"Indisches" Curry mit Rindfleisch

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Tiger, 01.01.07.

  1. 01.01.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    Hallo,
    mein heutiges Gericht wollte ich euch nicht vorenthalten. Ich finde es schmeckt super - wenngleich Rind ja nun nicht zwingend indisch ist. Aber wer die indische Küche mag, wird hiermit glaub ich ganz zufrieden sein. Und man kann ja auch Lamm nehmen ...

    ca. 1kg Rindfleisch in Stücken (evtl. auch gleich Rindergulasch nehmen ...)
    1 Tasse Mehl
    1 TL frisch gemahlener Pfeffer
    1 TL Salz

    1/4 l Rinderbrühe
    4 Möhren
    1 Zwiebel
    2 Selleriestangen
    5 Kartoffeln
    1 Tetrapack Tomaten in Stückchen
    3 TL Curry
    1 TL Kreuzkümmel
    1/2 TL Cayennepfeffer
    Knoblauchpulver
    Chilipulver je nach Geschmack
    etwas Zimt
    etwas Ingwer
    etwas Kardamon
    etwas Koriander
    1 Lorbeerblatt
    etwas Kondensmilch

    Mehl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen, Rindfleisch dazugeben und kräftig durchmischen.

    Gemüse in Stücke schneiden und auf den Boden des Crockys geben, gemehltes Rindfleisch darüber geben,
    in einer Schüssel Rinderbrühe, Tomaten und die Gewürze zusamenrühren und in den Topf geben.
    Auf low ca. 4 Stunden low und 3 Stunden high. Etwa eine halbe Stunde vor Schluss ein "Versucherle" nehmen und fehlende Gewürze in Kondensmilch rühren und dazu geben.

    Wenn man will kann man dazu Reis essen, allerdings ist es an sich schon ein vollständiger Eintopf, also nicht unbedingt nötig.
    Ich hab ein wenig Apfelchutney dazu gegessen. Ich finde, das leicht süß-säuerliche hat sich super dazu gemischt.

    Viel Spass beim Probieren und Guten Appetit. Ich kanns nur empfehlen - und würde es auch entsprechend scharf machen. Aber da sind die Geschmäcker ja unterschiedlich.
    Tiger
     
    #1
  2. 01.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: "Indisches" Curry mit Rindfleisch

    Hallo Tiger,

    das hört sich sehr lecker an und ist auch nicht so fett. (Neues Jahr - neuer Versuch ;) )

    Ich werde das mal mit Putenbrust ausprobieren.:rolleyes:
     
    #2
  3. 13.03.11
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hallo Tiger,

    bei uns gab es heute dieses leckere Gericht, das es auf jeden Fall wert ist, mal wieder nach oben geschubst zu werden...
    Danke für das Rezept!

    LG
    Brit :p
     
    #3

Diese Seite empfehlen