Jägerkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von topsie0_2, 18.01.09.

  1. 18.01.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Ich habe heute einen Kuchen gebacken, das Rezept liegt schon sehr lange in der Schublade :study:, musste noch auf den TM umgeschrieben werden - geht super schnell :yawinkle:

    Zutaten:
    125 g Nüsse (ich hatte noch Walnüsse).......... 5 Sek. / Stufe 5
    250 g Butter oder Margarine
    250 g Zucker
    4 Eier
    1 Tasse kalter Bohnenkaffee (ich hatte eine große Tasse zu 3/4 gefüllt)
    1-2 TL Zimt
    1-2 TL selbstgemachter Vanillezucker
    2 TL Weihnachtszucker (muss aber nicht sein)
    300 g Mehl
    1 P. Backpulver
    .......... 45 Sek. / Stufe 5-6

    in eine gefettete, ausgestreute Kranzform füllen
    bei 175°C --> 50 - 60 Min. backen

    mit einem beliebigen Guss bepinseln

    Wünsche gutes Gelingen und guten Appetit und hoffe, dass er euch genauso gut schmeckt wie uns.

    Viele Grüße :hello2:
    Anette
     
    #1
  2. 18.01.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Anette!

    Dein Kuchen hat mich so angemacht, dass ich ihn gleich ausprobiert habe. Ich habe Mandeln reingemacht und noch ein paar Tropfen Bittermandlöl. Und so schnell gemacht!

    Jetzt wird die Glasur hoffentlich bald fest, dass wir ihn verputzen können. Da ein Stückerl abgebrochen ist, habe ich ihn gleich probiert. Fazit: Mhhhhhhhhh, sehr lecker!

    Danke für's Rezept.
     
    #2
  3. 18.01.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Hallo Jannine,

    vielen Dank fürs einstellen vom Bild.

    ich hatte den Guss aus:
    120 g Palmin oder anderes Hartfett ....(da direkt vom Kühlschrank) 3 1/2 Min. bei 50°C / Stufe 2 schmelzen bis alles flüssig ist, anschließend

    30 g Puderzucker
    1/2 Tl Zimt
    1 TL Vanillezucker
    20 g Kakao - kein Kab*-Pulver o. ä. sondern den dunklen zum Backen
    1 Ei (M)
    2-3 EL Sahne

    dazugeben 8 Sek./Stufe 3 gut verrühren, auf dem Kuchen verteilen,

    die Zutaten habe ich meist zuhause und muss nicht aufpassen, dass mir der Schokoguss ausgeht, ist außerdem auch schnell getrocknet. :)

    Viele Grüße
    Anette
    :wav:
     
    #3
  4. 20.01.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Anette!

    Also, jetzt muss ich nochmal schreiben!
    Ich hatte den Kuchen ja vorgestern gemacht. Gestern habe ich ein Stück gegessen und war sowas von begeistert! Überhaupt nich trocken, sondern sowas von saftig. Und auch grad. Voll super! Den Kuchen mache ich das nächste Mal 1-2 Tage vorher, damit er durchziehen kann.

    Nochmal herzlichen Dank für das tolle Rezept!
     
    #4
  5. 20.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Ja nu verflixt.... wie macht ihr das nur?
    Bei mir steht so ein Gugelhupf immer auf "Stelzen"
    und bei euch ist er so "ebenerdig"
    Versteht ihr was ich meine?
    Bei mir geht der Teig immer so weit auf, das er heftig über das Randmuster hinwegkommt. So ungefähr 1/3 ohne Randmuster und 2/3 mit Randmuster.

    Das ist der Grund warum ich "meine" Gugelhupfs hasse... sie sehen einfach net so gut aus.

    Also TRICK RAUS oder ihr werdet totgekitzelt.

    Gruß
    Elke
     
    #5
  6. 20.01.09
    necki
    Offline

    necki

    Liebe Elke,
    nimm es als Qualitätsmerkmal.
    Dein Gugelhupf muß ja sowas von locker sein.....

    LG
    necki
     
    #6
  7. 08.02.09
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Jägerkuchen? Wie kommt denn der Kuchen zu dem Namen? Grübel-grübel-grübel..... Werde ihn auf jeden Fall auch 2 Tage vorher backen, bevor wir ihn essen, damit er schön durchziehen kann. Bin schon gespannt.... LG Dahlie
     
    #7
  8. 09.02.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2


    Hallo Dahlie :wave:,

    wie er zu seinem Namen kommt kann ich Dir nicht verraten, denn das weiß ich selbst nicht.

    Ich habe das Rezept vor vielen Jahren von einer Bekannten meiner Mutter bekommen, die kann ich dazu leider nicht mehr befragen.

    Ich habe jetzt, als mein Mann auf Lehrgang war, die Erfahrung gmacht, dass der Kuchen nach über einer Woche immer noch
    frisch ist (normalerweise hält er sich nicht so lange, da er vorher schon lange verputzt ist).

    Viele
    :sunny: Grüße
    Anette
     
    #8
  9. 14.02.09
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Ist ja auch egal, dachte nur, er hätte eine nette Geschichte. Der Kuchen ist auf jeden Fall supersaftig, hält nie und nimmer 1 Woche:):):):)LG Dahlie:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
    #9
  10. 03.04.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallöchen!

    Zur Konfirmation von meinem Patenkind habe ich den Kuchen in einer 26er Form gebacken, mit Vollmilchschokolade überzogen. Marzipan selbst gemacht und den Kuchen damit verziert. Darauf kam ein eßbarer Tortenaufleger mit ihrem Bild. Ich habe übers Internet ein Bild hingeschickt und dann den Tortenaufleger zugeschickt bekommen. Dasselbe geht auch als Marzipan-Bild. Wer die Internet-Adresse möchte, bitte PN an mich.

    Die Torte kam supergut an und mein Patenkind hat sich wahnsinnig darüber gefreut. Eben was ganz besonderes.
     
    #10
  11. 03.04.09
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Elke,

    bei mir geht der Gugelhupf auch immer so hoch und ich schneide dann einfach unten grade ab.
    Wenn der Kuchen dann draufsteht sieht man das ja nicht mehr und er sieht eben aus :)
     
    #11
  12. 03.04.09
    mixtante
    Offline

    mixtante Inaktiv

    hallo eatnhavefun,
    kleiner Tipp damit Kuchen gleichmäßig aufgeht bzw. reißt und so unten eben ist damit er nicht umfällt: in der Mitte einen kleinen Strahl Zucker geben, also im Teigkranz einfach ganz wenig Zucker gleichmäßig in der Runde verteilen, dort ist er dann auch besonders knusprig.,
    Hoffe dir geholfen zu haben.
    Gruß
    mixtante
     
    #12
  13. 04.05.09
    tine2
    Offline

    tine2

    Hallo Anette,


    habe Deinen Kuchen kürzlich zur Kommunion unseres Sohnes gebacken,
    ich brauchte unbedingt einen Kuchen der sich gut vorbereiten lässt und war über einen Tipp von Jannine auf diesen hier gestoßen.

    Ihr habt beide nicht zu viel versprochen, er hat wirklich gut geschmeckt und war sehr lange haltbar, wurde mit der Zeit echt noch besser.


    Danke für das Rezept =D
     
    #13
  14. 05.05.09
    Sunny1
    Offline

    Sunny1

    Hallo Anette,

    der Kuchen liest sich ja gut und einfach. Was nimmst du statt dem Weihnachtszucker? V- Zucker?

    Werde ihn machen und dann nochmal schreiben. =D
     
    #14
  15. 06.05.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Hallo Tanja,

    man kann sehr gut auch den Vanillezucker nehmen,
    ich hab früher dann meist noch etwas Muskat und Zimt dazugetan (muss aber nicht sein, wenn man das nicht mag).

    Hoffe ich konnte Dir damit helfen.

    :wav:

     
    #15
  16. 06.05.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Hallo Tine,

    das stimmt, wenn man ihn länger ziehen lässt schmeckt er nochmal so gut,
    nur bei uns kommt es meistens nicht soweit, es sei denn ich würde 2 Stück zur gleichen Zeit backen.

    Da gehe ich aber Gefahr, dass man sich noch mehr eilt um den Kuchen zu verdrücken, so dass man den 2. dann auch schnell anschneiden kann und er wäre wahrscheinlich genauso schnell alle. =D

     
    #16
  17. 19.05.09
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo Anette,

    ich habe Deinen Kuchen am Samstag gemacht und bis gestern ziehen lassen. Er hat einen dicken Schokoüberzug bekommen und ist wirklich lecker!

    Vielen Dank und einen schönen Tag!
     
    #17
  18. 19.05.09
    Liz
    Offline

    Liz

    Hallo Anette,

    Rezept hörte sich gut an. :)Hab ihn gerade im Ofen.
    Frage: Teig war meiner Meinung nach ziemlich flüssig. Habe 200 ml Kaffee gehabt. (Sicherheitshalber noch etwas Mehl dazu gegeben.
    Bei Dir auch eher flüssig?

    Backtemperatur :Heißluft oder Ober-Unterhitze? In vielen Rezpten ist dies nicht angegeben. Wird hier hauptsächlich Ober/Unterhitze gebacken? Vermute es nur anhand der angegebenen Grade.

    Gruß Liz
     
    #18
  19. 20.05.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2


    Hallo Liz :hello2:

    der Teig ist sehr flüssig, da hättest Du nicht extra noch Mehl dazu geben müssen. :sunny:

    Ich nehme meistens Heißluft beim Backen, denn mein 1. Herd hatte nur Heißluft, den "NEUEN" habe ich in der Zwischenzeit schon 2 1/2 Jahre, aber selten was anderes als Heißluft in Gebrauch.

    :wav:
     
    #19
  20. 19.07.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Anette!

    Dein Kuchen gelingt einfach immer!

    Habe ihn heute auf einem viereckigen Backblech gemacht und nach dem Erkalten in kleine viereckige Stücke geschnitten und mit Schokolade bezogen. Einfach superschnell.

    Er wurde bei O/U bei 180 Grad / 35 Minuten gebacken.

    Wie immer super-lecker!
     
    #20

Diese Seite empfehlen