Holzofenbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von monikat, 27.12.08.

  1. 27.12.08
    monikat
    Offline

    monikat

    Hallo,

    wer von euch kann mir weiterhelfen:confused:
    Wir möchten an Sylvester unseren Dorfbackofen (Holzofen) mal wieder in Betrieb nehmen, um Brot darin zu backen. Bisher haben wir ihn nur zum Pizza und Zwiebelkuchenbacken benutzt.
    Hat jemand Erfahrung damit und ein gutes Rezept?
    Wir haben im Herbst einen Kurs im Museumsbackofen absolviert. Aber das Brot war mir viel zu fest:-(.
    Ich bin euch für jeden Tip dankbar.

    Schönes Wochenende und LG

    Moni:p:rolleyes::p
     
    #1
  2. 27.12.08
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo Moni!
    Wir haben auch eine (sehr) lange Tüftelphase hinter uns....
    Mein Lieblingsbrot aus unsern Backes ist das hier:

    [FONT=&quot]Mischbrot[/FONT] (für eine Füllung mach ich die Menge vier mal, ergibt dann 20 Brote a 850 Gramm vor dem Backen und gut 750 Gramm nach dem Backen)
    [FONT=&quot]1000 g Weizenmehl Typ 820[/FONT]
    [FONT=&quot] 500 g Dinkelmehl Typ 630[/FONT]
    [FONT=&quot] 500 g Roggenvollkornmehl[/FONT]
    [FONT=&quot] 70 Salz[/FONT]
    [FONT=&quot] 1,5 Würfel Hefe [/FONT]
    [FONT=&quot] 1,5 Liter Wasser, handwarm[/FONT]


    [FONT=&quot]Zubereitung :-(/FONT]

    [FONT=&quot]Mit der Hefe und etwas warmem Wasser einen Vorteig herstellen und diesen eine halbe Stunde ruhen lassen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Danach mit dem restlichen Wasser alles ca. 15 min. zu einem geschmeidigen Teig kneten, diesen zwei Stunden ruhen lassen. [/FONT]

    [FONT=&quot]Brote formen und auf einem bemehlten Brett nochmals 10 min. gehen lassen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Teiglinge auf den Backschieber legen, kreuzförmig einschneiden und einschießen.[/FONT]


    Wir haben einen 2-geschossigen Backes und müssen nach 30 min. die Brote von oben nach unten und die Brote von unten nach oben "umschießen" dabei kommen dann jeweils die von vorne nach hinten und umgekehrt....weil das sonst mit Ober und Unterhitze nich klappt....
    Den Backes heizen wir zwischen 2-3 Stunden vor, nach dem Ausräumen lassen wir die Hitze gut 20 min. "ziehen" und schießen die Brote bei 200-220 Grad ein.
     
    #2
  3. 28.12.08
    monikat
    Offline

    monikat

    HI Sandra,

    danke für das Rezept und die Tips. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.
    Hast du vielleicht noch ein Rezept mit Sauerteig? Unseres vom Brotbackkurs war wie gesagt viel zu fest.
    Mit welchem Thermometer meßt ihr die Temperatur?

    LG Moni
     
    #3
  4. 28.12.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    hallo Moni,

    spezielles Rezept hab ich dazu nicht..unsere Nachbarn backen in einem solchen
    selbgebauten Holzofen und das Pizza und Flammkuchen gelingt ihm immer..aber
    Brot backen da hört er nicht auf mich..und hat immer zuviel Hitze darin und dann
    ist das Brot zuschnell schwarz und wird nix..
    Ich wünsche euch gutes Gelingen und berichte doch mal wie es war..

    gruss uschi
     
    #4
  5. 28.12.08
    monikat
    Offline

    monikat

    Hallo Uschi,

    ich hoffe mal es wird was werden mit dem Brot. Werde auf jeden Fall das Rezept von Sandra ausprobieren und vielleicht noch 1-2 andere. Ich denke man muß erst mal ein paar Erfahrungen sammeln. Meine Mum hat früher auch in dem Ofen gebacken, aber ihr Brot war mir auch zu fest. Ich mag halt leiber weichere fluffige Brote und hoffe das man die auch im Holzbackofen hinbekommt. Wenn noch jemand Tips oder Rezepte hat dann bitte melden.

    LG Moni
     
    #5
  6. 28.12.08
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Frag mal Reitschel. Die gibt auch Backkurse in einem Holzofen. www.jeder-kann-kochen.de. Wenn es Reitschel nicht weiß, dann wahrscheinlich niemand. Sie ist bestimmt die Expertin hier im Forum dafür. Viel Spaß beim Backen und Lycka till (Viel Glück)!
     
    #6
  7. 28.12.08
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo Moni!
    Tut mir leid, Rezepte mit Sauerteig hab ich noch nicht ausprobiert....
    Das Backofenthermometer haben wir von Häussler, da gibt es auch 2 Rezeptbücher ......
     
    #7
  8. 28.12.08
    monikat
    Offline

    monikat

    Hi,
    vielen Dank für eure Hilfe. Hab Reitschel gleich ne PN geschickt und hoffe, das sie sich meldet. Mit euren Tips bin ich schon ein ganzes Stück weiter.

    Herzlichen Dank und LG Moni
     
    #8
  9. 25.09.09
    yve
    Offline

    yve

    Hallo Sandra,

    ich habe gestern Dein Holzofenbrot gebacken,allerdings die Mengenangaben für den TM verkleinert.

    250 g Weizenmehl (550)
    130 g Dinkelmehl
    130 g Roggenvollkornmehl
    2 Teel. Salz
    1/2 Würfel Hefe
    360 g Wasser

    Habe den Teig dann noch 2 mal gut gehen lassen in einer "Peng"-Schüssel und dann das Brot geformt.
    In der Zeit des Ofenaufheitzen (der normale Küchenofen),
    ist das Brot noch mal an einem warmen Ort gegangen.
    Dann in den Backofen schieben,bei Ober/Unterhitze auf 180 - 200 °C (je nach Ofen) backen.
    Ich habe das Brot zwischendurch mit Allufolie abgedeckt,damit es nicht zu dunkel wird.
    Es schmeckt sehr lecker.
    Der Boden war sehr kross,ich mag das ja gerne so kross.
    Wer es nicht mag kann ja vielleicht das Brot ganz in Folie wickeln oder in der Backform backen.

    Ich werde das gestern gefummelte Rezept mal neu einstellen (mit einem Hinweis nach hierhin), damit es besser gefunden werden kann.
     
    #9

Diese Seite empfehlen