Kartoffelroulade

Dieses Thema im Forum "Rezepte Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von pebbels, 17.02.04.

  1. 17.02.04
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo,

    hier ein noch nicht umgeschriebenes Rezept für Kartoffelroulade.

    Kartoffelroulade

    1 kg Kartoffeln kochen, schälen, durchpressen und erkalten lassen.
    150 g Mehl
    1 Ei
    Salz und Pfeffer dazugeben und zu einem Kartoffelteig verarbeiten

    Anschließend 1 cm dick ausrollen

    350 - 400g Hackfleisch
    1 kleingehackte Zwiebel
    2 EL gehackte Petersilie
    1 - 2 Eier (je nach Grösse)
    20 g Butter (weich)
    2 - 3 EL Semmelbrösel
    Majoran, Salz, Pfeffer, Muskat (bzw. Gewürze nach Geschmack)
    diese Zutaten vermischen und auf den Kartoffelteig streichen und aufrollen.
    Dann 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden und in der Pfanne auf beiden Seiten goldbraun braten.

    Dazu passen Sauerkraut oder Salat

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hier die Teigvariante für alle die keine Zeit/Lust zum Kartoffel pellen haben (habe ich heute ausprobiert) =D

    500 g Quark mit
    4 Eiern verrühren

    1 Beutel Kartoffelpüreepulver (für 500 ml Flüssigkeit)
    sowie Salz, Pfeffer darunterrühren und ca. 10 min. quellen lassen

    Anschließend nur soviel Kartoffelmehl unterkneten, dass ein formbarer nicht mehr klebriger Teig entsteht (ca. 100 g)

    Den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen und wie oben weitermachen (füllen, rollen, braten)

    LG
    Pebbels
     
    #1
  2. 17.02.04
    Gina
    Offline

    Gina

    @ Peppels

    Welche Kartoffeln hast Du denn genommen, oder ist das egal ?

    Hast Du das Hackfleisch roh in die Rolle geschmiert oder muß man die Zutaten für die Fülle kurz anbraten ?

    Lg Gina
     
    #2
  3. 17.02.04
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Gina,

    Kartoffeln nehm ich immer die, die ich grad da hab (meistens vorwiegend festkochende), aber im Originalrezept ist keine bestimmte Sorte erwähnt.

    Das Hackfleisch wird nicht angebraten nur mit den übrigen Zutaten vermengt (ist dann wie Fleischpflanzerl-Teig) und dann auf die Kartoffelteig-Platte gestrichen.

    Wenn man dickere Fülle wünscht, Hackfleischmenge erhöhen (mach ich meistens - auch bei anderen Rezepten - so auf 300 - 400 g)

    LG
    Pebbels
     
    #3
  4. 17.03.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo pebbels,

    habe heute deine Kartoffelroulade gemacht und bin bei meiner Familie ganz groß rausgekommen :p . Mein Mann meinte nach dem Essen, dass die Surferei im Wunderkessel doch für etwas gut sei. Und die Kinder fragten tatsächlich wann es dieses Essen wieder gäbe :p . Nochmals vielen Dank für dein tolles Rezept.
    Liebe Grüße
    Ulli
     
    #4
  5. 17.03.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo pebbels,

    hast du zwischenzeitlich versucht, den Kartoffelteig im James zu machen?Ähm, geht alles auf einmal - 1 kg ist schon recht viel, nicht wahr?

    Würde mich mal interessieren, ob du's inzwischen abgeändert hast.

    LG
    Marlies
     
    #5
  6. 17.03.04
    Traube
    Offline

    Traube Inaktiv

    Hallo,

    ich habe letzte Woche auch die Kartoffelroulade ausprobiert.
    Doch leider war mein Kartoffelteig so gummiartig und klebrig, das ich ihn mit Müh und Not in eine Auflaufform bekam. Danach habe ich den Hackfleischbelag daraufgestrichen. Das mit dem aufrollen war nicht möglich.
    Geschmeckt hat's super lecker. Meine Gäste haben es dann in "ungerollte Kartoffelroulade" umbenannt.
    Ich vermute mal, das es daran lag, das ich mehlige Kartoffeln verwendet habe.
    Aber ich werde bald mal wieder einen neuen Versuch mit festkochenden Kartoffeln starten.

    Viele Grüße
    Traube
     
    #6
  7. 18.03.04
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Marlies,

    das letzte Mal habe ich das Rezept mit dem Püreepulver ausprobiert. War auch gut, aber etwas gummiartiger :wink: - ist halt eine Variante wenn´s mal ganz schnell gehen soll. Mit dem TM habe ich das Rezept bisher noch nicht gemacht (könnt ich aber bald mal wieder machen :-O =D ), von daher kann ich leider noch nichts zu den Mengen sagen.

    LG
    Pebbels
     
    #7

Diese Seite empfehlen