Kaminofen - und viele Fragen

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Sternenhexe, 01.11.09.

  1. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Ihr Lieben,

    morgen wird endlich mein Kaminofen geliefert und angeschlossen. Bin schon ganz aufgeregt.

    Habe mich für einen Ofen der Firma SCAN entschieden mit 4kW Heizleistung. Er wird in meinem Wohnzimmer stehen.

    Habe über meinem WZ auf den Dachboden verzichtet und die Decke nach oben durchgebrochen sodass die Wand an der höchsten Stelle knappe 5m hoch ist und man die Dachbalken sehen kann.

    Da der Raum recht klein ist von der qm Zahl genügt ein 4kW Ofen.

    Nun meine Frage - hat jemand von Euch auch so einen Ofen? Er hat eine Glasscheibe, sodass man das Feuer sehen kann.
    Welches Holz/Heizmaterial benutzt Ihr so? Ich wollte mal durchtesten, bevor ich mir eine Palette von irgendwas liefern lasse.

    Buchenholz soll ja die besten Brenneigenschaften haben - aber mich interessieren auch diese gepressten Holz-Briketts, oder was man sonst noch so kaufen kann.

    Sorry, langer Beitrag - aber ich hoffe, dass mir der eine oder andere mit einem guten Tipp weiterhelfen kann.

    Bin ganz gespannt ...
     
    #1
  2. 01.11.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Dagmar,
    nach den neuen DIN-Normen haben wir eine sogenannte "offene-geschlossene Feuerstelle" :rolleyes:..... auf Deutsch: einen Kamin mit Glasscheibe ;)
    Buchenholz ist einwandfrei, Kiefer verbrennt ziemlich schnell.
    Die fertigen Briketts sind ganz nett und auch gut zum Anzünden, den besseren und längeren Heizwert hast du aber natürlich mit Buchenholz. Und wenn du richtig investieren willst ... Eichenholz ....

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #2
  3. 01.11.09
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Hallo Dagmar, =D

    wie schön - herzlichen Glückwunsch! So ein Kaminofen ist wunderbar.

    Am liebsten heize ich mit Buchenholz, die Scheibe verrußt - wenn das Holz richtig trocken ist - fast gar nicht. Eiche brennt sehr gut und lange, hat aber keine so schöne Flamme (und rußt auch eher).

    Nadelholz "spritzt", und mit diesen Briketts haben wir überhaupt keine Erfahrung. Die müßten sicher im Haus gelagert werden, damit sie keine Feuchtigkeit aufnehmen können, oder?

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #3
  4. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo CoffeeCat,
    Danke für Deine Antwort. Nee, investieren will ich nicht - ich will ja sparen :)
    Habe eine wunderschöne Heizung (weiße Marmorplatten mit Infrarot-Heizung integriert). Sauteuer, weil Strom ...

    Ich meine auch nicht die umwickelten Holzbriketts, die ich in USA kennengelernt habe. Neuerdings gibt es die ja auch hier bei uns. Sondern diese nackigen, also ohne Anzündepapier drumrum.

    Taugen die? Oder ist das Quatsch?
     
    #4
  5. 01.11.09
    Kennasus
    Offline

    Kennasus

    Hallo Dagmar,

    mein Kamin brennt auch gerade... und den haben wir schon fast 9 Jahre. Es ist zwar nicht das gleiche Modell und wir haben (glaube ich) 6 KW, aber eine Glasscheibe haben wir auch.
    Wir verbrennen alles was heizt, ob es der Obstbaumschnitt vom Nachbarn ist, der trockene Weihnachtsbaum, Kiefer, Fichte, Akazie, Eiche, Birke usw.
    Da Holz doch sehr schwer preiswert zu bekommen ist, nehmen wir alles, was möglichst preiswert, lieber noch umsonst :) zu bekommen ist.
    Birkenholz ist schon das Beste, aber es brennen auch Holzbriketts, wobei die ziemlich schnell weggebrannt sind, da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis für mein Dafürhalten nicht.
    Die Scheibe haben wir anfangs mit Asche gereinigt, wir haben auch Quick'n Brite Paste verwendet, jetzt nimmt mein Mann einenn Kaminscheibenreiniger. Als Schwamm nimmt er einen Topfschwamm, wobei eher die weiche Seite verwendet wird.
    Birkenholz ist m.e. daher das beste, weil die Scheibe nicht so verrusst. Aber der Ruß brennt sich auch wieder frei.
    Sicher sieht unsere Scheibe nicht mehr wie frisch aus dem Laden aus, aber sauber bekommen wir sie immernoch.
    Das Holz zünden wir übrigens mit Kohlenanzünder an.

    CoffeCat hat recht, Eichenholz ist schon das Beste, aber auch teuer :rolleyes:

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß mit deinem Kamin.
     
    #5
  6. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Katja,
    ist ja echt interessant, dass die Flammen auch noch unterschiedlich sind.

    Ach, und die Glasplatte muss man auch noch putzen? Daran habe ich gar nicht gedacht, wenn ich ehrlich bin.

    Ja, diese gepressten Holzbriketts müssen innen gelagert werden, damit sie keine Feuchtigkeit anziehen, sonst zerbröckeln die. Aber diesen Platz hätte ich im Keller, wenn mein Keller nicht wieder von einer Überschwemmung heimgesucht wird, wie im Sommer 2003 - da stand knöchelhoch das Wasser in meinem Keller - aber das gehört in einen anderen Fred.
     
    #6
  7. 01.11.09
    loretello
    Offline

    loretello

    Kamin

    hallo Dagmar, auch wir haben einen sog. Schwedenofen. Mein Mann bevorzugt Buchenholz- wegen der guten Brenneigenschaften und relativ wenig Rußbildung- an der Glasscheibe.

    Merke sofort, wenn etwas andere im Ofen verbrannt wird. :p
    LG Sigrid
     
    #7
  8. 01.11.09
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Dagmar.

    auch wir haben einen solchen Ofen und heizen seit Jahren erfolgreich mit Buchenholz. Zur Reinigung der Scheiben verwenden wir Mellerud Ofenreiniger, einfach mit dem feuchten Schwamm auftragen, 2 Minuten später mit einem trockenen Tuch abreiben. Piccobello sauber. Mellerud gibt es in jedem Baumarkt.
    Viel Spaß damit und einen warmen Winter.
     
    #8
  9. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Susanne,
    Mensch - da kann ich doch auch meinen Weihnachtsbaum dieses Jahr ohne 'Knut' entsorgen.

    Aber Holz ist immer noch günstiger als der billigste gelbe Strom.


    Ich freu mich jedenfalls ganz arg, dass mein Öfchen morgen kommt...
     
    #9
  10. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Sigrid + Eva,

    also das Reinigen scheint ein Thema zu sein. Darüber habe ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht bisher.

    Danke für die Tipps für den Reiniger.
     
    #10
  11. 01.11.09
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Hallo Dagmar,

    wir gehören zu der "Asche + feuchtes Zeitungspapier"-Reinigungsfraktion :rolleyes:. Mit den Spezialreinigern sind wir nicht so gut zurecht gekommen, aber das muß man ausprobieren.

    Unser Kaminofen brennt auch gerade, die Katze liegt davor, der Regen klatscht gegen die Scheiben: Da ist so ein Feuerchen sehr anheimelnd... =D

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #11
  12. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Katja,
    das stelle ich mir sehr schön vor. Also ab morgen darf hier auch der Regen gegen die Fenster klatschen... wenn drinnen im Kamin das Feuerchen prasselt.

    *freu freu freu*
     
    #12
  13. 01.11.09
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Katja & Dagmar,

    bei uns regnet es zwar (noch) nicht, aber dennoch brennt unser Öfelchen und wärmt unsere Dinkelkisschen für später.
     
    #13
  14. 01.11.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Sternenhexe,

    ich kann Dir zwar nur die Infos von Landesforsten Rheinland-Pfalz anbieten, aber Holz ist Holz, ob aus Rheinland-Pfalz oder Baden-Württemberg. Diese Übersicht zeigt auf, welchen Energiegehalt/rm die einzelnen Holzarten aufzuweisen haben.

    Weiterhin findest Du in diesem Beitrag einen Download für das Heizen mit Holz.

    Brennholz bekommst Du nicht nur bei Händlern, sondern auch bei Deinem zuständigen Forstamt/Förster. Da musst Du Dich aber selber schlau machen, ich könnte Dir nur in Rheinland-Pfalz weiterhelfen, welcher Kollege zuständig ist.

    Wenn Du Brennholz selbst im Wald machen willst, denke bitte daran, dass Du - vermutlich auch in BW - einen "Motorsägenführerschein" machst. Nur mit dieser zweitägigen Ausbildung darfst Du im Wald mit einer Motorsäge hantieren - weitere Schutzausrüstung ist natürlich auch erforderlich (und dieser Lehrgang absolut erforderlich).
     
    #14
  15. 01.11.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo zusammen,
    ich wusste, dass auf Euch Verlass ist ...

    Vielen Dank für die vielen Informationen.

    Also mein Sohnemann steht quasi schon am Anschlag und will in den Wald, Holz machen. Ich werde mal bei unserem Förster anfragen, wie unsere Regeln in Hessen so sind ...

    *freu freu freu* - ich fühl mich grad wie kurz vorm Kindergeburtstag =D
     
    #15
  16. 02.11.09
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Dagmar!

    Von mir auch noch herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ofen! Wirst sehen, ein prasselnder Holzofen im Haus ist wirklich was ganz Tolles! Wir haben zur Ölheizung zusätzlich noch 2 Holzöfen, einen zum Kochen und einen im Wohnzimmer.

    Ich wollte noch was zu den Briketts sagen: auch hier gibt es Unterschiede. Man kann so kleine "Muckis" kaufen (Größe ca. wie ein Tennisball, zum Anheizen) oder normale Weichholzbriketts (ca. 20 cm lang), dann gibt´s noch welche aus Buchen- oder Eichenholz (ca. 30 cm, brennen natürlich länger) und zum Halten der Glut sind da noch die Rindenbriketts, die legst Du abends rein und kannst morgens die "Muckis" einfach drauflegen und schon brennt´s wieder.

    Am besten finde ich allerdings Scheitholz - wir haben meistens Fichte und Buche. Wenn Du nur Buche kaufst, kannst Du nicht anzünden. Da brauchst weiches Holz, das schnell anbrennt.

    Am Samstag haben wir 9 Ster gemischtes, ofenfertiges Scheitholz bekommen für 392.- € frei Haus. Frag mal bei den Bauern nach, bei denen ist es am günstigsten. Übrigens: 7 Ster haben wir gleich in der Holzhütte säuberlich aufgeschichtet - gestern konnten wir uns beide nicht mehr rühren :cool:
     
    #16
  17. 02.11.09
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Guten Morgen, :p

    @ LaToya: Wir heizen auch mit Buche an, allerdings mit dem "Kleinholz", das geht ganz gut.

    Puh, und was seid Ihr fleißig gewesen! Zum Glück (oder auch nicht :rolleyes:) fällt so eine Arbeit bei meinem Mann unter die Rubrik "das ist zu schwer für eine Frau" (selber schuld, kann ich da nur sagen ;)) - er stapelt also alleine...

    @ Dagmar: Stellst Du uns ein Foto ein, wenn der Ofen steht?

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #17
  18. 02.11.09
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Katja!

    Ja, mit den dünnen Buchenstückerl geht´s sicher auch gut. Von denen haben wir aber nicht viele und mit der Axt so klein machen - da fehlt mir die Fingerfertigkeit :crybaby:

    Das mit dem Foto ist ne gute Idee --> mag ich auch sehen! =D
     
    #18
  19. 02.11.09
    bacio
    Offline

    bacio

    Hallo Dagmar,

    da kannst du dich aber wirklich freuen. Wir haben auch seit letztem März einen Kaminofen und erst gestern hab ich zu meinem Mann wieder gesagt, dass das die beste Anschaffung der letzten Jahre war. Diese Ofenwärme ist mit Heizungswärme gar nicht zu vergleichen und gerade mir, die ich eigentlich immer am frieren bin, kommt es sehr zugute, mich vor dem Kamin durchwärmen zu lassen.

    Ich reinige die Scheibe auch nur mit leicht angefeuchtem Zeitungspapier und Asche. Das geht prima und ist umweltfreundlich.

    Zum Anzünden benutzten wir "Ökokaminanzünder" und kleine Spanstücke. Sobald das Feuerchen brennt, wird größeres Holz nachgelegt.
    Mein Mann macht schon seit Jahren mit Freunden zusammen Holz, obwohl wir noch gar keinen Ofen hatten. Das kommt uns jetzt natürlich zugute, das das Holz jetzt gut abgelagert ist. Das ist wohl das A und O beim Holz.
    In Hessen brauchst du um Holz zu machen, einen Kettensägeschein und spezielle Schnittschutzkleidung (Schuhe, Hose, etc.).
    Bei den Anschaffungskosten ist es wahrscheinlich billiger, sich das fertige Holz liefern zu lassen....

    Viel Spaß mit deinem Ofen!
     
    #19
  20. 02.11.09
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hallo Dagmar!

    Wir haben auch seit einem Jahr einen Kaminofen und würden ihn nicht mehr hergeben.:p

    Wir heizen mit Buchenholz und Briketts.
    Zum Anzünden verwenden wir diese hier und kleines Anheizholz. Ich finde, mit denen gehts am besten. Zeitung oder Karton sollte man ja vermeiden.

    Die Briketts verwenden wir gerne zum Anheizen, nachgelegt wird dann mit Buchenholz. Ich finde den Unterschied zwischen Holz und Briketts sehr gering. Beides heizt lange und gut und macht fast keine Asche.
    Bei den Briketts musst du nur darauf achten, dass sie nur aus Holz (Sägespänen) hergestellt sind. Das muss aber auf der Verpackung draufstehen. Manche sind aus Holzabfällen, da kann dann auch Leim oder ähnliches drinsein. Das würde dem Ofenschamott schaden.

    Zum Saubermachen der Glasscheibe (vielleicht alle 2 Monate, wir heizen aber täglich) verwende ich eine Reinigungspaste (aus Schlemmkreide) und Küchenrolle. Geht superschnell und glänzt tip top. Die zerkratzt auch die Glasscheibe nicht, ist nämlich fürs Ceranfeld.

    Viel Spass beim Probieren!
     
    #20

Diese Seite empfehlen