Ist Nähzubehör immer so teuer?

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von kellogskueken, 18.04.07.

  1. 18.04.07
    kellogskueken
    Offline

    kellogskueken

    Hallo Ihr Lieben,

    seit letzter Woche mache ich einen Nähkurs. Am ersten Abend wurde uns mitgeteilt, was wir uns alles zulegen sollten. Ich dachte das wären alles "Kleinigkeiten" bis auf den Stoff. Ich bin dann in ein Fachgeschäft gegangen, habe der guten Dame meine Liste vorgelegt. Ich habe den Stoff und einen Schnitt ausgesucht und Sie hat mir die restlichen Sachen zusammengelegt. Als es dann ans bezahlen ging, da traf ich doch wirklich der Schlag: 62 Euro:-O :-O :-O . Ok, der Stoff war nicht so günstig mit 15 Euro und der Schnitt hat auch schon 6,50 Euro gekostet. Aber der Rest:-O : Garn 3,45 Euro, einfach Stecknadeln 2,80 Euro, Stoffschere 26 Euro:-O :-O :-O , Reißverschluß 2,90 Euro, usw, usw. .. Mich haben die Kosten von den Socken gehauen. Ich habe jetzt nicht so den Vergleich, aber sind Nähsachen wirklich immer so teuer? Die Schere habe ich erstmal nicht genommen, wollte mich erstmal umschauen und euch fragen, ob es da nicht noch günstiger geht?! Ich weiß ja noch nicht einmal, ob ich nach dem Kurs weiter mache mit dem nähen.
     
    #1
  2. 18.04.07
    Kerstin83
    Offline

    Kerstin83

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo!
    Hab grad etwas gegoogelt und diese Seite gefunden.
    Vielleicht kannst du hier die Preise mal mit deinen Sachen vergleichen.

    Toko Kurzwaren
     
    #2
  3. 18.04.07
    christina
    Offline

    christina

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo Kellogsküken,

    ja, Nähsachen sind schon relativ teuer. Kann dir aber ein paar Tips geben. Kauf keine fertigen Schnittmuster, günstiger sind da die Nähzeitschriften wie z.B. Bur*a. Da kann man sich die Schnitte auskopieren. Wir haben es dann im >Nähkurs immer so gemacht, das der ein oder andere eine Nähzeitschrift gekauft hat, so das verschiedene Zeitschriften da waren.

    Zubehör wie Garn, Knöpfe, Nadeln, Reißverschlüße,etc, gibt es bei uns auf dem Wochenmarkt günstig. Wenn ihr einen Wochenmarkt habt, dann schau doch da mal, da gibt es bestimmt einen Stand.

    Gruß Christina und viel Erfolg und Spaß beim Nähen.:p
     
    #3
  4. 18.04.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Das Zubehör sollte man nicht, sofern es nicht seh speziell ist, im Fachhandel kaufen.
    Woolworth, Real oder auch ibäh sind da sehr presiwerte Alternativen.
    Für eine gute Schere würde ich allerdings schon Geld hinlegen.
    Das können dann auch schnell 40 oder mehr Euro sein.
    Ich habe mir vor kurzem ein sehr gutes Rad zum Schneiden gekauft, das war auch teuer
     
    #4
  5. 18.04.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Nein, falsch - wer sich schonmal damit rumgeärgert hat, dass ein billiges Garn in der Maschine ständig reißt (ganz zu schweigen davon, dass man ständig aufgelöste Nähte am fertigen Teil ausbessern muss :mad:), wird die drei Euro nochwas gerne investieren.
    Von Aldi-Garn würde ich definitiv die Finger lassen!
    Was als Alternative geht, sind Overlock-Konen - das Garn ist pro Meter etwas preiswerter als normales Marken-Nähgarn - oder (erprobtes!) noname-Nähgarn aus dem Stoffladen (ich hab in ER mal günstiges gekauft, mit dem ich sehr zufrieden bin). Ansonsten vernäh ich aber nur Gütermann-Garn - das ist mir meine Nähmaschine wert (die war schließlich auch nicht billig und will gepflegt werden).

    Meine Meinung: wenn ich mir schon die Zeit und Arbeit investiere, mir ein Kleidungsstück maßzuschneidern (mit den ganzen Schnittanpassungen etc.), dann soll sich das nach Möglichkeit nicht in der ersten Wäsche auflösen.

    Grüße,
    Benedicta
     
    #5
  6. 18.04.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Da dachte ich auch weniger an Garn (das stimmt, wenn das Dreimal auf den Meter reißt, dann hat man Mordgedanken), sondern an Stecknadeln, Sicherheitsnadeln, Kreide, Heftfaden (bei dem ist es egal) Knöpfe.
     
    #6
  7. 18.04.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Auch da... Wenn mir die billigen Stecknadeln beim Bügeln den Stoff versauen, weil das Köpfchen nicht hitzefest ist, oder Löcher im Stoff hinterlassen, oder die Kreide nicht mehr rausgeht, oder ein Knopf in der Waschmaschinen kaputtgeht (und dann u.U. ne teure Maschinen-Reparatur fällig wird)...

    Keine Kompromisse bei der Qualität - ich bin nicht reich genug, um mir schlechte Qualität leisten zu können.

    Grüße,
    Benedicta
     
    #7
  8. 18.04.07
    simone3770
    Offline

    simone3770

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo
    Also am Garn sollte man auf keinen fall sparen du ärgerst dich kaputt, ich habe noch jede Menge Garn was meinen Maschine nicht mag und kaputt reißt. Aber Nadeln kaufe ich auch schon mal auf dem Markt, aber generell ist es schon so das Markenqualität schon besser ist.

    Gruß Simone
     
    #8
  9. 18.04.07
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo ihr fleißigen Näherinen,
    seit vielen, vielen Jahren nähe ich schon selbst viele Kleidungstücke. Ich lege auch auf gute Qualität wert. Habe auch schon mal preiswerte "Sachen" gekauft und mich danach geärgert. Es kommt am Ende doch teurer, weil man das preiswerte Zeug wegwerfen muß und Neues kaufen.
    Wenn man aber mal eine Ausstattung hat, ist es dann nicht mehr so teuer es fehlen da ja nur noch oft Kleinigkeiten. Beim Stoff kann man richtig gut Geld ausgeben, es gibt die tollsten Sachen. Weiterhin Spaß beim Nähen.
     
    #9
  10. 18.04.07
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo, Linh.

    Wegen leidvoller Erfahrungen mit billigen Steck- und Maschinennadeln teile ich ganz eindeutig den Standpunkt von Benedicta. Natürlich sollte man auf den Preis achten, aber genau deswegen gehe ich in ein Fachgeschäft. Ich werde dort (meistens) vernünftig beraten und das ist gerade als Anfänger sicher seinen Preis wert. Sicher mag es sein, dass man Reißverschlüsse irgendwo billig bekommt, aber kann ich da auch merkern, wenn der nichts taugt?

    Hast du denn schon den Laden bei uns im Stadteil auf der Gustavstraße entdeckt. Das ist ein Spezialladen für Knöpfe! Stell dir vor, ein ganzes Regal vom Fußboden bis zur Decke

    NUR KNÖPFE!

    Das ist mit Abstand mein Lieblingsladen. Da könnte ich stundenlang nur gucken und staunen. Ich liebe nämlich Knöpfe.

    Wo machst du eigentlich deinen Nähkurs? VHS oder wo?

    Hast du Lust, mich mal anzurufen?
     
    #10
  11. 18.04.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo zusammen,

    auch ich kann mich Benedicta nur anschließen. Ich hab bei zwei Teilen mal günstiges Garn verwendet und war gestraft! Nie wieder!

    Auch bei den Nähnadeln und dem sonstigen Zubehör bin ich dann dazu übergegangen das stabilere zu kaufen. Auf die Dauer hab ich einfach mehr davon.
     
    #11
  12. 18.04.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?


    Alles klar.
    Wir gehen in den Fachhandel und kaufen teures Zubehör!
     
    #12
  13. 18.04.07
    JASA
    Offline

    JASA

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo,

    ich habe ähnliche Erfahrungen mit Garn gemacht, wie u.a. Benedicta schreibt. Auch bei meiner Nähschere bin ich eigen und habe nach verschiedenen Versuchen für mich festgestellt, dass hier Qualität einfach ihren Preis hat!

    Allerdings sehe ich auch, dass gerade am Anfang, wenn man noch nicht wirklich weiß, ob man langfristig Spaß am nähen hat, die grundlegenden Anschaffungen ganz schön teuer sein können.

    In unserem Nachbarort ist die Hauptniederlassung von Betty Barclay. Da werden in unregelmäßigen Abständen Stoffverkäufe veranstaltet. Der Stoff wird da nicht nach Meter sondern nach Gewicht verkauft. Bei den leichten Frühjahrs- und Sommerstoffen auf alle Fälle ein Riesen-Schnäppchen, aber auch bei der Herbst- und Winterkollektion noch super günstig. Am meisten rentiert sich dort allerdings der Kauf von Zutaten wie Garn, Knöpfe, Gummlitze, Kordelstopper und Reißverschlüsse. Ich habe z.B. beim letzten mal pro RV 0,50 €, pro Garnrolle (die Großen) 1€, etc. bezahlt. Und die Qualität ist super!

    Also, vielleicht habt ihr ja irgendwo in eurer Nähe auch so einen "Werks-Verkauf". Bei uns lohnt sich das immer!
     
    #13
  14. 18.04.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Das stimmt allerdings :oops:

    Ich hab das so gemacht, dass ich diese Dinge nach und nach angeschafft habe - hier ein Päckchen Jersey-Maschinennadeln, da ne Packung vernünftige Stecknadeln (inzwischen hab ich glaub ich 5 Sorten Stecknadeln, die ich auch für unterschiedliche Dinge benutze :eek:), Garn erstmal passend zum Stoff (da lohnt sich Vorrat eh nicht wirklich)... dadurch sind die Beträge überschaubar und man kriegt nach und nach doch nen brauchbaren Fundus zusammen :)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #14
  15. 18.04.07
    Winterkind
    Offline

    Winterkind

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    @ Benedicta

    Du hast 5!!! Sorten Stecknadeln? Gibt`s da Unterschiede? :-O

    Ich frag nur, weil ich mir auch die notwendigen Nähutensilien anschaffen will. Hab´erst etliche Nähnadeln weggeschmissen, weil sie angerostet waren.


    Gruß Claudia
     
    #15
  16. 18.04.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Ja, aber hauptsächlich qualitative...
    Also ich habe:
    • Ikea-Stecknadeln, die sind ganz ok, aber kurz, außerdem sind die Köpfchen aus Plastik - benutze ich nur zum Markieren von Schnittteilen
    • "normale" Stecknadeln mit dicken, bunt beschichteten Köpfchen, die ich gelegentlich im Quiltladen geschenkt bekommen habe - benutze ich hauptsächlich zum Zusammenstecken von Folienschnitten (weil die auf einem Rädchen stecken und ich sie so beim Abstecken gut im Griff habe).
    • "die guten von Prym", das sind Glaskopfstecknadeln, etwas länger und feiner als normal und s***spitz - die nehme ich zum Nähen und Quilten, weil die am wenigsten Löcher im Stoff hinterlassen (dafür aber in meinen Fingern *aua*) und weil man die bügeln kann (Glaskopf!)
    • kurze Stecknadeln ohne Köpfchen (die sind so aus Metall) - die nehme ich nur, um Sachen am Regal festzupinnen, die sind nämlich zu dick und machen Löcher in den Stoff.
    Ooops - sind nur 4 Sorten... was mir noch fehlt, sind Ballpoint-Stecknadeln, die haben eine abgerundete Spitze und machen feineres Maschengewebe nicht kaputt (Jersey z.B.).

    Wenn ich damals (als ich anfing zu nähen) gewusst hätte, was ich heute weiß, bräuchte ich nur 3 Sorten:
    • normale mit bunten Köpfchen zum Markieren und Abstecken
    • Glaskopfnadeln zum Nähen, Bügeln, Quilten
    • Ballpointnadeln für Jersey.

    Grüße,
    Benedicta
     
    #16
  17. 18.04.07
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Ist Nähzubehör immer so teuer?

    Hallo,

    bin auch absoluter Nähanfänger und hab mir zwei Nähsets von Al*i gekauft. Ich hab' zwar noch nicht viel damit gemacht, aber etliche Stecknadeln waren stumpf, und die, die ich benutzt habe sind schon verbogen, und zwei Nähmaschinen-Nadeln hab' ich schon abgebrochen... O.K. kann auch an meiner Motorik liegen :rolleyes:

    Ich hab' jedenfalls auch nicht das Gefühl daß die Sachen viel taugen. Klar will ich als Anfänger nicht so viel ausgeben, aber wenn ich mich mit solchem Handwerkszeug abmühe, macht es auch nicht wirklich Spaß :-(

    Am Wochende werde ich mich mal auf dem Flohmarkt umsehen. Eine Bekannte hat dort kürzlich einen großen und sehr hübschen Nähwagen aus Holz, und komplett mit hochwertigem Inhalt! für 10 Euro ergattert. Sogar eine richtig gute Stoffschere war dabei, die sicherlich alleine schon das dreifache gekostet hat :eek:

    Werd' mich mal auf die Lauer legen - ich liebe Flohmärkte ja sowieso und kann dort Stunden verbringen =D

    LG

    Küwalda
     
    #17
  18. 26.09.16
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    wir haben in unserer Nähe wunderschöne Stoffgeschäft. Dort kaufe ich meine Stoffe sowie Zubehör. Auf Wunsch werde ich beraten, kann mir Schnitte kostenlos kopieren usw. Im Netz würde ich solche Sachen nicht bestellen. Ich fühle auch gerne die Stoffe die ich verarbeite und bekomme Tips z.B. vorher waschen oder nicht. Ich hoffe auch , daß einige Leute noch in diesen Geschäften kaufen , sonst gehen die doch alle kaputt. Netzkauf ist für mich eh nicht so das Wahre. Wie gesagt nur meine Meinung .
     
    #18
  19. 26.09.16
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo @LeonieR,

    das ist total nett von dir, dass du extra die Mühe auf dich genommen hast, dich hier anzumelden, um uns das mitzuteilen. :confused:
    Danke :LOL:
     
    #19
    Zimba gefällt das.
  20. 26.09.16
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    [​IMG]
     
    #20

Diese Seite empfehlen