Anleitung - Immer-Wieder-Torte

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Giftmixerin, 05.01.11.

  1. 05.01.11
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Heute stelle ich mein 1. Rezept ein:
    es ist eine Abwandelung eines Kuchens aus einem Kochbuch

    Teig:
    300 g Weizenmehl
    1 Päckchen Backpulver
    200 g Zucker
    50 g Kakaopulver
    6 Eier (300 g)
    250 g weiche Margarine oder Butter
    2 EL Rum
    200 g Milch
    100 g Kokosraspel (gerne geröstet- muß aber nicht)

    Alles in den Thermomix wiegen, auf Stufe 5 mixen, bis alles gerade so vermengt ist. Nicht totrühren! In eine gefettete Springform 26 cm Durchmesser füllen. Glattstreichen. Im vorheizten Ofen bei Ober- Unterhitze 180 Grad ca. 1 Stunde backen. Stäbchenprobe.

    Füllung:
    ca. 200 g Marmelade oder Gelee (Johannisbeere, Himbeere, Aprikose, Kirsch, Preiselbeeren)

    Den abgekühlten Kuchen einmal waagerecht durchschneiden und mit der Marmelade füllen. Etwas andrücken, wieder zusammensetzen.

    Guß:
    200 g Zartbitter- oder Vollmilch-Schokolade oder Kuvertüre
    1 Ecke Kokosfett

    Bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen. Torte damit überziehen. Wer mit weißer Schokolade, Pralinen oder gehackten Nussen dekorieren will, diese gleich in den noch feuchten Guß drücken. Dann kullert nichts runter.

    Dekoration:
    nach Belieben mit Kokosstreuseln, halbierten Pralinen, weißer Schokolade, gehackte Nüsse ..... je nach Vorrat, Lust und Laune


    Diesen Kuchen habe ich zu einer Feier mitgebracht, wo wegen des großen Kuchenbuffets natürlich noch etwas übrig blieb. Meine Freundin schnitt für sich und ihren Mann 2 Stücke ab, um ihn am nächsten Tag zu probieren. Als sie am nächsten Tag dann den Kuchen essen wollte, hatte ein Familienmitglied bereits beide Stücke restlos und genüßlich verspeist. Den restlichen Kuchen nahm ich wieder mit, worüber sich mein Vater, das Süßmaul, sehr freute!!!

    Als ich dann dieses Paar einige Wochen später zum Kaffeetrinken einlud, wünschte sie sich, daß ich den Kuchen noch einmal mache. Er schmeckte ihnen sehr gut. Ein bißchen blieb natürlich übrig, was mein Süßmaul wieder ungemein freute.

    Morgen (6. Januar- Heiligendreikönig in Bayern Feiertag) hat mein Vater Geburtstag. Seine Geschwister mit Ehepartnern kommen zum Kaffee und Kuchen. Ratet mal, welchen Kuchen er sich gewünscht hat...=D
     
    #1
  2. 06.01.11
    Wandervogel
    Offline

    Wandervogel

    Hallo Giftmixerin *grins*!

    Das Rezept hört sich gut an, ich habe mir angewöhnt, die Kokosraspel immer etwas anzurösten, das schmeckt einfach besser finde ich! Den Kuchen werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren. :p
     
    #2

Diese Seite empfehlen