Hundekräcker

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Nati55, 03.12.10.

  1. 03.12.10
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo an alle Hundeliebhaber/innen,

    hab mal irgendwo gelesen, dass man für Hunde auch selber Leckerlies herstellen kann. Folgendes Rezept habe ich schon an vielen Hunden erprobt. Selbst die mäkelichsten Fresser konnten nicht widerstehen:

    250 g gemischtes Getreide ca 50 Sek auf Stufe 10 schroten/mahlen,
    1 Ei (für glänzendes Fell)
    ein Schuss Öl
    1 Tasse Wasser (besser Fleischbrühe)
    ca. 200 g pürierte Hühnermägen und/oder -leber dazugeben.
    Einige Sekunden auf Stufe 5 vermischen.

    Die Masse mit Reisflocken (magenverträglicher als Haferflocken) auf Teigstufe binden, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Evtl. mit 2 - 3 EL frischer Petersilie (für frischen Atem), geriebener roher, oder pürierter gekochter Karotte (Vitamin A), etc. aufpeppen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt…

    Die Teigmasse mit nassen Händen (je feuchter die Oberfläche es Teiges, umso knuspriger werden die Kräcker) auf Backpapier streichen und mit dem Pizzarädchen in kleine Quadrate schneiden. Bei ca. 180°C etwa 40 Min. backen (Backzeit variiert sehr stark nach Dicke der Kräcker und Herdart, daher anfangs besser etwas heranpirschen!), dann auf 80°C herunterschalten und weitere 40 Min. eher trocknen als backen. Danach im ausgeschalteten Herd bei spaltbreit geöffneter Tür 3-4 Stunden auskühlen lassen. Die Kekse an den „Sollbruchstellen“ auseinander brechen und noch 2 Tage an der Luft durchtrocknen lassen.

    Die fertigen Kekse nicht ganz luftdicht, am besten in einem Stoffbeutel,
    aufbewahren. So halten sie sich problemlos über lange Zeit.

    Variante: Für weiche Häppchen Backzeit auf 30
    Min. bei 160 – 180°C reduzieren, dann aber wegen der geringeren Haltbarkeit die Kekse portionsweise einfrieren und bei Bedarf aufgetaut servieren.

    Viel Freude beim Nachbacken.

    Liebe Grüße
    Renate
     
    #1
  2. 03.12.10
    Rapawo
    Offline

    Rapawo Chaos-Verwalterin

    Hallo Renate,

    ich soll dir von meinem Hund sagen, das sich das gut anhört...... also muss ich jetzt wohl ganz dringend mal Hühnerinnereien besorgen!
    Vielen Dank für das Rezept!!
     
    #2
  3. 03.12.10
    gucci-dogui
    Offline

    gucci-dogui

    Hallo Renate
    Ich werde wohl auch morgen Hühnermägen besorgen, meine 4 Pudel sappern schon!
     
    #3
  4. 03.12.10
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Rapawo,

    da hat dein Hund aber Glück, dass er so ein liebes Frauchen hat, das für ihn sofort einkaufen geht um Leckerlies zu backen ;).
    Wird ihm bestimmt schmecken! Ich habe gelesen, dass du deinen Mixi mit in den Urlaub nehmen willst... dazu kann ich dich nur beglückwünschen! Ich hatte meinen am Gardasee dabei - und was soll ich sagen - wir haben einige Hundert Euro weniger gebraucht als letztes Jahr ohne Mixi. Essen gehen mit 3 Erwachsenen schlägt jedes Mal locker mit 50 € zu Buche :-(. Außerdem hatten wir auch keine Lust uns jeden Tag für ein Restaurant aufzuhübschen. Das eingesparte Geld haben wir bestens angelegt - in Handtaschen und Schuhe =D!
    Hatte meinen in einer Klappbox untergebracht und mit Decken geschützt. Werde mir aber auch diese Tasche zulegen um ihn im Sommer problemlos in mein Wochenendgrundstück mitnehmen zu können. Immer nur Grillen ist auf Dauer auch langweilig und mit Mixi ist Abwechslung im Speiseplan garaniert.

    Schönen Abend und liebe Grüße
    Renate
     
    #4
  5. 03.12.10
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Manuela,

    mit Leber gehts noch besser. Dieser Geruch ist für Fellnasen unwiderstehlich...

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Renate
     
    #5

Diese Seite empfehlen