Indische Gewürzpaste, Currypaste

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Gewürze / Gewürzmischungen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 30.06.06.

  1. 30.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe rumprobiert und es hat geklappt!

    Ich vertrage einige Sachen aus dem Originalrezept nicht mehr (Zwiebeln, Knoblauch, Chillischoten) und habe es länger nicht mehr gegessen. Jetzt habe ich den Ersatz!!!

    Das ursprüngliche Rezept ist aus einem indischen Kochkurs, den meine Schwester mal mitgemacht hat. Nachdem ich es einmal bei ihr gegessen hatte, mußte ich es immer wieder nachkochen. Es ist auch toll, weil man es vorbereiten kann und wenn dann Gäste kommen zaubert man mal eben schnell ein Fleischcurry oder Gemüsecurry daraus! Allerdings stand ich immer 2 Stunden am Herd, um die Paste zuzubereiten. Nun nicht mehr!





    Milde Indische Currypaste

    Zutaten:

    50g Mandeln

    350g Fenchel, geputzt
    100g Möhren, geschält
    10g frischer Ingwer, geschält

    2EL Olivenöl

    50g Tomatenmark
    2TL Kurkuma
    1TL Bockshornkleeblätter (Asialaden)
    1TL gemahlener grüner Kardamom
    1TL mildes Currypulver

    2TL Salz
    1TL Garam Masala (Asialaden)

    Zubereitung

    Mandeln auf Turbo feinmahlen, umfüllen

    Von dem Fenchel unten den Strunk rausschneiden, dann den Fenchel von unten her in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden (sonst fasert der im Topf beim Kleinhacken so auf), Stiele und Grün mit verwenden, in den Topf geben.

    Die Möhren schälen und grob kleinschneiden, in den Topf geben.

    Den Ingwer grob kleinschneiden, in den Topf geben.

    10 Sek/Stufe 4 zerkeinern

    Olivenöl hinzufügen.

    100°/Stufe 1/ 10 min dünsten

    50g Tomatenmark und
    1 MB Wasser zufügen

    100°/Stufe 1/ 5min

    2TL Kurkuma und
    1 MB Wasser zufügen

    100°/Stufe 1/ 5min

    1TL Bockshornkleeblätter
    1MB Wasser zufügen

    100°/Stufe 1/ 5min

    1TL gemahlenen grünen Kardamom
    1MB Wasser zufügen

    100°/Stufe 1/ 5min

    1TL mildes Currypulver
    1MB Wasser zufügen

    100°/Stufe 1/ 5min

    Dann auch noch in den Topf geben:

    50g gemahlene Mandeln
    2TL Salz
    1TL Garam Masala

    20-30 Sek auf Stufe 10 pürrieren.


    Das ergibt eine streichfähige, cremige Paste, die als Gewürzpaste weiterverwendet wird. Sie läßt sich prima einfrieren.

    Verwendungsmöglichkeiten:

    800g Hühnergeschnetzeltes anbraten, bis es fast durch ist
    1 Becher Sahne und die gleiche Menge von der Gewürzpaste hinzufügen, 2EL frisches feingehacktes Korriandergrün (Asialaden) unterrühren und fertig garen.

    Gemischtes Gemüse: Möhren, Paprika, Lauch, Zucchini..... nach Geschmack garen. Garwasser abgießen und auch 1 Becher Sahne, die gleiche Menge von der Gewürzpaste unterrühren. 2EL frisches feingehacktes Korriandergrün unterrühren und zusammen erwärmen.

    Als Idee wollte ich morgen noch zum Grillen folgendes probieren: Gewürzpaste und Schmand 1:1 mischen und als Dip und Grillsauce auch wieder mit frischem Korriander verrührt auf den Tisch bringen.


    Ich wünsche mir, daß viele von euch das Rezept ausprobieren!
     
    #1
  2. 30.06.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Indische Gewürzpaste, Currypaste

    Hallo Susanne,

    das hört sich ja megalecker an... mir graust nur vor den vielen "fremden" Zutaten. Aber wenn es die Paste wert ist... ich mach mich gleich nächste Woche daran. Ist bestimmt auch ein schönes Geschenk?

    Liebe Grüße
    Jasmin
     
    #2
  3. 30.06.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Indische Gewürzpaste, Currypaste

    Hallo, Susanne,

    das Rezept wird heute abend sofort gespeichert.

    Ich kaufe immer in gut sortierten Supermärkten solche Tüten mit asiatischen Würzpasten. Die sind supertoll. Immer ohne Geschmacksverstärker und Farbstoffe.

    Jetzt werde ich demnächst, wenn ich alle Zutaten dafür habe, mal Deine Paste machen. Ist doch immer schön, solche Möglichkeiten zu haben. Alles wird sie nicht ersetzen, aber sicher ist sie mindestens eine schöne Ergänzung.

    Vielen Dank für das Rezept

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #3
  4. 30.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Indische Gewürzpaste, Currypaste !!!Fehler entdeckt!!!

    Oh, ich habe es so oft durchgelesen!

    Unten bei den Verwendungsmöglichkeiten hatte ich bei der Variante mit Fleisch 2Teelöffel frischer gehackter Koriander geschrieben.

    Habe es gerade korrigiert, es müssen natürlich mindestens 2EL sein!!!

    Viel Spaß beim Nachkochen!
     
    #4
  5. 10.10.09
    Aliso
    Offline

    Aliso

    Hallo Susanne,
    hab gestern Deine Currypaste mal ausprobiert, schmeckt sehr lecker. Aber es ist eine große Menge geworden. Wie lange hält sie den im Kühlschrank? Oder sollte ich sie heiß in Gläser füllen und verschließen - wie Marmelade?

    Danke fürs Rezept und Deine Antwort

    LG Aliso
     
    #5
  6. 13.11.14
    Valezqua
    Offline

    Valezqua

    Das mit der Haltbarkeit würrde mich auch mal interessieren, klingt superlecker!
     
    #6
  7. 14.11.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich denke heiss in gläser.. oder vacumieren in kleine Portionen
    und eingefrieren... das werde ich machen.. hab ja jetzt endlich soo
    ein Gerät. gruss Uschi
     
    #7
  8. 14.11.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Frage
    -warum kann man nicht -Alle- Gewürze zusammen rein
    tun und eben 15 min köcheln ?? Unterschiede im Ergebnis ??
    gruss Uschi
     
    #8
    Saint-Louis gefällt das.

Diese Seite empfehlen