu finden, aber die Konsistenz ist ähnlich, wie die der Brombeermarmelade, und das stört ja auch nicht, oder? Ich wollte ganze Beeren haben, wegen der Sekundären Pflanzenstoffe. Also probier doch einfach mal Holunderbeermarmelade mit "pürrierten" Holunderbeeren aus :p.
    Viel Spass und viel Erfolg,

    Oliver
     
    #15
  16. 01.10.09
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo!

    Ja, ich geb Oliver recht: probier´s einfach mal aus. Oder Du streichst die Masse durch ein feines Sieb, dann hast Du denselben Effekt wie mit der flotten Lotte.

    Aber jetzt taucht ein neues Problem auf: gibt´s denn noch Holunderbeeren? :-(
     
    #16
  17. 06.10.09
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo Ihr Lieben,
    danke für die vielen Beiträge. Ich war leider krank, deshalb konnte ich weder antworten, noch es ausprobieren. Mittlerweile hab ich es versucht (bei uns in den Bergen waren der Holunder später reif) und es hat die Kerne auch nicht komplett zerhackt (1 min. Stufe 10), aber sie waren beim Essen nicht mehr zu merken. Für meine Mama, die sich diese Marmelade aus den ganzen Beeren gewünscht hatte, war sie so o.k., das Sieb hab ich mir dann gespart.
    Ich wünsch euch allen mit euren Marmeladen guten Appetit!
    Liebe Grüße
    Ulrike
     
    #17
  18. 01.12.09
    iobrecht
    Offline

    iobrecht Inaktiv

    Hallo,

    für solche Fälle gibt es Beerenpressen bzw den Beerenwolf als Einzelgerät oder als Zusatzgerät für Küchenmaschinen. Die Beerenpresse trennt automatisch feste und weiche Bestandteile. Fruchtrippen, Schalen und Kerne werden selbsttätig als Abfall ausgeworfen.

    Ideal für alle Beeren mit kleinen Kernen wie z. B. Johannisbeeren, Holunderbeeren, Brombeeren und sogar für Hagebutten geeignet.
     
    #18

Diese Seite empfehlen