Karottenbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von km62, 21.10.03.

  1. 21.10.03
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi mitnand,

    Gestern bei de.rec.mampf gefunden, abends auf James umformatiert, vormittags gebacken, soeben gekostet:

    Karottenbrot (Rueblibrot, Möhrenbrot)

    200 g Dinkelkörner
    200 ml Milch
    1 Würfel Hefe
    1 Teelöffel Zucker
    250 g Möhren
    50 g Butter
    1 Teelöffel Salz
    300 g Weizenbrotmehl

    Dinkel 1:30 Min./Turbo fein mahlen und umfüllen.
    Die Möhren putzen, in Stücke teilen und 10 Sek./Stufe 4 raspeln.
    Milch, Hefe, Butter, Zucker und Salz zugeben und 1 Min./40°C/Stufe 3 vermischen.
    Dinkel- und Weizenmehl zugeben unter ständigem Rühren bei Stufe 3 löffelweise zugeben und 2:30 Min./Brotstufe zu einem eher weichen Teig verkneten.
    Im Mixtopf ca. 1 Stunde gehen lassen und nochmals durchkneten.
    Aus dem Mixtopf nehmen und in die bemehlte Brotbackform geben. Zugedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte aufgehen lassen.

    Den Backofen auf 220°C vorheizen. Das Karottenbrot zuerst 20 Min./220°C und dann ca. 20 bis 25 Min./180°C backen.

    Zum Kosten habe ich einfach frischen Topfen (natürlich mager) draufgestrichen und etwas Kräutersalz drübergemahlen. Schön wäre natürlich ein frisches Bier dazu gewesen, aber einfach so, an einem trüben Montag? :roll:
     
    #1
  2. 21.10.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kurt!

    Vielen Dank für das Rezept!

    Hier im Forum gibt es bereits ein Möhrenbrot-Rezept, das allerdings ein kleineres Brot ergibt.

    Da werd ich gerne mal Deines testen!!!
     
    #2
  3. 21.10.03
    Elke
    Offline

    Elke

    Hallo Kurt,
    wir essen sehr gerne Möhrenbrot, morgen werde ich deine Variante gleich mal ausprobieren - danke!
    Liebe Grüße
    Elke
     
    #3
  4. 21.10.03
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Raumtänzerin,

    Danke für Deine Erinnerung.

    Ich habe in den Anfängen meiner Wunderkessel-Zeit im Forum eifrig gelesen und auf einem Notizblock, den ich extra für den Wunderkessel angefangen habe, den Vermerk !!!Karottenbrot!!! abgebracht. Daher habe ich auch prompt auf das Karottenbrot bei de.rec.mampf reagiert. Durch Deinen Hinweis bin ich draufgekommen, was ich damals beim Notieren gemeint habe. Nächste Woche werde ich Lisas Version des Karottenbrotes versuchen, der Text verspricht jedenfalls ein geschmackvolles Produkt.

    Es war wirklich überflüssig eine neue Spalte Karottenbrot zu beginnen.

    Das Brot schmeckt aber trotzdem viel gut.
     
    #4
  5. 21.10.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kurt!!!

    Das ist ein ein süßes Avatar!!!!! :lol:

    Supertoll!!!!!

    Dein Brot ist gerade fertig geworden: Es sieht wunderbar aus und duftet ausgesprochen verlockend!!!

    Leider ist es noch zu heiß, um angeschnitten zu werden :-?

    Ein Hinweis vielleicht noch:

    Es geht riesig auf und es ist auf jedem Fall besser, eine recht große Form zu nehmen!!!!!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Petra
     
    #5
  6. 21.10.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Noch ganz schnell ne Frage: Welche webseite hast Du da besucht???

    Die Adresse "de.rec.mampf " kann doch nicht klappen - tut sie übrigens auch nicht...... :roll:

    Rätselnde Grüße
    Petra
     
    #6
  7. 21.10.03
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    (Der folgende Text gehört eigentlich unter Vermischtes)
    Hi Raumtänzerin,

    Das ist eine News-Gruppe.

    Mein Weg dorthin:

    Outlook Express starten
    Menü 'Extras' anklicken
    dort 'Newsgroup' auswählen
    'mampf' in das Feld Newsgroups mit folgendem Inhalt anzeigen und unten 'alle' anwählen.
    dann erscheinen 1 odere mehrere Gruppen. Wenn nichts kommt, dann 'Liste neu übertragen' anklicken. Das dauert dann einige Zeit. Danach wieder mampf suchen.
    Wenn 'de.rec.mampf' erscheint rechts 'Abonnieren' anklicken. Danach die Karteikarte mit 'ok' beenden.

    Wenn das ganze nicht recht funktioniert, solltes im Menü 'Extras' 'Konten' 'News' 'Hinzufügen' ein Konto anlegen. Wie das geht, wird Dir dort erklärt.

    Bevor Du dort mitdiskutierst solltes Du wissen, dass Deine eMail-Adresse dadurch öffentlich bekannt wird und Du damit nach einiger Zeit eine Unzahl von eMails - auch mit Viren verseuchte - bekommst. Beim Nur-Lesen geschieht noch nichts.
     
    #7
  8. 21.10.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Kurt!

    Jetzt hab ich das Brot angeschnitten: =D

    Superlocker und lecker!! Ganz toll!
    Und soooooo knusprig =D

    Vielen lieben Dank für dieses neue Lieblingsbrot!

    PS: Das mit den Newsgroup lasse ich lieber..... :roll: wir kriegen auch so schon genügend "Störer" in unser Netzwerk...... :cry:
     
    #8
  9. 21.10.03
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Jetzt hab ich mal eine, für Euch wahrscheinlich seltsam klingende, Frage.
    :oops: :oops: :oops: Ich trau mich kaum zu fragen. :oops: 8-)
    200 g Dinkelkörner ergibt das nach dem Mahlen 200 g (Dinkel)mehl?
    Ich habe nämlich noch eine Menge Dinkelmehl, was ich vor James angeschafft habe und möchte das natürlich erst aufbrauchen.
    Ich kann nicht beurteilen, ob die Körner nach dem Mahlen das Gleiche wiegen, wie vor dem Mahlen. Fragt mich jetzt bitte nicht nach dem Grund, wieso es ein anderes Gewicht ergeben könnte aber wissen möchte ich es schon.
    Klingt das für Euch jetzt sehr unlogisch?? :cry:
     
    #9
  10. 21.10.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Rinna,

    auch seltsam klingende Fragen sind dazu da, beantwortet zu werden. :p

    Solange Du Deine Dinkelkörner tatsächlich nur mahlst, bleibt das Gewicht gleich. Etwas anderes ist es, wenn Du das Mehl aussiebst. Dann hättest Du weniger Mehl, dafür aber etwas Kleie.
    Allerdings gehe ich davon aus, dass Du das Mehl nicht siebst. Also ist das Endgewicht gleich dem Ausgangsgewicht.

    Ute
     
    #10
  11. 21.10.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Rinna!

    Spontan würd ich einfach mal sagen JA! :wink:

    200g Körner ergeben auch 200g Mehl- bislang hat das auch immer gepaßt!

    Ich würde einfach 200g Dinkelmehl benutzen.

    Wie gesagt: Das Brot ist einfach nur lecker (die eine Hälfte ist schon weg :oops: )

    Noch 2 Anmerkungen: Ich würde beim nächsten mal etwas mehr Salz nehmen (der 1 TL ist doch recht wenig)

    Ich sprühe das Brot 10 Minuten vor Schluß mit kaltem Wasser ein (macht ne glänzende Kruste) und nehme es aus der Form, damit es rundum noch etwas knuspriger wird.
     
    #11
  12. 21.10.03
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Ach ich danke Euch ganz dolle :) . Jetzt kann ich beruhigt schlafen, mit der Gewissheit wieder etwas dazugelernt zu haben.
    Danke, daß Ihr so geduldig seid.
     
    #12
  13. 24.10.03
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Es ist vollbracht!! Auch ich habe jetzt das Karottenbrot gebacken.
    Es ist wunderbar geworden und gestern Abend, noch ein wenig lauwarm hat es am besten geschmeckt. Aber auch heute Morgen zum Frühstück war es eine Wucht.
    Selbst mein skeptische Göga, (Zitat: Igitt, Möhrenbrot) war begeistert und meinte, man könne es wieder backen. :lol:

    Ps: Die ca 1 Stunde im Mixi gehen lassen hat er nicht geschafft, da er bereits nach 25 Minuten aus der Deckelöffnung quoll :lol: Habe den Teig dann in die Ultra-Plusform gefüllt, nochmals gehen lassen, und dann nach weiteren 20 Minuten in den Backofen geschoben. Es war ein voller Erfolg.
     
    #13
  14. 24.10.03
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo an alle BäckerInnen!

    Habe mir gerade das Rezept ausgedruckt und werde mich jetzt in die Küche begeben, um das Brot zu backen. Bin nur etwas irritiert über den Begriff Weizenbrotmehl - ist mir erst jetzt aufgefallen. Na, ich gehe mal davon aus, daß es ganz normales Mehl ist. Bin mal gespannt.

    Bis später - Anja
     
    #14
  15. 24.10.03
    hejula
    Offline

    hejula

    So, mein Brot ist fertig!

    Es sieht sehr gut aus, riecht gaaaanz lecker und ist endlich mal ein Brot, das meine Backform ausfüllt!!! Aber für James war es ein ganz schöner Kraftakt. Aber ich war so gut und habe ihm geholfen :wink: .

    Muß aber gestehen, daß ich das Rezept etwas abgeändert habe (ist so eine blöde Angewohnheit von mir :oops: ):
    - statt Milch habe ich Buttermilch genommen
    - und der Zucker mußte auch in der Dose bleiben, dafür habe ich Rübenkraut verwendet.

    Freue mich schon auf mein Frühstücksbrot!

    Allen ein schönes Wochenende - Anja

    P.S. Leider weiß ich immer noch nicht, was Weizenbrotmehl ist :cry:
     
    #15
  16. 25.10.03
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Kurt, hallo Anja!

    Ich möchte morgen dieses lecker klingende Möhrenbrot-Rezept ausprobieren, habe aber keine Brotbackform :cry: (weiß also auch nicht, wie groß die ist). :oops:

    Kann ich das Brot in einer 30cm Kastenform backen, oder ist die Teigmenge zu viel. Ich hätte dann noch die Möglichkeit, den Teig auf 25 cm Kastenformen, dann 2 Stück, zu verteilen.

    Bitte um Eure Hilfestellung. Danke!!! :p :p :p

    Liebe Grüße
    geli
     
    #16
  17. 25.10.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Versuch's doch als Zwirbelbrot!!!!! Da brauchst Du gar keine Form!!
     
    #17
  18. 25.10.03
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Barbara - was ist Zwirbelbrot???? :oops:

    Gruß
    geli
     
    #18
  19. 25.10.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Geli!

    Die 30cm-Form reicht bequem aus!!!

    Nur meine 24er-Form wäre mit Sicherheit übergelaufen! :wink:
     
    #19
  20. 25.10.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Am besten gibst Du mal unter Suchen "ZWIRBELBROT" ein, da findest Du ausführliche Erklärungen. Ich kann es Dir aber auch kurz erklären:

    Du machst Deinen Teig wie gewohnt, formst ihn zu einem Laib und legst ihn auf ein großes Stück Backpapier. Dann drehst (zwirbelst) Du jede Ecke des Backpapiers ein - als wenn Du an den Ecken Zipfel machen willst. Anschließend nimmst Du alle viel Zipfel zusammen und zwirbelst sie zu einem großen Zipfel zusammen (nicht zu fest!!)
    Das Ganze kommt dann so wie es ist in den Backofen (VORSICHT: nicht zu hoch in den Backofen schieben, da sonst die hochstehenden Zwirbel anfangen könnten zu brennen, wenn sie die Heizstäbe berühren!!!!!) und wird dann gebacken. Der Teig braucht vorher nicht zu gehen. Er geht direkt im Ofen. Die 4 Zwirbel lösen sich durch das Gehen im Backofen dann automatisch wieder auseinander. Das Brot hat eine tolle runde Form und vor allem eine rundum super Kruste!!!!!
    Wenn Du eine längliche Form willst, dann zwirbelst Du jeweils nur zwei Enden miteinander (wie eine Art Schiffchen sieht das dann aus)!

    So, ich hoffe, Du kommst damit klar.
     
    #20
: hefeteig, thermomix, gemüse, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen