Karamell Pudding ganz selbst gemacht - brauche Hilfe!!!!!

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von nimagu, 02.03.06.

  1. 02.03.06
    nimagu
    Offline

    nimagu

    Hallo Ihr Lieben,

    seit geraumer Zeit tüfftele ich an einem Rezept herum, das mir aber nach wie vor noch nicht gefällt. Es geht um Karamellpudding, und zwar ohne Werthers Echte oder die obligatorische Tüte.

    Ich versuchte folgendes:

    60 g Zucker mit 2 EL Wasser 6 min bei Varoma und Stufe 2 karamelliserien
    dann 500 g Milch dazu
    2 EL Stärke
    2 EL Zucker
    1 Ei
    ca. 4,5 min 100 °C Stufe 3

    Die Konstistenz ist ok, die Farbe ist ok aber der Geschmack ist noch nicht so toll karamellig wie er sein sollte und könnte. :roll:

    Was mache ich falsch oder was sollte ich anders machen? Wer kann mir helfen? :-O
     
    #1
  2. 02.03.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Nina,

    ich kenne den Pudding mit braunem Zucker und zwar den dunklen. Ich denke, den gibt es auch in Deutschland.

    Sonst könntest Du es mal nach der "Milchmädchen-Methode" versuchen. Pebbels hat mal geschrieben, wie man das selbst machen kann.

    Für Milchmädchencaramell braucht man:

    1. kein Milchmädchen
    2. keinen Schnellkochtopf

    und das geht so:

    2 Tetrapacks Kondensmilch 10 % (=680g)
    300 g Zucker

    Rühraufsatz in den Mixtopf geben, Kondensmilch und Zucker dazu und ca. 45 min. / 100°C / Stufe 2 (ohne Messbecher) kochen. Nach dieser Zeit soll die Masse ziemlich dickflüssig und gebräunt sein. Beim Erkalten wird das Karamell noch fester.

    Dann Menge nach Geschmack unter einen Vanillepudding mischen.
    :rolleyes:
     
    #2
  3. 03.03.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Nina,

    ich koch meinen Pudding immer mit Succanat und Vanillepulver, der schmeckt total karamellig. Meine Freundin hat das britische TM-Buch, da stand, meine ich auch ein Karamellpuddingrezept drin. Ich werde sie mal anmailen.

    LG,
    Elli :wink:
     
    #3
  4. 03.03.06
    nimagu
    Offline

    nimagu

    Hallo Elli,

    vielen Dank schon vorab für die Mühe.
    :p
    Eine Frage habe ich aber doch, was ist Succanat, dachte bislang, dass ich ganz gut Bescheid weiß. Aber das habe ich noch nicht gehört. :roll:

    Hallo Susi,

    ich habe schon mit braunem Zucker versucht, mit normalem und mit einer Kombination. Und eigentlich ist das doch auch der perfekte Anwendungsfall für Jacques, deshalb habe ich gedacht, ich frage mal im Forum! Aber schon mal vielen Dank auch für das Milchmädchenkaramell - werde ich wenn das Wetter weiterhin so schlecht ist bestimmt bald ausprobieren!
     
    #4
  5. 03.03.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    wie wäre es wenn Du erst das Karamell in der Pfanne kochst - da wird es brauner und karameliger. Dann lässt Du es abkühlen und soviel wie Du für Deinen Pudding brauchst schredderst Du. Den Rest Karamell kannst ja für den nächsten Pudding nehmen.
     
    #5
  6. 03.03.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Nina,

    oh in deutsch schreibt man Sucanat. Damit ist Vollrohrzucker gemeint. In Deutschland gibt es ihn glaube ich nur von Naturata oder Rapadura von Rapunzel. Vollrohrzucker wird aus Zuckerrohr und nicht aus der Zuckerruebe hergestellt.
    Meine Freundin hat noch nicht geantwortet.
    Mein Milchmaedchenaufstrich habe ich entsorgt, das war so suess, dass es schon weh getan hat und keiner wollte es essen.

    LG,
    Elli :wink:
     
    #6
  7. 05.04.07
    rollkuchenb324F9
    Offline

    rollkuchenb324F9 Inaktiv

    AW: Karamell Pudding ganz selbst gemacht - brauche Hilfe!!!!!

    Hallo,
    wir haben vor Jahren immer Karamellpudding zu Hause nach folgendem Rezept selbst gemacht:
    erst Zucker mit Butter (!) in einem Topf ordentlich bräunen (dunkelbraun werden lassen), dann mit 0,5 l Milch ablöschen (Vorsicht, es zischt ordentlich). In dem Moment bilden sich Karamellklumpen unten im Topf (von denen kann man auch welche naschen...), die Milch aufkochen (dabei lösen sich die Karamellklumpen wieder) und mit 1 Päckchen angerührten Vanillepudding binden. Unter Rühren kurz aufkochen lassen.
    Wer möchte, kann auch ein Eigelb mit unterrühren und steifgeschlagenes Eiweiß unterheben.
    Ich nehme an, in Deinem bisherigen Rezept fehlt einfach die Butter - in der Tütenware "Werxxxxx Echte" ist ja auch jede Menge Butter/Pflanzenfett drin. Ich habe übrigens nie verstanden, wieso man Karamellpudding mit fertigen Bonbons machen sollte...

    Das ist zwar jetzt keine THermomix-Version, ich denke aber, das Rezept ist leicht umzustellen - eigentlich kann aber in dem Fall einmal James (oder Jacques) eine kleine Auszeit nehmen ;)

    Viele Grüße
    Harald

    PS: Meine Mutter nannte diesen Pudding wegen der Zubereitungsweise immer "angebrannten Pudding". Er schmeckt aber nicht so, absolut super!
     
    #7

Diese Seite empfehlen