Kalbsrahmbraten

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Pippilotta, 09.10.05.

  1. 09.10.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo

    nachdem ich ja jetzt auch so ein Teil mein eigen nenen, und ich mit diesen Fertigsoßen einfach nicht viel anfangen kann, hab ich mal ein bißchen exprerimentiert.

    Ich hab eine Zwiebel gewürfelt, dazu eine kleingeschnittene Karotte und ein paar Zweiglein Petersilie in den Topf gegeben, dadrauf hab ich 800 g gesalzene und gepfefferte Kalbsschulter und 1 1/2 Päckchen Sahne gegeben. Dann hab ich noch ein Glas Wasser dazugeschüttet (dürften so ca. 300 ml gewesen sein) und etwas von meiner gekörnten Brühe reingetan (bei einem Brühwürfel würd ich einen halben nehmen)

    Ich habs 6 1/2 Stunden auf Automatik gestellt garen lassen. Das Fleisch war optimal. Die Soße hab ich im James püriert und mit etwas Reismehl angedickt. Dazu gabs frische Spätzle und Salat.

    War superlecker und mein Mann meinte dieser Slowcooker wär schon ein tolles Teil =D

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #1
  2. 09.10.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Pippilotta,

    ich mag auch die Fertigsaucen nicht so sehr.
    Ich friere mir des öfteren Sauce ein, wenn ich welche übrig habe.
    Diese habe ich auch schon in den Crocky getan und es war richtig gut.

    Du hast also die Sahne direkt von Anfang an dazu getan, das werde ich auch probieren.

    Gruß Regina :p
     
    #2
  3. 09.10.05
    Bini
    Offline

    Bini

    Hallo Annemarie,
    ich dachte, man soll Sahne und ähnliches erst kurz vor dem Ende hinzufügen damit es nicht ausflockt. War die Soße nicht geronnen? Hast Du auf High oder Low gestellt?
    Neugierige Grüße
    Sabine
     
    #3
  4. 09.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Annemarie,

    uih .... Du hast also nun auch einen Crocky! Da gratuliere ich ganz herzlich! :thumbright: =D

    Deine Kreation klingt prima - werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. =D

    Deine Abneigung gegen Fertigsaucen, etc. kann ich gut verstehen. Man kann auch mit ein wenig Inspiration ohne solche auskommen. Ich bin in der Hinsicht sowieso ein "Exot" - ich kenne "von Haus" aus das Kochen damit sowieso nicht. Mein LG benutzt sie hin und wieder gerne - ich mag es einfach nicht. :-(
     
    #4
  5. 09.10.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    tja leider kann ich aus Mangel an Gelegenheit die Sahne nicht später dazugeben, da ich ja in dieser Zeit arbeite. Ich hatte neulich auch schon mal Putengeschnetzeltes gemacht, da hatte ich auch Sahne von Anfang an drin, und es ist mir nicht aufgefallen ,daß es ausgeflockt wäre. BEim Kalbsrahmbraten wärs eh egal gewesen, weil ich die Soße ja noch im Jacques püriert habe. Ich hab mir den Topf sowieso nur deshalb gekauft, weil ich oft später nach Hause komme und ich entweder abends immer vorkochen mußte oder die Kinder gewartet haben bis ich nach Hause kam und dann noch zu Kochen anfing. Daher muß ich immer alles von Anfang an reingeben. Demnächst probier ich mal Rehragout.

    @ tweety
    ja mir gehts genauso, ich brauch zum Kochen generell keine Fertigsoßen, außer für gefüllte Paprikaschoten, da kommt etwas Ketchup in die Soße. Deshalb hab ich auch ein bißchen Probleme mit den meisten Slowcooker-Rezepten, weil da fast überall Fertigsoßen reinkommen.

    @ Regina
    das mit dem Soßen einfrieren ist eine tolle Idee, werd ich sicherlich ausprobieren.


    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #5
  6. 13.10.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Annemarie,

    jetzt bin ich auch endlich Crockpotbesitzerin =D und suche nun ein Rezept für meinen ersten Sonntagsbraten.

    Nun verwirrt mich aber gerade Deine Angabe:

    Was ist denn Automatik ?? Ist das nun high oder low oder hast Du einen anderen Topf ??

    1 1/2 Päckchen Sahne ... hast Du diese 200ml Tetrapack Sahne verwendet ?
     
    #6
  7. 14.10.05
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Reni,

    ich habe das Rezept gestern gemacht und hatte 6 Stunden auf LOW gestellt...das Fleisch war superzart...

    Ich habe 2 Päckchen Sahne a´200g genommen...die Soße gerinnt zwar ein wenig aber beim pürieren im TM wird sie wieder wunderschön.Ich hatte noch ca 50ml Weisswein und etwas Tomatenmark mit reingegeben.

    @Pippilotta vielen Dank für das leckere Rezept =D
     
    #7
  8. 14.10.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Reni,

    das ist ganz einfach nachvollziehbar, ich hab den Weltbild-Crocky und der hat ne Automatik-Stufe, die soweit ich weiß 1 Stunde bei High ankocht und dann auf low runterschaltet(hab ich hier irgendwo gelesen, finds aber im Moment nicht). Ich hatte einfach keine Zeit für 8 Stunden low, daher dachte ich mir ich probier einfach mal die Automatik-Stufe. Also ich glaub wenn du 7-8 Stunden auf low kochst bist du auf der sicheren Seite. Und zum Thema Sahne, ja ich hatte diese 200 ml Tetra-Packs.

    Ich wünsch dir gutes Gelingen und daß es euch genausogut schmeckt wie uns.

    @ Holly
    freut mich daß es euch genauso gut geschmeckt hat. Das mit dem Weißwein ist ne tolle Idee, probier ich nächstes mal auch aus :rolleyes:

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #8
  9. 17.10.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Annemarie,

    heute gab es Deinen Braten mit selbstgemachten Spätzle, Salat und Varomagemüse.

    Das Fleisch war ja so was von lecker, zart, zerging auf der Zunge und überhaupt nicht trocken !!! Also einfach lecker.
    Auch Göga und unserer Kleinen hat es sehr gut geschmeckt !!!
    Besser gehts nicht.

    Nun wird es bei uns in nächster Zeit wohl öfters einen Braten geben =D

    Ich habe auch 2 Tetrapack Sahne genommen (was soll ich sonst mit dem angefangenen Pack anstellen :wink: ).
    Ich habe schon gedacht das nächste Mal anstatt dem 2. Sahnepäckchen Rotwein zu nehmen. Mal sehen. Soße gab es reichlich ... bestimmt 1 Liter =D
     
    #9

Diese Seite empfehlen