Kaninchen in leckerer Soße

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Joreni, 25.12.10.

  1. 25.12.10
    Joreni
    Offline

    Joreni

    Heute gabs bei uns zum ersten Mal ein Kaninchen im Crocky. Das Rezept wollte ich euch nicht vorenthalten:

    1 küchenfertiges Kaninchen grob zerteilen (oder zerteilt kaufen),
    mit Pfeffer und wenig Salz (Kräutersalz ist besonders lecker) einreiben und in den Crocky legen.

    Für die Soße:
    1 große Zwiebel
    3-4 Knobizehen
    Öl
    300 ml Rotwein oder Gemüsebrühe
    2 El Tomatenmark
    Thymian, Rosmarin (und/oder ähnliche Wildgewürze, je nach Geschmack)

    2 Lorberblätter

    Creme fraiche

    Die Zwiebel und die Knobizehen im TM auf Stufe 5 ca. 5 Sekunden zerkleinern, etwas Öl dazu geben (ca. 4 El) und auf Stufe 1 bei 70°C etwa 3 Minuten anschwitzen. Mit dem Rotwein (oder der Gemüsebrühe) ablöschen, Tomatenmark und Gewürze dazu und das Ganze nochmal auf 80°C etwa 3 Minuten erhitzen. Dann über das Kaninchen gießen und die Lorbeerblätter dazugeben.

    Ich habe das Karniggel dann 4 Stunden HIGH geschmugelt.

    Nach Ende der Garzeit die Kaninchenteile aus der Soße nehmen, die Soße in einen Topf umfüllen, aufkochen, mit Mehlwasser binden und noch einen großen Tl Creme fraiche einrühren. Bei Bedarf noch nachwürzen.

    Bei uns gabs die Variante mit Gemüsebrühe wegen unserem Junior. Es hat toll geschmeckt, das Kaninchen war superzart.
    Dazu hatten wir selbstgemachte Pommes und Salat.

    Bei den Gewürzen hab ich leider immer das Problem, dass ich "frei Schnautze" würze und meist die fertigen Würzmischungen von Herbaria (aus dem Bioladen) verwende, so dass ich nicht immer exakt sagen kann, was eigentlich alles drin ist. Aber es hat ja jeder so seine Vorlieben bei Gewürzen, der eine mags scharf, der andere nicht so. Probiert einfach aus, nachwürzen kann man ja immer noch.

    Viel Spaß beim Nachkochen und "Guten Appetit"! :wave:
     
    #1
  2. 09.01.11
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Joreni,

    da ich noch ein Kaninchen eingefroren habe, werde ich Dein Rezept nächste Woche ausprobieren. Statt Rotwein werde ich Cidre mit Brühe mischen.
     
    #2
  3. 12.01.11
    Joreni
    Offline

    Joreni

    Hallo Conny!
    Und, hast du es schon ausprobiert? Wie ist es geworden?
     
    #3
  4. 27.01.11
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Joreni,

    bei all den leckeren Rezepten die ich mir abgespeichert habe, bin ich noch gar nicht bis zum Kaninchenrezept vorgestossen.=D
    Habs jetzt aber vor am WE zu kochen dann gibt auch ein Feedback.
     
    #4
  5. 28.01.11
    Joreni
    Offline

    Joreni

    Hallo Conny!
    Ja, probiers mal aus und schreib dann, wie es euch geschmeckt hat. Bin schon gespannt ...
     
    #5
  6. 30.01.11
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Joreni,

    gestern gabs dein Karniggl. Lecker wars. Alles ist weg. Statt dem Tomatenmark hab ich ein Pesto aus getrockneten Tomaten gemacht. Geb die 5 Sternchen.
     
    #6
  7. 31.01.11
    Joreni
    Offline

    Joreni

    Hallo Conny!

    Schön, dass es euch geschmeckt hat!
    Und vielen Dank für die Sternchen! :p
     
    #7
  8. 04.01.14
    little witch
    Offline

    little witch

    Hallo Joreni,

    danke für das schnelle und einfache Rezept =D

    Hatte es heute Mittag als erstes gefunden, die Zeit hat genau gereicht bis zum Abendessen und das Kaninchen war sehr zart und sehr lecker. Die Soße habe ich in einen Topf gekippt, mit dem Pürierstab aufgeschlagen, mit Sahne verfeinert und mit Guarkernmehl gebunden. Bei der Brühe hatte ich je zur Hälfte Gemüsebrühe und Rotwein.

    Habe dir auch 5 Sterne gegeben, da ich das Rezept für ein tolles Einsteigerrezept halte, ohne viel Schnickschnack!
     
    #8

Diese Seite empfehlen