Ich bin so traurig

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Martina73, 31.10.09.

  1. 31.10.09
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    sitze hier und mir laufen schon wieder die Tränen runter.
    unsere Nachbarin hat vor einer Stunde Mickey,die Katze meines Bruders,
    auf der Strasse gefunden, sie wurde von einem Auto überfahren.
    Anscheinend war sie sofort tot.

    Sie war so eine liebe Katze, total verschmust.
    Mein Bruder tut mir auch so leid. Mickey und er waren ein Herz und eine Seele.
    (Er lebt allein in unserem Elternhaus, seit heuer im Frühjahr meine Eltern zu mir ins Haus gezogen sind.)
    Jetzt sitz ich hier vor dem PC, meine Katze weicht mir nicht mehr von der Seite,
    sie spürt auch , dass heute was passiert ist.

    So ein Sch...tag!!!

    Viele Grüße

    Martina
     
    #1
  2. 31.10.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Ach je ...

    Arme Martina. Die kleinen Tierchen wachsen einem so sehr ans Herz, dass es immer total furchtbar ist, eines davon zu verlieren. Ich kann nachempfinden, wie es dir und deinem Bruder gehen muss.

    Da nichts, was ich dir jetzt sagen kann, wirklich hilft, fühl dich einfach ganz doll in den Arm genommen und gedrückt.

    :goodman: :goodman: :goodman: :goodman: :goodman: :goodman: :goodman: :goodman:

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #2
  3. 31.10.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Martina,

    ich weiß, wie Dir zumute ist. Fühl Dich mal ganz doll gedrückt.

    Ich bekomme schon Panik, wenn meine Zwei (demnächst sind es sogar 3, wenn Shaya nach der Kastration raus darf) nicht um 22.00 Uhr vor der Tür sitzen. Und dass, obwohl wir in einer Siedlung ohne Durchgangsverkehr und Tempo 30 wohnen.
     
    #3
  4. 31.10.09
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    danke für euer Mitgefühl.

    Eine andere Nachbarin hat gesagt: "Wenn es sonst nichts ist." :confused:
    Ist schon klar, es ist "nur" eine Katze, aber man sorgt für sie und hat sie lieb.
    Wie Shjaris geschrieben hat, sie wachsen einem so richtig ans Herz.

    Mein Elternhaus liegt neben einer Hauptstrasse, gegenüber ist eine Ackerfläche,
    sie war eine Freigängerin und wahrscheinlich auf Mäusejagd.
    In der Nacht war sie auch immer im Haus.
    Aber man kann es einfach nicht verhindern mit der Strasse nebenan.
    Sie hatte eh einen Heidenrespekt vor Autos.

    So ein Mist!!!

    Ich habe bei unserer Katze auch immer Panik, wenn sie länger als einen halben Tag nicht bei uns erscheint.

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #4
  5. 31.10.09
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Martina,

    ich kann gut verstehen wie es dir geht und ich bin auch immer ganz fertig wenn mit unseren beiden irgendwas ist. Und genau diese Angst vorm Überfahren werden war der Grund warum wir uns Kätzchen geholt hatten die keinen Freigang kannten und die beiden sind auch reine Wohnungskatzen. Klar dürfen sie unter Aufsicht im Sommer jeden Tag ne ganze Zeit in den Garten und auf den Balkon dürfen sie auch jeden Tag, aber so ganz raus, nein da hätte ich zuviel Angst. Bei uns ist auch ne Hauptstrasse mit ziemlich viel Verkehr in der Nähe und ich hab schon zuviele Katzen in der Nachbarschaft erlebt die nicht mehr heimgekommen sind.

    Am schlimmsten aber find ich es auch wenn Menschen sagen, ich weiß gar nicht was du hast, das ist doch nur ne Katze. Wenn ich das schön hör, da reichts mir schon, Menschen die Tiere so sehen, find ich einfach nur arm.

    Bei uns und ich denke bei vielen anderen auch sind die Katzen einfach vollwertige Familienmitglieder und da ist es doch wohl logisch, daß man traurig ist wenn ein Familienmitglied stirbt. Also laß dir von solchen Leuten nix einreden.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #5
  6. 31.10.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Martina!

    Das tut mir unendlich leid!
     
    #6
  7. 31.10.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Liebe Martina,

    ich kann euch so gut verstehen...Ging mir auch schon so wie euch....Meine Katze ist mein "Kindersatz" auch wenn das viele nicht verstehn...Ich hab keine Kinder...Und bevor die Mütter jetzt auf mich losgehen...Ich kann keine kriegen also kann man sich Sprüche von wegen das kann man nicht vergleichen sich sparen.... Dir und Deinem Bruder wünsche ich von Herzen ganz viel Trost...In Gedanken bin ich bei euch...werde gleich ein Kerzlein für Mickey im Fenster anzünden....
    Fühl dich ganz feste gedrückt....

    Sandra
     
    #7
  8. 31.10.09
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Liebe Martina,

    :goodman: ich kann Dich gut verstehen.

    Auch unsere Katzen sind Familienmitglieder für uns.

    Ich wünsche Dir und Deinem Bruder viel Kraft und liebe Menschen, die Euren Schmerz verstehen und ein wenig mittragen.
     
    #8
  9. 31.10.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Liebe Martina,
    als unser erster Kater wegen einer schweren Viruserkrankung eingeschläfert werden mußte war das wirklich sehr hart. Auch für uns war unser "Dicker" ein Familienmitglied.
    Wir durften ihn mit nach Hause nehmen. Und ich sass mit ihm auf dem Arm im Gang und habe nur noch geheult.
    Er wurde ehrenvoll im Garten bestattet und die Ecke mit wunderschönen weißen Rosen und Pfingstrosen bepflanzt.
    Der Tod eines geliebten Hausgenossen tut immer unheimlich weh und ich kann gut verstehen, daß du trauerst.

    Kopf hoch!

    Wünsche dir alles Liebe und Gute
    ***CoffeeCat***
     
    #9
  10. 31.10.09
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo Martina,

    kann nachempfinden, wie ihr euch fühlen müsst. Ich weiß noch wie es war, als ich meinen geliebten Kater einschläfern musste. Er war 20 Jahre mein Schatten, mein Tröster, mein Freund und der Wächter über den Schlaf meiner Kinder, ihr Spielgefährte und ein richtiger Pazifist. Keinem Tier wurde von ihm je etwas zuleide getan, nicht mal einer Fliege. Und dann ist er plötzlich fort.

    Ja, er ist kein Mensch gewesen, aber es war trotzdem so, als ob wir ein Familienmitglied verloren hätten.

    Also fühl dich mal ganz fest gedrückt. Der Schmerz vergeht, die Erinnerungen bleiben.
     
    #10
  11. 31.10.09
    willitabby
    Offline

    willitabby

    Liebe Martina,
    es tut mir so leid :goodman:
     
    #11
  12. 01.11.09
    Zauberlöffel
    Offline

    Zauberlöffel Ein Platz für Ulli !

    Hallo Martina!

    Mir hat es jetzt fast das Herz zerrissen! Der arme Kerl!

    Meiner wurde zwar nicht überfahren, aber wir mussten meinen Berry einschläfern lassen, nicht mal 10 Jahre alt, Krebs ! Ich durfte gerade mal 5 1/2 Jahre mit Ihm verbringen!
    Ich kenne diesen Schmerz ! Dieses Leid ! Er war mein Kind !
    Es ist nicht nur eine Katze....es war meine Katze!
    Ich war hochschwanger, als er gehen sollte und ich wollte, dass er mit meinem Kind auf wächst!
    Ich liebe Tiere und vor manchen habe ich sogar mehr Respekt, wie vor manchen Menschen !
    Besonders vor denen nicht die den Wert eines Tieres herunter setzen!

    Du hast mein Mitgefühl ! *Mal ganz fest in den Arm nehm*:goodman:
     
    #12
  13. 01.11.09
    Donnarosa
    Offline

    Donnarosa

    Hallo Martina,

    es tut mir so leid für euch!
    Und den Satz - es ist ja nur eine Katze - kann ich einfach nicht mehr hören.
    Wir haben unsre Liesal wegen einem Tumor einschläfern lassen und Peppi, den hatten wir nur 1 Jahr, ist von heute auf morgen nicht mehr heim. Daß wir traurig waren und auch Tränen vergossen haben verstanden einige gar nicht und hatten nur ein Kopfschütteln übrig. Na ja...:confused::-(
    Gott sei Dank mußte Mickey nicht leiden und er hatte bestimmt eine schöne Zeit bei
    deinem Bruder.
     
    #13
  14. 01.11.09
    Polgara
    Offline

    Polgara Münchnerin forever

    Hallo Martina,

    auch von mir ein herzliches Beileid für Dich und Deinen Bruder!

    Ich kann euch so gut verstehen, Ende November jährt sich der erste Todestag meines ersten Katers, den ich schon nach vier Wochen "Besitz" an FIP verloren hatte.

    Eben wegen der blöden Autos haben wir auch nur Wohnungskatzen. Sie haben einen 15 m² eingenetzten Balkon zur Verfügung und damit sind sie happy. Und ich auch. Aber wenn ich dürfte, hätte ich sie wahrscheinlich auch rausgelassen. Nur lässt die Hausverwaltung keine Freigänger zu (wir wohnen im 1. Stock). Manchmal denke ich, gerade Gina würde gern draussen jagen, sie fängt alle Fliegen, die sich auf unseren Balkon oder in unsere Wohnung verirren. Aber eigentlich kann sie es ja nicht vermissen, draussen zu sein, sie kennt es ja nicht anders...
     
    #14
  15. 01.11.09
    maiya
    Offline

    maiya

    Hallo Martina,


    ich fühle mit dir!!!!!!!!!!
    Ich kann nur sagen wenn meine zwei unterwegs sind und ich habe sie eine Zeitlang nicht gesehen, dann bin ich ganz unruhig und gehe nach draußen und rufe die beiden.
    Wenn sie kommen, bekommen sie dann eine Belohnung und sie dürfen wieder spielen.
    Es sind zwei Katzen-Mädchen, sie gehen normaler weise auch nicht weit weg, aber man kann ja nie wissen wo sie grade sind.
     
    #15
  16. 01.11.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    kann dich gut verstehen :goodman: und auch für deinen Bruder. Schau mal hier - Beitrag Nr. 9

    Meine Lotte-Baby haben wir vor einem Jahr gefunden und nach nur 2 Wochen draußen wurde sie im März überfahren ...

    Und für deine Nachbarin ... das gilt sicher nicht nur für Hunde, sondern für alle vierbeinigen Hausgefährten:

    Dass mir der Hund das liebste ist, sagst du, oh Mensch sei Sünde,
    der Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nicht mal im Winde.

    Franz von Assisi

     
    #16
  17. 01.11.09
    Sonnenstern
    Offline

    Sonnenstern

    Hallo Martina,
    ich fühle mit dir:goodman: , ich kann dich sehr gut verstehen.
    Es gibt immer viel Schmerz und Kummer wenn uns unsere lieben vierbeinigen begleiter verlassen.
    Ich selbst habe diesen Schmerz erlebt als ich meine Katze, und ein halbes jahr später meinen Hund begraben habe.:-( Ich leide heute noch darunter und denke noch jeden Tag an die beiden für mich waren es Familien Mitglieder. Es tut mir sehr leid für deinen Bruder.

    Aber Kopf hoch mit der Zeit wird es schon besser
     
    #17
  18. 02.11.09
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    vielen, vielen Dank für eure mitfühlenden Worte.
    Ihr habt mir sehr damit geholfen.

    Ich habe sie auch meinem Bruder lesen lassen und
    ich glaube, sie haben ihm auch etwas geholfen.
    Bei mir gehts schon wieder, er ist noch ziemlich fertig.

    Viele liebe Grüße und nochmals danke an alle

    Martina
     
    #18
  19. 02.11.09
    kikifips
    Offline

    kikifips Inaktiv

    Hallo Martina,
    der Schmerz über den Verlust ist unbeschreiblich und kein mitfühlendes Wort kann wirklich trösten. Wir haben am 22.10. unsere 20 Jahre alte Dame einschläfern lassen müssen. Die Entscheidung viel uns sehr, sehr schwer. Aber es war nur zu ihrem Besten. Allerdings fehlt sie an allen Ecken und Enden. Ich höre sie morgens beim Aufstehen maunzen und nach Futter verlangen. Wenn ich heim komme, dann meine ich Getrappel zu hören.
    Auf jeden Fall leide ich mit euch mit und bin in Gedanken bei euch. Ich kann nicht sagen, wann der Schmerz besser wird, da ich in dieser Hinsicht meine erste Erfahrung sammle.
     
    #19
  20. 15.11.09
    Malteser
    Offline

    Malteser

    Hallo Martina,

    ich kann Deinen Schmerz und die Trauer nur allzu gut verstehen, denn auch ich musste am 4. November meinen über alles geliebten Malteser Benny gehen lassen :cry_big::cry_big::cry_big:...

    Er starb so plötzlich, daß ich es bis heute noch nicht fassen kann, daß er nicht mehr da ist. Daher weiß ich, wie Dir und Deinem Bruder zumute ist. Sehr viel Tröstendes kann man eigentlich gar nicht schreiben in einer solchen Situation...

    Ich kann euch nur alles Liebe und ganz viel Kraft für die kommende Zeit wünschen!
     
    #20

Diese Seite empfehlen