Kabelkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von alinaengel, 15.11.08.

  1. 15.11.08
    alinaengel
    Offline

    alinaengel

    Hallöchen.
    Gestern habe ich diesen leckern KABELKUCHEN gebacken und möchte ihn euch nicht vorenthalten. (Ich habe das Rezept TM-tauglich umgeschrieben und habe versucht die Zeiten aufzuschreiben):

    Knetteig:
    250g Weizenmehl
    1/2 gestr. TL Backpulver
    120g Zucker
    1 Prise Salz
    1 Ei (Gr.M)
    100g Kokosraspel
    200g Butter od. Margarine Alles zusammen 1min/ Knetstufe

    Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche kurz verkneten und dann auf ein Backblech. Es sollte gefettet oder mit Backpapier ausgelegt sein. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und dann in den vorgeheizten Backofen geben und den Boden vorbacken.

    Ober-/Unterhitze: etwas 200°
    Backzeit: etwa 15min

    TM in der Zeit reinigen.

    Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Boden darauf abkühlen lassen. Backofen auf 200° anlassen, NICHT ausmachen.


    Dann den Belag machen:

    1kg Fruchtquark (z.B: Pfirsich.Maracuja)
    1-2El Zucker
    1 EL Zitronensaft
    4 Eier (Gr. M) Alles ca. 25sek./Stufe 3 mischen.

    Die Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden streichen und bei gleicher Backofeneinstellung in 20-25min fertig backen.


    Zum Bestreichen:
    250g Schmand (Sauerrahm)
    Mit einerm Schneebesen geschmeidig rühren und sofort mit Hilfe eines Pinsels auf den heißen Kuchen streichen. (Bitte vorsichtig, die Masse ist nicht fest und man kann Löcher in den Quark "streichen")

    Den Kuchen erkalten lassen.

    Zum Garnieren:
    30-35 Fruchtgummi-Schnüre (etwa 120g, z.B. Erdbeer, saurer Apfel, Cola)

    Jeweils 2-3 Schnüre zu einer Kordel drehen, oder flechten oder oder oder...
    Dann den Kuchen in Stücke schneiden und die Kuchenstücke mit den Kordeln nach Belieben garnieren.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gutes Gelingen

    Hier noch ein paar Tipps, wie ich es gemacht habe:
    Die Schnüre habe ich halbiert, denn sonst wären sie zu lange.
    Den Kuchen nicht mit den Schnüren ins kalte stellen, denn sonst wird das Gummi hart und sie brechen. Habe ich leider gemacht und das geflochtene konnte man nicht mehr erkennen.
    Mein Backblech hatte die Größe 30x25cm und es kamen genau 12 Kuchenstücke raus.
     
    #1

Diese Seite empfehlen