Käse-Sahne Torte

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von sterlinchen, 07.01.04.

  1. 07.01.04
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Hallo,
    ich such schon die ganze Zeit ne Käsesahne. Also so ein Teil mit Bisquit Boden, und drauf Quark mit Zucker und Sahne Mischung-
    entweder ich bin zu b... zum suchen :roll:
    oder sowas gibts hier nicht :cry:
    Hatte sogar schon Rezepte ersteigert,
    aber da war auch nix dabei :-(
    Wer hilft mir? *liebguck*
    Falls es am suchen liegt,
    reicht auch ein Link.
    Liebe Grüße
    und Dank im Vorraus
     
    #1
  2. 07.01.04
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Ich kann Dir nur das Rezept für die Füllung geben, da ich bisher immer einen zweigeteilten Bisquitboden fertig gekauft habe. Aber ich glaube hier im Forum gibt es mit Sicherheit ein erprobtes Rezept für den Boden.
    Hier also das Rezept für eine wirklich super-leckere Füllung, allerdings nicht James erprobt. Aber bestimmt hilft uns eine erfahrene Hexe mit dem Umschreiben "zu Andrea guck* :lol:

    Füllung Käsesahnekuchen


    125 g Butter
    200 g Zucker
    4 Eier
    500 g Quark
    1/2 Zitrone Saft davon
    1 Päckchen Gelatine
    1/8 l süsse Sahne

    Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren. dann den Quark unterheben und mit dem Zitronensaft verrühren. Gelatine nach Packungsangaben zubereiten und unter die Masse rühren. Geschlagene Sahne unterheben und zum Schluss den Eischnee.
    Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Kuchen-Ring versehen, damit die Creme nicht ausläuft. Creme auf den Boden füllen und mit dem zweiten Teil abdecken. Eine Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
     
    #2
  3. 07.01.04
    Rinna
    Offline

    Rinna

    #3
  4. 08.01.04
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Das ist sehr nett Rina, Danke erstmal, ABER
    Rezepte hab ich Tonnenweise,
    da ich zwischen 3u400 Koch-u.Backbücher besitze,
    nur eben nicht TM tauglich :cry:
    das ist es ja...
    Die letzte Käsesahne hatte Gelatineklümpchen :evil:
    oder sowas ähnliches :roll:
    Der Biskuit ist aus dem blauen Buch ist doch toll-
    da bräucht ich im Grunde keinen anderen.
    Außerdem wär es mir glaub ich lieber,
    wenn ich keine rohen Eier drin hätte,
    obwohl besagter letzter dieselbigen auch hatte :-(
    Ich hab wohl ne Salmonellenphobie :wink:
    Meine mum macht ihn nur mit Sahne, Zucker und Quark,
    und schlägt die Sahne noch nichtmal,
    das schmeckt zwar auch,
    ist aber von der Konsistenz eher Wackelpudding statt Creme :lol:
    Um diesen Monolog an der Stelle zu beenden...
    Bitte hiermit um weitere Hilfestellung/Vorschläge
    Seid mir lieb gegrüßt
     
    #4
  5. 08.01.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Sterlinchen,

    guck mal mach Sofortgelatine von Dr. Oetker oder RUF, die löst sich besser auf.

    Hab mal gegoogelt und folgendes für Dich gefunden:


     Erfahrungsbericht
    http://www.yopi.de/erfahrungsbericht_95399__Damit_gelingt_der_Nachtisch_mit_Rezept
      

    Mit Gelatine haben sich sicherlich viele von Euch schon abgemüht.
    Ihr wißt schon: Blattgelatine muß erst mal eingeweicht werden, dann wird sie aufgelöst in heißer Flüssigkeit - aber bitte nicht in kochender! Und wenn die Flüssigkeit eigentlich nicht erhitzt werden soll, wird's besonders schwierig. Klümpchen sind da fast an der Tagesordnung, auch bei erfahrenen (Hobby-)Köchen. Gemahlene Gelatine hat es erst recht in sich, denn mit dem Quellenlassen ist das auch so eine Sache.

    Da stand ich dann im Supermarkt vor dem Regal, und erspähte etwas für mich Neues: Sofortgelatine von Dr. Oetker!

    Ich konnte es ja fast nicht glauben, was ich da las: Das Pülverchen sollte ich nur noch in meine Flüssigkeiten einrühren - und ohne Erhitzen würde alles fest werden?

    Obwohl ich skeptisch war, kaufte ich also mein erstes Tütchen. Und seither benutze ich eigentlich fast nur Sofort-Gelatine! Denn es funktionierte tatsächlich so wie versprochen! Klümpchen in der Nachspeise gibt es nun nicht mehr.
    Ein Tütchen entspricht 6 Blatt Gelatine und reicht für 1/2 Liter Flüssigkeit.
    Außer für das Gelieren von Flüssigkeiten kann ich die Sofortgelatine auch noch verwenden, um Sahne eine gewisse Festigkeit zu verleihen. Besonders wenn ich Sahnetorte mache, finde ich das sehr praktisch, denn mit einer entsprechenden Menge Gelatine wird die Torte nun sehr schön schnittfest.

    Und damit Ihr noch was zum Ausprobieren habt, hier noch ein Rezept von meinem Lieblings-Nachtisch, den es tradionell bei uns auf jeden Fall zu Weihnachten gibt, aber auch sonst noch bei einigen Gelegenheiten während des Winters (mein Geburtstag z.B. *gg*):


    Orangencreme
    ------------

    Benötigt wird:
    0,8 l Orangensaft, am besten frisch gepreßt (deshalb im Winter, denn im Sommer gibt's keine Orangen)
    10-12 Eier (möglichst frisch, denn sie werden roh verarbeitet)
    2 Tütchen Gelatine - entspricht 12 Blatt Blattgelatine
    Zucker nach Geschmack, am besten Puderzucker

    Die Eier werden getrennt, das Eigelb mittels eines Schneebesens mit dem Saft verrührt. Die Gelatine wird ebenfalls in den Saft gerührt.
    Wenn die Orangen nicht sehr süß waren, kommt auch etwas (Puder-)Zucker dazu.
    Diese Masse muß man nun (am besten kühl) stehen lassen, bis sie schon recht fest geworden ist. Durch Schlagen mit dem Schneebesen bekommt man sie nachher noch wieder etwas flüssiger.

    Dann (und erst dann!) werden die Eiweiß steif geschlagen. Trick dabei: etwas warmes Wasser hinzufügen (ca. 3 Eßlöffel voll). Wenn man nicht einen Mixer mit sehr hoher Umdrehungszahl hat, sollte man die Eiweiß in zwei bis drei Portionen aufteilen und das steif geschlagene Eiweiß wieder zusammenführen.
    Unter den Eischnee noch etwa 5 Eßlöffel Zucker rühren. Dann wird die Orangenmasse wieder etwas flüssig geschlagen und mit dem Schneebesen unter den Eischnee gehoben. Das Ganze muß gut verrührt sein. Wenn die Orangenmasse vorher schon fest genug war, wird sich nichts unten in der Schüssel absetzen.

    Das fertige Dessert kann man auf Portionsschüsseln verteilen oder in einer großen Schüssel servieren. Mit Sahne serviert reicht es für etwa 8 - 10 Personen.
     
    #5
  6. 08.01.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Also ich mache eine Käsesahnemasse so

    Biskuitboden ist ja klar

    200g Sahne Steif schlagen
    500g Quark
    150g Zucker
    70ml Dosenmilch
    6 Blatt weisse Gelantine
    Zitronensaft

    Was bei Gelantine zu beachten ist,Gelantine in kaltem Wasser einweichen,ich rühre derweil, den Quark mit allen anderen Zutaten ausser der Sahne und der Gelantine zusammen.Dann erwärme,nicht aufkochen, ich ein bisschen Wasser oder Saft in der Micro und löse die Gelantine darin auf.Jetzt und das ist WICHTIG
    von der Quarkmasse 1-3 El in die aufgelöste Gelantine rühren,soviel bis die Gelantine ungefähr die Temperatur des Quarkes hat und erst dann alles in den Quark gebenerst dann die geschlagen Sahne unterheben und den Boden damit füllen und kalt stellen.
     
    #6
  7. 08.01.04
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Ich kann Moni nur Zustimmen mit der Temperaturanpassung, das klappt garantiert =D
    Jutta
     
    #7
  8. 08.01.04
    Paula
    Offline

    Paula

    Hallo Sternlinchen!

    Hier habe ich ein Rezept das ich schon oft gemacht habe:

    Bisquitt:

    Zutaten

    6 Eier
    250g Zucker
    1 Pck.Vanillezucker
    120g Mehl
    120g Speisestärke
    1 Tl Backpulver

    Zubereitung:

    Rühraufsatz einsetzten Eier trennen und das Eiweiß 3 Minuten auf Stufe 3 schlagen.Zucker und Vanillezucker mischen und bei Stufe 2 ca. 3 Minuten einrieseln lassen. Dann nochmal 1 Minute weiter rühren.Dann das Eigelb 1 Minute bei Stufe 2 unterrühren.

    Die Masse heraus nehmen und Mehl,Speisestärke und Backpulver von Hand vorsichtig unterrühren.

    Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 40 Minuten backen.

    Ergibt zwei Obstböden oder für Torten einen schönen Hochen Boden.

    Auskühlen lassen und dann durchschneiden.

    Für die Füllung:

    500g Quark
    1 1/2 Becher Sahne
    60g Zucker
    1 Vanillezucker
    6 Blatt Gelatine
    ca.100ml Mandarinen saft
    1-2 Dosen Mandarinen

    Zubereitung:

    Gelatine nach beschreibung einweichen.
    Mandarinen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.
    100ml abmessen und in einem Topf fingerwarm erhitzen und darin die ausgedrückte Gelatine unter Rühren auflösen.(Hab ish noch nie im James ausprobiert)
    Sahne in den kalten James geben Rühraufsatz dazu und bei stufe 3 steif schlagen.Schätze so ca 2 1/2 Minuten.Bitte dabei bleiben...Umfüllen.
    Quark,Zucker,Vanillezucker und Mandarinen in den Topf geben und bei Stufe 4-5 ca. 1 Minute verrühren .Die Mandarinen dürfen ruhig etwas kleiner sein . Sieht nachher schön aus.Dann die aufgelöste Gelatine kurz unterrühren.Die sahne kurz unterrühren.
    Um den ersten Boden einen Tortenring legen und die Masse einfüllen dann den Rest Boden auflegen und mit Puderzucker bestäuben.

    Viel Spaß beim Ausprobieren.

    Gruß Paula
     
    #8
  9. 12.03.06
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Paula!

    Brauchte gestern ein leckeres Rezept für Käse-Sahne-Torte. Habe mich dann "ganz spontan" für deine Variante entschieden. Danke für das Rezept. Ist wirklich sehr lecker, da kann die Käsetortenhilfe von Dr. Ö* getrost im Laden stehen bleiben :wink: .

    Liebe Grüße - anja
     
    #9
  10. 28.01.08
    Debby
    Offline

    Debby

    AW: Käse-Sahne Torte

    Hallo zusammen,

    auf der Suche nach einer Käse-Sahne-Torte bin ich auf Paula´s Tortenrezept aufmerksam geworden.
    Den Bisquitt habe ich nach einem Rezept aus dem Kochatl... gebacken und die Creme aus Paula´s Rezept.
    Die Torte war ein Gedicht! Jetzt am Wochenende habe ich sie (auf vielfachen Wunsch) wieder gebacken.

    Vielen Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Eva
     
    #10
  11. 29.01.08
    Sabrina
    Offline

    Sabrina

    AW: Käse-Sahne Torte

    Hallo,

    vielen Dank für das super Rezept.

    Liebe Grüße

    Sabrina:blob6:
     
    #11
  12. 28.03.08
    wkgenießerin
    Offline

    wkgenießerin

    AW: Käse-Sahne Torte

    Hallo, würde mich gerne der Begeisterungswelle anschließen, aber... Auf die Schnelle eine Torte machen, sollte man oder frau nicht. Hurtig, hurtig alles gerührt, gemixt, geshakert und dann probiert. Naja, etwas zu süß. Gibt es wieder Kommentare, nicht diätfreundlich etc, dabei kommt doch nicht nur Sahne, sondern auch Quark rein. QUARK, oh nein, der steht ganz unschuldig neben dem Kühlschrank und sagt nichts. Masse bereits auf dem Biskuit und beginnt zu gelieren. Guter Rat teuer. Joghurt raus aus dem Kühlschrank, mit der Gabel unterrühren und es scheint zu klappen. Masse wird fest. Kleine Abwandlung am Schluß: Tortenguß mit Saft und Zucker und den restlichen Pfirsichwürfel (hatte keine Mandarinen da) auf der nun nicht mehr Käse-Sahne-Torte verteilen. Sieht gut aus. Vielleicht habe ich einen neuen Kuchen kreiert. LG eine genervte speckerle
     
    #12
  13. 30.03.08
    leckerli73
    Offline

    leckerli73

    AW: Käse-Sahne Torte

    Habe die Torte für heute Nachmittag zum Kaffee gemacht,war super lecker.


    Vielen Dank für das Rezept

    leckerli73
     
    #13

Diese Seite empfehlen