Jetzt haben sie die Kuh Yvonne doch zum Schuß abgegeben

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von casiotanzen, 05.08.11.

  1. 05.08.11
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo,

    habt Ihr die Geschichte von der Kuh Yvonne mitbekommen ? Sie ist seit Wochen im Wald und sie kommt prima klar damit - sie wollte wohl nicht mehr im Stall ihr Dasein fristen
    Die Flucht der verfolgten Yvonne: Kuh mit Promi-Status - Tierrechte

    Und nun versuchen Tierschützer zu verhindern, dass sie abgeschossen wird.
    Da unsere Politiker - genau wie damals bei Bruno - das Tier zum Abschuß freigegeben haben.

    Man sollte vielleicht überlegen warum Yvonne abgehaun ist ? - Ehrlich, ich muss schmunzeln, bei dem Gedanken dass sie Nachts rauskommt und über'm Tag wie die Rehlein sich im Wald verschanzt ;)
     
    #1
  2. 05.08.11
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    Hallo Claudia, hab es gestern im TV gesehen und mußte auch schmunzeln. Hoffentlich versteckt sie sich gut. [​IMG] So wird das Sommerloch halt mit ner Kuh gefüllt.
     
    #2
  3. 05.08.11
    HeidiTe
    Offline

    HeidiTe Veganerin

    Soweit ich weiß ist Gut Aiderbichl dran und versucht sie zu fangen um sie so zu retten - da sie ausgerechnet einem Polizeiauto vor die Füße lief und jetzt als Gefährung gilt....
    Heute morgen hab ich noch gehört sie haben noch zwei weitere Kühe freigelassen um sie "aufzufinden"...
    Ich drück ihr die Daumen - wär toll wenn sie überlebt!
     
    #3
  4. 05.08.11
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo,

    ja sie haben jetzt eine Kuh mit ihrem Kälbchen eingezäunt in der Nähe abgestellt - angeblich war Yvonne auch schon bis auf ein paar Meter bei den beiden.
    Hoffentlich wird sie nicht erschossen.

    [​IMG]
     
    #4
  5. 05.08.11
    jennymauscz123
    Offline

    jennymauscz123

    Oh man, warum müssen die immer die Tiere abknallen??!!

    Ich hoffe Yvonne wird nicht erschossen. Ich drück ihr jedenfalls die Daumen.


    LG
    Andrea
     
    #5
  6. 05.08.11
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo,
    ist ja typisch ....... - immer gleich mit Gewalt - ist ja auch nur ein Tier :angry_big:
     
    #6
  7. 05.08.11
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Kommt nach dem Problem-Bär jetzt die Problem-Kuh?

    Gibt es eigentlich einen Grund dafür, dass die Kuh nicht frei im Wald rumlaufen soll?
     
    #7
  8. 05.08.11
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    sonst fallen die Milchpreise
     
    #8
  9. 05.08.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    .......vielleicht ist sie einfach nur zu weit von den Almen und Freiweidegebieten der Alpen entfernt, da dürfen die Kühe das :cool:
     
    #9
  10. 05.08.11
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Also ehrlich, bin jetzt echt der Meinung bevor sie wieder eingefangen wird soll sie lieber erschossen werden! Finde das Leben das die Kühe in den Ställen fristen sooooooooo schlimm, und bestimmt ist es für die Kuh noch schlimmer wenn sie jetzt mal die Freiheit genossen hat und weiß wie es eigentlich normal wäre.............
     
    #10
  11. 05.08.11
    Pati
    Offline

    Pati

    Hey! :p

    Kennt Ihr das Buch Amazon.de: ein huhn haut ab ?
    Ein Huhn namens "Gerda 3" reißt aus, sieht einen riesigen Misthaufen, lustig flatternde Wäsche an der Leine, die Tiere auf der Wiese und gerade als sie den längsten, den allerlängsten Regenwurm der Welt fressen will .... schnappt sie der Bauer und bringt sie zurück in den Hühnerstall. :-(
    Dort erzählt sie den Hühnern (Gerda 1+2, 4 - 6) und ihren großen Liebe, dem Hahn Gustav von dem aufregenden Leben draußen. Und in der Nacht träumen alle von ganz l - a - n - g - e - n Regenwürmern ;)
     
    #11
  12. 05.08.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Huhu,

    ich wünschte auch, dass Yvonne ihr Leben in Freiheit geniessen soll. Nur, wer fragt uns?schulterzuck

    Gut Aiderbichl will sie dann ja aufnehmen und das wäre tausendmal besser, als Kuhstall.

    Aber sagt einmal, muß die "blöde Kuh" genau vor einem Polizeiauto die Straße überqueren?lach
     
    #12
  13. 06.08.11
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo ihr Lieben,

    ja ja die Kuh Yvonne, die ist nur ein paar Kilometer von mir entfernt im Wald und treibt ihr Unwesen ;). Ich finds ja echt erstaunlich was das für Kreise zieht, auf jedem Fernsehsender wird mittlerweile darüber berichtet. Bei uns stand das ja schon vor Wochen in der Zeitung und es ist wohl dieses WE eine große "Hetzjagd" mit hunderten von Leuten geplant um die einzufangen. Bin mal gespannt ob sie die jetzt erwischen.

    Es steht auf alle Fälle fest, blöd ist die Kuh nicht, lt. Angaben des Jagdpächters merkt die genau wo die sie hintreiben wollen, geht dann zur Seite und wartet bis die vorbei sind um dann hinter denen wieder ihre Unabhängigkeit zu genießen. Sie hat sich wohl wirklich perfekt an das Waldleben angepasst aber da halt da die Straße in ziemlicher Nähe vorbeiführt und dort auch ziemlich gerast wird war die Gefahr auf Dauer wohl doch zu groß.

    Schaun mer mal was noch rauskommt.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #13
  14. 07.08.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Huhu,

    na hoffentlich kommt dann nicht wieder so ein Supergscheiter und knallt sie ab.
     
    #14
  15. 07.08.11
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo Purgilein,
    trinkst Du Milch und isst Du Joghurt oder Käse? Das sind Produkte die von Kühen kommen und die werden unter anderem in Ställen gehalten. Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber die Konsequenz aus Deiner Aussage müsste ja dann sein sowas nicht mehr zu konsumieren.
     
    #15
  16. 07.08.11
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Ute,

    natürlich trinke ich Milch, esse Joghurt und Käse! Allerdings bin ich der Meinung dass die Kühe auch Milch geben wenn sie artgerecht gehalten werden und das bedeutet für mich eben nicht angekettet im Stall zu stehen, kein Tageslicht zu sehen usw! Gott sei Dank gibt es aber auch noch Tierhalter die sich wieder etwas auf die Bedürfnisse der Tiere eingestellt haben.
    Das was du schreibst hat doch nichts damit zu tun diese Produkte zu essen. Ich persönlich schaue schon drauf woher ich meine Produkte kaufe und das ist für mich eine Konsequenz.
    Ist jetzt auch nicht bös gemeint ;)
     
    #16
  17. 08.08.11
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Guten Morgen,

    gestern war bei usn zu lesen, dass man ihr nun mal eine Verschnaufspause gönnt, da sie auf ihre "Schwester" die sie mit dem Kalb in der Nähe aufgestellt hätten um sie anzulocken auch nciht wirklich reagiert :rolleyes:.
    Ein Bauer meinte, man solle sie einfach in Ruhe lassen, denn wenn die Futtersuche im Herbst und Winter schwieriger wird, dann käme sie von alleine wieder zurück.

    Ich finde auch, dass es ihr vermutlich auf Gut Aiderbichl besser geht und ich hoffe auch dass kein Irrer sie erwischt und einfach abschießt, wie damals bei Bruno (das hätte auch nicht sein müssen)
     
    #17
  18. 08.08.11
    Widukind
    Offline

    Widukind

    Spätestens wenn die auf die Straße läuft und bei dem daraus folgenden Auto-Unfall ein Kind stirbt ist das Geschrei wieder groß. So ein Tier wiegt 700kg, das ist 20 mal mehr als ein kräftiger Rehbock....
    Daher bin ich voll und ganz mit der jetzigen Vorgehensweise einverstanden:
    "Für die Jäger ist eine Betäubung die erste Option. Doch im Falle einer Gefährdung ist der Abschuss ausdrücklich erlaubt."

    Aktualisierung:
    Das Landratsamt will jetzt auch den Fahndungsdruck runterfahren, solange sie nicht in die Nähe der Straßen kommt und setzt auf die (nichttödliche) Futterfalle.
     
    #18
  19. 08.08.11
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo zusammen!

    Die Hatz auf Yvonne wird vorläufig erst mal eingestellt. Es sind Futterfallen aufgestellt worden und man hofft, dass das Tier so zum Einfangen geht.
    Außerdem wird sie auch auf dem Gut Aiderbichl einen guten Platz finden, wenn sie eingefangen wird.
     
    #19
  20. 08.08.11
    HeidiTe
    Offline

    HeidiTe Veganerin

    ...die Kuh das fremde Lebewesen das lediglich im Stall und auf der eingezäunten Weide existieren darf....sie narrt uns ganz schön!

    Ich frage mich wie das früher nur möglich war -da gab es täglich Kuhherden die durch den Ort getrieben wurden - Schafe, Ziegen etc.....
    auch da gab es bereits Autos- klar nicht so viele - aber hier geht es ja auch nur um eine Kuh....die nicht gerade mit einer Stampede auf die Fahrbahn rennen wird.....
    Ich hoffe für sie dass sie bald in Ruhe auf Gut Aiderbichl leben darf und Niemand mehr Jagd auf sie macht.
     
    #20

Diese Seite empfehlen