Ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von sauswind, 30.01.06.

  1. 30.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    Ich kann mich nicht entscheiden. Wie ich schon mal berichtet habe, habe ich ja ein Zeitproblem, weil wir erst spät daheim sind.

    Nun habe ich gedacht, vielleicht wäre ein Crockpot doch eine Alternative? Habe mir vor Monaten mal von einer Bekannten einen ausgeliehen und mich damals für Gulaschfleich mit diesen Sossen entschieden, die man auch zum Grillen hernimmt. Dachte, dann nur noch Semmeln dazu. Aber um ehrlich zu sein, überzeugt hat es mich nicht damals. Das Fleisch hing ziemlich zusammen obwohl ich es gut durchgemischt hatte. Aber hier wird nur gelobt und ich denke, ich habe vielleicht was falsch gemacht?

    Der Gedanke, abends zu befüllen, morgens anschalten und heim kommen und essen können, verlockt schon. Immer nur Nudeln und Pizza-ich weiss nicht. Natürlich eure Tips inklusive.

    Ich will einfach auch nur vermeiden, dass wieder ein Küchengerät dasteht und einstaubt um dann in einer Ecke zu verschwinden.

    sauswind
     
    #1
  2. 30.01.06
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Ja oder nein

    Hallo Sauswind, =D

    auch wenn ich mir den "Zorn" von einigen eifrigen CP Benutzern auflade;
    ich halte ihn zwar nicht für eine totale Fehlinvestition, aber brauchen tue ich ihn auch nicht.. :oops:

    Meine Fleischgericht bereite ich auf herkömmlich Art schmackhafter und besser zu, diese Art zu schmurgeln ist nicht meins.
    Ich gare gerne Niedertemperatur, ob im Backofen oder auf dem Herd. Keine Frage. Viele Gerichte "leben" aber von der Reduktion und das habe ich im CP absolut nicht. Den Zwiebelgeschmack finde ich nicht gut, schmeckt mir auf dem Herd besser. Ein guter Vorteil ist der geringe Stromverbrauch, aber der Geschmack von manchen Sachen gefällt mir nicht. Sorry, ist meine Meinung. :oops: :oops:
    Was sehr gut wird, sind Eintopfsuppen oder Sauerkraut, das schmeckt uns auch.
    Aber wenn ich mal wieder Fleisch im CP hatte, sagt meine Familie gleich:
    .. das nächste Mal schmorst Du aber wieder im Ofen, gelle...!!
    Habe eine Freundin die macht alles im CP und ist begeistert. Sie hat aber auch vorher nie ein Fleischgericht auf herkömmliche Art richtig gut " hinbekommen", vielleicht liegt es bei ihr daran, dass Sie sich jetzt so freut?? :wink:
    Zum warm halten auf Feten nutze ich den CP allerdings gerne.
    Wie gesagt, absolut meine Meinung und nicht der Massstab aller Dinge. :finga:
     
    #2
  3. 30.01.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo sauswind, nach einem versuch würde ich noch nicht die Flinte ins Korn werfen-nicht alles klappt auf anhieb, die Kleinigkeiten lernt man nach und nach..Und mit Fertigsoßen bin ich auch nicht so glücklich, mache sie lieber selber, das schmeckt mir besser.Kannst du dir den Pott nochmal leihen?Fleisch wird im Crocky normalerweise zart, selbst mein Wildschwein!Es gibt auch sehr leckere Eintöpfe.Wenn du schreibst, welches Rezept du hattest und wie du es genau gemacht hast, finden wir bestimmt raus, was falsch gelaufen ist.
    Gruß meli
     
    #3
  4. 30.01.06
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,
    ich habe für mich beschlossen - bisher -, ich brauche keinen...
    Ich esse ganz gerne NT-gegartes Fleisch aus dem Ofen, zu besonderen Gelegenheiten, und für die zweimal im Jahr tut's dann auch der Ofen ;)
    Mit der Reduzierung gebe ich Kiwy absolut recht. Beim Crocky bleibt der Deckel ja immer drauf und somit auch die Flüssigkeit im Pott ?

    Ich denke auch, daß ich ihn als ebenfalls ganztags Berufstätige nicht so nutzen kann und will. Ob ich nun am Abend des Kochens oder am Vorabend das Zeug schnippele und zusammenwerfe, bleibt sich IMHO egal. Und morgens, wenn ich den Pot anmachen würde, habe ich keine Zeit dazu. Gut, man könnte dann - bei crockytauglichen Gerichten - vielleicht gleich essen, wenn man heimkommt. Aber soo lange dauern unsere Gerichte unter der Woche häufig nicht, daß das schlimm wäre.
    Wer tagsüber zuhause ist und im Laufe des Vormittags die Vorbereitungen machen kann und dann abends mit heimkommenden GöGa/LAG/whatever essen kann, dafür fände ich den CP optimaler.

    Für Partysuppen oder so fände ich ihn glaube ich gut, aber soo endlos viele Parties feiern wir auch nicht im Jahr, daß ich ihn dafür den Rest des Jahres verstauen müssen möchte ;) Da tut's dann auch der Bräter auf dem Herd oder im Ofen.
    Geschmacklich kenne ich ihn bisher nur vom großen Hexentreffen 05, das Essen war zwar ganz lecker daraus, aber jetzt nichts, was IMHO auf dem Herd nicht genauso hingekommen wäre.
    Aber wie gesagt, ich bin keine Nutzerin; dies waren nur die Gründe für mich, mich vorläufig dagegen zu entscheiden.
    LG
    Jerry
     
    #4
  5. 30.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    Das sind halt auch meine Erfahrungen...:-(

    Ich kann jetzt zwar nicht sagen, was ich damals noch gemacht hatte, aber es war einfach nicht mein Ding. Kann ja sein, ich stell mich dumm an.

    Was machst du denn alles so bei Niedrigtemperatur? Ich habe zu Weihnachten eine Gans so gemacht und werde es nie wieder anders machen. Der reinste Wahnsinn wie gut die geschmeckt hat!!!! Würde auch gern mal einen Schweinsbraten so machen,aber noch nirgends ein Rezept gefunden. In meinem Kochbuch stehen nur kleine Fleischstücke. Aber mein Mo steht so auf Schweinsbraten...

    LG

    Sauswind
     
    #5
  6. 30.01.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    Hallo Sauswind,

    ich bin seit ein paar Wochen Crocky-Besitzerin und bin wirklich froh, dass ich das Ding habe. Ich muss jeden Sonntag kochen, da ich am Wochenende meinen Schwiegervater mit versorgen muss und der braucht was "Gscheites" zum Essen. Da er auch Probleme mit den Zähnen (er ist 96!!!) hat, sollte das Fleisch wirklich weich sein. Das kann der Crocky super! Gestern gab es bei uns Rindsrouladen, die ich nicht angebraten habe, sondern auf klein geschnittenen Zwiebeln und Karotten fünf Stunden auf High (ich hab vergessen, ihn früher einzustellen, deswegen die ganze Zeit auf High) "geschmurgelt". Und was soll ich sagen: Sie waren einsame Spitze! Sogar meine Tochter, eine extrem kritische Hauswirtschaftsschülerin ("Rouladen gehören angebraten, sonst fehlt der typische Geschmack") musste nach dem Essen zugeben, dass sie keinen Unterschied zur herkömmlichen Zubereitung auf dem Herd feststellen könne. Sogar sie konnte ich überzeugen; das mag was heißen.

    Ich mach jetzt nicht alles in dem Topf, aber Braten, Gulasch, Eintöpfe und Suppen werden wirklich super! Schweinebraten würde ich jetzt nicht drin machen. Den mach ich im Backofen bei 140 - 150°. Nur zum Schluss übergrille ich ihn ein wenig, damit die Kruste richtig "resch" wird.

    Vielleicht hat Dir das ein bisschen geholfen...

    Ich bin übrigens auch berufstätig.

    Gruß Evi =D
     
    #6
  7. 30.01.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    bei mir ist es purer Luxus (aber sowas braucht Frau ja auch- gell!)- ich nehme in selten her- aber manchmal bin ich wirklich den ganzen Tag am rennen und da ist es schon schön das Hauptgericht dann fertig zu haben und Jaques macht noch schnell die Beilagen. Das mit den Fertigsaucen gefällt mir auch nicht so - die rühre ich selber zusammen oder ich hab noch übrige eingefroren die dann mit rein platscht. Fazit: Ich nehme in max. 1x im Monat den Crocky her. Aber da bin ich froh wenn ich ihn habe.
     
    #7
  8. 30.01.06
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    Hallo
    also ich habe mein CP ein paar Monate und am Anfang war er auch öfter im Einsatz. Aber seit meiner letzten Gulaschsuppe (habe hier darüber berichtet )steht er mehr oder weniger unbenutzt herum. Die Gulaschsuppe ist damals total in die Hose gegangen und seither traute ich mich nicht mehr an das Ding ran :dontknow:
     
    #8
  9. 30.01.06
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo zusammen,

    also bei mir ist das Teil auch Luxus, aber gewollter. Ich nehme den Crockpot in der Regel einmal pro Monat aus dem Schrank, öfter mach ich auch keine Schmorgerichte. Das Fleisch wird nun mal butterzart. Um die Fertigsaucen zu umgehen, experementiere ich auch mal, und kommt dann wirklich mal keine gut schmeckende Sauce dabei raus, dann mach ich halt noch schnell eine in Jacques :wink: .
     
    #9
  10. 30.01.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo,

    ich denke das muss jeder für sich entscheiden.
    Einmal die Woche benutze ich den Crocky und natürlich bei Festen.
    Genauso gerne brate ich auf dem Herd oder im Backofen.
    Wie ihr sicher schon gemerkt habt, koche und backe ich leidenschaftlich gerne, aber immer mit verschiedenen Methoden.
    Ich liebe aber auch alle meine Küchengeräte und Helfer.
     
    #10
  11. 31.01.06
    sauswind
    Offline

    sauswind Inaktiv

    Danke für eure zahlreichen Antworten!

    Und Guten Morgen euch allen!

    Vorerst habe ich mich dagegen entschieden. Nach der Anschaffung vom Thermomix vor über einem Jahr war ich froh drum, einige Küchengeräte nicht rum stehen zu haben. Der Crockpot wäre dann wohl wieder so ein Kanditat, der mehr oder weniger neu in der Kammer verschwindet. Da spare ich mir das Geld lieber und stell mir mal eine kleine Sammlung von Blitzrezepten für meinen TM zusammen und die grösseren Dinge gibts dann am WE. Und vielleicht sollte ich auch mal meine unzähligen Kochbücher mit auf die Couch nehmen und schmökern. Viele von den guten Stücken habe ich gekauft aus Sammelleidenschaft und noch nie draus gekocht. Da wirds wohl Zeit, dass ich das ändere.

    Danke euch allen,

    sauswind
     
    #11

Diese Seite empfehlen