Karotten-Kürbiskern-Brot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 29.03.09.

  1. 29.03.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich will Euch mein Lieblingsbrotrezept nicht vorenthalten. Wir finden es superoberlecker. Dank TM ist es auch nicht soviel Arbeit.:)

    Karotten-Kürbiskern-Brot

    250g Dinkel 1Min/Stufe 10 mahlen, umfüllen.

    100g Karotte 6Sek/Stufe 5 raspeln.

    250g Mehl
    1TL Brotgewürz
    1TL Salz
    1TL Zucker
    20g Naturjoghurt
    1P. Trockenhefe
    100g Kürbiskerne
    100g Leinsamen
    300g lauwarmes Wasser

    Alle Zutaten in den TM geben und bei3Min /Brotbackstufe alles verkneten.
    Teig ca.45Min gehen lassen.
    Bei 200°C ca. 45Min backen.
    Brot ist fertig, wenn es beim Draufklopfen hohl klingt.

    Viel Spass beim Nachbacken!!!!!!!

    Viele liebe Grüße,
    Allgäuerin
     
    #1
  2. 29.03.09
    Zotty
    Offline

    Zotty

    Hallo Allgäuerin,

    das hört sich ja superlecker an. Werde ich bald mal probieren. Vielen Dank fürs Rezept und fürs einstellen

     
    #2
  3. 29.03.09
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    Hallo Allgäuerin,
    wie ist der Teig mehr flüssig oder fest und worin backst du das Brot? Oder ist es ein freigeschobenes Brot? Hätte von den Zutaten alles im Haus, brauch nämlich für morgen noch ein Brot und das hört sich sehr lecker an.Backst du das öfter?
     
    #3
  4. 29.03.09
    Alexx
    Offline

    Alexx

    Hallo,

    ein Brot ganz nach meinem Geschmack. Muss heut noch Brot backen, da kam dieses Rezept gerade richtig.

    Hab allerdings wahrscheinlich einen Fehler gemacht. Hab nicht Trockenhefe sonder nen 1/2 frische Hefe genommen, den allerdings nicht aufgelöst :rolleyes: sondern im Eifer des Gefechts nur reingebröselt... hoffentlich wirds was. Momentan geht er jetzt... ich werde später weiter berichten.

    @ Sumsebienchen

    der Teig ist sehr zähflüssig, wenn ich außer das mit der Hefe nichts falsch gemacht hab, muss der Teig in ne Form.
     
    #4
  5. 29.03.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Alex,

    du brauchst die Hefe nicht aufzulösen.
    Das war mal früher, ohne TM:rolleyes:.
     
    #5
  6. 29.03.09
    Alexx
    Offline

    Alexx

    Echt?? :-O Verteilt sich das so gut mit dem TM? Aber reinbröseln sollte man sie schon, oder nicht mal mehr das? Hab den TM erst seit ein paar Tagen.... daher die Frage.

    Danke für Deinen Hinweis!
     
    #6
  7. 29.03.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Alex,

    ich gebe die Hefe in 2 Häften dazu.
     
    #7
  8. 29.03.09
    Alexx
    Offline

    Alexx

    Danke Dir!

    Der Teig ist bisher super aufgegangen, werde ihn in 10 Minuten in den Ofen stellen.
     
    #8
  9. 29.03.09
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Allgäuerin,

    schließe mich der Frage an ob es ein "freigeschobenes", oder ein Brot für die Backform (wenn ja welche Größe) ist.

    Vielleicht kann es mir ja mittlerweile Alexx verraten ;).

    Ich hab nähmlich einen Backstein und backe seither Brote am liebsten freigeschoben.
     
    #9
  10. 29.03.09
    Alexx
    Offline

    Alexx

    Hallo Pimboli,

    freigeschoben heißt knetbar und ohne Backform backen lassen?

    Also bei mir ist der Teig sehr zähflüssig feucht geworden. Also ohne Backform gings bei mir nicht. Den Teig hab ich in eine Brotkastenform (ausziehbar) mit 40 cm genommen, kürzer geht die Form leider nicht. Werd mir die Tage noch ne kleinere Form kaufen. Dadurch dass der Teig schön hochgegangen ist, wirds wohl trotzdem in dieser Form ausreichend von der Höhe sein. Wir werden sehen :lol:

    edit: ohje ohje, er ist wieder ganz flach geworden.... *schäm* dabei war der vorhin so schön hoch....

    edit 2: sodelle, das Brot ist fäddisch. Das Brot ist nun flach wie ne Flunder... hatte ich noch nie so... *grübel* Geschmacklich ist es GENIAL!!! Durch die Karotte ist das Brot ziemlich feucht geworden, so dass ich die Backzeit noch etwas verlängern muss. Und das nächste mal (es gibt definitiv ein nächstes mal) werde ich mehr Mehl dazu geben.
     
    #10
  11. 30.03.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    ich backe immer in einer Kastenform. Ich denke aber, der Teig ist zu weich zum Freibacken.
    Das Brot wird von mir mindestens 1x pro Woche gebacken. Wie gesagt, wir lieben es.

    Viele Grüße,
    Allgäuerin
     
    #11
  12. 30.03.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Allgäuerin,
    danke für das Rezept!
    Unser Sohn verträgt kein Dinkelmehl.
    Kann ich das Brot auch "so" , aber mit 500 Gramm Weizenmehl (Typ 550) backen?
    Sonnige Grüße, Aron
     
    #12
  13. 30.03.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Aron,

    bei meinem Sohn ist es gerade andersrum, der sollte kein Weizenmehl essen.
    Aber warum sollte Weizenmehl 550 nicht gehen? Probiere es aus. Du hast sicher einen Erfolg damit. Ich nehme ja auch immer Dinkelmehl, obwohl Weizen angegeben ist und es funktioniert.

    Viele Grüße,
    Allgäuerin.
     
    #13
  14. 31.03.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    hallo,
    habe gestern das brot gebacken.heute morgen habe ich es angeschnitten.es ist innen etwas feucht!schmecken tut es aber suuper.habe mir 2 marmeladebrote geschmiert.
    gruß heike
     
    #14
  15. 07.04.09
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hallo Allgäuerin!

    Ich hab gestern dein Brot probiert mit einigen Abwandlungen!

    250g Dinkel und 250g Weizen
    dadurch dann 20g mehr Wasser und 20g mehr Joghurt
    1/2 Würfel Germ
    1 1/2 TL Salz
    1 TL Honig

    Der Teig war angenehm fest, durch das Vollkornmehl braucht er ja mehr Wasser. Nächstes Mal werde ich es so auf dem Backstein probieren.
    Schmecken tut es super!=D
    Wird in meine Rezeptesammlung aufgenommen! Danke!:p
     
    #15
  16. 13.04.09
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Allgäuerin,

    habe heute Dein Brot gebacken. Super lecker! Fotos folgen. Jetzt muss es nur noch den Haltbarkeitstest bestehen, da wir zu zweit nicht so viel Brot essen, sollte es länger frisch bleiben. Heute war es jedenfalls super! Danke für das Rezept! :) :) :)
     
    #16
  17. 14.09.10
    Manu05
    Offline

    Manu05 Inaktiv

    Danke für das tolle Rezept. Das Brot gab es mal in unserer Bäckerei als "Sonderausgabe". Mein Kleiner hat es geliebt - nun kann ich es dank Dir endlich selber backen.

    Bin schon gespannt, wie es wird.:)
     
    #17

Diese Seite empfehlen