Kartoffelgratin

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Barbara70, 16.11.02.

  1. 16.11.02
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Ich hab mal eine dringende Frage.

    Ich möchte nachher ein Kartoffelgratin zubereiten.

    Bei der herkömmlichen Zubereitung habe ich oft die Kartoffelscheiben statt in Wasser in einer Sahne/Milch-Mischung gekocht (super kalorienreich aber auch total lecker).

    Ich hab mir gedacht, wenn ich die Kartoffelscheiben in den Gareinsatz fülle und dann den Thermomix mit Sahne und Milch auffülle müßte es eigentlich auch gehen.
    Nur, welche Temperatur wähle ich??? :-O Varoma oder 100 Grad sind sicherlich zu viel, da brennt doch bestimmt die Sahne-Milch-Mischung an. :-?

    Was würdet ihr Experten mir empfehlen?! :oops:

    Ich warte sehnsüchtig auf eure Tipps. :roll:


    Gruß, Barbara
     
    #1
  2. 16.11.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Barbara,

    deine Idee ist interessant, doch das, was dann als Ergebnis rauskommt ist ja kein Kartoffelgratin, sondern Kartoffeln in Milch gekocht. Ein Gratin wird doch im Backofen gegart, oder bin ich da verkehrt? :-O
    In einer Auflaufform braucht man da ja max. 1/2 Liter Milch/Sahne, um die Kartoffeln im Gareinsatz IN der Milch zu garen brauchst du ja mindestens 1 - 1,5 Liter. Außerdem hast du recht, es brennt schnell an, denn es muß ja auch ca. 25-30 Min. garen. Und überbacken mit Käse wird es ja dann auch noch im Ofen, also braucht man so auch viel Strom.. :cry:
    Im blauen Kochbuch ist auf Seite 54 ein Rezept für Kartoffelauflauf bzw. Gratin und im neuen Kochbuch "Das schmeckt nach Urlaub" ist bei den französischen Rezepten auch ein Kartoffelgratin.
    So, mal sehen, was die anderen dazu sagen, oder ob jemand noch eine Idee hat, um bei dieser Kalorienbombe :lol: das Fett einzusparen.
     
    #2
  3. 16.11.02
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Natürlich müssen die Kartoffelscheiben dann noch zum Überbacken in den Ofen.

    Das leckere daran ist nur, daß die Kartoffeln halt statt in Wasser in der Milch/Sahne-Mischung gegart werden. =D

    Das Rezept aus dem blauen Kochbuch schmeckt uns nicht so, wie geht denn das Rezept aus dem Urlaubsbuch? Kannst Du es vielleicht hier posten.? :oops:

    Danke, Barbara
     
    #3
  4. 16.11.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Barbara,

    ich meinte eigentlich, daß rohe Kartoffeln in Scheiben in einer Milch/Sahne-Mischung gleich in der Auflaufform gegart werden, also nicht vorher in Wasser gekocht werden. So wie in dem folgenden Rezept:

    Kartoffelgratin

    1 kg Kartoffeln, schälen, Scheiben schneiden, salzen, pfeffern
    100 g Zwiebeln aufs lfd. messer fallen lassen, Stufe 5 und zusammen mit den Kartoffelscheiben in eine gebutterte Auflaufform geben.
    1-2 Knobizehen aufs laufende Messer fallen lassen, Stufe 5
    200 g Sahne
    200 g Milch
    1 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, 1/2 TL Muskat zufügen und 20 Sek./Stufe 3 mixen. Die Mischung über die kartoffeln geben und ca. 1 Std. bei 200° backen. Evtl. mit Alufolie abdecken.
     
    #4
  5. 16.11.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Noch mehr!!

    Ich habe noch was gefunden, was deiner Frage entgegenkommt:

    Kartoffelgratin II

    200 g Käse (Emmentaler, Gouda) 10 Sek./Stufe 4-6 zerkleinern,umfüllen
    750 g Kartoffeln, in Scheiben in den VAROMA legen
    500 g gemüsebrühe in den Topf geben, VAROMA aufsetzen und
    20-25 Min./VAROMA/Stufe 1 garen.
    Backofen vorheizen auf 200°. Auflaufform ausfetten.
    150 ml Milch mit 1 TL Gemüsebrühe (Instant) in die Form füllen und kurz vor Ende der Garzeit der Kartoffeln in den Backofen schieben.
    Die Kartoffeln aus dem VAROMA direkt in die Auflaufform geben, den Käse dazwischen und darüber streuen und 10-15 Min. überbacken.
     
    #5
  6. 18.11.02
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Andrea,
    das Rezept ist für Leute, die Probleme mit den Kalorien haben, vielleicht eine Lösung. Schmecken tut es uns aber definitiv mit direkt in Sahne gegarten Kartoffeln dreimal so gut. Und da sehe ich keine Alternative zum Backofen.
    Wir machen über das Gratin oft noch eine Lauch-Schinken-Mischung, die ich in wenig Fett oder mit durchwachsenem Speck in der Pfanne mache.
    Dann brauchen wir außer Salat auch keine weitere Beilage mehr.
    Guten Appetit wünscht euch die
    Regenbogenmama
     
    #6

Diese Seite empfehlen