Johannisbeer-Kirschmarmelade?

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Thermofee, 09.06.07.

  1. 09.06.07
    Thermofee
    Offline

    Thermofee

    Hallo!

    Wer von Euch hat schon mal Johannisbeer-Kirschmarmelade gemacht?
    Macht man da die Hälfe ( 500 gr. ) Kirschsaft, die andere Hälfte Johannisbeersaft?
    Ich würde auch gerne die Johannisbeeren entsaften.

    Liebe Grüße von Michi
     
    #1
  2. 10.06.07
    april67
    Offline

    april67

    AW: Johannisbeer-Kirschmarmelade?

    Hallo Michi,
    Johannisbeeren kanst du im TM entsaften: 1000g Johannisbeeren (Holler, Brombeeren) in das Garsieb geben, 300 g Wasser in den Topf füllen und 25 Min./Garaufsatz/St.1 entsaften. Abtropfen lassen.
    Kirschen kannst du im TM entsteinen: 500 g Kirschen in den Topf geben, 2-3 Min./ St. 3 o. 4 zerkleinern. Topfinhalt in ein grobes Sieb geben, mit einem Löffel so lange rühren, bis nur noch die Kerne im Sieb sind.
    Kirschkern-Kissen: Kerne in den Topf geben, etwas Spülmittel dazu 3 Min./50°/St. 3 waschen, abgiesen, trocknen und in ein Säckchen füllen.
    Für das Gelee kannst du ruhig 500 g Johannisbeersaft und 500 g Kirschsaft verwenden.
    Viele Grüße april67
     
    #2
    mfleur gefällt das.
  3. 10.06.07
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Johannisbeer-Kirschmarmelade?

    Hallo Michi,
    wenn du nur den Saft nimmst wird es Gelee (siehe Entsaften)
    Marmelade (darf man gar nicht mehr sagen, nur wenn es aus Zitrusfrüchten ist!) also besser Konfitüre wird es mit den ganzen Früchten (siehe Entkernen).
    Die Mischung bestimmst du selbst, je nachdem wie sauer du es haben willst: Johannisbeeren sind sauer, Kirschen süß - oder sauer, wenn es Sauerkirschen sind. Aber die dauern ja noch ein bisschen.
     
    #3
  4. 11.06.07
    Thermofee
    Offline

    Thermofee

    AW: Johannisbeer-Kirschmarmelade?

    Hallo!

    Habe heute Johannisbeer-Kirschgelee gekocht.
    So habe ich es gemacht:
    750 gr. Johannisbeeren waschen und mit Stengel in den Varoma geben.
    400 gr. Wasser in den Topf geben, das Garkörbchen mit einer kleinen Schüssel reingeben. Die Schüssel darf nicht zu groß sein, damit der Dampf nach oben steigen kann. Auf Varoma / Stufe 1 stellen. Die Minuten habe ich immer wieder neu eingestellt. Zwischendurch muß man auch den Saft aus der Schüssel ausleeren, damit es nicht überläuft. Bei mir gab es etwas mehr wie 600 gr. Saft.
    Das gleiche habe ich mit 500 gr. Kirschen gemacht. Zwischendurch habe ich mal die Kirschen kleingestampft, damit der Saft besser rauskommen kann. Aber ich glaube, wenn man sie zuvor einschlitzt geht es vielleicht auch besser.
    Dann habe ich den Saft in den Topf gegeben, dazu 500 gr. Glierzucker 2:1 und 15 min. / Stufe 1 / 100 Grad gekocht.

    Bin jetzt mal gespannt, wie sie schmeckt.

    Liebe Grüße von Michi
     
    #4
  5. 12.06.07
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    AW: Johannisbeer-Kirschmarmelade?

    Huhu Ihr Entsafter,
    aaalso: dass mit eurem "Entsaften" im Tm gefällt mir nicht so:-(,
    hatte Johannisbeeren und dachte ich spar mir die Arbeit. Aber mit dem Ergebnis war ich nicht zufrieden, viel zu verdünnt.............
    Ich häng dann beim nächsten mal doch wieder lieber die Früchte in einem Leinentuch über´n Topf und lass sie über Nacht abtropfen, dann wird das Tuch ordentlich ausgedrückt und ich hab einen PUREN Saft und nix verdünntes.
    Schmeckt besser, meine Meinung.
    Liebe Grüße
    Jutta
     
    #5
  6. 12.06.07
    Thermofee
    Offline

    Thermofee

    AW: Johannisbeer-Kirschmarmelade?

    Hallo Jutta!

    Ich hatte puren Saft rausbekommen, da ich den Saft in der Schüssel im Garkörbchen aufgefangen habe. Mit dem Ergebnis war ich zufrieden.

    Liebe Grüße von Michi
     
    #6
  7. 12.06.07
    uschimama
    Offline

    uschimama

    AW: Johannisbeer-Kirschmarmelade?

    Hallo!
    Ich hab gestern auch Johannisbeeren verarbeitet.
    Allerdings mögen wir kein Gelee, wir nehmen daher die ganzen Früchte. Da wir aber auch keine Kerne mögen :mad: mache ich es auf die altbewährte Methode, mit der flotten Lotte.
    Hatte ungefähr 620 Gramm Johannisbeeren, habe auf 700 Gramm mit Cassis aufgefüllt, 350 Gramm Gelierzucker 2:1 dazu und 15 min kochen lassen.
    Schmeckt klasse!

    Gibt es denn im TM eine Methode alias "flotte Lotte"? :confused:
    Wie macht ihr das?

    Liebe Grüße
    Uschi
     
    #7
  8. 16.07.09
    Blümchen
    Offline

    Blümchen Inaktiv

    Ich habe gerade innerhalb von 10 Minuten 2 kg Sauerkirschen entsteint/entsaftet.
    Heißen Dank für den Tip!
     
    #8
  9. 20.07.09
    Mutschi22
    Offline

    Mutschi22

    Hallo,
    Ich habe gerade Johannisbeer-Kirsch-Chili Marmelade gemacht
    Mutschi22
     
    #9

Diese Seite empfehlen