Hühnerfrikassee mit Reis - all inclusive ;-)

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Clara12, 15.06.03.

  1. 15.06.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Ja, ja, ich klage Euch jetzt mal ein wenig mein Leid: :p Draußen tobt der Sommer, alle gehen schwimmen oder liegen auf der Wiese und ich sitze hier, halte den Kopp' über das Inhaliergerät, schniefe Nasenspray und halte mein rechtes Ohr ins Rotlicht. Warum? Weil ich vor 3 Wochen (in Worten: vor drei W-O-C-H-E-N!) eine Freundin zum Bahnhof gebracht und mir dabei die Erkältung meines Lebens eingefangen habe. Was'n Drama, ich bin auf dem rechten Ohr immer noch taub und pfeife mir alle 12 Stunden ein Antibiotikum ein. Wenn Ihr mir also etwas mitteilen wollt, müsst Ihr GROß schreiben, weil ich doch nichts höre! :wink: :wink:

    Da kranke Menschen immer Hühnerfrikassee essen und ich natürlich nicht die Regeln brechen will, hier meine Kreation von heute:

    Hühnerfrikassee mit Reis (4 Portionen)

    500 ml Brühe
    300 ml Milch
    3 gehäufte EL Mehl
    2 EL Butter in den Mixtopf geben ==> Schmetterling einsetzen ==> 5 Min. / 80°C / Stufe 1 rühren.

    Schmetterling entfernen.

    Ca. 200 g tiefgefrorenes, aber gekochtes Hühnerfleisch
    1/2 Glas Kapern
    1 1/2 MB Reis
    5 kräftige Spritzer Zitronensaft
    1/2 kleine Dose Champignons hinzugeben ==> 20 Min. / 80°C / Stufe 1

    5 Minuten vor Ablauf der Zeit 1/2 Dose Spargel hinzufügen.

    Es war richtig lecker, allerdings habe ich Stufe 2 eingestellt, wodurch das Fleisch doch fast vollkommen in seine Fasern zerlegt wurde. Das hat am guten Geschmack nichts geändert, aber rein optisch hat es mich an "Knastessen" erinnert. Ich denke, Stufe 1 läßt das Fleisch heil. :p
     
    #1
  2. 15.06.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Camilla,
    danke für das Rezept! Ich habe nicht nur groß sondern auch ganz langsam geschrieben, damit Du alles verstehst!

    Interessant fand ich, daß Dich das zerfaserte Fleisch an Knastessen erinnerte. Ich muß mich da ganz auf Dein Wissen verlassen, da ich noch nie im Knast war. :lol: :p :lol:

    Liebe Grüße
    Susi
     
    #2
  3. 15.06.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Camilla,

    zuerst mal wünsche ich dir gute Besserung und freue mich sehr, daß du trotz Laufnase und Knastessen deinen Humor nicht verloren hast (schreckliche Vorstellung :wink: ). Wie du siehst möchte auch ich, daß du ALLES hören kannst.

    Halt trotzdem die Ohren :wink: steif!!!!

    Liebe Grüße
    Pippilotta
     
    #3
  4. 16.06.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    GRINS :p =D :lol:
     
    #4
  5. 06.03.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Ich wollte morgen das Rezept testen.

    Ich hab frisches Hähnchenbrustfilet da.

    Würdet Ihr das vorher normal auf dem Herd eben kochen oder soll ich das im James machen (wie lange? welche Einstellungen? im Gareinsatz? mit wieviel Wasser / Brühe?)
     
    #5
  6. 07.03.04
    margret
    Offline

    margret

    Guten Morgen Barbara
    1/2 l Wasser mit ein wenig Salz ,Hähnchen hinzu und 20 Min
    100° auf Stufe 1 im Gareinsatz,die Flüssigkeit später mit benutzen.

    Liebe Grüße Margret :wink:
     
    #6
  7. 08.03.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Ich wollte noch eben kurz berichten von unserem Hühnerfrikassee!!!

    Ich hab die vorgschlagen zunächst das Hühnerfleisch gegart und anschließend wie in Claras Rezept weiter gemacht. (2 EL Butter waren bei mir übrigens ca. 50 Gramm)

    Ich hab 1 ganzes Glas Kapern genommen und würde das nächste Mal auch noch die Flüssigkeit aus dem Glas einfach mit reinschütten.

    Der Reis war nach den 20 Minuten Garzeit noch ziemlich hart (obwohl ich Basmati-Reis genommen hab, der nur eine Garzeit von 10 Minuten hat). Das nächste Mal werde ich den Reis vorher in Wasser quellen lassen.

    Stufe 1 war übrigens ok, das Fleisch war nicht "zerfetzt" und geschmeckt hat es super lecker.

    Das machen wir mit Sicherheit noch mal wieder!!! :lol:
     
    #7
  8. 20.03.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Ich möchte Euch auch berichten..Bei mir gabs heut nämlich dieses Rezept.

    Geschmeckt hat´s uns wirklich prima. Aber auch bei mir wurde der Reis nicht weich.Obwohl ich Ihn 20 min. quellen hab lassen. Ich persönlich glaube, dass 80° nicht heiß genug ist und beim nächsten mal mach ich den Reis vorher fertig, nimm für´s Rezept dann weniger Flüssigkeit und tu den Reis mit dem Spargel die letzten 5 min. dazu!!!
    Trotzdem Vielen Dank für das leckere Rezept!! :wink:
     
    #8
  9. 26.03.04
    JASA
    Offline

    JASA

    :lol: Also, nach euren Berichten hatte ich richtig Lust, das Rezept auch mal auszuprobieren - heute hab´ich es getan!!

    Und meine Kids waren begeistert (ich natürlich auch!!).

    Weil ich ja schon von den Problemen mit dem Reis aus euren Berichten wusste, hab´ich mich gleich auf eine längere Garzeit eingestellt. Ich habe den Reis zwar auch eingeweicht (ca. 1 Std.), aber trotzdem hat es dann ca. 30 Min gedauert, bis er gar war.

    Auf die Kapern habe ich verzichtet, das mag bei uns keiner. dafür hab´ich 3 karotten in Scheiben und frische Champignons (geviertelt) dazugegeben. Mhhh, das war echt lecker. Ach ja, zusätzlich habe ich alles noch mit Worcestersauce gewürzt. Das nächst mal werde ich noch TK-Erbsen mitgaren. Ich glaube, dass ist ein guter Ersatz für die Kapern (optisch) und sieht auch mit den Karotten in der hellen Sauce schön aus.

    Aber, das gibt´s bei uns jetzt bestimmt öfter!!!

    Liebe Grüße

    Simone
     
    #9
  10. 26.03.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo Simone,

    welche Temperatur hast Du denn gewählt?
     
    #10
  11. 26.03.04
    JASA
    Offline

    JASA

    @ Barbara :p

    Also, nachdem alle Zutaten in der Sauce waren, habe ich auf 90 Grad eingestellt. und die letzten 5 Minuten habe ich nochmals auf ca. 95 Grad erhöht.

    Aber ich denke, höhere Temperatur oder länger bei 95 Grad kochen, ist problematisch. Da ist die Gefahr des Anbrennens zu hoch. :roll:

    Liebe Grüße

    Simone
     
    #11
  12. 15.01.09
    schnippelbohne
    Offline

    schnippelbohne

    Hallo Camilla,

    habe heute dein Hühnerfrikasee gemaht.hm war sehr lecker
    habe schon öfters Hühnerfrikassee aus dem Wunderkessel ausprobiert
    aber dies war am leckersten (für uns )
    habe nur die sosse als die fertig war in einen Topf umgeüllt und dann das Hühnerfleisch drin warm werden Lassen,

    vl g Adelheid
     
    #12
  13. 16.01.09
    starhaven
    Offline

    starhaven

    Von mir mal eine Frage dazu: Könnte man nicht auch Reis und rohes Hähnchen vorher zusammen garen und dann die Sosse aus der eventuell aufgefüllten Flüssigkeit machen? Ich habe nämlich meist frisches Huhn im Kühlschrank.

    Viele Grüße,

    Bibi
     
    #13
  14. 03.02.09
    eemuu
    Offline

    eemuu

    leicht abgeändert

    Hallo,
    vielen Dank für das Rezept, welches ich unter leichten Abänderungen verwendet habe.
    Ich habe den Reis im Garkorb mit 3/4 Liter Wasser und einem Brühwürfel vorgegart und oben im Varoma gleichzeitig das Hühnerfleisch in kleinen Stücken gegart.
    Garflüssigkeit habe ich aufgefangen und im Topf dann erstmal eine richtige Mehlschwitze gemacht und danach Garflüssigkeit, Reis und Fleisch sowie 100 ml Milch und ca. 100 g Frischkäse reingetan.
    In einem alten Kochbuch meiner Oma stand im Rezept, daß man Eigelb und Weißwein dazugibt, also habe ich ein Eigelb mit etwas Milch verquirlt und auch noch dazugegeben und noch einen Schuß Weißwein reingetan.
    Also es ist superlecker geworden und auch mein Sohn hats verspeist :)
    Liebe Grüße,
    Amrei.
     
    #14
  15. 15.05.09
    Kim
    Offline

    Kim

    Na, dann werd ich auch mal das halbe Hühnchen und den Reis im Varoma garen =D Berichte vom Rest ;)
     
    #15

Diese Seite empfehlen