Indianerkugeln

Dieses Thema im Forum "Snacks: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von hamburgerdeern, 21.06.05.

  1. 21.06.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Gaaanz einfach:

    Grundrezept:

    Dinkel oder Weizen frisch mahlen und so viel flüssigen Honig einarbeiten, wie das Getreide aufnehmen kann.

    Das ist im Prinzip schon alles. Und schmeckt schon gut. Nun kann man aber noch Trockenfrüchte wie z. B. Rosinen (oder Aprikosen oder sonstwas), zerkleinert, mit einarbeiten. Und/oder verschiedene Nuss-Sorten. Außerdem kann man auch noch würzen mit z. B. Vanille, Zimt o. ä.

    Der Fantasie sind bei diesen Kraftpaketen keinerlei Grenzen gesetzt.

    Habe das noch nie im TM gemacht, weil seit Jahren nicht, denke aber, dass es für ihn eine lohnende Aufgabe ist, denn das Kneten ist schon ein bisschen anstrengend.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #1
  2. 21.06.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Jutta,

    ich überstelle dein Rezept mal in James-O-mat, vielleicht kann es eine erfahrene Hexe für James oder Jacques umschreiben.
     
    #2
  3. 21.06.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Danke, das ist nett, aber was gibt es da umzuschreiben? Höchstens, wie lange man das Getreide mahlen muss. Sonst denke ich, wirft bzw. gießt man alles durch den Deckel dazu und wartet ab, bis die Masse die richtige Konsistenz hat. Denke ich mir so. Aber ich bin mal gespannt. So viel Erfahrung mit Jacques habe ich ja noch nicht.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #3
  4. 21.06.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Jutta,

    zum einen, wie lange man mahlen muss, zum anderen auch noch die Mengenangaben. Es gibt sicher einige Hexen, die nur mit genaueren Angaben arbeiten können. Ich gehöre auch dazu :oops: .
     
    #4
  5. 21.06.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    :oops:
     
    #5
  6. 22.06.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    super- jetzt hab ich den link angeklickt weil ich vor Jahren das mal mit John gemacht hab und dann das Rezept verschustert habe...Also ich kann euch jetzt nur soviel sagen das es geht- aber Mengenangaben hab ich auch keine mehr :rolleyes:
    Lg
    Sacklzement
     
    #6
  7. 22.06.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo, ich nochmal -

    auf die Mengen kommt es ja eigentlich nicht an. Man nimmt soviel Getreide wie man will, und die Honigmenge richtet sich danach. Eben soviel, wie das Mehl aufnimmt. Es ist ja wirklich so einfach. Ich finde, wenn man jetzt Mengenangaben macht, wird es bei der einen vielleicht zu klebrig und bei der anderen zu fest. Das muss man wirklich selbst sehen und entscheiden.

    Beste Grüße

    Jutta, die die Dinger wirklich mal wieder machen muss
     
    #7
  8. 22.06.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Jutta =D
    ich sitze hier mit einem breiten Grinsen, da ich diese Indianerkugeln auch heute zum ersten Mal gemacht habe. (Dabei habe ich das Buch von B.R. schon ewig - und ich nehme an, das Rezept hast Du auch von ihr? :wink: )

    Ich habe die Kugeln so gemacht:
    125 g Dinkel auf Stufe 8 so lange mahlen lassen, bis es mittelgrob ist. Ich glaube, es waren so an die 40 Sekunden. Habe zwischendurch immer in den Topf geschaut und halt auf Null gestellt, als mir der Anblick zugesagt hat.
    Dann nochmals den TM anstellen, auf Stufe 4 stellen und einige Teelöffel Honig und etwas Zimt durch die Decklöffnung auf den Dinkel fallen lassen. Solange rühren, bis sich alles vermischt hat.
    Aus dem Topf nehmen und kleine Kugeln formen.
    Und nun stehen sie bei mir in der Küche und harren der Dinge, die da kommen. =D Natürlich habe ich probiert und werde beim nächsten Mal etwas weniger Honig nehmen, da es mir zu süss ist.
    Aber ansonsten finde ich sie lecker.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #8
  9. 19.02.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Indianerkugeln

    Hallöchen,

    ich hab die Kugeln ausprobiert :

    100 g Dinkel, Stufe 10 - 25 Sekunden mixen -
    50 g Honig
    1 Prise Zimt dazu und auf Stufe 5 cremig mixen - Sichtkontakt.
    Mit dem TL abstechen und mit feuchten Händen Kugeln formen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Liebe Grüße Andrea
     
    #9
  10. 20.02.07
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Indianerkugeln

    Hallo,

    das ist ja schön, dass mal wieder jemand Indianerkugeln/Energiebälle macht.

    Mir fällt gerade ein, dass man auch noch Nüsse (Cashew-, Wal-, Hasel- etc.) sowie Rosinen oder alles zusammen, je nach Geschmack, dazutun kann.

    Mit Zimt kenne ich die Dinger nicht. Höchstens mit Vanille. Aber das ist eben auch wirklich ein "Joker-Rezept", d. h., fast alles geht. Und immer wird es gut.

    Ach ja, am besten nach Herstellung ein bisschen trocknen lassen. Oder natürlich in gemahlenen Nüssen wälzen. Dann kleben sie nicht mehr so.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #10
  11. 20.02.07
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Indianerkugeln

    Hallo Jutta,

    schön, dass das Rezept dank Andrea aus der Versenkung gekommen ist .
    Die Bällchen eignen sich ja toll als kleiner Energieschub für Schule und Büro!
    Hast Du Erfahrung darin, wie lange man sie aufbewahren kann? Dann könnte ich jetzt in den Ferien mal eine Großproduktion starten :p ;) !

    Gruß

    Ute
     
    #11
  12. 20.02.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Indianerkugeln

    Hmmmm, lecker...... werde mich heute (hoffentlich) noch dran begeben!

    Danke!
     
    #12
  13. 20.02.07
    vinci
    Offline

    vinci vinci

    AW: Indianerkugeln

    ... könnte man nicht auch Kakao dazugeben? Dann hätte man leckere Schokobällchen.
    Was meint ihr?
     
    #13
  14. 20.02.07
    Bengelchen
    Offline

    Bengelchen

    AW: Indianerkugeln

    Hallo,
    das Rezept hört sich ja super und einfach an. Werde ich gleich morgen ausprobieren.
    Wie lange halten den die Kugeln und müssen diese im Kühlschrank gelagert werden?
     
    #14
  15. 27.02.07
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Indianerkugeln

    Hallo, Ute,

    wie lange die sich halten, weiß ich leider nicht genau.

    An Gewürzen kann man nehmen, was einem schmeckt. Habe ich etwas weiter oben schon geschrieben. Also alle möglichen Nüsse, Trockenfrüchte, Gewürze (Zimt hat ja schon jemand geschrieben, Vanille geht natürlich immer und wer weiß, was noch). Diese Dinger sind wahre Joker. Und im Normalfall die reine Frischkost, also Rohkost. Besser geht's ja nicht.

    Viel Spaß beim Experimentieren wünscht

    Jutta
     
    #15
  16. 10.11.07
    Kleine_Thermomixe
    Offline

    Kleine_Thermomixe Inaktiv

    AW: Indianerkugeln

    hallo ihr lieben ;)

    habe gerade das Rezept gelesen und sofort ausprobiert.
    die kugeln schmecken wunderbar süß (wie erwartet) und ich werde sie wohl am Samstag auf einem Wettkampf anbieten, je nachdem, was ich hier noch leckeres finde.

    viele grüße,
    Britta
     
    #16
  17. 11.04.08
    An
    Offline

    An

    AW: Indianerkugeln

    Hallo Jutta,

    vielen Dank für das leckere Rezept. Meine Kids waren begeistert. Ich habe sie mit Kakao und Walnüssen gemacht.
     
    #17
  18. 05.05.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Hallo liebe Jutta,

    ich hol mir diese Kugeln immer bei unserem Bio Markt als Energiekick fürs Büro. Hab mir schon öfter gedacht müsste doch auch im TM funktionieren und über die Suchfuktion bin ich dann auf dein Rezept gestossen - es gibt ja hier kaum etwas - was nicht schon mal im TM probiert wurde.

    Also kurz um - seit gestern produziere ich meinen Snack selber und er ist göttlich. Vielen Dank für das super Rezept. Hab heute nur leider meine Ration schon im Büro an die Kolleginnen abgegeben - waren so begeistert, dass ich am WE zur Großproduktion antrete.
    Danke nochmals!!!

    Herzlichst Lia
     
    #18
  19. 05.05.09
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Hallo LIA1! Vielleicht magst du auch mal die Energiebällchen probieren? Sind auch wie aus dem Bioladen... LG Dahlie
     
    #19
  20. 06.05.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Hallo Dahlie,
    danke für den Tipp, hab mir das Rezept schon downgeloadet. Wird umgehend auch probiert. Super!!!!!! Ich liebe diese Kügelchen als gesunde Zwischenmalzeit.

    Gebe dann Bescheid wie sie gelungen sind!

    Herzlichst Lia
     
    #20

Diese Seite empfehlen