Johannisbeeren pürieren?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von kochdoch, 07.07.09.

  1. 07.07.09
    kochdoch
    Offline

    kochdoch Guest

    Hallo,
    ich habe eine Kundin die möchte gerne Marmelade (kein Gelee!!!) aus Johannisbeeren kochen und fragte mich ob es möglich ist die Kerne so fein zu pürieren dass man nicht draufbeißt oder sie zwischen den Zähnen hat...
    Jetzt habe ich gesucht und gesucht aber nix gefunden hier.
    Hat denn jemand schon Erfahrungen damit gemacht ob das funktioniert??? Ich könnte mir schon vorstellen wenn man 1 Min./Turbo nach dem Kochen einstellt dass man sie kleinkriegt - aber ich hab's noch nicht ausprobiert.
    Bitte schreibt wenn's schon mal jemand ausprobiert hat!!!

    D A N K E
     
    #1
  2. 07.07.09
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Elke,

    meine liebe Nachbarin hatte am Samstag das selbe Problem.

    Sie hat die Johannisbeeren auf Stufe 3-4 im Thermomix zerkleinert und dann mit viel Mühe durch die Flotte Lotte gedreht. Was soll ich sagen - die Mühe hat sich gelohnt. Ich durfte die Marmelade probieren, da ich bei dem Experiment geholfen habe. Einfach lecker.

    Einige wenige Kerne sind durchgerutscht. Es waren aber wirklich nur wenige.
     
    #2
  3. 07.07.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    also ich passier die pürierten Johannisbeeren auch immer lieber durch die flotte Lotte - die Kerne schmecken ja ein bißchen "erdig" find ich ...
     
    #3
  4. 07.07.09
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo Elke!

    Ich hab die Beeren heuer auch zum ersten Mal durch die flotte Lotte gedreht. Ist echt mühsam - aber so eine schmackhafte Marmelade hatte ich noch nie.

    Zu 1000 g "Mus" und 1000g Gelierzucker 1:1 gab ich ein Packerl (5 Gramm) Zitronensäure dazu. Die Marmelade hat eine schöne Farbe, und vor allem, sie ist ohne Schaum. Ich musste wirklich gar nichts abschöpfen.

    Meine Tochter Petra hat letztes Jahr Zwetschgen genau so zu Marmelade verarbeitet. Hat ebenfalls super geschmeckt.
     
    #4
  5. 07.07.09
    Maitresse
    Offline

    Maitresse

    Schau mal H I E R - da ist ein Rezept für samtlige Marmelade aus Johannisbeeren.
    Ich werde das jetzt auch ausprobieren, kann daher noch nciht sagen, ob man die Kerne wirklich klein bekommt.
     
    #5
  6. 07.07.09
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    bei Brombeeren oder Himbeeren mache ich das so.. durch MIxi jagen
    und danach übers Haarsieb und die Kerne sind weg.. den Trester sozusagen
    setze ich an in einem Glas mit Alk und Zucker dazu gibt immer noch lecker
    Likörchen...

    gruss uschi
     
    #6
  7. 07.07.09
    RoswithaB
    Offline

    RoswithaB *

    Hallo Elke,

    die Idee mit mit Stufe 10 und 1 Minute hatte ich auch.
    Die Marmelade schmeckt nicht mehr sehr lecker, muß mit dem zerkleinern der Kerne zusammenhängen.
    Es bleibt nur die flotte Lotta.
    LG Roswitha

    TM Beraterin aus Bruchsal
     
    #7
  8. 07.07.09
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    ich hab so ne Beerenpresse damit mach ich meine Grundlage für Johannisbeermarmelade. Ist zwar ein wenig kräfteraubend und dauert auch ein bißchen, aber ich brauch die Beeren vorher nicht zupfen die steck ich mitsamt den Stielen da rein. Allerdings ist meine nicht aus Edelstahl, ich hab die vor Jahren mal bei Globus gekauft.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #8
  9. 07.07.09
    risiha
    Offline

    risiha

    Hallo,
    bei mir hats geklappt! Letzte Woche bekam ich Johannisbeeren (rote) geschenkt. Zuerst habe ich auf Stufe 10 gestellt - da waren noch ziemlich viele Kerne drin - sie werden bei dieser hohen Geschwindigkeit nach oben und an die Wand vom Topf geschleudert und bleiben zum Teil da auch hängen.
    Dann bin runter auf Stufe 6/7 - und dann war das Ergebnis für mich befriedigend!!! Die Marmelade schmeckt auch nicht komisch... ich habe etwas Zimt und Ingwer zugefügt, vielleicht macht das den Unterschied?
    Auch mein Mann hat schon probiert und war angetan...

    Liebe Grüße
    Rita
     
    #9
  10. 07.07.09
    RoswithaB
    Offline

    RoswithaB *

    Hallo Rita,

    wenn es bei Dir geklappt hat probier ich es nocheinmal.
    Zimt kann ich keinen zufügen da bekommen wir alle Sodbrennen aber ich teste es mit Ingwer.
    Man soll eben nicht immer gleich aufgeben.

    LG Roswitha

    TM Beraterin aus Bruchsal
     
    #10
  11. 11.07.09
    risiha
    Offline

    risiha

    Hallo Roswitha,
    tja, manchmal kann auch einfach "der Wurm drin sein"... Vielleicht spielt auch die Obstsorte eine Rolle - evt. haben manche Sorten einen bittereren Kern??!! Keine Ahnung.
    Apfelgelee zum Beispiel hat bei mir IMMER geliert - letztes Jahr bei einer Ladung Äpfel partout NICHT - ich hab mich schwindelig gekocht - der/das Gelee blieb flüssig!
    Ich wünsch Dir viel Erfolg!
    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    Rita
     
    #11
  12. 29.08.09
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo,
    ich hab letztes Jahr rote Johannisbeermarmelade gemacht. Zuerst abgewogen, mit Gelierzucker 2:1 gemischt, kurz durchgemixt, 15 min. gekocht, dann 1 min. Stufe 10 püriert. Bei mir waren die Kerne fast alle zerhackt und sie hat trotzdem super fruchtig geschmeckt. Sie war nur nach dem pürieren musiger, als ich das von heißer Marmelade sonst kenne. Vielleicht geben die Kerne auch ein Geliermittel ab? Auf jeden Fall hat sie lecker geschmeckt. Aber evtl. liegt das ja wirklich an der Sorte?
    Gruß
    Ulrike
     
    #12

Diese Seite empfehlen