Kartoffelklöße selbst gemacht

Dieses Thema im Forum "Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Strickliesel, 26.12.04.

  1. 26.12.04
    Strickliesel
    Offline

    Strickliesel

    Hallo an alle Knödelfans!

    Ich habe seit 4 Wochen meinen TM31 und bin ganz begeistert!

    Zu Weihnachten habe ich die fränkischen "grünen Klöße" im TM gemacht:

    2/3 rohe Kartoffel
    1/3 gekochte Kartoffeln
    das ist das Verhältnis, das man je nach Menge braucht.

    Zuerst werden 6 Kartoffeln geschält und ca 15 sec/8 gerieben
    Die geriebenen Kartoffeln in ein Geschirrhandtuch geben und ausdrücken, damit ein trockener Kartoffelteig entsteht.
    Danach habe ich 3 Kartoffeln geschält, ins Sieb eingelegt und Varoma/12Min/1 gar gekocht.
    Das Garwasser nicht wegschütten, sondern in einen Becher umfüllen.
    Jetzt die gekochten und die ausgepreßten, trockenen Kartoffeln in den TM geben, salzen und etwas Garwasser zugeben.
    In der Knödelküche wird jetzt dieser Teig "am Feuer geschlagen", wie man so schön sagt. Ich habe dafür den TM arbeiten lassen.

    60 Grad/2 1/2 Minuten/Stufe5
    Der Teig glänzt ein wenig und muss warm werden, dann ist er richtig.

    Wenn man die Kartoffeln nicht schwefelt, dann werden sie grün, daher der Name "grüne Klöße"
    Wer das nicht will, zündet einfach ein Schwefelhölzchen an.

    Viel Spaß beim Ausprobieren
    Karin
    :drinkers:
     
    #1
  2. 27.12.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Karin,
    habe gerade so :-O Augen gemacht.
    Wie war das ?? Habe ich das jetzt richtig verstanden??
    Ich stelle mich vor den Knödelteig und zünde ein Streichholz an, damit die Knödel nicht grün werden?? :-O :glasses7:

    Das habe ich jetzt auch noch nie gehört. Aber einen Versuch wäre es ja Wert. Da ich nur James habe, probiere ich es einfach mal. Was für Kartoffeln nimmst Du? Mehlige??
    Danke schon mal für Deine Antwort!
     
    #2
  3. 27.12.04
    Strickliesel
    Offline

    Strickliesel

    Hallo Reximama!

    Ja, das hast Du richtig verstanden.
    Aber es ist kein gewöhnliches Streichholz, sondern ein spezielles Schwefelhölzchen, das ist gelb und brennt nur an der Oberseite ab.

    Probiers mal aus!
    Ich lasse es immer weg, da Schwefel alle Vorräte an Vitamin B12 im Körper zerstört.

    Liebe Grüße
    Karin
     
    #3
  4. 27.12.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Karin,
    ich mußte ja gerade lachen :lol: , als ich mir das vorstellte, ich stehe mit einem Streichholz vor dem Knödelteig....

    Da muß ich erst mal auf Suche nach so einen "Hölzchen" gehen.
    Und was nimmst Du nun für Kartoffeln?????
     
    #4
  5. 27.12.04
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    Hallo Karin!

    Das mit dem Schwefelhölzchen versteh ich nun überhaupt nicht :oops: Anzünden und über den Teig halten, oder wie???

    Kochst Du die Klöße dann im Wasser, oder könnte man die im Varoma machen?
     
    #5
  6. 29.12.04
    Strickliesel
    Offline

    Strickliesel

    Hallo Schwubbel

    Ja, das Schwefelhölzchen steckt man in den Teig, zündet es oben an und wartet ca. 2 Minuten.
    Ich koche diese Art von Klößen im Wasser.
    Die Serviettenklöße habe ich letzte Woche im Varoma gamacht, die gelingen sehr gut, aber die Kartoffelklöße brauchen leider das Wassser.

    Viel Spaß beim Ausprobieren
    Karin
    Übrigens: Schwefelhölzchen gibt es in der Apotheke
     
    #6
  7. 21.12.08
    Petra1961
    Offline

    Petra1961 Inaktiv

    Kartoffelknödel selbst gemacht

    Hallo Karin
    meine Knödel sind vollends verkocht
    habe es aber genau nach anleitung gamcht!
     
    #7
  8. 08.10.09
    Lichtengel
    Offline

    Lichtengel Mamimutti

    Hallo Strickliesel,
    habe gerade deine Kartoffelklöße abgespeichert, denn die nächste Ente kommt bestimmt. Dann brauche ich keine Fertigpackung mehr. Danke dafür.
     
    #8
  9. 08.10.09
    maskotti
    Offline

    maskotti maskotti

    Hall, Strickliesel,

    Gibt es keine andere Möglichkeit statt Schwefelhözer, daß die Kartoffelknödeln nicht grau werden evtl. mit Natron oder so
    was ähnliches. (habe sowas in Erinnerung aus einem alten Kochbuch) Vielleicht weiß von Euch jemand Bescheid?

    Liebe Grüße, Gertrud
     
    #9
  10. 08.10.09
    latina
    Offline

    latina

    Hallo Gertrud,

    ein kleiner Schuss Essig zur rohen Kartoffelmasse soll angeblich gegen das Grauwerden der Knödel helfen. Habe es allerdings selbst noch nicht ausprobiert.

    Vielleicht versucht Du es ja mal und berichtest dann.
     
    #10
  11. 08.10.09
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hi,

    es gibt auch "Knödelhilfe". Die verhindert auch, dass die Kartoffel braun werden.
     
    #11

Diese Seite empfehlen