Hühnerbrust mit scharfer Kokos-Curry-Ananas Sauce asiatisch

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 27.08.06.

  1. 27.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöle,

    heute ist es mal wieder an der Zeit, dass ich eine eigene Rezept Kreation für den Crocky einstelle.


    Hier nun die Zutatenliste für 4 bis 6 Personen.

    1500 gr. Hühnerbrustfilets
    1 kl. Dose Ananas
    1 Dose Kokosmilch
    500 gr. Champignons (frisch oder aus der Dose)
    250 gr. Bambussprossen
    2 bis 3 rote Paprika
    2-3 kleine oder 1 große Zwiebel
    1-2 Zehen Knoblauch

    1 Tl Kurkuma
    3 -4 Tl Madras-Curry
    2-3 Tl Paprika
    etwas Pfeffer
    jeweils 2 Tl rote und grüne Currypaste
    1 Tl Sambal Oelek
    1/2 Tl Zimt
    etwas Piment
    2 - 3 El Soja Sauce
    2-3 El Teriyaki Sauce
    ungefähr 1 Liter Hühnerbrühe
    Reismehl zum Eindicken

    Die Zubereitung:

    Die Hühnerbrustfilets, Pilze, Zwiebeln, Knoblauch und Paprika in Würfel oder Streifen schneiden und in den Crocky geben.
    Die restlichen Zutaten und Gewürze ebenfalls hinzufügen. Den Crocky dann mit der Hühnerbrühe auffüllen bis die gewünschte Menge erreicht ist. Als Faustregel gilt: je mehr Hühnerbrühe, desto mehr von den Gewürzen. Meine Gewürzangaben beruhen auf 1 Liter Hühnerbrühe. Man darf natürlich je nach Geschmack variieren. Dies gilt insbesondere für die scharfen Gewürze wie Sambal Oelek und der roten Currypaste, von denen ich grundsätzlich immer mehr nehme weil ich scharfes Essen liebe. :blob6:

    Nun nur noch den Crocky ca. 4 Stunden auf "high" machen lassen und gut is. Die Dauer mache ich abhängig von der Würfelgröße der Hühnerbrustfilets.

    Wenn nach der Zubereitungszeit angedickt werden soll, dann nehme ich immer Reismehl, welches ich im TM selber zubereite. Dazu einfach 100 Gramm Reis auf Turbo mehlig fein schreddern, fertig. Die benötigte Menge Reismehl zum Eindicken ist natürlich von der Soßenkonsistenz und persönlichen Neigungen abhängig.

    Dazu reiche ich gewöhnlichen Reis. Basmati Reis oder Jasmin Reis ist aber noch schmackhafter und passt ganz gut zur Kokos Note.

    Ich hoffe, es schmeckt euch

    Liebe Grüße, Thomas
     
    #1
  2. 04.09.06
    Jule
    Offline

    Jule

    AW: Hühnerbrust mit scharfer Kokos-Curry-Ananas Sauce asiatisch

    Hallo Thomas,

    wir haben dein Rezept am Wochenende getestet und ich kann nur sagen:
    Super lecker!!! Das wird mein Crocky sicherlich öfters mal schmurgeln.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße,
    Jule
     
    #2

Diese Seite empfehlen