Kann man Apfelstrudel einwecken?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von zwagge, 31.07.12.

  1. 31.07.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Leute,
    hier wieder mal eine Frage aus aktuellem Anlass:

    Die Früh-Äpfel sind reif!!

    Ich hab von meiner Freundin 2 riesen Tüten als Anfangsration :eek: bekommen.
    So jetzt hab ich Apfelmus eingeweckt und Apfelkuchen eingefroren. Ausserdem hab ich in allen meinen Auflauf-Formen Apfelstrudel drin!
    Jetzt kam mir die Idee:
    Ich wecke ja Kuchen auch ein,
    Apfelkompott ja aúch.
    Ich hab ja auch schon fertige Pfannkuchen eingekocht.

    Kann man Apfelstrudel in Weckgläsern fertig machen und dann einwecken? Egal ob gleich heiß verschließen (funktioniert auch bei Kuchen) oder nochmal einwecken ( auch ab und zu bei Kuchen nötig, wenn ich wieder zu langsam war zum verschließen:rolleyes: )

    Habt ihr das schon mal ausprobiert?

    Wäre echt dankbar wenn jemand Erfahrungen hat in dieser Hinsicht.

    Von der Größe her, wäre das Weckglas sogar ideal für mich, da ich den Apfelstrudel in der Regel alleine essen muss, da ihn meine Kinder gar nicht mögen und mein Mann nicht wirklich scharf drauf ist (könnten ja die fiesen kleinen Dinger drin sein-- ach ja VITAMINE!!)
     
    #1
  2. 01.08.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zwagge,
    ob Du mit den Klaräpfeln überhaupt Glück hast bezweifle ich. Zumindest ich habe die Arbeit umsonst gemacht. Bin mal gespannt wie es Dir ergeht.
    LG Zuckerpuppe
     
    #2
  3. 01.08.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Zuckerpuppe,
    wieso soll das mit Klaräpfeln nicht gehen?
    Ich hab immer schon Apfelstrudel, Apfelmus und auch Apfelkompott aus Klaräpfeln gemacht. Ging bisher immer wunderbar.
    Das sind doch DIE Äpfel für diese Sachen. Mein Apfelkompott und auch das Mus sind dicht. (Hab ich gestern noch eingeweckt und heute die Deckelprobe gemacht)
    Was ist denn schiefgelaufen bei Dir?

    Mit dem Apfelstrudel einwecken glaub ich probier ich einfach mal ein Glas. Mal schauen ob es funktioniert.
     
    #3
  4. 01.08.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zwagge,
    bei mir werden die ganz schnell schlecht. Und ein Apfelmusration ist nach 1 Woche komplett zum Wegschmeissen gewesen, weil sie schimmelig wurden. Aber jedes!! Glas. Seitdem nehm ich sie nicht mehr gerne.

    LG Zuckerpuppe
     
    #4
  5. 01.08.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    weckst Du in Schraubgläser oder in Weckgläser?

    Ich hab die Erfahrung gemacht: immer schauen ob die Weckgläser noch ganz sind, also auch kein klitzekleiner Sprung am Rand oben!
    Immer einen neuen Gummi verwenden und ich hab mir letztes Jahr neue Klammern gekauft, die alten haben schon so um die 20 Jahre auf dem Buckel, die lassen auch langsam nach!

    Seitdem funktioniert es ganz gut.
    Ach ja ich mach das ganze in einem Wecktopf, nicht im Ofen, das ist für Mus nicht so ideal. Da ist das Wasserbad sicherer.
    Vielleicht konnte ich Dir helfen.
    Ich hab übrigens noch Mus vom letzten Jahr! Einwandfrei!
     
    #5
  6. 01.08.12
    semmy
    Offline

    semmy

    Hallo Birgit,

    zum Einwecken kann ich Dir leider nichts sagen, aber meine Mutter friert den Apfelstrudel immer ein und das geht ganz gut. Vllt. wäre das eine Alternative.
     
    #6
  7. 01.08.12
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo,
    also ich habe letzte Woche auch Apfelmus aus Klaräpfeln gekocht. Ich fülle das immer in leere Marmeladengläser, so habe ich die richtige Portion ohne daß groß Reste vom Mittagessen über bleiben. Heiß eingefüllt und gleich zugeschraubt... hatte noch nie Probleme daß was schlecht wurde oder geschimmelt hat.
    Glasrand muß freilich sauber sein, aber das ist ja eigentlich logisch :p

    Heute habe ich wieder Klaräpfel-Nachschub von der Nachbarin bekommen. Die werden mit den restlichen drei Mangos die rumdümpeln vermust

    sorry hat ja jetzt nix mit Apfelstrudel zu tun
     
    #7
  8. 01.08.12
    Wirfünf
    Offline

    Wirfünf

    Hallo Birgit!
    Ich habe auch noch Klaräpfel von vor 2 Jahren eingeweckt. Die sind immer noch gut.
    Apfelstudel einwecken funktioniert. Habe auch schon Kekse eingeweckt.
    Erst fertig backen, dann in die Weckgläser stellen und 30 Min bei 90 Grad einwecken.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    LG Silvia
     
    #8
  9. 01.08.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Wirfünf,
    wie macht ihr den Apfelstrudel?
    Ich gieße nämlich den Strudel immer mit ein bisschen Rahm auf- da wird er soooo schön saftig.
    Meinst Du das geht dann noch mit Einwecken?
     
    #9
  10. 02.08.12
    Wirfünf
    Offline

    Wirfünf

    Hallo Birgit!
    Mit Rahm habe ich noch keinen Strudel gemacht! Bei mir kommt wenn dann Sahne hinterher drauf:rolleyes:.
    LG Silvia
     
    #10
  11. 02.08.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zwagge,
    nun hast Du mich soweit!!:p
    Ich will nun doch noch mal mit den Klaräpfel versuchen, sie einzuwecken. Allerdings habe ich nur Schraubgläser.
    Gebt ihr da Zitronensäure noch extra dazu?
    Werde berichten. Will aber das nur mit ein paar Gläsern versuchen, denn ich habe die letzte "Wegwerfaktion" noch immer im Kopf.

    LG Zuckerpuppe
     
    #11
  12. 02.08.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Zuckerpuppe und alle anderen,
    ich hab gestern noch meinen Apfelstrudel eingeweckt. D.h. ich hab 3 Gläser zu und die anderen 3 muss ich noch mal nachkochen, die haben nicht zugemacht.
    Zum normalen Einkochen nehme ich keine Z-Säure. Einfach Äpfel (in diesem Fall) ins Glas schichten ein bisschen Zucker nach Gusto und Apfelsorte drauf, mit Wasser auffüllen, bei den "alten" Gläsern bis zu der Wulst, bei den neueren Sturzgläsern fast voll, Gummi drauf, Deckel drauf, Klammern.

    Dann in den Einkochtopf stellen, mit Wasser auffüllen und einkochen. Da gibt es von Weck ein ganz tolles Buch, schon eine alte Aufmachung, aber alles gut beschrieben.
    Findet man bestimmt bei diversen Buchläden, Internet usw.
    Mit Schraubgläsern hab ich aber zum Einwecken keine Erfahrung. Da kommt bei mir nur Marmelade rein. (ist aber wahrscheinlich das gleiche Prinzip)
     
    #12
  13. 04.08.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hi,
    wollte nur kurz bescheid geben:
    Jetzt sind alle Gläser zu, und immer noch dicht.
    Bin ja gespannt, ob der dann immer noch so lecker ist. Aber eigentlich dürfte es ja nichts machen......
    Kuchen und co. schmecken ja auch nach einem halben Jahr noch.

    Heute mach ich noch mal Apfelmus....
    Dann bin ich fertig mit Klaräpfeln.

    Hat es eigentlich bei Dir geklappt mit Einkochen, Zuckerpuppe??
     
    #13

Diese Seite empfehlen