Joghurette

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 28.11.06.

  1. 28.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo, :-(
    ich habe eine uralte (aber hoffentlich noch funktionierende) Joghurette, die ich gerne wieder in Betrieb nehmen möchte.
    Leider habe ich die Anleitung verlegt. Kann mir jemand mit einer Anleitung helfen, ich glaube, die sind von allen Firmen gleich. Meine ist eine AEG.
    Tausend Dank schon mal im Voraus =D von einer vielleicht bald glücklichen Joghurtesserin?:finga:
    Ich bin übrigens am Donnerstag auch in Hilden auf dem Hexentreffen.

    Liebe Grüße von Inés/ Elbarado
     
    #1
  2. 28.11.06
    kellogskueken
    Offline

    kellogskueken

    AW: Joghurette

    Hallöchen,

    ich dachte schon, jetzt kommt ein Rezept für diese leckeren Schokodinger mit dieser weißen Füllung und Erdbeeren:rolleyes: . Da fällt mir aber ein, die Dinger die ich meine werden "Yogurette" geschrieben;) .

    Sorry, kann dir leider nicht weiterhelfen. :-(
     
    #2
  3. 28.11.06
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Joghurette

    Ich habe meinen Joghurtbereiter letzte Woche nach Jahren wieder in Betrieb genommen.
    Zimmerwarme Milch in die Gläschen gefüllt, je 1 TL Joghurt dazugerührt, Deckel drauf, eingschaltet - das war´s auch schon. 14 Stunden später war mein Naturjoghurt fertig - schmeckt lecker, ist auch schön fest geworden, hat prima geklappt.
     
    #3
  4. 28.11.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Joghurette

    Hallo Kismet,

    das funktioniert aber nur mit abgekochter Milch die man wieder abkühlen läßt bevor man die Kultur einrührt, bzw. H-Milch nach meiner Erfahrung. Sonst wird der Joghurt so eigenartig schleimig... (Jedenfalls bei mir)

    LG

    Küwalda
     
    #4
  5. 28.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Joghurette

    Hallo Regina,

    ich nehme auch ungekochte Milch, die ich auf 37* im TM erwaerme.

    LG,
    Elli
     
    #5
  6. 28.11.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Joghurette

    Hallo Elli,

    und der Joghurt wird nicht schleimig? :-O:-O:-O *staun*

    Oder stört Dich das vielleicht nicht?
    Also geschmacklich ist er O.K. aber mit dieser Glibberkonsistenz komme ich nicht klar.
    Hab' auch schon verschiedene Milchsorten ausprobiert. Am schleimigsten wird er mit der Bio-Rohmilch direkt vom Bauern :rolleyes:

    Hast Du ein Geheimnis diesbezüglich?
    Oder liegt es an den kanadischen Kühen? (Vielleicht geben die ja sterilisierte Milch... :eek:;))

    Also da bin ich ja wirklich neugierig, habe nämlich schon alle Versuche durch meine Milch nicht abkochen zu müssen...

    Liebe Grüße

    Küwalda - Regina
     
    #6
  7. 28.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Joghurette

    Hallo Regina,

    Schleimig ? Nein,ich nehme ungekuehlte, von handgemolkene Rohmilch. Allerdings nehme ich keinen fertigen Joghurt sondern eine Starterkultur als Ansatz. Meine 1l - Joghurtglaeser stelle ich zum reifen in meinen Excalibur ( Doerrgeraet), ca 6-8 Glaeser auf einmal. Zur Zeit nehme ich anstatt Joghurt Kefir wegen der besseren Bakterien. Die Glaeser heben ohne Probleme 2 Wochen. Wenn ich keine Milch habe, kaufe ich fertigen von Demeter - Kefir vom Farmersmarkt oder lebe vegan. Fertigen Joghurt aus dem Supermarkt nehme ich nicht, da steht soviel Zeugs unter Inhaltsstoffen, was ich nicht aussprechen kann.
    Da ich ja in den USA gelebt habe, weiss wie in Michigan Pestizide versprueht wurden, und das Buch Ernaehrung fuer ein neues Jahrtausend gelesen habe, beziehe ich nur Eier und Rohmilch von den Tieren, die ich kenne. Klingt zwar gesponnen, aber ich habe meine Gruende dafuer.
    Ich persoenlich, finde die Rohmilch in Deutschland, die ich bisher getrunken habe, zum k..... . Die Kuehe standen nur im Stall und haben Heu gefressen. Meine Kuh darf jeden Tag im freien Gras fressen.

    Versuch doch mal :
    1 l Milch
    200g Joghurt.........10 Sek/St.4 vermischen und
    3 Min/80*/ St.2-3 Mixtopf mit einem Handtuch umwickeln, 8 Std stehen lassen.

    LG,
    Elli
     
    #7
  8. 29.11.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Joghurette

    Hallo Elli,

    bei unseren Bio-Bauern stehen die Kühe auch draussen auf der Wiese. Sogar im Winter. (Das war allerdings als ich noch im Schwarzwald gewohnt habe. Hier in der Rhoen hab' ich leider keinen Bio-Milchbauern in der Nähe. Dafür haben wir in der Nachbarschaft einen konventionellen Bauern da hab' ich einmal Milch geholt - NIE WIEDER! Schmeckte total ekelig...

    Aber bei den Biohöfen in Deutschland kann man schon sicher sein wirklich Qualität von artgerecht gehaltenen Tieren zu bekommen. Und gefüttert werden die auch nur in Bio-Qualität, das ist Vorschrift. Sogar das Stroh für die Einstreu muss aus biologischem Anbau stammen... Und der Geschmack der Milch ist mit nichts zu vergleichen...

    Aber trotzdem schleimt sie... Also ich benutze aber auch keine Starterkultur sondern einen im Bioladen gekauften Joghurt den ich dann immer weiter verlängere. (Das geht so 15-20x dann ist Schluß und ich kaufe einen neuen Joghurt) Startkultur hatte ich auch schonmal gekauft, aber die war mir viel zu sauer. Ichmag'lieber milden Joghurt.


    Ich mache es so daß ich die abgekühlte Milch mit dem Joghurt impfe, in Gläser fülle und diese auf eine nicht zu heiße! Wärmflasche stelle. Handtuch drumherum damit die Gläser nicht umfallen und eine Wolldecke rumwickeln - 10 Stunden in Ruhe lassen - klappt einwandfrei!


    80* Celsius ??? Aber da sterben doch die Joghurtbakterien längst ab!? Oder meinst Du vielleicht Fahrenheit?

    LG

    Küwalda, die es wirklich toll fände einen Joghurt aus ungekochter Milch hinzubekommen...
     
    #8
  9. 29.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Joghurette

    Hallo Regina,

    Die eklige Milch, die ich in Deutschland hatte, war auch keine Bio.
    Ich habe schon 80* Celsius gemeint, die ich einstelle. Nach 3 Min sind es 37*, also genau richtig.
    15-20x benutzt Du einen Ansatz?:eek: Vielleicht wird er deshalb schleimig oder liegt es am Mond?=D Bei mir war frueher nach 5-7 x Schluss, als ich noch den Joghurtbereiter benutzt habe, geimpft habe ich mit 6 EL Joghurt. Meine Schwester ruehrt immer noch 2EL Milchpulver unter 1l Milch. Hast Du es schon mal mit Ziegenmilch versucht? ( keine Angst, stinkt nicht nach Schaf:p ).


    LG,
    Elli
     
    #9
  10. 29.11.06
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Joghurette

    Hmm - bei mir wurde der Joghurt richtig schön und lecker, ich hatte fettarmen Joghurt und die 1,5% Milch.
    Evt. liegt es am Joghurt?
     
    #10
  11. 29.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Joghurette

    Hallo Inés,

    ich nehme immer 1l H-Milch und einen Becher Joghurt. Vermischen, in die Gläschen füllen, über Nacht in den Bereiter stellen...fertig.

    Bei mir wird der Joghurt immer unterschiedlich, mal mehr, mal weniger fest. Er schmeckr aber immer gut. Zum Starten nehme ich einen Becher möglichst frischen Joghurt aus dem Laden. Dann nehme ich jeweils ein Gläschen von dem selbstgemachen Joghurt und so nach 5-7 x beginne ich wieder von vorne!!!

    Übrigens, selbstgemachter Joghurt wird flüssig, wenn Du ihn rührst!

    Bis morgen!!!
     
    #11
  12. 29.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #12
  13. 29.11.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Joghurette

    Hallo Elli :)

    Das funktioniert bei mir leider nicht, da ich ja "nur" John habe und somit keine Temperaturangabe...

    Also ich muss zugeben, ich hab's noch nie so genau gezählt, :oops: aber da wir im Sommer immer sehr viel Joghurt brauchen bin ich 2x die Woche am Joghurt machen, und mit einem gekauften Joghurt (aus dem Bioladen) kam ich dieses Jahr fast den ganzen Sommer hin... allerdings wie gesagt mit kurz aufgekochter Milch...


    Ja, mach' ich auch gerne - allerdings hab' ich bisher hier nur H-Ziegenmilch bekommen, aber damit klappt es einwandfrei.


    =D=D=D
    Ach weißt Du, seit ich in einer WG mit 6 Schafen wohne, kann mich geruchstechnisch nichts mehr erschüttern ...

    Also wenn Ihr es alle auch mit ungekochter Milch schafft, dann werde ich doch glatt nochmal eine Versuchsreihe starten...

    LG

    Küwalda
     
    #13

Diese Seite empfehlen