Kann man jetzt noch ( Monat März ) ein kleines Zimmergewächshaus nutzen? Oder zu spät?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Nachtengel, 19.03.13.

  1. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen:p


    Könnte man jetzt noch im März ein kleines Zimmer-Gewächshaus z.B. für Petunien, Kapuzinerkresse, Mini-Tomaten, Kübelerdbeeren u.s.w. nutzen.. Oder bin ich zu spät?

    Selbst habe ich noch keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich...

    Was meint Ihr ?

    Gibt es etwas auf was ich achten sollte?
    Wie z.b. Anzuchterde, Dünger...

    Könnte ich evt. auch ( sozusagen als möglichen Ersatz, wenn Pflanzen eingehen ) auch so "Ersatz-Spieler" aufziehen?

    Vielen Dank im voraus für Eure Mühe...und freue mich über jeden Ratschlag!
    Denn diese habe ich wirklich nötig.. Hehe..

    Herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 19.03.13
    pebbels
    Online

    pebbels Sponsor

    Hi Tatjana,

    ich kenn mich jetzt nicht wirklich gut aus, - aber in den letzten Jahren habe ich meine Pflänzchen (Tomaten, Kürbis, Zuccini) ab ca. Mitte März in diesen Anzuchtschalen (mit durchsichtigem Plastikdeckel) vorgezogen. Wichtig ist auf jeden Fall eine Anzuchterde, da diese die passende Nährstoffdosis für die kleinen Pflänzchen enthält.

    Je nach Größe und Wachstum habe ich sie ein paar Wochen später dann pikiert (einzeln versetzt) - entweder in Eierkartons oder gekauften Anzuchttöpfchen, die sich in der Erde später auflösen. Erst nach den Eisheiligen (also nach dem 15.05.) kommen die Pflanzen dann nach draußen in Töpfe oder Beete.

    Ich werde am Wochenende Kürbis, Balkontomaten und Kapuzinerkresse aussäen :)

    Ich bin auch auf gute Tipps von erfahrenen Gärtner(innen) hier gespannt.

    LG
    Pebbels
     
    #2
  3. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen Pebbels,

    vielen Dank für Deine Erfahrungen..

    Dann stehe ich mit meinen Fragen nicht alleine da.. und an Eierkartons dachte ich noch gar nicht..

    Vielen Dank; schon wieder etwas gelernt.


    Herzlichst Tatjana
     
    #3
  4. 19.03.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    ich habe letzte Woche meine Tomatensaat ins Mini-Gewächs gepflanzt. Zur Anzucht nutze ich immer kleine Tonpress-Töpfe, die ich in Wasser quellen lasse. Meistens pflanze ich die doppelte Menge ein und suche mir später die kräftigsten Pflanzen zu Weiterzucht heraus. Die Töpfe ersparen mir anschließend auch das Pikieren.
    So ein Mini-Gewächshaus kann man doch das ganze Jahr über bepflanzen. Es geht ja nicht um mangelnde Temperatur, sondern das Gewächshaus soll in der Hauptsache ja die Feuchtigkeit regulieren. Deshalb habe gute Häuschen immer Lüftungsschlitze im Deckel.
    Wichtig ist die Kontrolle der Staunässe und die regelmäßige Belüftung.
    Wenn sich Kondenswasser am Deckel bildet, ist das Pflanzgut zu feucht. Dann nehme ich den Deckel herunter.
     
    #4
  5. 19.03.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo und guten Morgen,
    klar geht das jetzt noch.. Anzuchtserde ..wir mischen die oft nochmal bisle mit
    normaler Erde..
    bin nicht soo der grossgärtner manches gelingt .. manches nicht.
    Ich muss gestehn am liebsten kauf ich eine Gurke veredelt z.b. beim Fachmann
    weil ich dann sicher bin.. denn Gurken müssen jedes Jahr sein.
    ansonsten Salat mach ich Saatband .. und Radiesle auch..paar Blümchen.
    Wir leben hier mit einer guten Nachbarschaft und werden mit vorgezogenen
    Pflanzen überschüttet.. Tomate,Paprika,Kürbis.. Herz was begehrst.

    gruss Uschi
     
    #5
  6. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Ein fröhliches Hallo,

    suuuuupi... ich scheine nicht zu spät zu sein.. Prima..
    Das tippeln meine noch nicht grünen Hände doch zur Lernstunde.. Klasse.

    Liebevolle Grüsse Tatjana

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Huhu Uschi..

    Vielen Dank für Deinen Rat.. Ich bringe jetzt meinen Junior in die Schule und dann geht es ab zum Center; mittlerweile findet man ja überall Samen.. dm-Markt, Rewe, u.s.w.

    Spannende Buddelgrüsse Tatjana:rolleyes:
     
    #6
  7. 19.03.13
    pebbels
    Online

    pebbels Sponsor

    ...ach ja, zum Gießen der kleinen, zarten Pflänzchen eignet sich z.B. eine leere Plastik-Saftflasche mit breiter Öffnung. In den Deckel viele kleine Löcher picksen (mit Stopfnadel, Rouladennadel, Nagel o.ä.). Damit kann man vorsichtig dosiert gießen, ohne das die Sämlinge zu sehr beschädigt werden (durch Umknicken usw.)

    (natürlich gibt es solche Gießgefäße auch zum Kaufen....)

    LG
    Pebbels
     
    #7
  8. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Sodele.. ich komme nun vom Gartencenter.. mit 2 günstigen Zimmergewächshäusern.. und diversen Pflanzen ( die werde ich wahrscheinlich gar nicht alle dieses Jahr verbrauchen.. ); auch Tomaten sind darunter...
    Ich könnte mir vorstellen, dass man doch tatsächlich zu diesen selbstgezogenen Pflanzen gleich einen noch intensiveren Bezug bekommt..


    Und so beim Bummeln... habe ich noch etwas entdeckt, was mich auf den ersten Moment total begeistert.. ich allerdings noch nicht wirklich begreifen kann, ob dieses Teil ( wenn man mal vom Preis absieht ) wirklich so toll ist.

    Ich möchte davor warnen, dieses Modell kostet 169 Euro.. Also nix für schwache Nerven:-O

    CASCADA Color 3er-Turm schiefergrau - LECHUZA Deutschland


    vielleicht hat jemand eine Alternative dazu..

    Herzlichst Tatjana
     
    #8
  9. 19.03.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Tatjana,

    mal ehrlich 169,-- € finde ich eine Unverschämtheit. Sieht auch sehr nach Kunststoff aus und dann fehlt garantiert bei windigem Wetter das Gewicht. Es wird Dir umfallen.
    Es gibt diese Pflanztöpfe schon wesentlich hübscher und sogar in Terrakotta für wesentlich weniger Geld! Ich habe auch einige davon.

    Übrigens habe ich letztes Frühjahr vorgezogene Tomatenpflanzen im Gartenmarkt gekauft. Die hatten gar keinen Geschmack und ich war sehr enttäuscht. Meine Schwägerin hatte ganz tolle schmackhafte Tomaten, die sich bei ihr im Gewächshaus immer selbst vermehren. Davon habe ich ihr einige abgeluchst und die Samen getrocknet. Genau diese Samen habe ich jetzt eingepflanzt.
    Ich empfehle Dir also von guten Tomaten die Saat zu konservieren und damit im nächsten Jahr nachzuzüchten. Dann weißt Du wenigstens wie sie schmecken und wirst nicht enttäuscht.

    Wenn Du Tipps brauchst, helfe ich Dir gerne. Tomaten brauchen später viel Wasser, Dünger und mögen keinen Regen.
     
    #9
  10. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu...

    Das stimmt, der Preis ist für Plastik ziemlich heftig.. :eek:
    Die Gefäße selbst machen selbst leer einen standhaften Eindruck.. ein Modell war aufgebaut; ohne Pflanzen.

    Dann bin ich mal gespannt, wie schmackhaft diese sind.. vorrausgesetzt ich schaffe die Aufzucht.;)

    Beim Suchen von Blümchen ist mir aufgefallen, dass es von Geranien gar keine Samen gibt....:-(
    Davon brauche ich nämlich nun jede Menge..Also klar, nicht jetzt.. is ja noch sooooooooo kalt..

    Wo ich doch sooo gerne Pariser ( manche nennen es auch ) Tiroler Hängegeranien hätte..

    Liebevolle Grüsse Tatjana
     
    #10
  11. 19.03.13
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Halli hallo,

    ich hab auch noch nicht angefangen. Irgendwie fehlt mir bei dem Wetter die Lust und es eilt ja auch noch nicht. Ich hab mir vorgenommen, diese Woche (wahrscheinlich an meinem freien Mittwoch) Tomaten und Paprika auszusäen. Mit Kürbis, Zucchini und Gurke warte ich noch, da die ja nachdem sie gekeimt haben, sehr schnell wachsen und dann fehlt es in den kleinen Töpfchen ja gleich an Nährstoffen und die Pflänzchen kümmern vor sich hin.

    Viel Spaß beim "Garteln",
    Beate
     
    #11
  12. 19.03.13
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo,

    Geranien lassen sich aber super über Stecklinge vermehren. Und Du musst auch nicht, wie es immer empfohlen wird, bis zum August/September warten, um die Stecklinge zu schneiden. Denen ist das nämlich egal, und bis zum Herbst kannst Du Dir schon schöne, kräftige Pflanzen heranziehen. Die Arbeit lohnt sich aber nur, wenn Du Deine Pflanzen überwintern kannst.
     
    #12
  13. 19.03.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Tatjana,
    Tontopfturm f

    führt zum selbermachen von TopfPflanzen Turm.. zwar anders
    bissle.. aber auch nutzbar und billiger.

    gruss Uschi
     
    #13
  14. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo,

    Hmm.. Stecklinge.. oh je.. ich bin doch in dieser Hinsicht noch ein Lehrmädel zum ersten Tag..;)
    Was sind Stecklinge?????? Einfach abbrechen.. oder wo beginnt man das Messer anzusetzen ??

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann brauchen die Geranien zum Überwintern nicht unbedingt Licht ?? Oder ?

    Wir haben in der Garage eine Art .. hmmm.. wie soll ich es schreiben.. das Auto fährt drüber .. und von unten kommt man sozusagen an den Unterboden des PKWs dran.
    Ansonsten ist dieser Unterschlupf mit Brettern abgedeckt..
    Wäre das möglich?

    Ich habe gerade mit einem guten Center gesprochen, die können mir auch die franzs. Hängegeranien besorgen; sie ziehen sie sogar selbst. ..



    Mein Mann hat vorhin angerufen; mein meterlanger Blumenkasten ist Ende nächster Woche bepflanzbar.


    Herzlichst Tatjana, die gerade sucht.. Ideen hat, die dem Traummann graue Haare zaubern.. weil er nämlich alles befestigen muss.. Und dann noch Leuchten, Bewässerung.. Ach einfach herrlich..
     
    #14
  15. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu Uschi,
    Du bist wirklich spitze.. 1A !!!:blob3:

    Das gefällt mir sehr sehr gut... und hat etwas eigenes.. Hmm.. wenn man statt einer Stange eine Metallkette durchfädeln würde.. dann könnte man sie auch noch hinhängen:
    Das wäre wirklich eine tolle Alternative!!

    Und wenn man zwischen den Kettenglieder noch einen kleinen Stecken durchschiebt.. ( innerhalb des Topfes, wie beim Osterei aufhängen ) dann müsst es theoretisch noch in dieser Position bleiben.. und kommt erst recht nicht in Versuchung irgendwo doch hineinzurutschen; z.B. in den unteren Topf.

    Ich bin absolut begeistert!!!

    Nochmals vielen Dank für diesen Tip!!

    Herzlichst Tatjana
     
    #15
  16. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Da bin ich wieder..

    Endlich.. meine Ideen sprießen endlich wieder.. ist das herrlich.. Ein wahrer Genuß ;))))

    Ich habe mir gerade überlegt; mit Kapuzinerkresse, Kaiserwinde u. co.. wenn ich den Kübel auf den Boden stelle.. und dann zum Himmel gen Rankenhilfe stelle.. Wozu eine Hängeampel.. Diese Säulen sehen einfach fantastisch aus.. Und vor allem, ich muss mich nicht so strecken bzw. zum Gießen auf die Leiter steigen.

    Was meint Ihr, könnte meine kreative Rechnung aufgehen ??


    Herzlichst Tatjana
     
    #16
  17. 19.03.13
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo nochmal,

    Uschi, der Tontopfturm gefällt mir. Das ist echt ein netter Hingucker im Garten. So einen will ich dieses Jahr auch haben.
    Tatjana, das mit der Kette zum Aufhängen funktioniert bestimmt. Ich überlege gerade, ob ich dafür irgendwo ein Plätzchen hätte, weil wir recht ungeschützt wohnen und entweder dem Ostwind oder dem Westwind ausgesetzt sind.

    LG, Beate
     
    #17
  18. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo Beate, also speziell die Punktwinde u. Ähnlichem.. da steht zumind. nichts auf der Packung, dass diese windgeschützt stehen müssen.. Sie sind ja auch für Zäune z.B. geeignet.

    Mensch, sind wir alle toll.. Und zusammen unschlagbar.

    Mein Herz hüpft vor Freude.. Tatjana

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Nur so als Beispiel.. so stelle ich mir eine Säule vor:
    http://www.google.de/imgres?hl=de&client=firefox-a&hs:p2H&sa=X&rls=org.mozilla:de:-Official&biw=1360&bih=638&tbm=isch&tbnid=YcGel9dsI1oKYM:&imgrefurl=http://www.baldur-garten.at/produkt/4348/Sommerblumen/Geranien/Tiroler%2520H%25E4nge-Geranien%2520%27Schneewei%25DF%27/detail.html&docid=H7LfQGsd48NJLM&itg=1&imgurl=http://medias.baldur-garten.at/medias/sys_master/8818967248926/teaser.jpg&w=112&h=129&ei=nl5IUauMI4GJtAbSpoCwAg&zoom=1&ved=0CPkBEK0DMDY&iact=rc&dur=1078&page=2&tbnh=103&tbnw=89&start=27&ndsp=40&tx=63&ty=67

    Damit meine ich nicht den Versandhandel.. sondern wirklich nur das Foto..
     
    #18
  19. 19.03.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Tatjana, ich noch mal!

    Also die Idee mit den Tontöpfen finde ich super und werde sie wohl aufgreifen.

    Das ist genau das richtige für mich, da ich mich nicht bücken kann und seitdem auf vieles verzichten muß, arbeite ich schon seit einigen Jahren mit Spalieren an die ich die Töpfe hänge.

    Probiere es mal mit Hänge-Erdbeeren! Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht!

    Gut, ich brauche ja nicht so viel davon als Single, die Ernte ist auch nicht ganz so üppig, dafür fruchten sie aber den gesamten Sommer über.

    Wenn Dich Regenschutz für Deine späteren Tomaten interessiert, schau mal unter http://www.wunderkessel.de/forum/garten-rund-ums-haus/97246-regen-cape-fuer-tomatenpflanzen.html Bild 7+8 an.
     
    #19
  20. 19.03.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    #20

Diese Seite empfehlen