Johannisbeerkuchen auf dem Blech

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Gerdi, 20.06.07.

  1. 20.06.07
    Gerdi
    Offline

    Gerdi Plaudertasche

    Hallo ihr lieben Hexen und Hexer,:hello2:

    diesen Kuchen gibt es immer, wenn die Johannisbeeren heranreifen:

    Johannisbeerkuchen vom Blech
    (ich arbeite mit dem TM 21)

    Für den Teig 150 g Quark mit 6 Essl. Milch, 6 Essl. Öl, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und einer Prise Salz im TM 3o Sek. auf Stufe 3 verühren. 300 g Weizenmehl mit 1 Päckchen Backpulver vermischen, zugeben und 25 Sek. auf Stufe 5 mit Hilfe des Spatels zu einem Teig verarbeiten, den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen.
    Für den Belag 750 g Johannisbeertrauben waschen, abtropfen lassen, entstielen. 750 g Quark mit 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 2 Eigelb, 50 g zerlassener Butter und 50 g Speisestärke verrühren (TM Stufe St. 3-4). Die Quarkmasse umfüllen und die Johannisbeeren darunterheben, auf dem Teig verteilen, glattstreichen, vor den Teig einen mehrfach gefalteten Streifen Alufolie legen, damit der Belag nicht vom Blech läuft, in den vorgeheizten Backofen schieben.
    Ober-/Unterhitze: 175 - 200 °
    Backzeit: etwa 25 - 30 Minuten
    Für die Baisermasse 2 Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen (ich mache dies nicht im TM, sondern mit dem Handmixer). Den Eischnee auf die Quarkmasse streichen. 20 g abgezogene gehobelte Mandeln darüberstreuen.
    Nochmals in den Backofen schieben (evtl. eine Stufe höher) bei
    200 - 225 °. Aufpassen, dass die Baisermasse nicht zu dunkel wird!
    Backzeit: Nochmals ca. 5 - 7 Minuten.

    Die Zubereitung braucht zwar etwas Zeit, aber der Kuchen schmeckt echt sehr, sehr lecker.

    Liebe Grüße:flower:

    von Gerdi aus Niederbayern
     
    #1

Diese Seite empfehlen