Induktions-Einzelkochplatte

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von manoka, 12.03.11.

  1. 12.03.11
    manoka
    Offline

    manoka Inaktiv

    Hallo,

    Ich habe vier Modelle von Induktions-Einzelkochplatten ins Auge gefasst.
    Allen gemeinsam ist eine durchgehende-, flache Glaskeramik-Abdeckung für das Kochfeld, sowie für das Sensor-Touch Bedienfeld, der Timer, Temperatur- und Leistungsstufenwahl, etc. .
    Es handelt sich um folgende:
    ab ca. €40:
    - Unold 58245 (Gehäuse: Kunststoff)
    - Bomann EKI 5000 CB (Schott-Ceran®-Kochfeld)

    ab ca. €86:
    - Caso Slim Line 2000 (Gehäuse: Edelstahl - leiser Lüfter)
    - Caso C21 (Rahmen: Edelstahl - leiser Lüfter)

    Ansonsten scheinen die Unterschiede, zumindest für meine Bedürfnisse, nicht gross zu sein.
    Da fragt sich:
    - ob ein Metallgehäuse ein Muss ist,
    - wie problematisch die Lautstärke der Lüfter ist,
    - ob es sich lohnt, das Doppelte, bzw. €45 mehr zu investieren.

    Hat jemand damit Erfahrungen oder sonst genauere Kenntnisse?


    Mit herzlichem Dank im Voraus!

    manoka
     
    #1
  2. 12.03.11
    Zwiebelfisch
    Offline

    Zwiebelfisch Inaktiv

    Hallo Manoka,
    ich habe mir letztes Jahr eine Induktions-Einzelkochplatte bei Lidl oder Aldi (gab's irgendwo im Angebot zwischen 20 und 30 Euro) als Ergänzung für den Wohnwagen gekauft, um bei unseren Camping-Urlauben etwas mehr Möglichkeiten als die drei Gasflammen auf dem Herd im Wohnwagen bzw. den Grill zu haben. Hintergrund der Anschaffung war, dass wir im letzten Jahr mit sechs (erwachsenen) Personen unterwegs waren und da eigentlich eine Gulaschkanone ins Reise-Gepäck gehört hätte...

    Das Teil genügte unseren Anforderungen vollauf. Ruckzuck konnte ich das Nudelwasser zum Kochen bringen, das im großen Pott auf der Gasflamme ewig gebraucht hätte. Auch sonst war hier mit großen Töpfen einfach besser zu hantieren. Das Lüfter-Geräusch war/ist bei uns nebensächlich, da im Urlaub überwiegend draußen gekocht wurde. Auch die Hitze-Entwicklung am Gerät war kaum vorhanden. Ich konnte die Platte auf einem Kunststoff-Tisch betreiben und das Gehäuse auch im Kochbetrieb anfassen. Es war zwar warm, aber nicht heiß.
    Ich hatte die Platte auch danach immer mal wieder bei Urlauben im Einsatz, selbst wenn wir nur zu zweit unterwegs waren. Es geht einfach schneller. Ich bin mit dem Kauf vollauf zufrieden.

    Du musst aber daran denken, dass du für die Induktionsplatte spezielle Töpfe benötigst, die einen magnetischen Boden haben.

    Schöne Grüße
    Zwiebelfisch
     
    #2
  3. 12.03.11
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Guten Abend, Manoka!

    Habe mir gerade mal die vier Modell angeschaut.

    Mein Favorit wäre eines der beiden Caso-Modelle =D - und zwar aus einem für mich sehr wichtigen Grund: entweder ist zwischen der Kochfläche und den Schaltern eine Erhöhung/Stufe oder wie bei den Caso-Modellen die ganze Fläche aus einem Werkstoff bzw. die Bedienfläche abgeschrägt, weil ich bei meinem ersten Feld (war bei einer Stoneline-Pfanne dabei) die Bedienknöpfe mit dem heissen Pfannenboden angeschmurgelt habe. Die Knöpfe schön verschmolzen und am Pfannenboden natürlich der heisse Kunststoff. Konte ich dann gleich entsorgen :-(.

    Ich nutze das Caso 2002 und bin damit sehr zufrieden. Den Geräuschpegel finde ich jetzt auch nicht so störend, aber als TM-Nutzerin bin ich da auch nicht so empfindlich ;). Klar, wenn der TM, das Induktionskochfeld & die Abzugshaube laufen, ist der Geräuschpegel schon höher. Aber Dank der ganzen Helferlein benötige ich ja nicht Stunden...:rolleyes:
     
    #3
  4. 13.03.11
    teddy9
    Offline

    teddy9 teddy9

    moinmoin

    Ich kann nur von meiner Erfahrung mit dem Caso Eco 3400 ausgehen(ist eine Doppelplatte)

    Also ein abgeschrägtes Bedienfeld kann ich nur empfehlen da bei meinem alten I.Feld die Klebeleiste abging die über den Bedienfeld befestigt war.
    Ein 2000 Watt Feld ist super,geht schneller als ein Wasserkocher.
    Es lohnt sich auch etwas mehr auszugeben.
    Ich wünsche dir viel Spass mit deinem neuen Induktionsfeld.
    Übrigens mein altes benutze ich jetzt im Sommer draussen.

    LG teddy9
     
    #4
  5. 13.12.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    da ich jetzt auch in die Entscheidungsphase mit meinem Herd gehen muss, möchte ich die Frage gerne mal hochschubsen.

    Ich hätte in der Vorentscheidung das Caso Blue two oder das Caso PRO Slide 2100 Induktion.

    Mich würden Erfahrungsberichte von euch mit den mobilen Geräten interessieren. Welche nutzt ihr? Wo liegen die Vor- bzw. die Nachteile?

    Ich habe das komplette AMC-Programm - von daher tue ich mich schwer ein reines Induktionsfeld zu kaufen...
     
    #5
  6. 15.12.12
    Happymaxine
    Offline

    Happymaxine

    Liebe Susasan,
    ich habe mir im Sommer die Doppelinduktionsplatte von Rommelsbacher CT 3410/IN gekauft.
    Ich bin in eine Wohnung gezogen bin, in der das ca. 30 Jahre alte 4-Platten-Elektrokochfeld nur noch mit den beiden rechten Platten funktionierte. Durch TM und Morphy brauche ich zwar nicht oft eine Platte, aber wenn, dann soll sie auch gut, schnell und effektiv sein.
    Habe dann viel gesucht und mich schließlich für Rommelsbacher entschieden, weil:
    Rommelsbacher fertigt in Deutschland, die Produkte sind langlebig (wie unser TM) und damit nachhaltig, energiesparend, wenig Plastikteile, pflegeleicht, transportabel und flexibel einsetzbar und die beiden Induktionsfelder funktionieren schon mit Töpfen ab 10cm Durchmesser (Espressokanne!).
    Ich bin soooo begeistert und würde sie jederzeit wieder kaufen, noch viel effektiver und schneller als der Gasherd meines Freundes. Das hätte ich vorher nicht gedacht. Er will nun auch wechseln...
    Liebe Grüße
    Happymaxine
     
    #6
  7. 15.12.12
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo Susasan,

    ich kann die Caso blue two empfehlen. Die nutze ich täglich seid 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Ist wohl in weiß und somit auch preiswerter als Edelstahl.

    Allerdings habe ich eine vor kurzem gehimmelt, denn ich hatte beim Nudel kochen keine Kochblume aufgelegt und so ist das Nudelwasser in die Elektrik gekommen. War keine gute Maßnahme von mir und der Gestank war auch gut.;)

    Hatte vorher so Billigprodukte und die hatten jeweils nur ca. 1/2 bis 3/4 Jahr gehalten.
     
    #7

Diese Seite empfehlen