Innerhalb einer Sekunde ist alles anders...

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Winic, 20.10.11.

  1. 20.10.11
    Winic
    Offline

    Winic

    Wir haben zwei winzige Prager Rattler Buben. Den älteren haben wir Ende April vom Tierschutz übernommen. Er wurde Mitte März in einer kalten Nacht vor der Polizeistation ausgesetzt.
    Kaspar ist ein ganz knuffiger Kerl, der aber durch einige schlimme Erlebnisse, die er wohl vor unserer Zeit hatte, tiefsitzende Ängste hat. Er hat Höhenangst und mag keine Treppenhäuser und das Treppensteigen dort.
    Gestern nach der Arbeit hatte ich meine Taschen über der Schulter und habe die Hunde die Treppe runter getragen. Bei der letzten Stufe fing Kaspar auf einmal wie irre an zu zappeln und sprang mir im hohen Bogen vom Arm!!!! :eek: Er landete, sackte weg und schrie wie am Spieß, eine Pfote hing weg......

    Der Kleine hat sich beide Vorderbeine gebrochen. Knapp überm Gelenk.

    Heute vormittag war OP, er hat nun zwei Fixateure und darf 6 Wochen überwiegend in der Box darben. Was für eine Katastrophe. Ich denke dauernd über die Situation nach - warum habe ich die Taschen nicht extra getragen, dann hätte ich ihn evtl. noch auffangen können? Warum das Ganze nur?

    Ich bin heute wie ferngesteuert und renne irgendwie planlos herum - putze hier, sauge da, mache überflüssige Sachen wie "Kräuterbutter".... völlig gaga. Unser Jüngster, der kleine Balthasar, trauert offenbar. Er liegt schon den ganzen Tag auf dem Hundesofa unter der Decke und kam nicht mal an die Tür, als ich heute nach Hause gekommen bin. Der ist wie erstarrt.

    Morgen darf Kaspar nach Hause. Ich habe echt Bammel vor der Zeit, die vor uns liegt. Wir haben Treppen überall... von der Terrasse in den Garten, von einem Gartenplateau zum anderen....... wenn das alles nicht hält? :-(

    Ach ja. So ist das. *seufz*
     
    #1
  2. 20.10.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Winic,

    Tiere, die schlimme Erfahrungen gemacht haben, können besonders unberechenbar auf irgendwelche Situationen reagieren - damit kenne ich mich auch gut aus. Du kannst das beachten, aber nicht immer verhindern, auch wenn der Kleine jetzt so schwere Verletzungen davongetragen hat. Du wirkst nicht wie eine verantwortungslose Tierhalterin - und selbst wenn Du es vielleicht hättest anders oder besser machen können - wir sind alle nur Menschen und nicht perfekt.

    Mach Dir keine Vorwürfe, sei für den Kleinen da, ihr habt sicher eine schwere Zeit vor euch und er braucht Dich dann umso mehr. Hast Du vielleicht die Möglichkeit, vor den Türen Kindergitter oder sowas anzubringen oder aus wenigen Stufen Rampen zu bauen?

    Ich drück die Daumen, dass der kleine Kerl bald wieder gesund und munter herumtollen kann und wünsche euch für die Zeit bis dahin ganz viel Kraft!
     
    #2
  3. 20.10.11
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo Winic,
    das kenne ich aus.... wie du schon geschrieben hast, jede Sekunde ist alles anders. Habe zwar keinen Hund vom Tierschutz, aber mein Hund ein Labradormischling hat auch sehr große Angst. Auch vor Treppen. Hatten schon alles versucht mit Futter locken auf jede einzene Treppe. Es war nichts zu machen. Du kannst nichts dafür, macht Dir keine vorwürfe. Auch hat unser Hund große Angst vor lauten Geräuschen. Mir bleibt, wenn ich mir ihm draußen unterwegs bin, nichts anderes übrig, als einfach stehen zu bleiben. Aber ich hatte es auch; das er einfach weiter ging. Wie gesagt jede Sekunde ist anders. Drücke Dir die daumen. Das der kleine recht schnell wieder gesund wird. Lg
     
    #3
  4. 20.10.11
    Winic
    Offline

    Winic

    Danke für Deinen Zuspruch.

    Im Haus ist das kein Problem, unsere Hunde laufen dort keine Treppen - die sind zu hoch und überall wo sie keinen Grip haben (Holz, Fliesen) gehen sie von selbst nicht rauf oder runter, Kaspar erst recht nicht.

    Die Stufen zum Garten sind aus Holz bzw. Stein - die läuft Kaspar super. Die Idee mit der Rampe ist klasse! Wir könnten am Rand ein langes, breites Brett anbringen - mit Dachpappe oder Teppichrips für mehr Grip - dann kann er in den oberen Garten. Daß er nicht nach unten läuft könnte man durch einen Gitterzaun verhindern. Hhm.... gut, das brauchen wir dann eh erst in 7-8 Wochen, bis dahin wird der Kleene eh getragen.

    LG, Nicole
     
    #4
  5. 20.10.11
    Lauffee
    Offline

    Lauffee

    Huhu Winic,

    mensch, mach Dir nicht so viele Vorwürfe, kannst jetzt eh nichts mehr dran ändern. wir machen immer mal etwas, was anders schlauer gewesen wäre.
    Schon mal an Symphytum gedacht? Aber nur ! wenn der Bruch vernünftig gerichtet ist.

    Mußte erst mal nachgucken was Prager Rattler sind. Wie niedlich!

    Fühl Dich mal gedrückt :)

    Melanie
     
    #5
  6. 20.10.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Winic,

    wir haben damals für unsere betagten Kaninchen improvisieren und Rampen bauen müssen - das fiel mir dann spontan ein. Schön, wenn das Teilen meiner Erfahrungen euch vielleicht weiterhelfen kann. Mit Teppichen auf der Rampe können die Pfoten sicher gut greifen und dem Kleinen die Sache erleichtern.

    Ich hab von der Rasse bisher auch noch nicht gehört und gehe mal gucken, was das für Hunde sind. Auf alle Fälle freue ich mich, dass der Kleine nach seinen schlimmen Erfahrungen bei euch die Chance auf ein schönes Leben hat!
     
    #6
  7. 20.10.11
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Winic,

    ich wünsche deinem Hund, dass er alles gut verkraftet
    Diese Hunderasse kannte ich auch nicht, hier können alle Neugierigen sich die Hunde anschauen.
     
    #7
  8. 20.10.11
    Winic
    Offline

    Winic

    Unsere Buben.

    Vielen Dank für Eure Antworten! Nach Symphytum werde ich mich mal erkundigen! Morgen kommt der Zwerg heim. :goodman:
     
    #8
  9. 21.10.11
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Winic

    Gerade eben erst hab ich deine Unglücksgeschichte gelesen. Mir ist das auch schon passiert, dass mir meine Kleine (Norwich Terrier) vom Arm gesprungen ist. Sie gehört zwar auch zu den Winzlingen, ist aber nicht so "zerbrechlich" wie deine Beiden. Freu dich, dass es nicht schlimmer abgegangen ist. Ich hab am Hundeplatz erst einen Hund mit Schienen gesehen, der machte einen sehr fidelen Eindruck. Ich wünsche dir, dass sich dein Kaspar schnell mit der Situation abfindet und die Heilung vollständig wird. Alles, alles Gute!
     
    #9
  10. 21.10.11
    Krümelgrete
    Offline

    Krümelgrete

    Hallo Winic,

    ich kann nachvollziehen,wie du dich fühlst.
    Unsere Flocke (Chihua-Pekinese-Mix) ist un letztes Jahr Ostern vor ein Auto gelaufen....Sie hörte einen anderen Hund, die Haustür stand auf und schwupp schon bremste ein Auto scharf ab und der Hund schrie laut auf.
    Die Autofahrerin war genauso fertig wie wir....:-(
    Wir sind dann statt ins Restaurant zum Not-Tierarzt, weil Flocke vor Schmerzen schrie.
    Es waren GsD nur Prellungen und bald war alles wieder gut.
    Ich weiß, wie sehr man mit dem Tier mitleidet.... und sich Vorwürfe macht.
    Ich wünsche dir, dass für dich und Kasper auch bald alles wieder gut ist...
    Liebe Grüße
     
    #10
  11. 21.10.11
    jukoeju
    Offline

    jukoeju

    Hallo Winic,

    auch ich möchte dich darin bestärken dir keine Vorwürfe zu machen, sicher hast du nichts getan um dem Hund zu schaden, dass du das Zeug auf dem Arm hattest, das war nun eben so, aber nicht böswillig! Im Nachhinein ist man immer schlauer..

    Ich wünsche deinem Kleinen alles Gute und dass es bald wieder durch die Gegend springen kann und dann sein Leben mit ech in vollen Zügen genießt!

    Liebe Grüße und berichte mal wie er sich macht - Jule
     
    #11
  12. 21.10.11
    DasNickelchen
    Offline

    DasNickelchen Nickelchen

    Hallo Winic,

    oh ha ! Ach Du blöder Mist !
    Wir haben auch einen Prager Rattler Jungen (Chicco 5 J.) und ja, wir haben auch Treppen... noch schlimmer: offene Stufen...
    Ich habe Chicco immer mit auf der ARbeit bei meinen Eltern, da gibt es Marmor-Treppen, welche richtige Stufen sind und kein Problem für unserer hyperaktiven darstellen.

    Aber zu hause ist und schon unser Perser-Kater Casimir durch die Stufen bis in den Keller geflogen, also zwischen den einzelnen Tritten durchgeflutscht... Gott, sei dank ist wirklich nichts passiert, Katzen haben eben mehr Glück als Hunde. Nach dieser Situation kam mir erst mal der Gedanke, dass das auch dem Chicco passieren könnte. Also habe ich im Internet mir 2 Kinderschutzgitter bestellt, eines für die offene Treppe nach oben und eines nach unten (http://image02.otto.de/pool/ov_formatu2/4125533.jpg) .

    Nur, ich weiss ja, dass der kleine "Dreksack" sich zwischen den Stäben durchquetscht... Also habe ich auf die Stäbe mir einfach Mückengitter (Tesa) genagelt und geklebt und fertig ist die hinterlistige Sperre.

    Da mein Hundi mit im Schlafzimmer schläft, nehme ich das Gitter abends einfach mit nach oben und stelle das dann eben oben auf damit er auch nicht wieder runter kann...

    Aber, glaube mir, Dich trifft bei diesem Unfall keine Schuld... 6 Wochen im Vergleich zu einem langem, erfreuten Hundeleben sind gar nichts.... Ich bin fest davon überzeugt, dass alles gut wird. Ganz bestimmt ! Ich drücke DIr die Daumen !!!
     
    #12
  13. 21.10.11
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo Winic,

    Oh Mann, dass tut mir leid. Für euch und für den Hund. Wenn mal mit den Kindern nix is, dann sinds unsere Fellknäuel. Und man leidet dann verdammt. Ich hoffe es geht dem Kleinen bald wieder besser. Wie geht es ihm denn momentan?
     
    #13
  14. 21.10.11
    Winic
    Offline

    Winic

    Hallo zusammen,

    er ist wieder zu Hause! Mann, hat der sich gefreut.. jedesmal wenn ich in die Box greife, schlabbert er meine Hand ab... ihm gehts soweit gut. Die Schienen an den Beinen sind nicht wirklich praktisch, aber er kommt klar. Sein Freund Balthasar ist fast ausgeflippt vor Freude und gibt nur Ruhe, wenn er mit Kaspar IN der Box sein darf. Er putzt ihn und putzt ihn....

    Kaspar hat abgenommen - hatte aber vorher ein Bäuchlein - somit OP-Reserven. ;)

    Wenn ich das mit dem Fotos-Anhängen schnalle, stelle ich die Röntgenbilder mal ein!

    Ich bin so froh, daß der Zwerg da ist! Ein Knochen konnte nicht ganz perfekt an die Bruchstelle zurück gerichtet werden, aber angeblich wächst das auch so zusammen. Das Beinchen ist an der Stelle halt ein bisserl krumm, aber das macht nichts. Das ist rein optisch und kein funktionelles Problem.

    In der Wiese saß er auch schon für ein "Luuuuu", wie wir sagen. ;) Und HUNGER hat er. Er bekommt aber nur Mini-Häppchen, dafür öfter.


    Juhu, der kleine Pupser is back!!!!!!! :p:p:p:p



    Ach ja, und DANKE für Euere guten Wünsche!!!!!! :p
     
    #14
  15. 21.10.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo,

    schön, dass der Kleine wieder da ist - besonders für seinen Kumpel, der ja doch auch sehr gelitten hat.

    Gute Besserung weiterhin und gedrückte Daumen dafür, dass alles reibungslos verläuft!!!!

    Hoffe, Du konntest Dich nach diesem Schock mittlerweile wieder etwas beruhigen :goodman:
     
    #15
  16. 24.10.11
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    Hallo Winic,

    oje, sei ganz herzlich gedrückt vom mir !!!!!!!

    Mach dir blos keine Vorwürfe, man kann nicht alles Unglück verhindern, leider...!!

    Ich grüble seid Tagen wegen einer Tierversicherung für unsere 2 Katzen, die ja nur in der Wohnung sind....

    Hoffe es geht dem Kleinen bald wieder besser!!

    Gruß

    Zauberhexe
     
    #16
  17. 24.10.11
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Mach dir nichts draus, ist reine Optik. Meine kleine Chidame springt trotz Metallschiene im Vorderbeinchen wie ein Wiesel. Hab sie schon mit dieser Beeinträchtigung übernommen und noch keine Sekunde bereut! Alles Liebe für euch=D.
     
    #17
  18. 24.10.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    #18
  19. 25.10.11
    Winic
    Offline

    Winic

    Hallo, hier bin ich wieder. Ich arbeite heute von zu Hause aus, somit muß Kaspar heute auch nicht Autofahren.

    Uns gehts soweit gut. Der kleine Bub ist gut drauf - abends auf der Couch richtig fröhlich! Er "winkt" immer mit seinen blauen Boxhandschuhen. :p Wie kann ich hier Fotos in die Galerie laden? Ich habe einen meiner "blonden Momente" und schnalle das nicht. *g*

    Das Forum ist sowieso nicht kooperativ heute - ich hatte bekam ne ganz komische Optik und konnte nicht antworten. Liegt das daran, daß ich einen Mac nutze? Die Sonderzeichen werden hier auch im Forums-Template mit einem komischen Symbol dargestellt.. naja, jetzt gehts ja.

    Ich bin froh, daß Kaspar auf dem Weg der Besserung ist. Er muß 4 Wochen in der Box bleiben, dann kommen die Schrauben raus und er darf langsam wieder laufen. Hoffentlich halten die Knochen zusammen!!!!


    Bzgl. Krankenversicherung:

    Wir haben ja zwei Prager Rattler - und Balthasar, den wir voriges Jahr als Welpen geholt haben, IST auch voll kranken- und OP-versichert!!!! Nur Kaspar nicht.... den hatten wir im April vom Tierschutz übernommen - und dann waren wir dauernd mit unserem Umzug beschäftigt - erst die Planung, dann die Vorbereitung, dann die Durchführung.... wie oft haben wir gesagt - "Mensch, den Kaspar müssen wir noch versichern!"... ja, und dann war es zu spät. Die Kosten für seine OP hätten volle drei Jahre die Versicherungskosten getragen...... :eek:
    Man hätte auf die Krankenakte in der Klink natürlich als Namen "Balthasar" schreiben können, aber ich kann sowas nicht. Lügen haben kurze Beine.

    Bei Katzen, die nur im Haus leben, ist natürlich das Unfallrisiko gering. Aber auch so fiese Sachen wie Nieren- oder Blasensteine, Allergien... usw. können ins Geld gehen. Ein Kollege musste für die Nierenstein-Behandlung auch 800 Euro hinblättern.

    Die lieben Tiere... :cool:
     
    #19
  20. 25.10.11
    Winic
    Offline

    Winic

    So - hat nicht geklappt. Wie lösche ich Fotos, die ich in eine Rezeptgalerie (!) und in Nicht-Rezepte gestellt habe????? =D=D:eek:
     
    #20

Diese Seite empfehlen