Kartoffelrösti

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Vegetarische Rezepte" wurde erstellt von Holly, 06.04.10.

  1. 06.04.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo zusammen,

    habe heute im Morphy nach diesem tollen Rezept http://www.wunderkessel.de/forum/be...les-kartoffelra-sti-fotos-beitrag-9-15-a.html die Rösti gemacht.

    Ich habe

    750 g Kartoffel
    1 Zwiebel
    30 g Butter
    1 Tl Salz
    0,5 Tl Pfeffer
    1 Tl Brühe

    ca 20sec/Stufe 5
    dann 6min/90°/Stufe1/Linkslauf

    Dann in den gefetteten Morphy geben und anbraten wählen.
    Ich habe so alle 10-15 min gewendet und insgesamt ca 45 min gebraten.War viel leichter als in der Pfanne.
     
    #1
  2. 06.04.10
    redlug
    Offline

    redlug

    Hallo Holly[​IMG]
    ... das sieht ja genial lecker aus, da krieg ich ja gleich [​IMG]

    Ist das der ganze Teig - also aus 750 Gramm Kartoffeln - 1 Rösti???
    Da ich auch noch Äpfel zum verwerten habe werde ich das diese Woche gleich mal nachkochen - mit Apfelmus dazu![​IMG]
     
    #2
  3. 06.04.10
    Thermo-Fee
    Offline

    Thermo-Fee

    Hallo Holly,
    das sieht ja Klasse aus. Hast Du alles auf einmal gebacken oder den Teig geteilt? Habe sie einmal in der Pfanne gebacken, geschmacklich sehr gut, aber sie kamen mir doch sehr fettig vor.

    Liebe Grüße
     
    #3
  4. 06.04.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Helga,

    ja ich hab die ganzen 750g aufs mal gebacken :)
    Du kannst es sicher auch auf zweimal backen dann sind sie halt dünner.
    Bei uns war es Beilage zu Geschnetzeltem.Die Rösti schmecken schon bissle anders als Kartoffelpuffer zu denen ich dann auch Apfelmus esse.

    Hallo Ingrid,

    in der Pfanne hab ich auch immer noch ziemlich Fett zugeben müssen damit sie nicht ansitzen.
    Den Morphy hab ich grad nur einmal eingepinselt und ich fand sie so auch besser :)
     
    #4
  5. 06.04.10
    redlug
    Offline

    redlug

    ... das hört sich doch toll an - ich mags nämlich auch nicht so "fettlastig"![​IMG]
    Den Rösti mach ich definitiv noch diese Woche[​IMG]
     
    #5
  6. 07.04.10
    redlug
    Offline

    redlug

    Hallo Holly,

    ich hab das Kartoffelrösti gleich heute ausprobiert:p (Heißt es eigentlich "das" Rösti oder "der Rösti"???[​IMG]

    Es hat super geschmeckt und das Beste: kaum Fett, kein verspritzter Herd und kein Gestank in der Küche[​IMG]

    Ich habe nur 450 Gramm Kartoffeln genommen und die Brühe weggelassen. Und es gab Apfelmus dazu!! LECKER:p:p:p

    [​IMG]

    [​IMG] Sterne für das einfache aber tolle Rezept sind unterwegs zu dir!
     
    #6
  7. 07.04.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Helga,

    du bist ja von der ganz schnellen Truppe :)
    Danke für die Sternle .
     
    #7
  8. 12.05.10
    4-Pünktchen
    Offline

    4-Pünktchen

    Hallo Holly,

    sag mal, wie hast Du die Rösti umgedreht bekommen? Habe gestern so was Ähnliches wie Kartoffelrösti gemacht, nur mit Zuchini statt Kartoffeln und die Umdreherei war zum Abgewöhnen. Der beigelegte Wender war zu klein und den ganzen Topf umzudrehen und die Rösti auf einen Teller gleiten zu lassen funktionierte auch nicht recht.

    Weißt Du Rat, oder eine andere Hexe vielleicht????
     
    #8
  9. 12.05.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo 4-Pünktchen,

    bei mir ging das recht gut auf einen Teller gleiten lassen und dann den Teller rumdrehn und wieder in den Topf plumsen lassen.
     
    #9
  10. 12.05.10
    4-Pünktchen
    Offline

    4-Pünktchen

    Hi Holly,

    vielleicht sind Kartoffelrösti etwas kompakter und halten besser zusammen als Zuchini. Ich werde mal bei Gelegenheit Dein Rezept probieren und meine Fähigkeiten als "Röstiwenderin" nochmal testen =D.
     
    #10
  11. 12.05.10
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo zusammen,

    da ich keinen Murphy habe würde mich interessieren ob es schon mal jemand im Backofen ausprobiert hat? Müsste doch auch funktionieren, oder? So ähnlich wie die superleckeren Backofenschnitzel.
     
    #11
  12. 12.05.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Purgilein,

    im Backofen hab ich es noch nicht ausprobiert aber wie im Originalrezept in der Pfanne auf dem Herd das wird auch superlecker :)
     
    #12
  13. 12.05.10
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Holly,

    lieben Dank für die schnelle Antwort. Möchte das Rezept so schnell wie möglich ausprobieren. Ich lieeebe Rösti.
     
    #13
  14. 12.05.10
    Nellie
    Offline

    Nellie

    Hallo
    Ich hab vor ein paar Tagen auch den Rösti ausprobiert, vom Geschmack her , echt lecker. Aber ich hatte auch das Problem mit dem Umdrehen!:confused:
    Erst hab ich es mit 2 Wendern versucht, ging gar nicht und anschließend dann der Versuch mit dem Teller. Dabei wollte er aber auch nicht im Ganzen bleiben ?! Am Ende war dann nur eine Seite angebraten und die andere Seite hell geblieben.
    Hat trotzdem geschmeckt , aber ich weiß auch nicht recht, ob ich das nochmal versuche... Vielleicht hab ich als Nordlicht aber auch einfach keine Ahnung vom Röstibraten !;)
     
    #14
  15. 12.05.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Nellie,

    vielleicht mit dem ersten wenden einfach länger warten so das die Oberfläche schon gut zusammenhält.
    Aber hauptsache es schmeckt oder?Mir sind die Rösti auch schon auseinandergebrochen.
     
    #15
  16. 13.05.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Purgilein,

    ich habe es auf dem Backstein probiert, klappt super.
     
    #16
  17. 14.05.10
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Regina,

    hört sich nicht schlecht an, hab aber leider keinen Backstein.
    Wie lange und bei welcher Temperatur hattest du das Rösti denn im Backofen?
     
    #17
  18. 14.05.10
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo,

    so ich mach grad wieder die Rösti.
    Habe die Masse in den Topf und dann beim ersten 10Minuten warten.
    Dann auf einen Teller gleiten lassen einen anderen Teller drauflegen und das ganz umdrehn,dann mit Hilfe eines Bratenwenders wieder in den Topf gleiten lassen.Das ganze 3mal wiederholen.
    Ging wirklich gut :)
    Hab nochmal Bilder in die Galerie.
     
    #18
  19. 14.05.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Purgilein,

    ich hatte das Rösti bei 200° etwa 35-40 Minuten im Backofen.
     
    #19
  20. 14.05.10
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Regina,

    dank dir. Werd ich so dann auch mal probieren :)
     
    #20

Diese Seite empfehlen