Hund trinkt zu wenig

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von buntefrau, 23.11.09.

  1. 23.11.09
    buntefrau
    Offline

    buntefrau Inaktiv

    Hallo ihr Thermihexen,

    habe ein kleines Problem. Wir haben gestern unseren Welpen (Coton de Tulear) vom Züchter geholt. Der Kleine trinkt zu wenig und hat infogedessen harte Verdauung. Hat jemand von Euch vielleicht einen Tip, wie ich ihn motiviere mehr zu trinken, ohne selbst die ganze Zeit neben dem Wassernapf zu liegen.

    Bin für jeden Ratschlag dankbar =Dund wünsche Euch einen schönen Tag.

    Viele Grüße aus Bonn von

    buntefrau
     
    #1
  2. 23.11.09
    NeleB
    Offline

    NeleB

    hallo buntefrau,
    unsere Hunde trinken mehr (eigentlich den ganzen Wassernapf leer;)), wenn ich ein paar Tropfen Milch in das Wasser gebe (nehme fettarme).
     
    #2
  3. 23.11.09
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo buntefrau,

    ich weiß jetzt nicht, was Du fütterst, aber könntest Du das Futter ein wenig mit Wasser anreichern?

    Oder ein Tröpfle Öl oder Butter geben?
     
    #3
  4. 23.11.09
    Bubenmama
    Offline

    Bubenmama

    Hallo!
    Milch würde ich nicht dazugeben, Wasser reicht.
    Laß doch den kleinen Kerl sich erst mal eingewöhnen.
    Das wird schon, er ist jetzt noch so aufgeregt.

    Das Futter sollte bei Welpen ja eh mit Wasser angerührt werden.
    Was fütterst du denn?
     
    #4
  5. 23.11.09
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo buntfrau,

    kann es sein, dass ihr auf ein anderes Futter umgestellt habt? Wenn dem so ist, könnte der feste Stuhlgang nämlich auch daran liegen. Im Normalfall trinken Hunde von ganz allein, was sie brauchen, mal mehr, mal weniger.
    Ansonsten würde ich mal empfehlen, zum Tierarzt zu gehen.
     
    #5
  6. 23.11.09
    buntefrau
    Offline

    buntefrau Inaktiv

    Hallo nochmal an euch Alle,

    herzlichen Dank für eure Tips. Ich werd' jetzt erst mal nur Feuchtfutter geben und das mit etwas Öl anreichern. Ansonsten denke ich, dass das schon auch mit der Eingewöhnung zu tun hat. Ich werde es beobachten und wenn es nicht besser wird, werd' ich zum Tierarzt gehen. Muß eh' Entwurmungskur da holen. Man ist halt am Anfang etwas unsicher. Wir hatten früher einen Hund zu Hause. Aber das ist 20 Jahre her und um Futter usw. kümmerte sich ja damals eher meine Mutter. Aber schön, dass man in diesem Forum auch diese Sachen nachfragen kann.

    Viele Grüße von
    buntefrau
     
    #6
  7. 27.11.09
    nami1701
    Offline

    nami1701

    Hallo buntefrau,
    wir haben auch einen Hund, der nicht viel trinkt. Das hat aber nichts mit dem Stuhlgang zu tun. Eher geht es auf die Nieren.
    Harter Stuhlgang ist außerdem gut, da die Analdrüsen wenigstens richtig entleert werden. Bei zu weichen Kot füllen sich die Analdrüsen und müssen dann entleert werden.
     
    #7

Diese Seite empfehlen