Johannisbeersaft

Dieses Thema im Forum "Kalt ohne Alkohol" wurde erstellt von Pippi, 30.06.03.

  1. 30.06.03
    Pippi
    Offline

    Pippi Inaktiv

    Hallo ihr Hexen,
    könnt ihr mir eine Möglichkeit verraten wie ich im TM meine Johannisbeeren zu Saft verarbeiten könnte???
    Vielen Dank
    Pippi
     
    #1
  2. 30.06.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Hallo,
    dazu hätte ich auch eine Frage, ich habe einen Busch mit schwarzen Johannisbeeren, wie kann ich die verarbeiten und zu was?
     
    #2
  3. 30.06.03
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hi,
    wir haben Marmelade draus gemacht. Schmeckt lecker.

    Ciao,

    Sacha
     
    #3
  4. 30.06.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Hallo Sascha,
    prima Idee, das werde ich auch machen, hast Du noch anderes dazugemischt oder schwarze Johannisbeeren pur?
     
    #4
  5. 30.06.03
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hi,

    wir haben 3 Straeucher: 1*weis, 1*rot und 1*schwarz. Die habe ich einfach gemischt und fast mit 1:1 Gelierzucker vermischt. Beim naechsten Mal werde ich aber auf jeden Fall mit Agar-Agar und alternativen Suessungsmitteln wie Bananen, Dicksaft etc. experimentieren, weil ich den vielen Zucker gar nicht gut finde.

    Ciao,

    Sacha
     
    #5
  6. 30.06.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Danke für die schnelle Antwort, ich nehme beim Marmeladekochen immer 1:2 Gelierzucker, da ist dann schon mal nicht ganz so viel Zucker drin. :p =D
     
    #6
  7. 30.06.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,

    hier noch ein Tipp zum Zuckersparen:

    Konfigel (aus dem Naturkostladen, ist reines Pektin) kann man ganz nach Geschmack mit Zucker mischen, ob 1:1 oder 1:2 oder 1:3 oder fast ohne Zucker (natürlich nicht bei Johannisbeeren - brrrr, viel zu sauer :-? )Man braucht nur eine genauere Waage als beim James, da es 15g-weise abgemessen wird (wenn die Waage zwischen 10 und 20 g hin und herspringt, ist es ungefähr 15g, ich pers. nehme das nicht so genau :wink: )
     
    #7
  8. 30.06.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Ich habe irgendwann einmal was reingestellt über Entsaften im Schnellkochtopf, versuche es über Suchen Suchbegriff

    Traubengelee

    Gruß Lisa
     
    #8
  9. 30.06.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Heute habe ich im Thermomix entsaftet, hat super geklappt.

    Knapp einen 1/2l Wasser in den Mixtopf geben, den Gareinsatz einsetzten und voll Johannisbeeren geben.
    15 min./100°/Stufe2 einstellen, nach 7 Minuten mit dem Spatel die Johannisbeeren nach unten drücken und den Einsatz nochmals voll machen.
    Nach dem Garen die Johannisbeeren mit dem Stampfer im Garsieb zermusen und den Saft auffangen.
    Den Johannisbeersaft mit Zitronensaft (1/2 Zitrone) und etwas Likör auf einen Liter auffüllen, 750g Gelierzucker 2:1 dazu und nochmal 10 min/100°/
    Stufe 2 kochen. Ergibt 5 Gläser Johannisbeergelee


    Gruß Regina
     
    #9
  10. 30.06.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Oh Sacha,

    kannst du mich verschieben unter Brotaufstriche :oops: ?

    Danke Regina
     
    #10
  11. 30.06.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Regina,

    das hört sich ja echt easy an! :lol:
    Ansonsten braucht man ja auch immer ewig viel Geschirr.
    Und bei Deiner Version genügt unser guter alter James und ein Stampfer.

    Praktisch, praktisch!!!!!

    Ute
     
    #11
  12. 02.07.03
    Margit Hil
    Offline

    Margit Hil

    Hallo Regina!
    Habe heute dein Rezept ausprobiert,allerdings mit Jostabeeren. Hat super geklappt.
    Danke Margit :lol:
     
    #12
  13. 02.07.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Gell das ist praktisch?

    Aber erzähl mir noch was Jostabeeren sind :-(

    Gruß Regina
     
    #13
  14. 02.07.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Ich weiss es. Darf ichs sagen?? =D

    Jostabeeren sind eine Kreuzung aus schwarzen Johannisbeeren und Stachelbeeren.

    =D Marion
     
    #14
  15. 04.07.03
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo Regine

    Muss jetzt gleich mal Bericht erstatten,habe Heute Deine Entsaftungsmethode probiert, ging super.Da ich kein passendes Obst zu Hause hatte, habe ich die gefrorenen gemischten Beeren vom Aldi genommen.Mensch ist das ein leckeres Gelee geworden, das wird es jetzt öffter geben und beim Entsaften bleibt die Sauerei aus.

    Also nochmal Danke für den Tip.

    Ach ja Tip, könnte man das nicht unter Tips einstellen?

    Moni
     
    #15
  16. 05.07.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Danke für dein Kompliment Moni,

    ich habe mir lange Gedanken gemacht, ob das überhaupt klappt und bin jetzt froh, dass es mit dem James so einfach, ist kleine Mengen Saft und Gelee zu produzieren. :lol:

    Gruß Regina
     
    #16
  17. 05.07.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hi Regina,

    das war wirklich ein super Tipp zum entsaften, auf diese Idee wär ich in 1000 Jahren nicht gekommen.

    Danke!!!!!
     
    #17
  18. 12.07.05
    Tessa
    Offline

    Tessa Inaktiv

    Frage zum Entsaften

    Hallo,

    habe gerade meine Johannisbeeren nach dieser Methode entsaftet, ging wirklich super. Aber der austretende Saft vermischt sich doch mit dem Wasser, das unten im TM ist, dadurch wird der Saft doch schon ziemlich verdünnt. Sollte man ihn nicht vor der Geleezubereitung nochmals richtig einkochen, damit er wieder konzentrierter wird. Was meint Ihr? Und vor allem wielange und 100 Grad oder Varoma?

    Liebe Grüße, Tessa
     
    #18
  19. 10.07.06
    alinaengel
    Offline

    alinaengel

    AW: Johannisbeersaft

    Hallo!
    Was für einen Likör habt ihr für das Johannisbeergelee genommen?
    Johannisbeerlikör? Gibt es sowas oder geht das auch mit z.B. Kirschlikör?
     
    #19
  20. 10.07.06
    alinaengel
    Offline

    alinaengel

    AW: Frage zum Entsaften

    Hallo Tessa!
    Das gehört so, glaube ich, dass der Saft sich mit dem Wasser vermischt.
    Du musst ihn ja anschließend eh nochmals 10 min. im Mixtopf einkochen.
    HAbe heute das Rezept ausprobiert und bin sehr auf das Ergebnis gespannt.
    Ich habe übrigens Kirschlikör genommen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen