Kalbsfrikassee im Morphy

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Merlinchen, 01.11.13.

  1. 01.11.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Kalbsfrikassee im Morphy

    Zutaten:

    Ca. 1 kg Kalbfleisch mit Knochen am Stück
    1 EL Butaris zum Anbraten
    500 ml Kalbsfond oder Brühe
    100 ml Wasser
    1 Tasse trockenes Suppengemüse

    Für die Soße:

    1 Glas Weißwein
    ½ l von der Brühe
    1 Becher saure Sahne
    2 EL Zitronensaft
    einige Spritzer Worchestersoße
    1 EL Bindobin (gesiebt) oder Mehlbutter
    1 EL Kapern
    2 EL Kapernsud
    Salz u. Pfeffer



    Zubereitung:

    Morphy auf => anbraten => Fleisch => 3 Minuten vorheizen.

    Das Fleisch mit etwas Fett einlegen und von allen Seiten ohne Farbe anbraten.
    Mit Fond auffüllen und evtl. noch etwas Wasser hinzufügen.

    Morphy auf => Kochen

    Kurz ankochen lassen und herunterschalten auf

    Morphy auf => Schmoren/Schongaren => 6 Stunden.
    Nach 3 Std. habe ich das Programm abgebrochen.

    Wer keine Geduld oder Zeit hat, kann natürlich alles auf „Schmoren“ zubereiten, dann verkürzt sich die Zeit auf ca. 1- ½ Stunden, je nach Fleischgröße.
    Mir persönlich gefällt wegen des Geschmackes die längere Garzeit besser.


    Nach 1 ½ Stunden (Zeituhr: 4:30) habe ich dann das getrocknete Suppengrün dazugegeben (kann man aber auch gleich dazu geben, es verkocht eh nicht).

    Nun ganz entspannt zum PC gehen und sich dem WK widmen oder sich ein Schläfchen gönnen!
    (Ich bin zu Bett gegangen, es war schon spät).


    Am nächsten Tag das Fleisch von den Knochen lösen, in Würfel schneiden und die Soße zubereiten.


    Die Soße habe ich übrigens heute im TM zubereitet:

    Dazu 250 ml von der Brühe und den Wein auf 90° erwärmen, mit saurer Sahne vermengen und mit Zitronensaft, Worchestersoße und anschließend mit Bindobin binden.

    Kapern und Kapernsud hinzufügen und etwas einkochen lassen.
    Mit Salz u. Pfeffer würzen.

    Die Soße kann man aber auch mit einem guten Spatel unter Rühren natürlich auch im Morphy kochen.

    Tipp:
    Wer keine Kapern mag, kann die Kapern gut gegen Estragon ersetzen.
    Ich nehme dafür den gefriergetrockneten Estragon.


    Gut passen dazu auch einige Champignons dazu.

     
    #1
  2. 04.11.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    heute habe ich zum zweiten Mal dieses Frikassee zubereitet.
    Diesmal habe ich habe ich es mit Gemüse veredelt.

    Als Gemüse habe ich (TK) Erbsen, Karotten (a. d. Dose u. Spargel) hinein getan.

    Ein neues Foto habe ich eingestellt.
     
    #2
  3. 24.07.14
    mausi_mirco
    Offline

    mausi_mirco

    Hallo liebe Merlinchen

    heute habe ich das Rezept von dir gefunden, das hört sich ja sehr lecker an,
    ich werde die nächste Woche mir das mal ins Auge fassen und probieren,
    habs schon mal ausgedruckt.

    Liebe Grüße Vera
     
    #3
    Merlinchen gefällt das.
  4. 24.07.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Vera, über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.
     
    #4
  5. 24.07.14
    mausi_mirco
    Offline

    mausi_mirco

    Hallo Ja werde ich tun, aber erst nächste Woche
     
    #5
  6. 29.03.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    ich habe das Rezept nochmals überarbeitet.

    Ich hatte 1 EL Butaris zum Braten vergessen.

    Außerdem habe ich heute statt Bindobin die Soße mit Mehlbutter-Kugeln angedickt. Das dauert zwar länger und muß eingekocht werden. Aber mir gefällt der Geschmack besser.

    Vorteil: Die einzelnen Komponenten bleiben getrennt länger haltbar und man kann alles individuell mischen und man kann auch alles noch einzeln verwenden.

    Anschließend das Fleisch in der Soße erwärmen, mit alles mit etwas Petersilie bestreuen.
     
    #6

Diese Seite empfehlen