Karottensuppe mit Ingwer und Honigbanane

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Lia1, 06.02.09.

  1. 06.02.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Hallo ihr Lieben,

    hier eine meiner Lieblingssuppen, die ich bisher auf traditionelle Weise am Herd gekocht habe. Als stolze neue Besitzerin von Jaques würde ich sie gerne darin zubereiten und hätte sie folgendermaßen umgewandelt. Könnt ihr mir sagen, ob die Zeiten und Stufen so für eine Cremesuppe ok wären?

    Karotten-Ingwer-Suppe mit Honigbananen (4 Pers.) :):)

    Zutaten:
    750 g Karotten
    ein walnussgroßes Stück Inger
    2 EL Olivenöl
    1 TL Meersalz
    1 TL Curry
    1 Prise Chilli
    Pfeffer
    400 ml Gemüsebrühe
    2 Bananen
    2 EL Honig
    500 ml Soja Drink natur

    Zubereitung:

    Karotten gemeinsam mit Ingwer und Öl ca 5 min/100o/ Stufe 5 :confused: andünsten – die Karotten sollen einen süßen Geschmack entwickeln.
    Gemüsebrühe angießen und mit Salz, Curry, Chilli und Pfeffer würzen. Nochmals ca. 10-15 min./ 100o/ Stufe 5 ? kochen.:confused:
    Währenddessen Bananen schälen, der Länge nach halbieren und mit Honig bestreichen. In eine Auflaufform legen und ca. 10 Minuten im Ofen grillen.

    Die Suppe mit Sojadrink aufgießen und pürieren (Stufe 10 ?),:confused: Suppe mit jeweils einer halben Bananenhälfte servieren.


    Danke für eure Tipps und
    sonnige Wintergrüße aus Salzburg
    Lia
     
    #1
  2. 06.02.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Lia,

    beim Andünsten reicht die Stufe 2 - 3.
    Die Suppe würde ich durch die Karotten etwas länger kochen lassen:
    20 Minuten/100°/Stufe 2.
    Nachdem du den Sojadrink zugegeben hast, kühlt die Suppe zu stark ab, deswegen nochmals kurz erhitzen, vielleicht 5 Minuten.
    Dann pürieren 1 Minute/Stufe 10.

    Wird die Suppe über die Banane gegossen?
     
    #2
  3. 08.02.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Hallo Regina,

    danke für die Hilfe. Habe sie nach deiner Umwandlung gemacht und ist super geworden. Meine Gäste waren begeistert.

    Die Bananen legt man mit einem Klecks Sauerrahm am Schluß als Deko in die Suppe.
    Echt super.

    Ganz lieben Dank
    Lia
     
    #3
  4. 16.07.09
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Lia,:cya:

    meine Tochter macht diese Suppe in den letzten 3 Wochen 2 x wöchentlich. Einfach sehr, sehr lecker. :p

    Wir lassen allerdings die Banane weg.

    Liebe Grüße
    Martina
     
    #4
  5. 17.07.09
    Lia1
    Offline

    Lia1

    Hallo Luna,

    danke für dein Feedback. Freut mich sehr dass euch die Suppe schmeckt. Bei mir ist das ein schnelles Essen nach dem Büro. Jetzt im Sommer - sofern es warm ist - mag ich allerdings Gaszpacho lieber. Der Ingwer wärmt bei mir immer sehr intensiv.

    lg
    Cornelia
     
    #5
  6. 17.07.09
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Hallo Cornelia,

    diese Suppe werde ich nächste Woche mal ausprobieren - denn erstes ist es hier total kalt und zweites soll Ingwer ja gegen die olle Schwangerschafts-Übelkeit total gut helfen! Vielen Dank für das Rezept!
    Katja
     
    #6
  7. 17.07.09
    Dixie
    Offline

    Dixie

    Hallo Cornelia,

    ich habe die Suppe genau nach deinem Rezept gemacht. Meiner Familie und mir hat sie supergut geschmeckt. Ich werde sie sicher noch ganz oft auf den Tisch bringen.

    Liebe Grüße

    Dixie
    proWIN-Beraterin
     
    #7
  8. 02.04.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Spaghetini,
    Kann ich den Sojadrink ersetzen?
    Mag den nicht=D
     
    #8
  9. 04.04.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Zuckerpuppe,

    ich habe die Suppe noch nicht gekocht.
    Aber vielleicht kannst du den Drink durch Sahne oder Milch ersetzen.
     
    #9
  10. 07.04.10
    Maunic
    Offline

    Maunic

    Hallo,:p

    meine Mutter macht immer Kokosmilch in die Suppe, vielleicht wäre da ja eine Alternative zum Sojadrink.

    Grüße,

    Maunic
     
    #10

Diese Seite empfehlen